Beitrag zuletzt aktualisiert am 28.12.2021
Bedingungen erfüllen = Verheißungen empfangen!

Bedingungen erfüllen = Verheißungen empfangen!

Gottes Verheißungen sind an Bedingungen geknüpft!

Wer die Bedingungen der heiligen Schrift (Bibel) nicht erfüllt, kann auch keine Verheißungen empfangen!

So steht es geschrieben:

Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan! Matthäus 7:7 

Der Herr Jesus sagt in Matthäus 7:7:

Die Bedingung, um euch geben zu können, ist zu bitten!
Die Bedingung, damit ihr findet, ist zu suchen!
Die Bedingung, um euch auftun zu können, ist zu anzuklopfen!

Wenn du also beim Einkaufen die Ware erhalten möchtest, musst du die Bedingung erfüllen, nämlich die Ware zu bezahlen, damit du die Ware erhältst. Wenn du deinen Durst stillen möchtest, musst du die Bedingung erfüllen, das Wasser zu trinken. Wenn du deinen Hunger stillen möchtest, musst du die Bedingung erfüllen, das Brot zu essen. Um die von Gott gegebenen Verheißungen empfangen zu können, muss man ebenso Bedingungen erfüllen, weil die Verheißungen an Bedingungen geknüpft sind.

Liebe zu Gott, dem himmlischen Vater.

Es steht geschrieben:

der aber Gnade erweist an vielen Tausenden, die mich lieben und meine Gebote halten. 2.Mose 20:6

Bedingung:
„die mich lieben und meine Gebote halten“

Verheißung:
„Gnade“

Es steht geschrieben:

Denn dies ist die Liebe Gottes, daß wir Seine Gebote halten, und Seine Gebote sind nicht schwer; 1.Johannes 5:3 

Bedingung:
„daß wir seine Gebote halten“

Verheißung:
„das ist die Liebe zu Gott“

Es steht geschrieben:

wer aber sein Wort hält, in dem ist wahrlich die Liebe zu Gott vollkommen geworden. Daran erkennen wir, daß wir in ihm sind. 1.Johannes 2:5 

Bedingung:
„wer aber sein Wort hält“

Verheißungen:
„in dem ist wahrlich die Liebe zu Gott vollkommen geworden“
„Daran erkennen wir, daß wir in ihm sind“

Liebe zum Herrn Jesus.

Es steht geschrieben:

Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wenn jemand mich liebt, so wird er mein Wort befolgen, und mein Vater wird ihn lieben, und wir werden zu ihm kommen und Wohnung bei ihm machen. Johannes 14:23  

Bedingung:
„Wenn jemand mich liebt“

Verheißungen:
„so wird er mein Wort befolgen“
„mein Vater wird ihn lieben“
„wir werden zu ihm kommen und Wohnung bei ihm machen“

Es steht geschrieben:

Wer Vater oder Mutter lieber hat als Mich, ist Meiner nicht Wert; und wer Sohn oder Tochter lieber hat als Mich, ist Meiner nicht wert; Matthäus 10:37 

Bedingungen:
„Wer Vater oder Mutter lieber hat als Mich“
„und wer Sohn oder Tochter lieber hat als Mich“

Verheißung:
„ist Meiner nicht wert“

Dies bedeutet, wir sollen als Bedingung Jesus mehr lieben als Vater, Mutter, Sohn oder Tochter, um als Verheißung seiner wert zu sein.

Ewiges Leben.

Es steht geschrieben:

Er aber sprach zu ihm: Was fragst du mich nach dem Guten? Es ist nur Einer gut! Willst du aber in das Leben eingehen, so halte die Gebote! Matthäus 19:17 

Bedingung:
„halte die Gebote“ (10 Gebote)

Verheißung:
„in das Leben eingehen“

Es steht geschrieben:

Denn Gott hat die Welt so geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe. Johannes 3:16 

Bedingung:
„jeder, der an ihn glaubt“

Verheißungen:
„nicht verloren gehe“
„ewiges Leben“

Es steht geschrieben:

Wer mein Fleisch ißt und mein Blut trinkt, der hat ewiges Leben, und ich werde ihn auferwecken am letzten Tage. Johannes 6:54 

Bedingungen:
„Wer mein Fleisch ißt und mein Blut trinkt“

Verheißungen:
„der hat ewiges Leben“
„ich werde ihn auferwecken am letzten Tage“

Es steht geschrieben:

wenn wir aber unsere Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, daß er uns die Sünden vergibt und uns reinigt von aller Ungerechtigkeit. 1.Johannes 1:9 

Bedingung:
„wenn wir aber unsere Sünden bekennen“

Verheißungen: 
„so ist er treu und gerecht“
„daß er uns die Sünden vergibt“
„und uns reinigt von aller Ungerechtigkeit“

Es steht geschrieben:

Das ist aber das ewige Leben, daß sie dich, den allein wahren Gott, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen. Johannes 17:3 

Bedingung:
„den allein wahren Gott, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen“

Verheißung:
„das ewige Leben“

Was bedeutet es, des Herrn Jesus Fleisch zu essen und sein Blut zu trinken?

Lesen wir nun, was unser geliebter himmlischer Vater seiner geliebten Tochter und Prophetin, Ellen G. White, dazu gab:

„Sein Fleisch essen und sein Blut trinken bedeutet, ihn als einen vom Himmel gesandten Lehrer anzunehmen. Der Glaube an ihn ist für das geistliche Leben ausschlaggebend. Jene, die von diesem Brot essen, hungern nie, dürsten nie und haben kein Verlangen nach höheren, gehobenen Stellungen. — Manuskript 81, 1906.“

„Christus erklärte die Bedeutung seiner Worte so deutlich, daß sich niemand daran zu stoßen braucht. Seine Aussage über das Essen des Fleisches und Trinken des Blutes des Sohnes Gottes ist geistlich zu verstehen. Wir essen Christi Fleisch und trinken sein Blut, wenn wir ihn im Glauben als unseren persönlichen Erlöser in Anspruch nehmen. Christus benutzte dieses Sinnbild des Essens und Trinkens, um die Nähe zu ihm darzustellen, die alle haben müssen, die am Ende an seiner Herrlichkeit teilhaben werden.

Die zeitliche Nahrung, die wir essen, wird einverleibt und gibt dem Körper Kraft und Festigkeit. In ähnlicher Weise, wenn wir den Worten des Herrn Jesus glauben und sie empfangen, werden sie Bestandteil unseres geistlichen Lebens, bringen Licht und Frieden, Hoffnung und Freude und stärken die Seele, wie leibliche Nahrung den Körper stärkt. — Manuskript 33, 1911.“
Ellen G. White, Der Bibelkommentar, S. 319-320

„Es genügt nicht, daß wir die Worte der Schrift kennen und achten. Wir müssen in ihr Verständnis eindringen, indem wir sie fleißig studieren und das Fleisch des Menschensohnes essen und sein Blut trinken. Christen werden das Ausmaß, mit dem sie dies verrichten, durch die Gesundheit ihres geistlichen Charakters offenbaren. Wir müssen die praktische Anwendung des Wortes zum Aufbau unseres persönlichen Charakters kennen. Wir müssen heilige Tempel sein, in denen Gott leben, wandeln und wirken kann.

Nie sollten wir danach streben, uns über die Diener zu erheben, die Gott erwählt hat, sein Werk auszuführen und seinen heiligen Namen zu ehren. „Ihr seid alle Brüder.“ Laßt uns dieses Wort auf uns selbst beziehen und Schrift mit Schrift vergleichen. In unserem täglichen Alltag, vor unseren Brüdern und der Welt, sollte unser Leben eine Auslegung der Schrift sein, so daß wir Christus ehren, indem wir seine Sanftmut und seine Herzensdemut offenbaren. Christi Lehren sollten für uns wie die Blätter des Lebensbaumes sein. Wenn wir das Brot des Lebens essen und verdauen, werden wir einen ausgewogenen Charakter offenbaren.

Durch unsere Einheit, dadurch, daß wir andere höher einschätzen als uns selbst, geben wir der Welt ein lebendiges Zeugnis von der Macht der Wahrheit. … Wenn Menschen sich ganz Gott übergeben, das Brot des Lebens essen und das Wasser der Erlösung trinken, werden sie in Christus aufwachsen. Ihr Charakter besteht aus dem, was ihr Geist ißt und trinkt. Durch das Wort des Lebens, das sie empfangen und dem sie gehorchen, werden sie Teilhaber der göttlichen Natur. Dann ist ihr ganzer Dienst nach göttlichem Muster, und Christus und nicht der Mensch wird erhöht. — Brief 64, 1900.“
Ellen G. White, Der Bibelkommentar, S. 320

Den heiligen Geist empfangen.

Es steht geschrieben:

Wer an mich glaubt (wie die Schrift sagt), aus seinem Leibe werden Ströme lebendigen Wassers fließen. Das sagte er aber von dem Geiste, den die empfangen sollten, welche an ihn glaubten; denn der heilige Geist war noch nicht da, weil Jesus noch nicht verherrlicht war. Johannes 7:38-39 

Bedingungen:
„Wer an mich glaubt (wie die Schrift sagt)“
„welche an ihn glaubten“

Verheißungen:
„aus seinem Leibe werden Ströme lebendigen Wassers fließen“
„Das sagte er aber von dem Geiste, den die empfangen sollten“

Es steht geschrieben:

Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wenn jemand mich liebt, so wird er mein Wort befolgen, und mein Vater wird ihn lieben, und wir werden zu ihm kommen und Wohnung bei ihm machen. Johannes 14:23  

Bedingung:
„Wenn jemand mich liebt“

Verheißungen:
„so wird er mein Wort befolgen“
„mein Vater wird ihn lieben“
„wir werden zu ihm kommen und Wohnung bei ihm machen“ Verheißung:
„wir werden zu ihm kommen und Wohnung bei ihm machen“

Es steht geschrieben:

So nun ihr, die ihr arg seid, euren Kindern gute Gaben zu geben versteht, wieviel mehr wird der Vater im Himmel den heiligen Geist denen geben, die ihn bitten! Lukas 11:13 

Bedingung:
„ihn bitten“

Verheißung:
„wird der Vater im Himmel den heiligen Geist denen geben“

Es steht geschrieben:

Er aber sprach zu ihm: Was fragst du mich nach dem Guten? Es ist nur Einer gut! Willst du aber in das Leben eingehen, so halte die Gebote! Matthäus 19:17 

Bedingung:
„halte die Gebote“ (10 Gebote)

Verheißung:
„in das Leben eingehen“

Es steht geschrieben:

Und wir sind Seine Zeugen dieser Tatsachen, und der heilige Geist, welchen Gott denen gegeben hat, die ihm gehorsam sind. Apostelgeschichte 5:32 

Bedingung:
„die ihm gehorsam sind“

Verheißung:
„heilige Geist, welchen Gott denen gegeben hat“

Es steht geschrieben:

Jeder, der vorangeht und dabei nicht in der Lehre Christi bleibt, hat Gott nicht. Wer in der Lehre bleibt, der hat sowohl den Vater als auch den Sohn. 2.Johannes 1:9

Bedingung:
„Wer in der Lehre [Christi] bleibt“

Verheißung:
„der hat sowohl den Vater als auch den Sohn“

Von neuem geboren.

Es steht geschrieben:

Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir, wenn jemand nicht von neuem geboren wird, so kann er das Reich Gottes nicht sehen! Johannes 3:3 

Bedingung:
„nicht von neuem geboren“

Verheißung:
„Reich Gottes nicht sehen“

Es steht geschrieben:

Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir, wenn jemand nicht von neuem geboren wird, so kann er das Reich Gottes nicht sehen! Johannes 3:3 

Bedingung:
„nicht von neuem geboren“

Verheißung:
„Reich Gottes nicht sehen“

Dies bedeutet, wer als Verheißung das Reich Gottes sehen will, muss als Bedingung von neuem geboren werden, dass wiederrum bedeutet, man muss aufhören die 10 Gebote zu brechen und zu Sündigen!

Es steht geschrieben:

Denn das Gesetz des Geistes des Lebens in Christus Jesus hat mich frei gemacht von dem Gesetz der Sünde und des Todes. Römer 8:2 

Bedingung:
„Gesetz des Geistes des Lebens in Christus Jesus“

Verheißung:
„frei gemacht von dem Gesetz der Sünde und des Todes“

Es steht geschrieben:

Darum, ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, es ist alles neu geworden! 2.Korinther 5:17 

Bedingung:
„ist jemand in Christus“

Verheißungen:
„so ist er eine neue Kreatur“
„das Alte ist vergangen“
„es ist alles neu geworden“

Was bedeutet es, in Christus zu sein?

Es steht geschrieben:

wenn wir aber im Lichte wandeln, wie er im Lichte ist, so haben wir Gemeinschaft miteinander, und das Blut Jesu Christi, seines Sohnes, reinigt uns von aller Sünde. 1.Johannes 1:7

Bedingung:
„wenn wir aber im Lichte wandeln, wie er im Lichte ist“

Verheißungen:
„so haben wir Gemeinschaft miteinander“
„das Blut Jesu Christi, seines Sohnes, reinigt uns von aller Sünde“

Es steht geschrieben:

Wenn ihr wisset, daß er gerecht ist, so erkennet auch, daß jeder, der die Gerechtigkeit übt, von Ihm geboren ist. 1.Johannes 2:29 

Bedingung:
„daß jeder, der die Gerechtigkeit übt“

Verheißung:
„von Ihm geboren ist“

Es steht geschrieben:

Keiner, der aus Gott geboren ist, tut Sünde; denn Sein Same bleibt in ihm, und er kann nicht sündigen, weil er aus Gott geboren ist. 1.Johannes 3:9 

Bedingung:
„aus Gott geboren“

Verheißungen:
„Keiner … tut Sünde“
„Sein Same bleibt in ihm“
„er kann nicht sündigen“

Es steht geschrieben:

Wer in Ihm [Jesus] bleibt, sündigt nicht; wer sündigt, hat Ihn [Jesus] nicht gesehen und nicht erkannt. 1.Johannes 3:5-6 – Schlachter 1951

Bedingung:
Wer in Ihm [Jesus] bleibt

Verheißung:
sündigt nicht

Es steht geschrieben:

Und wer seine Gebote hält, der bleibt in Ihm und Er in ihm; und daran erkennen wir, daß Er in uns bleibt: an dem Geiste, den er uns gegeben hat. 1.Johannes 3:24 

Bedingung:
„wer seine Gebote hält“

Verheißungen:
„der bleibt in Ihm und Er in ihm“
„daran erkennen wir, daß Er in uns bleibt: an dem Geiste, den er uns gegeben hat“

Es steht geschrieben:

Wir wissen, daß jeder, der aus Gott geboren ist, nicht sündigt; sondern wer aus Gott geboren ist, hütet sich, und der Arge tastet ihn nicht an. 1.Johannes 5:18

Bedingung:
„jeder, der aus Gott geboren ist“
„wer aus Gott geboren ist“

Verheißungen:
„nicht sündigt“
„hütet sich“
„der Arge tastet ihn nicht an“

Lesen wir nun, was unser geliebter himmlischer Vater seiner geliebten Prophetin, Ellen G. White, dazu gab:

„Darin wird mein Vater verherrlicht, daß ihr viel Frucht bringet.“ Johannes 15,8. Gott will die Heiligkeit, die Güte und das Erbarmen seines Wesens durch uns offenbaren. Dennoch gebietet Jesus den Jüngern nicht, danach zu trachten, Frucht zu bringen; er sagt ihnen nur, in ihm zu bleiben. „Wenn ihr in mir bleibet“, sprach er, „und meine Worte in euch bleiben, werdet ihr bitten, was ihr wollt, und es wird euch widerfahren.“ Johannes 15,7.

Christus bleibt in den Gläubigen durch sein Wort. Das ist die gleiche lebendige Verbindung, wie sie durch das Abendmahl versinnbildet wird. Christi Worte sind Geist und Leben. Wer sie aufnimmt, empfängt das Leben des Weinstocks. Wir leben „von einem jeglichen Wort, das durch den Mund Gottes geht“. Matthäus 4,4.

Das Leben Christi in uns erzeugt die gleichen Früchte wie in ihm, und wenn wir in Christus leben, an ihm hangen, von ihm gestützt werden und unsere Nahrung von ihm nehmen, dann tragen wir auch Frucht gleich ihm.“
Ellen G. White, Das Leben Jesus (1973), S. 671-672

Bruder und Schwester Jesu.

Es steht geschrieben:

Denn wer den Willen Gottes tut, der ist mir Bruder und Schwester und Mutter. Markus 3:35 

Bedingung:
„wer den Willen Gottes tut“

Verheißung:
„der ist mir Bruder und Schwester und Mutter“

Es steht geschrieben:

Er aber antwortete und sprach zu ihnen: Meine Mutter und meine Brüder sind die, welche das Wort Gottes hören und tun! Lukas 8:21 

Bedingung:
„welche das Wort Gottes hören und tun“

Verheißung:
„Meine Mutter und meine Brüder sind die“

Wer ist ein Jünger Jesu?

Es steht geschrieben:

Da sprach Jesus zu den Juden, die an ihn gläubig geworden waren: Wenn ihr in meinem Worte bleibet, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger, Johannes 8:31 

Bedingung:
„Wenn ihr in meinem Worte bleibet“

Verheißung:
„so seid ihr wahrhaftig meine Jünger“

Es steht geschrieben:

Ebenso kann keiner von euch mein Jünger sein, der sich nicht von allem lossagt, was er besitzt. Lukas 14:33 

Bedingung:
„von allem lossagt, was er besitzt“

Verheißung:
„mein Jünger sein“

Weisheit.

Es steht geschrieben:

Wenn aber jemandem unter euch Weisheit mangelt, so erbitte er sie von Gott, der allen gern und ohne Vorwurf gibt, so wird sie ihm gegeben werden. Jakobus 1:5 

Bedingung:
„so erbitte er sie von Gott“

Verheißung:
„so wird sie [Weisheit] ihm gegeben werden“

Anhand all den Worten Gottes darf man erkennen, dass Gott seine Verheißungen an Bedingungen knüpft und wer die Bedingungen nicht erfüllt, keine Verheißungen empfängt.

Gnade, Barmherzigkeit, Friede von Gott, dem Vater, und von dem Herrn Jesus Christus, dem Sohn des Vaters, in der Wahrheit und in der Liebe, sei mit euch! 2.Johannes 1:3

und saget allezeit Gott, dem Vater, Dank für alles, in dem Namen unsres Herrn Jesus Christus, Epheser 5:20

Amen!

Das könnte dich ebenso interessieren:

Scroll to Top
Consent Management Platform von Real Cookie Banner