Beitrag zuletzt aktualisiert am 08.05.2021
Wie erkennt man den heiligen Geist?

Wie erkennt man den heiligen Geist?

Wie kann man erkennen, ob man den heiligen Geist hat?

Kann ein Mensch erkennen, ob er den heiligen Geist hat?
Wenn der Mensch es allein durch die heilige Schrift prüft, kann er erkennen, ob er im heiligen Geist lebt.

Zuerst sollte man sich fragen, wann und wie man den heiligen Geist erhalten kann!

Das kannst du im nachfolgenden Beitrag nachlesen, durchstudieren und prüfen:
Wann erhält man den heiligen Geist?

Wie erkennt man also den heiligen Geist?

Wenn der Mensch vom heiligen Geist Christi von aller Sünde befreit wurde, dass sich im Halten der 10 Gebote äußert! Dann wandelt dieser Mensch im heiligen Geist, dann ist dieser Menschen von neuem geboren, weil der Mensch dank dem heiligen Geist Christi, der ihn nun beherrscht, nicht mehr sündigen kann!
(anh. Johannes 3:6, Johannes 8:32, Johannes 8:34-36, Römer 6:2, Römer 6:6-7, Römer 6:12, Römer 6:16, Römer 6:18, Römer 6:22, Römer 8:2, 2.Korinther 5:17, Galater 2:17, Galater 5:16, Galater 5:24, Hebräer 2:14-15, 1.Petrus 2:24, 1.Petrus 4:1-2, 1.Johannes 1:5-7, 1.Johannes 1:9, 1.Johannes 2:29, 1.Johannes 3:5-7, 1.Johannes 3:9, 1.Johannes 5:18)

Wenn ein Mensch noch sündigt, dann lebt dieser Mensch nicht im heiligen Geist, weil das Bild des Herrn Jesus in diesem Menschen noch nicht wiederhergestellt worden ist.
(anh. Matthäus 10:25, Lukas 6:40, Römer 8:29, 1.Korinther 1:8, 2.Korinther 3:18, 2.Korinther 5:17, Epheser 4:24, Epheser 5:27, Philipper 2:5, Kolosser 1:22, Kolosser 3:9-10, 1.Petrus 1:14-16, 1.Petrus 4:1-2, 2.Petrus 3:11-12, 2.Petrus 3:14, 1.Johannes 2:6, 1.Johannes 3:7, 1.Johanes 4:17)

Wenn ein Mensch in der Liebe Gottes vollkommen wurde!

Es steht geschrieben:

Niemand hat Gott jemals geschaut; doch wenn wir einander lieben, bleibt Gott in uns, und Seine Liebe ist in uns vollkommen geworden. 1.Johannes 4:12
Daran erkennen wir, daß wir in Ihm bleiben und Er in uns, daß er uns von seinem Geiste gegeben hat. 1.Johannes 4:13

Wie erhält man die Liebe Gottes?

Durch den heiligen Geist!

Es steht geschrieben:

… weil die Liebe Gottes in unseren Herzen ausgegossen ist durch den uns gegebenen heiligen Geist. Römer 5:5

Kein Sünder ist mit dem geliebten himmlischen Vater und seinem geliebten Sohn Jesus eins!

(Johannes 17:21-23)

Kann ein Sünder, der die 10 Gebote bricht, mit dem himmlischen Vater und seinem geliebten Sohn Jesus Christus eins sein, wenn jeder aus Gott von neuem Geborene nicht sündigen, also die 10 Gebote nicht brechen kann?

Nein! Unmöglich!

Das sagt die heilige Schrift sehr deutlich!
(anh. Johannes 3:6, Johannes 8:32, Johannes 8:34-36, Römer 6:2, Römer 6:6-7, Römer 6:12, Römer 6:16, Römer 6:18, Römer 6:22, Römer 8:2, 2.Korinther 5:17, Galater 2:17, Galater 5:16, Galater 5:24, Hebräer 2:14-15, 1.Petrus 2:24, 1.Petrus 4:1-2, 1.Johannes 1:5-7, 1.Johannes 1:9, 1.Johannes 2:29, 1.Johannes 3:5-7, 1.Johannes 3:9, 1.Johannes 5:18)

Die heilige Schrift sagt sehr deutlich, dass jeder, der in Jesus bleibt, nicht mehr sündigt und wer sündigt, der kennt den Herrn Jesus nicht und hat ihn nicht erkannt. Dies ändert sich auch dann nicht, wenn der Mensch sich immer wieder das Gegenteil einredet.

So lange der Mensch noch täglich sündigt und die 10 Gebote bricht, lebt er nicht im heiligen Geist, sondern im Geist des Irrtums. (anh. 1.Johannes 4:6)

Daran kann der Mensch erkennen, ob er im heiligen Geist lebt.

Es steht geschrieben:

Wer in ihm (Jesus) bleibt, sündigt nicht; wer sündigt, hat Ihn nicht gesehen und nicht erkannt. 1.Johannes 3:6

Die heilige Schrift sagt nicht, wer aus Gott geboren ist, der will nicht sündigen, sondern die heilige Schrift sagt klar und unmissverständlich, wer aus Gott geboren ist, der kann nicht sündigen. 

Es steht geschrieben:

Keiner, der aus Gott geboren ist, tut Sünde; denn Sein Same bleibt in ihm, und er kann nicht sündigen, weil er aus Gott geboren ist. 1.Johannes 3:9

1.Johannes 3:9 sagt uns sehr klar, dass der aus Gott Geborene nicht sündigen kann, weil sein Same in ihm bleibt. Mit dem Samen mein Gott den heiligen Geist. Und weil der Same in dem Menschen bleibt, kann dieser Mensch nicht mehr sündigen, weil der Same, der den heiligen Geist darstellt, nicht sündigen kann.

Dass ein aus Gott von neuem geborener Mensch nicht mehr sündigen, also die 10 heiligen Gebote, nicht mehr brechen kann, kannst du auch in den nachfolgenden Beiträgen und Botschaften an das Volk Gottes nachlesen und prüfen!

Jeder aus Gott von neuem geborene Mensch kann nicht sündigen!

Botschaft an das Volk Gottes – Wer noch sündigt, offenbart seine wahren Früchte.
Botschaft an das Volk Gottes – Wer sündigt, der kennt die Wahrheit nicht, den hat sie nicht befreit.
Botschaft an das Volk Gottes – Wer noch sündigt, wird die Wiederkunft nicht überleben.
Botschaft an das Volk Gottes – Die, die ihr durch mich nicht mehr sündigt.

Botschaft an das Volk Gottes – Wenn du noch sündigst, bist du noch nicht einer der Meinen.
Botschaft an das Volk Gottes – Wer im Geiste lebt, der sündigt nicht.
Botschaft an das Volk Gottes – Welchen Geist offenbaren deine Früchte?
Botschaft an das Volk Gottes – Lebst du oder Jesus, der Christus?
Botschaft an das Volk Gottes – In welchem Lichte wandelst du?

Botschaft an das Volk Gottes – Wer ist wiedergeboren?
Botschaft an das Volk Gottes – Prüfe deinen Glauben, ob Jesus in dir lebt!
Botschaft an das Volk Gottes – Die Hand Gottes JHWH wird mächtig handeln.
Botschaft an das Volk Gottes – Christus ist nicht das Ende der 10 Gebote!
Botschaft an das Volk Gottes – Worte und Zunge lieben nicht, sondern Tat und Wahrheit!

Botschaft an das Volk Gottes – Eure Gesetzesübertretung verflucht und scheidet euch.
Botschaft an das Volk Gottes – Wer folgt und dient Satan?
Botschaft an das Volk Gottes – Sünden, bewusst oder unbewusst, gewollt oder ungewollt, sind Gift.
Botschaft an das Volk Gottes – Ihr verurteilt und richtet euch selbst.

Botschaft an das Volk Gottes – Macht euch bereit, macht euch bereit!
Botschaft an das Volk Gottes – Warum brecht ihr die 10 Gebote?
Botschaft an das Volk Gottes – Der Weg der Gerechten.

Durch Jesus nicht mehr sündigen!

Dass ein in Christus lebender Mensch von Sünde befreit wird, schrieb auch die Prophetin Gottes Ellen G. White:

Gott fordert Vollkommenheit.

„In seiner Gnade hat Gott eine sehr wertvolle Botschaft an die Gläubigen durch die Brüder [E.J.] Waggoner und [A.T.] Jones gesandt. Diese Botschaft sollte den Menschen den erhabenen Retter und das Opfer für die Schuld der ganzen Welt vor Augen führen. Sie zeigte die Rechtfertigung durch den Glauben an unseren Fürsprecher; sie lud die Menschen dazu ein, die Gerechtigkeit Christi zu erhalten, die sich auch im Beachten aller Gebote Gottes äußert.“
Ellen G. White, Christus kommt bald (1996), S. 162

Nicht zu sündigen bedeutet, die 10 Gebote Gottes zu halten und nicht zu brechen!

(1.Johannes 3:4)

Erst wenn der Mensch die 10 Gebote durch den heiligen Geist Christi halten kann, offenbaren sich die wahren Früchte der Gerechtigkeit, woran der Mensch erkennen wird, welcher Geist einen Menschen beherrscht!

Es steht geschrieben:

Und wer seine Gebote hält, der bleibt in Ihm und Er in ihm; und daran erkennen wir, daß Er in uns bleibt: an dem Geiste, den er uns gegeben hat. 1.Johannes 3:24

In 1.Johannes 3:24 handelt es sich um die 10 Gebote Gottes, nicht um die angeblichen neuen Gebote Jesu, der keine neuen Gebote gab und geben konnte, weil das Gesetz unveränderlich ist.

Gab Jesus neue Gebote?
Gesetz Gottes ist unveränderlich!

Das sagte der Herr Jesus sehr deutlich!

Es steht geschrieben:

Denn wahrlich, ich sage euch, bis daß Himmel und Erde vergangen sind, wird nicht ein Jota noch ein einziges Strichlein vom Gesetz vergehen, bis alles geschehen ist. Matthäus 5:18

Das sagt der Herr Jesus auch in seinen neuesten Botschaften für diese Zeit:

„Ich kann keine neuen Gebote gegeben haben, wenn ich in Matthäus 5:17-19 sagte, es wird kein Strichlein vergehen, kein Jota und Strichlein wird vom Gesetz fallen oder vergehen, bis alles geschehen ist. Eher werden Himmel und Erde vergehen, aber kein Strichlein oder Jota vom Gesetz wird fallen. Wie konnte ich dann in Matthäus 22:37-40 sagen, dass ich zwei neue Gebote gebe, wenn ich doch ganz klar dazu sagte: „Und an diesen zwei Geboten hängen das ganze Gesetz und die Propheten“

Das Gesetz. Es ist das Gesetz Gottes, aber das könnt ihr nicht verstehen. Wenn ich in Matthäus 5:17-19 sagte, kein Strichlein und Jota wird vergehen, wie konnte ich dann neue Gebote geben, wenn ich doch ohne Sünde bin und durch dieses ein Lügner wäre? Ich bin nicht gekommen und habe erfüllt, damit ihr weiter in Sünde leben könnt. Denn wenn dies so wäre, hätte ich zu der Frau, die beim Ehebruch ertappt wurde, nicht gesagt, „gehe hinfort und sündige nicht mehr“. Nicht sündigen heißt, die 10 Gebote nicht mehr zu brechen!

Als ich zu dem Mann kam, ihn sah und er mir leidtat, weil er krank war und ich ihn heilte und ihn dann wieder im Tempel traf, sagte ich: „Siehe zu, du bist gesund geworden; sündige hinfort nicht mehr, damit dir nicht etwas Ärgeres widerfahre.“ Nicht mehr sündigen heißt, die 10 Gebote nicht mehr zu brechen. Wenn ich gekommen wäre um zu erfüllen, damit ihr nicht mehr nach den 10 Geboten leben müsst, hätte ich solches nicht zu ihnen gesagt.

An welcher Stelle habe ich gesagt, dass die 10 Gebote nicht mehr gelten? An welcher Stelle habe ich gesagt, dass der Sabbat nicht mehr gilt? So habe ich, der Herr Jesus, gesprochen.“
Botschaft an das Volk Gottes – Eure Gesetzesübertretung verflucht und scheidet euch.

„Nur durch den Geist Christi findet die Sünde in dir ihr Ende. Nur durch den Geist Christi kannst du die 10 Gebote lieben, ehren und halten. Nur durch den Geist Christi erkennst du den einen, alleinigen und wahren Gott, und den, den er sandte, Jesus, den Christus. Nur durch den Geist Christi wirst du von neuem geboren. Nur durch den Geist Christi wirst du eine neue Schöpfung, eine neue Kreatur, ein neuer Mensch, an dem alles neu wird, alles. Nur durch den Geist Christi kannst du leben und der Tod, sowie die Sünde, wurden zu Ende gebracht.

Das heilige Volk, die herausgerufene Gemeinde, wird in diesen Tagen vollendet, vollkommen, heilig und makellos. Der Herr Jesus kam, damit erfüllt wird, was geschrieben wurde, was die Propheten angesagt haben, was durch die Propheten niedergeschrieben wurde.

Der Herr Jesus kam nicht zum Erfüllen, damit ihr nicht mehr halten müsst. Der Herr Jesus kam nicht, um das Gesetz, die 10 Gebote, zu beendigen. Wer mich, den Herrn Jesus, zu Gott macht, der wurde nicht von neuem geboren, weil er nicht erkennen kann, wer der wahre, alleinige Gott ist.“
Botschaft an das Volk Gottes – Ist der Herr Jesus das Ende der 10 Gebote?

Das kannst du auch in den nachfolgenden Beiträgen nachlesen, durchstudieren und prüfen.
Gab Jesus neue Gebote?
Verschärfte der Herr Jesus das Gesetz?
Gottes Gesetz ist unveränderlich!

Woran erkennt man, welchem Geist man dient und wessen Geist einen beherrscht?

Wessen Knecht ist man, wenn man noch sündigt?

Was sagt der Herr Jesus?

Es steht geschrieben:

Jesus antwortete ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer Sünde tut, ist der Sünde Knecht. Johannes 8:34

Der Herr Jesus sagt, wer Sünde tut, der ist ein Knecht der Sünde und des Satans.

Ist der Herr Jesus ein Diener der Sünder oder ein Diener der Gerechten?

Es steht geschrieben:

Wenn wir aber, die wir in Christus gerechtfertigt zu werden suchen, auch selbst als Sünder erfunden würden, wäre demnach Christus ein Sündendiener? Das sei ferne! Galater 2:17 

Paulus schriebt in Galater 2:17 sehr deutlich, dass der Herr Jesus kein Sündendiener ist und dass jeder, der versucht in Christus gerechtfertigt zu werden, selbst sündigt, bloß nicht meinen soll, dass Jesus ein Sündendiener wäre.

Was sagt Johannes?

Es steht geschrieben:

… Wer die Sünde tut, der ist vom Teufel; denn der Teufel sündigt von Anfang an. 1.Johannes 3:7

Johannes sagt in 1.Johannes 3:7, wie sein geliebter Herr Jesus, dass ein Mensch, der Sünde tut, vom Teufel ist.

Was sagt Paulus?

Es steht geschrieben:

Wisset ihr nicht: wem ihr euch als Knechte hingebet, ihm zu gehorchen, dessen Knechte seid ihr und müßt ihm gehorchen, es sei der Sünde zum Tode, oder dem Gehorsam zur Gerechtigkeit? Römer 6:16

Paulus schreibt es, wie sein geliebter Herr Jesus und Bruder Johannes, dass ein Mensch, der Sünde tut, ein Knecht der Sünde, also ein Knecht Satans ist.

Kann dann ein Mensch, der Sünde tut und deshalb vom Teufel genannt wird, den heiligen Geist haben?

Daran darf der Mensch erkennen, ob er den heiligen Geist hat oder nicht.

Wessen Knecht ist ein Menschen, wenn er noch sündigt?

Ein Knecht des Herrn Jesus oder ein Knecht der Sünde, also ein Knecht Satans?

Die heilige Schrift sagt klar und unmissverständlich:

Der Sünder ist ein Knecht der Sünde und Satans!

Was ist Liebe zu Gott und Gottes Liebe?

Die 10 Gebote zu halten, also nicht mehr zu sündigen!

Es steht geschrieben:

Denn dies ist die Liebe Gottes, daß wir Seine (Gottes) Gebote (10 Gebote) halten, und Seine Gebote sind nicht schwer; 1.Johannes 5:3

Und darin besteht die Liebe, daß wir nach seinen Geboten wandeln; dies ist das Gebot, wie ihr es von Anfang an gehört habt, daß ihr darin wandeln sollt. 2.Johannes 1:6 

Warum ist die Liebe zu Gott, seine 10 Gebote zu halten und nicht mehr zu sündigen?

Weil Gott die Liebe ist (1.Johannes 4:8, 4:16), Gott keine Sünde in sich hat (1.Johannes 3:3) und der Mensch deshalb – dank seinem heiligen Geist, den er durch seinen geliebten Sohn Jesus an seine Kinder weitergibt – nicht sündigen kann!

So steht es geschrieben:

Wer in Ihm bleibt, sündigt nicht; wer sündigt, hat Ihn nicht gesehen und nicht erkannt. 1.Johannes 3:6 

Keiner, der aus Gott geboren ist, tut Sünde; denn Sein Same bleibt in ihm, und er kann nicht sündigen, weil er aus Gott geboren ist. 1.Johannes 3:9 

Wenn ihr wisset, daß er gerecht ist, so erkennet auch, daß jeder, der die Gerechtigkeit übt, von Ihm geboren ist. 1.Johannes 2:29 

Wir wissen, daß jeder, der aus Gott geboren ist, nicht sündigt; sondern wer aus Gott geboren ist, hütet sich, und der Arge tastet ihn nicht an. 1.Johannes 5:18 

Die Liebe Gottes wird durch den heiligen Geist in das Herz eines Menschen ausgegossen!

So steht es geschrieben:

die Hoffnung aber läßt nicht zuschanden werden; denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsre Herzen durch den heiligen Geist, welcher uns gegeben worden ist. Römer 5:5

Die Liebe Gottes, die dem Menschen ins Herz gegossen wird, wird dem Menschen ermöglichen, die 10 Gebote zu halten und nicht mehr zu sündigen.

Wenn ein Mensch fähig ist die 10 Gebote zu halten, dann wird er vom heiligen Geist dazu befähigt und hat den Beweis im heiligen Geist zu leben.

Die Sünden trennen den Sünder von Gott!
(5.Mose 31:18, 31:20, 32:20, Jesaja 59:2, Hesekiel 39:23, Hosea 8:12, Matthäus 24:12, 1.Johannes 2:3-4, 3:4, 3:7).

Wenn der Mensch mit Gott vereint werden möchte, müssen seine Sünden noch in dieser Welt, und das noch vor der Wiederkunft des Herrn Jesus, verschwinden.
(Matthäus 10:25, Lukas 6:40, Römer 8:29, 1.Korinther 1:8, 2.Korinther 3:18, 2.Korinther 5:17, Epheser 4:24, Epheser 5:27, Philipper 2:5, Kolosser 1:22, Kolosser 3:9-10, 1.Petrus 1:14-16, 1.Petrus 4:1-2, 2.Petrus 3:11-12, 2.Petrus 3:14, 1.Johannes 2:6, 1.Johannes 3:7, 1.Johanes 4:17)

Liebe zu Gott ist, die 10 Gebote zu halten! (Beitrag)
Liebe zu Gott ist, die 10 Gebote zu halten! (Botschaft)

Um das Reich Gottes zu betreten, musst ein Mensch noch in dieser Welt wie Gott werden!

Vollkommen, wie Gott, muss das Volk sein!
Gott fordert Vollkommenheit!
Durch Jesus nicht mehr sündigen!

Glaubt der Mensch wirklich, dass Gott, der geliebte himmlische Vater, seinen geliebten Sohn wegen der Sünden der Menschen opferte, damit der Mensch weiter in seinen Sünden lebet?

Der Herr Jesus kam, um den Menschen von der Sünde, die ihn von Gott trennt, zu befreien, nicht damit er weiter sündigen kann!

Es steht geschrieben:

Und ihr wisset, daß er erschienen ist, um die Sünden wegzunehmen; … 1.Johannes 3:5

Glaubt der Mensch wirklich, dass der Herr Jesus für all die Sünden der Menschen sein Leben ließ, damit er weiter in seinen Sünden leben kann, obwohl sie es sind, die den Menschen von Gott trennen?

Die heilige Schrift sagt, dass der Herr Jesus den Paulus vom Gesetz der Sünde befreite und das noch vor seinem Tod!

Es steht geschrieben:

Denn das Gesetz des Geistes des Lebens in Christus Jesus befreit dich vom Gesetz der Sünde und des Todes. Römer 8:2

Wofür wäre dann der geliebte Herr Jesus gestorben, wenn der Mensch weiter in seinen Sünden leben und sein sündiges Leben weiterführen könnte, wenn die Sünde den Tod bedeutet?

Gnade, Barmherzigkeit, Friede von Gott, dem Vater, und von dem Herrn Jesus Christus, dem Sohn des Vaters, in der Wahrheit und in der Liebe, sei mit euch! 2.Johannes 1:3

und saget allezeit Gott, dem Vater, Dank für alles, in dem Namen unsres Herrn Jesus Christus, Epheser 5:20

Amen!

Das könnte dich ebenso interessieren:

Scroll to Top

Gottes Gericht tagt!
Die letzten Tage sind angeborchen!
Jesus kommt bald!

… Tut Buße, denn das Himmelreich ist nahe herbeigekommen!
Matthäus 3:2

Der geliebte himmlische Vater und sein geliebter Sohn Jesus lieben jeden Menschen und wollen jeden von ihnen herzlich in ihr Reich einladen und bei der Wiederkunft empfangen.
Möchtest du es auch?