Jesus Christus

Der edle König und Hirte Israels und

Erlösungsweg zum ewigen Leben

Das Brot vom Himmel! (2.Mose 16:4)

Der Lehrmeister und seine Lehre der Gerechtigkeit!

10-Gebote-Gottes-Sabbat

Die letzten Tage der Endzeit haben 2014 begonnen!
Gottes letzte Warnung, der letzte und laute Ruf begann!

Die letzte Gnadenzeit, das letzte Werk Gottes und Christi steht bevor!
Der große Kampf, die weltweite Ausgießung des heiligen Geistes, die Verkündigung des Evangeliums Christi, die Erleuchtung der Erde durch Gottes Herrlichkeit, steht bevor und ist der letzte Abschnitt der Gnadenzeit, der jedem Menschen dieser Welt gewährt wird! Es wird keine zweite Gnadenzeit oder Bewährung für dich geben! Jeder Mensch muss sich entweder für Jesus oder Satan entscheiden. Kein Mensch kann sich dem entziehen, sondern muss Stellung beziehen, ob er will oder nicht! Danach gibt es keine Möglichkeit zur Umkehr, oder Bekehrung, oder Umerziehung oder Rettung!
Der vom Himmel gesandte bevollmächtigte Bote ruft:
Geht aus der Hure Babylon heraus, mein Volk, damit ihr nicht ihrer Sünden teilhaftig werdet und nicht von ihren Plagen empfanget! Es steht in der Offenbarung 18:1-4 geschrieben.

Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen!

Gott JHWH gebot und gebietet erneut die Hure Babylon zu verlassen!

Deshalb senden der alleinige Gott JHWH, unser himmlischer Vater und sein geliebter Sohn Jesus Christus, unser himmlischer Bruder, für die letzten Tage der Endzeit zum letzten Mal neues Licht und die Lehre der Gerechtigkeit auf den Heimatseiten Jesus Christus – Erlösungsweg zum ewigen Leben und Botschaften an das Volk Gottes.

Freut euch!
Gott und sein Sohn Jesus werden bald weltweit wirken und ihr Volk sammeln!

Gott, unser himmlischer Vater und sein geliebter Sohn Jesus sandten Botschaften, um sich zu offenbaren und für ihr letztes weltweites Wirken anzukündigen, damit die Wasser, Völker, Scharen und Nationen ihre Herzen sorgfältig erforschen, anfangen, nach der Wahrheit zu suchen, die heilige Schrift (Bibel) studieren, umkehren, Buße tun, die neue gegebene Wahrheiten durch die heilige Schrift prüfen, um Vergebung bitten, auf Gott und seinen Sohn Jesus vertrauen, sich auf ihr weltweites Wirken und Sammeln der Schafe, ihres wahren Israels, wie unter Mose, vor der Wiederkunft Jesu vorbereiten und ihnen ins ewige Leben folgen.

Gott Vater und sein geliebter Sohn Jesus werden sehr bald, durch ihren gesandten Boten, wie bei Mose, in die Welt kommen, warnen, rufen, tadeln, das Evangelium Christi verkünden, aus der Hure Babylon herausrufen und führen, ihr Volk Israel sammeln, die Erde erbeben lassen, den letzten großen Kampf gegen Satan und sein Heer kämpfen und, – wie Johannes, der Täufer, die erste Ankunft vorbereitete – die Wege für die Wiederkunft Jesu vorbereiten und – wie Mose das Volk ins irdische Kanaan führte – das Volk in das himmlische Kanaan führen.

Warnende Beispiele für Gottes letztes Werk!

Sehet zu, wachet und betet! Denn ihr wisset nicht, wann die Zeit da ist. Es ist wie bei einem Menschen, der verreiste, sein Haus verließ und seinen Knechten Vollmacht gab, einem jeden sein Werk, und dem Türhüter befahl, daß er wachen solle: so wachet nun, denn ihr wisset nicht, wann der Herr des Hauses kommt, ob am Abend oder zur Mitternacht oder um den Hahnenschrei oder am Morgen; auf daß nicht, wenn er unversehens kommt, er euch schlafend findet. Was ich aber euch sage, das sage ich allen: Wachet! Markus 13:33-37
Bist du bereit?

Warum kommt Gottes Gericht über diese Welt?

Satan schuf in dieser Welt sein System und seine Regierung – worin der Mensch auf jedem erdenklichen Weg in die Sünde geführt und unter der Sünde gehalten wird –, die die Konsequenzen des Ungehorsam, der Trennung von Gott und Rebellion gegen Gott bezeugt und dem ganzen Universum als abschreckendes Beispiel und Schutz für die Ewigkeit dient. Und da die Menschen den wahren Gott nicht suchen, Gott nicht vertrauen, auf Gott nicht hören, sondern tun und glauben, was sie wollen, gesetzlos leben, Gottes 10 Gebote übertreten/brechen und vom wahren Glauben abgefallen sind (2.Thessalonicher 2:3), trotz der Warnungen Gottes nicht umkehren, sondern weiterhin lieber ihrem Willen und den Einflüsterungen Satans folgen, weiterhin die heilige Schrift, Gottes 10 Gebote und Naturgesetz ablehnen und übertreten, ziehen sich Gott Vater und sein Sohn Jesus zurück und überlassen diese Menschen Satan, der all die Unwetter, Katastrophen und Unglücke über sie bringt.

Für all die Unwetter, Katastrophen und Unglücke ist nicht der Klimawandel verantwortlich, sondern Satan, die abgefallenen Boten/Engel und ihre weltlichen Sklaven!

Die 6 Tage – 6000 Jahre (2.Petrus 3:8) – der Werke sind um (2.Mose 20:9-10) und unser himmlischer Vater und sein geliebter Sohn Jesus Christus beschlossen, wie in Jesaja 24:1-6 prophezeit, all den Gräueln dieser Welt ein Ende zu machen (Apostelgeschichte 17:30-31). Deshalb haben sie durch ihre persönlichen Botschaften an das Volk Gottes ihr letztes und weltweites Werk, wie unter Mose, angekündigt und ihre Knechte gesandt, um die Geladenen zur Hochzeit zu rufen (Matthäus 22:1-14), damit das teuer erkaufte Israel den siebenten Tag, das siebentausendste Jahr, die 1000-jährige (Offenbarung 20:2-7) Sabbatruhe (Hebräer 4:9), mit seiner himmlischen Familie im himmlischen Reich feiert.

Möchtest du ewiges Leben?

… denn durch das Gesetz kommt Erkenntnis der Sünde. Römer 3:20

Wie nun, sollen wir sündigen, weil wir nicht unter dem Gesetz, sondern unter der Gnade sind? Das sei ferne! Römer 6:15

 … Aber die Sünde hätte ich nicht erkannt, außer durch das Gesetz; … denn ohne das Gesetz ist die Sünde tot. Römer 7:7-8

So ist nun das Gesetz heilig, und das Gebot ist heilig, gerecht und gut! Gereichte nun das Gute mir zum Tode? Das sei ferne! Sondern die Sünde, damit sie als Sünde erscheine, hat mir durch das Gute [Gottes 10 Gebote] den Tod bewirkt, auf daß die Sünde überaus sündig würde durch das Gebot. Römer 7:12-13

… der Stachel des Todes ist die Sünde, die Kraft der Sünde aber ist das Gesetz. 1.Korinther 15:56

Und wenn jener [heilige Geist] kommt, wird er die Welt überzeugen von Sünde und von Gerechtigkeit und von Gericht; von Sünde, weil sie nicht an mich glauben; Johannes 16:8-9

10-gebote-unter-der-lupe
klicke auf die Lupe und prüfe dich!

Bist du frei oder immer noch ein Sklave Satans?
Was bedeutet Freiheit oder Freisein?

Was kommt bis zur Wiederkunft des Herrn Jesus Christus auf diese Welt zu?

Jesus Christus kommt bald! Suche nach der Wahrheit!

Sind dir deine Sünden zu groß und deine Vergangenheit zu finster, um deinen Vater um Vergebung zu bitten?

Die Gnade in Gottes Herzen ist aber größer als all die Sünden deiner Vergangenheit!

Denn Gott, dein himmlischer Vater, ist Liebe!

JHWH ist geduldig und von großer Barmherzigkeit; er vergibt Missetat und Übertretungen … 4.Mose 14:18
(Psalm 86:15, Psalm 145:8-9, Daniel 9:9, Joel 2:13)

Gott Vater zu nennen, ist ein Zeichen der Liebe.
(Römer 8:15, Galater 4:6)

Der Herr Jesus gibt uns das Vorrecht, den unermesslichen Gott unseren Vater zu nennen. Wenn du diesen Namen im Gespräch zu Gott, deinem himmlischen Vater nennst, ist das ein Zeichen deiner Liebe und deines Vertrauens zu ihm und ein Pfand seiner Beziehung und Verwandtschaft mit uns.

Gott im Gebet Vater zu nennen, ist Musik in Vaters Herzen!

Jeder, der Gottes 10 Gebote und Sabbat bricht, also sündigt, erhält kein ewiges Leben, sondern den ewigen Tod!

Wer die 10 Gebote und den Sabbat (Samstag) bricht und immer noch sündigt, wird entweder während der letzten sieben Plagen oder spätestens bei der Wiederkunft Jesu – durch seine Herrlichkeit – sterben!

Erst ein neues Herz und ein neuer Geist ermöglichen dem Menschen, die 10 Gebote zu halten, nicht mehr zu sündigen und den Charakter Jesu zu besitzen. Erst wenn der Mensch diese Bedingungen erfüllt, wird er die Wiederkunft Jesu erleben und einen vollkommenen heiligen Körper bekommen, um seinen Gott ewiglich mit seiner ganzen Seele, mit seinem ganzen Herzen und mit aller seiner Kraft zu lieben!

Hast du ein neues Herz und einen neuen Geist von Gott?
Wer noch sündigt, wird die Wiederkunft Jesu nicht überleben!
Wer sündigt, der kennt die Wahrheit nicht, den hat sie nicht befreit!
Ist das Gesetz Gottes oder das Gesetz der Sünde dein Herr?

Warum ließ Gott die Sünde zu?

Es gibt nur einen Weg zu Gott!
Allein durch Jesus Christus kommt der Mensch zum himmlischen Vater, weil allein Jesus Christus der Erlösungsweg zum ewigen Leben ist!

Checkliste für den Pass nach Hause – Jesu sündenfreien Charakter – und ewiges Leben!

Der König und Fürst Jesus kommt bald!
Lebst noch du oder, wie in jedem wiedergeborenen Menschen, Jesus und bist vollkommen, heilig und rein wie er?

Wer in ihm (Jesus Christus) bleibt, sündigt nicht; wer sündigt, hat ihn nicht gesehen und nicht erkannt. 1.Johannes 3:6
Lebst du in Jeschua und sein heiliger Geist in dir?

Lebst, liebst, lehrst, glaubst und bist du gerecht wie der Fürst und König Jeschua?
Sündigst du, wie Jeschua, nicht?
Hältst du, wie Jeschua, aus Liebe zu deinem himmlischen Vater die 10 Gebote?
Bist du so, wie der König Jeschua in dieser Welt war, vollkommen, heilig und rein?

Der König Jesus, der Christus kommt bald!
Liebst und hältst du, wie Jesus Christus und jeder wiedergeborene Mensch, die 10 Gebote und sündigst nicht?

Denn dies ist die Liebe Gottes, daß wir Seine Gebote halten, und Seine Gebote sind nicht schwer; 1.Johannes 5:3
Befähigt dich, wie jeden wiedergeborenen Menschen, Jeschua’s heiliger Geist und Liebe, den Willen seines Vaters zu tun, seinen Vater vom ganzen Herzen zu lieben, seines Vaters 10 Gebote zu lieben, zu halten und wie Jeschua gerecht zu leben, zu lieben und nicht mehr zu sündigen?

Bereit für die Wiederkunft Jesu?
Trägst du, wie jeder wiedergeborene Mensch, ein weißes Kleid der Gerechtigkeit, das Kleid des heiligen Charakters Jesu Christi?

Ich rate dir, von mir Gold zu kaufen … und weiße Kleider, damit du dich bekleidest und die Schande deiner Blöße nicht offenbar werde und Augensalbe ... Offenbarung 3:18
Fällt es dir schwer und unmöglich, Gottes 10 Gebote zu halten und mit dem täglichen Sündigen aufzuhören?

Oder schrieb dir der heilige Geist Jesu das Gesetz seines Vaters in dein Herz und ermöglicht dir, die 10 Gebote zu halten, nicht mehr zu sündigen, das Schwere und Unmögliche zu tun und so wie der Gerechte zu leben?

All das erfüllt Jesu heiliger Geist in seinen Jüngern zu 100 %!

„Gehorsam ist der Prüfstein der Jüngerschaft. Durch Halten der Gebote beweisen wir die Echtheit unseres Bekenntnisses zur Liebe. Wenn die Lehre, die wir annehmen, die Sünde im Herzen tötet, die Seele von ihren Flecken reinigt, Frucht der Heiligkeit hervorbringt, dann wissen wir, daß es sich um die Wahrheit Gottes handelt. Wenn Wohltat, Güte, Zartgefühl, Mitgefühl aus unserem Leben leuchten, wenn die Freude am rechten Wandel in unseren Herzen lebt, wenn wir Christus und nicht uns selbst erhöhen, dann dürfen wir der rechten Glaubensrichtung gewiß sein. „An dem merken wir, daß wir ihn kennen, wenn wir seine Gebote halten.“ 1.Johannes 2,3.“
Ellen G. White, Das bessere Leben (1978), S. 121

Warum kam der himmlische Fürst Jesus Christus und starb für dich?

Damit der Mensch wegen seiner Sünden den ewigen Tod oder durch die Befreiung von aller Sünde ewiges Leben bekommt?

Warum, meinst du, gab Jesus Christus sein Wesen, Leben und seine Stellung auf, verließ sein innig geliebtes zu Hause, das Reich, die anderen 99 – nicht in Sünde gefallenen – Welten, seinen Vater, seine Freunde und Geschwister, kam in diese Welt, kämpfte über 33 ½ Jahre gegen das Böse und die Sünde, brachte zum Schluss sein Opfer und starb qualvoll?

Damit der Mensch weiterhin durch seine Sünden von Gott getrennt bleibt und der Glaube ihn rettet oder damit er durch Jesu heiligen Geist endlich von der Sklaverei der Sünde befreit wird, die Früchte des wahren Glaubens hervorbringt und mit Gott eins ist?

Der Lohn des Sünders ist kein ewiges Leben, sondern ewiger Tod!

Kein Mensch, der die 10 Gebote bricht und immer noch sündigt, keine Sünde, nichts Unheiliges, Sündiges, Böses oder Unreines wird das Reich Gottes betreten! Nichts desgleichen!

Deshalb muss der Mensch von der Sünde, die ihn von Gott trennt, befreit werden, damit er anstatt des ewigen Todes ewiges Lebens bekommt.

Damit der Mensch weiterhin ein Sklave der Sünde bleibt oder damit er von seiner Sklaverei der Sünde frei wird?

Was trennt den Menschen von Gott?
Die Sünden!

Was muss demnach zur Vereinigung mit Gott verschwinden?
Die Sünden!

Warum ist Jesus gestorben?
Jesus starb nicht, damit der Mensch weiter sündigen darf und von Gott getrennt bleibt, sondern um seinem Volk einen neuen Geist und ein neues Herz zu geben, damit das Volk aufhört, die 10 Gebote zu brechen und zu sündigen, mit Gott wieder vereint wird, seinen Gott, mit seiner ganzen Seele, mit seinem ganzen Herzen und mit aller seiner Kraft lieben kann.

Deshalb hält jeder wahre Christ aus Liebe zu Gott und seinem Sohn Jesus die 10 Gebote und hörte, durch Jesu heiligen Geist, auf zu sündigen!

Diese Früchte erbringt der Mensch als Beweis, weil der Vater und Jesus ihn bewohnen, er von neuem geboren, ein Kind Gottes ist und den heiligen Geist besitzt!

Wer ist dein Herr und beherrscht dich?
Das Gesetz Gottes und die 10 Gebote oder das Gesetz des Feindes und der Sünde?

Weil es nur einen Weg zu Gott gibt!
Allein durch Jesus Christus – Erlösungsweg zum ewigen Leben – bekommt der Mensch ewiges Leben!

Gottes 10 Gebote gelten von Anbeginn bis in alle Ewigkeit!

Gab Jesus neue Gebote? Befreit der Tod Jesu, die Gnade oder die heilige Schrift vom Halten der 10 Gebote?

Konnte Jesus Christus neue Gebote geben, wenn er sagte, dass er nicht zum Auflösen kam, nicht ein Jota noch ein einziges Strichlein vom Gesetz vergeht und ehe würden Himmel und Erde vergehen, bevor ein Strichlein oder Jota fällt?

Kann ein Mensch durch das Halten der 10 Gebote aus der Gnade fallen, wenn Jesus in Matthäus 19:17 gebot, sie zu halten und die heilige Schrift sagt, dass die Liebe zu Gott, das Halten der 10 Gebote ist?

Können Matthäus 22:36-40, Römer 7:6, 10:4, Galater 4:10, Kolosser 2, eine andere Schriftstelle oder die Gnade, die 10 Gebote beenden, wenn Jesus sagte, dass das Halten der 10 Gebote die Bedingung fürs ewige Leben ist (Matthäus 19:17)?

Ist es Wahrheit oder Lüge, dass der Mensch vom Halten der 10 Gebote befreit wäre, wenn der liebe Gott seinen Kindlein die 10 Gebote in ihre neuen Herzen schreibt?

Satan schafft Gottes Gesetz, durch seine Hure Babylon (Papsttum, Römisch-Katholische-Kirche) und alle, die die Ungültigkeit, das Nichthalten oder die Abschaffung der 10 Gebote verkünden, in dieser Welt ab!
Gesetz Gottes ist aber unveränderlich!

Die Hure Babylon (Papsttum und Römisch-Katholische-Kirche) änderte Gottes Gesetz der 10 Gebote!

Die Hure Babylon (Papsttum, Römisch-Katholische-Kirche) löschte das zweite Gebot und verlegte das vierte Gebot vom Sabbat auf den Sonntag und nennt es das Malzeichen ihrer Autorität! Dieser Wein der Unzucht verführt die Menschen zur Übertretung der 10 Gebote, zur Sünde!

Die Hure Babylon rechtfertigt die Änderung der 10 Gebote nicht mit der heiligen Schrift (der Bibel), sondern allein durch ihr Gesetz namens Katechismus! Sie änderte Gottes Gesetz und stellt ihr Gesetz Katechismus, das voller Irrlehren und Widersprüche ist, über Gottes Gesetz und die heilige Schrift (die Bibel), weil sie nicht auf Petrus und erst recht nicht auf den Felsen Jesus baut, sondern auf Satan!

Das im Himmel Begonnene, führt Satan, durch seine Hure Babylon (Papsttum, Römisch-Katholische-Kirche) und ihre Töchter (weltliche Kirchen, Freikirchen, Ökumene und Religionen), die, wie ihr Vater, der Teufel, Gottes Gesetz hassen, brechen und nach Wegen suchen, Gottes Gesetz und 10 Gebote zu verändern und abzuschaffen, auf der Erde fort.

Wie Satan, erhalten auch all seine Nachfolger, die wie er das Gesetz Gottes und die 10 Gebote verändern, abschaffen und brechen kein ewiges Leben, sondern den zweiten und ewigen Tod im Feuersee!

Gottes Sabbat gilt von Anbeginn bis in alle Ewigkeit!

Malzeichen-das-Tieres-Sonntag-Hure-Babylon-Römisch-Katholische-Kirche
Offenbarung 18:8

Die Römisch-Katholische-Kirche machte den Sonntag zu ihrem Malzeichen!

Die Hure Babylon (Papsttum, Römisch-Katholische-Kirche) verlegte das vierte Gebot vom Sabbat, dem siebenten Tag am Samstag, auf den ersten Tag am Sonntag.

So wurde es in Daniel 7:25 prophezeit und erfüllt!

Der Papst Johannes Paul II. schrieb in seinem Buch „Dies Domini“ unter Punkt 27, dass die Kirche den „Tag der Sonne“ (Sonntag), zum Herrentag christianisierte. Die Gläubigen sollen jedoch von der Anbetung des Gottes der Sonne, durch die Feier des Herrentages, auf Christus, die wahre „Sonne“ gelenkt werden.

Kurz gesagt, die Römisch-Katholische-Kirche nutzt am Sonntag denselben Sonnenkult zur Anbetung des Gottes der Sonne. Damit es den Gläubigen jedoch nicht so auffällt, nennt man den Sonnenkult heute den Herrentag und stellt nicht mehr den Gott der Sonne, sondern Jesus in Vordergrund.

Das widergöttliche Buch Katechismus bestätigt unter Kurztexte 2174, 2175, 2180, 2189, 2190, 2192 das eingesetzte Zeichen des Tieres am Sonntag, anstelle des biblischen Sabbats am Samstag.

Diese Gräuel verführen die Menschen zur Sünde, zur Übertretung der 10 Gebote.

Die Römisch-Katholische-Kirche änderte die 10 Gebote Gottes!

Der-Sabbat-das-ewige-Siegel-Gottes
ewiger Sabbat!

Gott Vater segnete, heiligte und machte den Sabbat zu seinem ewigen Zeichen!

Ruhte Gott am 7.Tag (Sabbat) oder am 1.Tag (Sonntag)?
Segnete und heiligte Gott den 7.Tag (Sabbat) oder den 1.Tag (Sonntag)?
Ist der 7.Tag (Sabbat) oder der 1.Tag (Sonntag) Gottes Tag?
(1.Mose 2:2-3, 2.Mose 20:8-11)

Der Samstag – Sabbat – der siebente Tag, ist der Tag Gottes!

Gott JHWH ruhte am siebenten Tag (Samstag) und nicht wie die Welt am ersten Tag (Sonntag) oder anderen Tagen!

Gott JHWH segnete und heiligte den siebenten Tag (Samstag) und nicht den ersten Tag (Sonntag) oder andere Tage!

Der Sabbat findet am siebenten (Samstag) und nicht am ersten Tag (Sonntag) oder anderen Tagen statt!

Allein der Sabbat ist das ewige Zeichen zwischen Gott und seinem Volke, woran man erkennt, dass Gott sein Volk heiligt!

Der Herr Jesus, der Christus und seine Jünger ruhten nach ihrer Gewohnheit am Sabbat (Samstag), dem siebenten Tag!

Im alten Bund schrieb Gott Vater seinen heiligen Sabbat auf die Steintafeln. Im neuen Bund schreibt diesen sein Sohn Jesus auf die fleischernen Tafeln der Herzen seiner Jünger (2.Korinther 3:3). Dies beweist seine ewige Unveränderlichkeit und Gültigkeit!

Im alten Bund schrieb Gott Vater seine heiligen 10 Gebote – gesegneter und heiliger Sabbat inbegriffen – auf die Steintafel (2.Mose 31:18). Im neuen Bund schreibt sein Sohn Jesus die 10 Gebote – Sabbat inbegriffen – auf die fleischernen Tafeln der Herzen seiner Jünger. Gott bewahrt die Steintafel mit seinen 10 Geboten in der Bundeslade seines himmlischen Heiligtums bis zum heutigen Tag (Offenbarung 11:19). Gottes Handlungen beweisen die ewige Unveränderlichkeit und Gültigkeit der ewigen 10 Gebote und des ewigen Sabbats (1.Johannes 5:3, Offenbarung 14:12)!

Jesus Christus sein Glaube gilt von Anbeginn bis in alle Ewigkeit!

Wer ist ein Christ und wer ist ein Namenschrist?

Wem folgt ein Christ? Wie und wem glaubt ein Christ? Welche Früchte trägt ein Christ und Freund Jesu? Sündigt ein Christ und bricht er die 10 Gebote? Muss ein Christ die 10 Gebote halten? Wenn nennen Gott Vater und sein Sohn Jesus einen Christen? Wer ist ein wahrer Jude? Wer gehört zu Gottes und Christi Israel? Wer und wo ist das wahre Israel Gottes?

Wer ist Israel?
Wer ist ein Christ und wer nicht?
Botschaft an das Volk Gottes – Wer ist ein Christ?

Ist es egal, was man glaubt oder ist es wichtig?

Genügt zur Rettung allein der Glaube, Hauptsache er kommt von Herzen oder sogar Römer 10:9?

Sind dir die Lehren, Säulen und Grundregeln Jesu Glaubens bekannt?
Denn nur zu sagen, ich glaube, genügt aber nicht!
Warum sündigt der Mensch?

Ist es egal, was ein Mensch glaubt oder überlebenswichtig?

Kein Gott all der weltlichen Kirchen, Freikirchen, Synagogen, Moscheen und Religionen, kann einem Menschen einen neuen Geist und ein neues Herz schenken, einen Menschen in dieser Welt von all seinen Sünden befreien, ihm ermöglichen, die 10 Gebote zu halten, nicht mehr zu sündigen und heilig zu leben!

Ob der dreieinige oder dreifaltige Gott, Gott Jesus, Gott heilige Geist, Gott Satan, Gott Allah, Gott Odin, Gott Vishnu oder all die anderen Götter dieser Welt, können diese Wunder nicht tun.
Dazu sind sie ALLE nicht fähig, weil sie keine Götter sind!

Nur ein einziger Gott kann dieses Wunder vollbringen!
Gott JHWH, der himmlische Vater von Jesus!

Deshalb ist ein Glaube ohne gerechte Werke tot!
(Jakobus 2:20, 2:24, 2:26)

Wie und wann wiedergeboren/von neuem geboren?

Satan existiert seit über 6000 Jahren, jedoch nicht bis in alle Ewigkeit!
Hüte dich, denn er geht umher, wie ein brüllender Löwe und sucht Opfer!

Wer glaubt, Satan existiert nicht, der wird von Satan beherrscht und ist sein Sklave!

„Satan hat Freude daran, wenn man seine Existenz leugnet, ihn als Einbildung abtut und keine Wahrheit über ihn erfährt, damit er die Unwissenheit der Menschen zu seinem Vorteil nutzen kann. Es kommt ihm sehr gelegen, wenn die Menschen ihn als ein Tier oder Wesen mit Hufen, Schwanz und Hörnern präsentieren. Sprüche wie: „Es gibt keinen Teufel“, sind seine Lügen, die heute sehr gerne Gehör finden. Verführte Menschen, die meinen, dass Satan überhaupt nicht existiere, macht er zu seinen Sklaven und wirkt durch diese zum Großen. …

Satan ist dein Feind, der nicht will, dass du die Wahrheit erkennst, das Geschenk des ewigen Lebens erhältst und er deshalb die Welt mit Lügen vollstopfte, weil er sich seit seiner Rebellion gegen Gott, den geliebten himmlischen Vater und seinen geliebten Sohn Jesus schwor, so viele Menschen wie möglich mit in den ewigen Tod zu reißen und alles dafür zu tun, damit der Mensch den Weg, die Wahrheit und das Leben nicht findet und erhält. …  Nun wirst du dich fragen: Und warum leide ich und kann so vieles in der Welt nicht ertragen? …

Weil dir dein Feind, sein Geist, seine Stellung, seine Versprechungen, wie er war, wie er wurde und welche Regierung er aufrichtete, nicht bekannt sind. Weil du nicht erkennst, erlebst, fühlst und erleidest, was er in den Menschen tut, dass und wie er den Glauben verdrehen und stehlen kann, wie er sich vorstellt, wie er vorgeht, für wen und wofür er sich ausgibt, wie er sich heranpirscht, dass und wie er den Menschen seine Gedanken eingibt, dass und wie der Mensch blind seinen Einflüsterungen folgt.“
Botschaft an das Volk Gottes – Woher kommt all das Übel, warum leidest du?

Satan lebt, ist wunderschön, sehr intelligent und mächtig!

Wenn der Mensch meint, er könnte gegen Satan und seinen Geist etwas ausrichten, dann beweist er seine Unwissenheit und seinen Hochmut.

Satan nutzt die Unwissenheit der Menschen schamlos aus und erscheint ihnen mit seinen abgefallenen Boten/Engeln als Gott, Jesus, verstorbene Verwandte, Außerirdische, frühere Persönlichkeiten usw. All diese Macht haben sie und können jede Gestalt annehmen, jede Stimme imitieren und von Dingen berichten, die schon tausende Jahre vergangen sind und dasselbe mehrmals hintereinander tun. Sie haben Macht, Menschen Visionen und Träume zu geben. Sie erscheinen in menschlicher Gestalt, aber auch in Engelsgestalt.

Würde Satan den Menschen in seinem vollen Licht erscheinen, würden sie geblendet werden und es nicht ertragen. Deshalb erscheinen sie den Menschen in erträglicher Gestalt und im erträglichen Licht. Und da der Mensch die Macht Satans und der abgefallenen Boten/Engel und ihre Täuschungen nicht kennt, nicht weiß, wozu sie imstande, wie unbarmherzig, hinterlistig, weise und intelligent sie sind, verfahren sie mit den so schwachen Menschen nach Belieben, wie es ihnen gefällt und Gott es zulässt.

Suche bei Gott und seinem geliebten Sohn Jesus nach der Wahrheit, aber nicht in den weltlichen Kirchen, Freikirchen, Synagogen, Gemeinden, Religionen und all den anderen Glaubensrichtungen, sonst wird dich Satan mit in den ewigen Tod verführen!

Satan, der Drache, die Schlange, der Teufel!

Früheres ist eingetroffen und Neues verkündige ich!

Es steht geschrieben:

Siehe, das Frühere ist eingetroffen, und Neues verkündige ich euch; ehe es eintritt, lasse ich es euch hören. Jesaja 42:9 

Nein, Gott, JHWH tut nichts, er offenbare denn sein Geheimnis seinen Knechten, den Propheten. Amos 3:7

Das Gleiche sagte auch mein geliebter Sohn Jeschua:

Jetzt sage ich es euch, ehe es geschieht, damit, wenn es geschehen ist, ihr glaubet, daß ich es bin. Johannes 13:19

Und nun habe ich es euch gesagt, ehe es geschieht, damit ihr glaubet, wenn es geschieht. Johannes 14:29

Das Gleiche tue ich durch meinen Boten, – den ich zu euch sandte und sehr bald im Großen und in Vollmacht senden werde – und durch die Lehren der Gerechtigkeit auf den Seiten Botschaften an das Volk Gottes und Jesus Christus – Erlösungsweg zum ewigen Leben.

Gott JHWH, euer himmlischer Vater, offenbarte euch seinen Plan und sagte es euch, ehe es geschieht, damit ihr glaubt, wenn es geschieht und ihr glaubt, dass ich bin, der ich bin. Denn es steht geschrieben:

Und Er hat gegeben etliche zu Aposteln, etliche zu Propheten, etliche zu Evangelisten, etliche zu Hirten und Lehrern, um die Heiligen zuzurüsten für das Werk des Dienstes, zur Erbauung des Leibes Christi, bis daß wir alle zur Einheit des Glaubens und der Erkenntnis des Sohnes Gottes gelangen und zum vollkommenen Manne werden, zum Maße der vollen Größe Christi; damit wir nicht mehr Unmündige seien, umhergeworfen und herumgetrieben von jedem Wind der Lehre, durch die Spielerei der Menschen, durch die Schlauheit, mit der sie zum Irrtum verführen, sondern daß wir, wahrhaftig in der Liebe, heranwachsen in allen Stücken in ihm, der das Haupt ist, Christus, von welchem aus der ganze Leib, zusammengefügt und verbunden durch alle Gelenke, die einander Handreichung tun nach dem Maße der Leistungsfähigkeit jedes einzelnen Gliedes, das Wachstum des Leibes vollbringt, zur Auferbauung seiner selbst in Liebe. Epheser 4:11-16

Jede Schrift ist von Gottes Geist eingegeben und nützlich zur Belehrung, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit, damit der Mensch Gottes vollkommen sei, zu jedem guten Werke ausgerüstet. 2.Timotheus 3:16-17

„Alle Arten von Gaben sind erforderlich, um ein vollkommenes Ganzes in der Bruderschaft unter den Menschen herzustellen, und Christi Gemeinde besteht aus Männern und Frauen verschiedener Anlagen, aus allen Ständen und Klassen. Gott hat nie beabsichtigt, daß menschlicher Stolz das auflösen sollte, was er in seiner Weisheit eingerichtet hat — die Verbindung der verschiedensten Gemüter und Gaben zu einem vollständigen Ganzen. …

Das Wohl der verschiedenen Gesellschaftsklassen ist unauflöslich als Ganzes verbunden. Wir sind alle zu dem einen großen Gewebe der Menschheit zusammengewebt, und wir können ohne Nachteil zu erleiden, eins dem andern nicht die Teilnahme entziehen. Fehlt diese gemeinschaftliche Teilnahme und Zuneigung, so ist es unmöglich, einen gesunden Einfluß in der Gemeinde aufrechtzuerhalten.“
Ellen G. White, Diener des Evangeliums (1918), S. 298

So habe ich bin, der ich bin, der Gott JHWH, der Gott und Vater meines Sohnes Jesus, der Gott eurer Väter, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks und der Gott Jakobs gesprochen!

Wenn du die Worte dieser Seite liest, dann stehe ich vor der Tür deines Herzens und klopfe an, denn ich liebe dich und will dich retten. Ein auf Sand gebauter Glaube befreit nicht von der Sklaverei der Sünde und dem Tod, sondern erntet den Tod. Und da ich dich liebe, kam ich, um dir deine Sünden aufzuzeigen, sie beim Namen zu nennen, damit du sie erkennst, wenn du willst, lässt, umkehrst und nicht stirbst, sondern mit mir ewig lebst!

„Der „treue Zeuge“ erklärt: „Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an.“ Offenbarung 3,20. Jede Warnung, Zurechtweisung und dringende Aufforderung, die im Worte Gottes oder durch seine Boten ausgesprochen wurde, ist ein Anklopfen an der Tür des Herzens. Es ist die Stimme Jesu, die um Einlass bittet. Mit jedem Klopfen, das unbeachtet bleibt, wird die Neigung, zu öffnen, schwächer. Wenn die vom Heiligen Geist ausgehenden Wirkungen heute missachtet werden, werden sie morgen nicht mehr so stark sein. Das Herz wird weniger empfänglich und verfällt einem gefährlichen Zustand, in dem es sich nicht der Kürze des Lebens und der dann folgenden großen Ewigkeit bewusst ist. Wir werden im Gericht nicht verurteilt, weil wir uns im Irrtum befunden, sondern weil wir die vom Himmel gesandten Gelegenheiten, zu lernen, was die Wahrheit wirklich ist, versäumt haben.“ Ellen G. White, Das Leben Jesu (1973), S. 482-483

„Christus drängt seine Gemeinschaft niemandem auf; er nimmt sich aber aller an, die ihn brauchen. Gern tritt er in die bescheidenste Hütte und erfreut das Herz des Allergeringsten. Sind die Menschen aber zu gleichgültig, um an den himmlischen Gast zu denken oder ihn zu bitten, bei ihnen zu bleiben, so geht er weiter. Viele erleiden auf diese Weise einen großen Verlust.“ Ellen G. White, Das Leben Jesu (1973), S. 794-795

Hilfe zum richtigen Beten

Wichtig!

Es steht geschrieben:

Wachet und betet, damit ihr nicht in Versuchung fallet! Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach. Markus 14:38
(Lukas 21:36, 1.Korinther 16:13-14, 1.Thessalonicher 5:17)

Zu Jesus beten?
Gebet in Wahrheit ist eine mächtige Waffe.
Hilfe zum Beten in Wahrheit!

Es steht geschrieben:

Geht ein, lasset uns anbeten und niederknieen, lasset uns lobpreisen vor JHWH, unserm Schöpfer! Denn er ist unser Gott, und wir sind das Volk seiner Weide und die Schafe seiner Hand. Psalm 95:6-7

Lobt Gott JHWH!
Das Gebet Jesu für das verlorene Schaf.

„Betet im Kämmerlein; bei eurer täglichen Arbeit und eurem Beruf erhebt eure Herzen oft zu Gott. So wandelte Henoch mit Gott. Gleich einem kostbaren Räucheropfer steigen diese Gebete zum Thron der Gnade auf. Satan kann den nicht überwinden, dessen Herz auf Gott gegründet ist.“ Ellen G. White, Wie finde man inneren Frieden? (1995), S. 93

„Gott sagt nicht: Bittet nur einmal, so wird euch schon gegeben. Er fordert uns auf, unablässig zu bitten und im Gebet mit ihm verbunden zu sein. … Christus sagte am Grab des Lazarus zu Martha: „Habe ich dir nicht gesagt: Wenn du glaubst, wirst du die Herrlichkeit Gottes sehen?“ Johannes 11,40.“ Ellen G. White, Bilder vom Reiche Gottes (2000), S. 103

Warum gab Gott durch Ellen G. White kleineres Licht?

Das Werk der Erlösung baut auf freien Willen!

„In dem Werk der Erlösung gibt es keinen Zwang, und keine äußere Gewalt wird eingesetzt. Unter dem Einfluss des Geistes Gottes kann der Mensch frei entscheiden, wem er dienen möchte.“
Ellen G. White, Der Messias (2010), S. 371

Es steht geschrieben:

und laßt uns erkennen, ja, eifrig trachten nach dem Erkennen JHWH´s! Sein Erscheinen ist so sicher wie das Aufgehen der Morgenröte, und er wird zu uns kommen wie ein Regenguß, wie ein Spätregen, der das Land benetzt! Hosea 6:3

Besser ist’s, bei JHWH Schutz zu suchen, als sich auf Menschen zu verlassen; besser ist’s, bei JHWH Schutz zu suchen, als sich auf Fürsten zu verlassen! Psalm 118:8-9

JHWH segne dich und behüte dich! JHWH lasse sein Angesicht über dich leuchten und sei dir gnädig! JHWH erhebe sein Angesicht auf dich und schaffe dir Friede! 4.Mose 6:24-26

Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner