Beitrag zuletzt aktualisiert am 07.05.2021
Gott sieht das Herz, der Mensch das Äußere!

Gott sieht das Herz, der Mensch das Äußere!

Viele Menschen benutzen sehr gerne die Worte, der liebe Gott schaut ins Herz. Doch warum prüft der Mensch dann nicht das Herz, sondern das Äußere?

Es steht geschrieben:

Aber JHWH sprach zu Samuel: Schaue nicht auf sein Aussehen, noch auf die Höhe seines Wuchses, denn ich habe ihn verworfen; denn Gott sieht nicht auf das, worauf der Mensch sieht; der Mensch sieht auf das Äußere; JHWH sieht auf das Herz. 1.Samuel 16:7

Sie haben Recht, der himmlische Vater tut es, so wie es der Vater auch bei Adam und Eva getan hat. Gott Vater liebte sie und obwohl Vater sie liebte, folgte ihrer Übertretung die prophezeiende Verheißung, nämlich der Tod. Nicht sofort, aber er war die Folge ihres Ungehorsams.

Es steht geschrieben:

Und Gott JHWH gebot dem Menschen und sprach: Du sollst essen von allen Bäumen des Gartens; aber von dem Baum der Erkenntnis des Guten und des Bösen sollst du nicht essen; denn welchen Tages du davon issest, mußt du unbedingt sterben! 1.Mose 2:16-17

Die Gerechtigkeit Gottes, hat seinen Worten Taten folgen lassen. Sie wurden aus dem Garten Eden vertrieben und die Folge der Übertretung des Gebotes Gottes war der Tod.  (Siehe 1.Mose 3:1-24)

So wie Adam und Eva das Gebot Gottes übertreten haben, indem sie vom Baum aßen, obwohl ihnen geboten wurde es nicht zu tun, haben sich Adam und Eva durch ihre Übertretung von Gott getrennt und mussten sterben.

Warum sieht Gott das Herz an?

Weil die Lippen des Menschen lügen und seine äußere Kleidung täuscht. Doch das Herz des Menschen lügt nicht und sagt die Wahrheit über den Zustand des Menschen. Deshalb sieht Gott nicht den Menschen und fragt ihn an, sondern sieht sein Herz an, um alles über den Menschen zu erfahren, selbst das kleinste Detail.

Warum sieht der Mensch das Äußere an?

Weil die Welt den Menschen lehrt, Kleider machen Leute. Weil der Status und Ansehen des Menschen anhand seiner Villa, Yacht, seines Vermögens, seiner vielen Frauen, Autos und Häuser bemessen wird. Doch dies alles trügt und kaschiert nur das böse Herz eines Menschen.

Allen Menschen wurde geboten, die 10 Gebote (Gesetz Gottes) nicht zu übertreten und wer diese bricht – nicht halten will, nicht hält oder nicht halten kann – trennt sich von Gott.

Deshalb wird jeder Brecher der 10 Gebote Gottes, wie Adam und Eva, sterben, weil der Sold der Übertretung der 10 Gebote der Tod ist.

Es steht geschrieben:

Ein jeder, der Sünde tut, übertritt das Gesetz, und die Sünde ist die Gesetzesübertretung. 1.Johannes 3:4

Denn der Tod ist der Sünde Sold … Römer 6:23

Es sei denn, der Herr Jesus lebt und erfüllt die 10 Gebote in dir, so wie es Gott fordert, damit du in das Königreich Gottes eingehen kannst. Die Liebe zu Gott, damit du die 10 Gebote halten willst und kannst, kannst du erst durch den heiligen Geist des Herrn Jesus im Herzen tragen, eher nicht (Römer 5:5).

Es steht geschrieben:

damit die vom Gesetz geforderte Gerechtigkeit in uns erfüllt würde, die wir nicht nach dem Fleische wandeln, sondern nach dem Geist. Römer 8:4

Denn das ist die Liebe zu Gott, daß wir seine Gebote halten, und seine Gebote sind nicht schwer. 1.Johannes 5:3

Was die Liebe zu Gott ist, kannst du in den folgenden Botschaften genauer erfahren:
Liebe zu Gott ist seine 10 Gebote zu halten!
Worte und Zunge lieben nicht, sondern Tat und Wahrheit!
Dein Mund spricht von Liebe, aber dein Herz ist gesetzlos und lieblos.

Der Tod des Herrn Jesus Christus zeigte sehr deutlich, wie unveränderlich, ewiglich und wichtig das Gesetz Gottes, die 10 Gebote sind.

Deshalb musste Blut geopfert werden, weil ohne Blut keine Reinigung und Vergebung geschehen kann, so wie die Schatten der Opfertiere, die auf das Wesen des Herrn Jesus hingewiesen haben, dies versinnbildlicht haben (Kolosser 2:17).

Es steht geschrieben:

und fast alles wird nach dem Gesetz mit Blut gereinigt, und ohne Blutvergießen geschieht keine Vergebung. Hebräer 9:22

Der Herr Jesus sagte, dass die 10 Gebote nicht veränderbar sind.

Es steht geschrieben:

Denn wahrlich, ich sage euch, bis daß Himmel und Erde vergangen sind, wird nicht ein Jota noch ein einziges Strichlein vom Gesetz vergehen, bis alles geschehen ist. Matthäus 5:18

Das sagte der Herr Jesus, ehe der Herr die angeblichen zwei neuen größten Gebote gab, obwohl diese die 10 Gebote beschreiben (Matthäus 22:40) und der Herr Jesus keine neuen Gebote geben konnte (5.Mose 4:2).

Wenn der Herr Jesus in Matthäus 22:37-40 neue Gebote gegeben hätte, dann hat sich der Herr Jesus lange davor, durch Matthäus 5:17-19, selbst zum Lügner gemacht, als er sagte, das vom Gesetz nichts vergehen wird.

Mehr zu dazu hier: Gab Jesus neue Gebote?

Doch der Herr Jesus ist ohne Sünde!
(Johannes 8:46, 2.Korinther 5:21, Hebräer 4:15, 1.Petrus 2:22, 1.Johannes 3:5)

Wie konnte der Herr Jesus angeblich 2 neue Gebote geben, wenn der Herr Jesus selbst bezeugte, dass kein Jota noch ein einziges Strichlein vom Gesetz vergehen wird, bis alles geschehen ist?

Wer lügt nun?

Der Herr Jesus, der die Wahrheit und ohne Sünde ist, oder die, welche es verkünden?

Der Herr Jesus gab sein Leben, um den Menschen von seiner Gesetzlosigkeit zu erlösen, nicht damit der Mensch weiter gesetzlos lebt.

Wenn jemand von etwas erlöst wird, dann wird er davon frei, wenn jemand von etwas gereinigt wird, dann wird er von diesem Schmutz gereinigt.

Es steht geschrieben:

der Sich Selbst für uns dahingegeben hat, um uns vor jeder Gesetzlosigkeit zu erlösen und für Sich ein Volk zu reinigen, das um Ihn her sei, einen Eiferer für edle Werke. Titus 2:14

Wie kann der Mensch glauben,

  • dass er weiterhin tun darf, was ihn von Gott und seinem Sohn trennt?
  • dass Gott und sein Sohn das Brechen der 10 Gebote unterstützten?

Wenn der Mensch weiterhin gesetzlos leben könnte,

  • müssten Satan und die Boten/Engel das Reich Gottes nicht verlassen!
  • müssten Adam und Eva den Garten Eden nicht verlassen!
  • gäbe es keine Sündflut!
  • ständen Sodom und Gomorrha heute noch!
  • gäbe Gott den Menschen die 10 Gebote nicht!
  • wäre der Herr Jesus nicht gestorben!
  • gäbe es keinen ewigen Tod!

Jeder, der die 10 Gebote, wozu der Sabbat, das 4te Gebot gehört, das von Freitag bis Samstag Sonnenuntergang andauert, nicht hält, sondern bricht, übertritt das Gesetz Gottes (10 Gebote) und wird nicht ewig leben, sondern sterben.

Es steht geschrieben:

Ein jeder, der Sünde tut, übertritt das Gesetz, und die Sünde ist die Gesetzesübertretung. 1.Johannes 3:4

Denn der Tod ist der Sünde Sold … Römer 6:23

Gott wird kein Auge zudrücken, weil du vorhattest es zu tun, aber nicht getan hast. Nicht Worte, sondern Taten gelten (1.Johannes 3:18).

Die Ausrede, Gott du siehst auf mein Herz, wird nicht gelten. Dann wird Gott zu dir sagen: Ich sah dein Herz und weil ich dich liebe, sandte ich meine Diener zu dir, damit du die Wahrheit zu hören bekommst und du durch deinen gesetzlosen Wandel nicht sterben musst, weil ich dich liebe. Aber dein Hochmut und verhärtetes Herz, will tun was es will und will sich nicht aus Liebe zu mir ändern, obwohl es vorgibt dies zu wollen, es aber nicht tut.

Und weil du nicht tun willst und nicht getan hast, was geschrieben steht und was dir gesagt wurde, folgt nun die Verheißung für die Übertretung der 10 Gebote, somit die Strafe, die du dir selbst anzulasten hast und keines anderen Schuld ist, als allein deine eigene.

So wie Adam und Eva meine Nähe verloren, weil sie übertreten haben, so wirst du durch deine Übertretung der 10 Gebote, mein Nähe nie erfahren (Sprüche 15:29, Johannes 9:31, 1.Petrus 3:12). Mein geliebter Sohn Jesus kam, um dich von deinen Sünden zu reinigen, zu befreien, damit du wieder so wirst, wie es Adam und Eva waren, ehe sie gehen mussten.

So wie Menschen gerne ungesund leben, dadurch erkranken, deshalb einen Arzt aufsuchen und er sie vor die Tatsachen stellt, entweder du änderst deinen Lebenswandel, wobei ich dir helfe, damit es dir wieder gut geht oder du nimmst Schmerzmedikamente, womit es dir immer schlimmer ergeht.

Da aber der Geist willig und das Fleisch schwach ist, entscheidet sich der Mensch für den Weg des geringsten Wiederstandes, damit er seinen Weg, durch den er erkrankte, beibehalten kann und nimmt die Schmerzmedikamente, die nicht weh tun, er nicht aufgeben, umstellen und verzichten muss, durch die es ihm aber ärger ergehen wird, als zuvor.

Der Mensch will keine Buße, keine Änderung seines Lebenswandels, weil dies mit Umstellung, aufgeben, Leiden und Verzicht zu tun hat. Und da der Mensch bequem ist, eine Veränderung erwartet, aber nicht tun will, wodurch diese Änderung zustande kommen könnte, sich nicht unterstellt und demütigt, wählt er den einfachen, breiten Weg und redet sich ein, er würde den schmalen gehen.

Der Mensch redet sich ein, gesund zu sein, obwohl er krank ist. Er redet sich ein, er wäre ein Kind Gottes, obwohl er durch seine Übertretung der 10 Gebote zugibt, ein Kind des Teufels zu sein.

Es steht geschrieben:

Kindlein, niemand verführe euch! Wer die Gerechtigkeit übt, der ist gerecht, gleichwie Er gerecht ist. Wer die Sünde tut, der ist vom Teufel; denn der Teufel sündigt von Anfang an. 1.Johannes 3:7

Rede dir nicht ein, was nicht ist, sondern siehe es an, wie es ist und komme zu mir, damit werden kann was ich will und du gerettet wirst, ehe es zu spät ist.

Wenn du weiterhin meine 10 Gebote, die nicht verändert werden können und ewiglich gelten brichst, wirst du durch die letzten 7 Plagen, die über die Welt kommen werden umkommen. Mein Sohn wird die Tür vor dir verschließen und wenn du dann anklopfst und mein Sohn dir öffnet, wird er zu dir sagen:

Es steht geschrieben:

Dann werde Ich ihnen bekennen: Ich habe euch niemals gekannt. Weicht von mir, die ihr gesetzlos handelt! Matthäus 7:23

Er aber antwortete und sprach: Wahrlich, ich sage euch, ich kenne euch nicht! Matthäus 25:12

Wie der Verheißung für Adam und Eva Taten folgten, so werden auch deinen Übertretungen gegenüber den 10 Geboten Taten folgen, weil du durch deine Übertretungen belegst, dass mein Sohn nicht in dir lebt, du noch nicht von Sünde gereinigt und frei wurdest, du nicht im heiligen Geiste wandelst, weil in dir nicht erfüllt wird, damit du das, was du brichst, so wie es mir gefällt, halten und erfüllen kannst.

Es steht geschrieben:

Jesus antwortete ihnen: Wahrlich, wahrlich, Ich sage euch: Jeder, der Sünde tut, ist ein Sklave der Sünde. Der Sklave aber bleibt nicht für den Äon im Haus, jedoch der Sohn bleibt für den Äon. Folglich, wenn euch der Sohn davon frei macht, werdet ihr wirklich frei sein. Johannes 8:34-36

Anhand dem leugnen, brechen und nicht halten der 10 Gebote, kannst du erkennen, das du kein Kind Gottes bist.

Es steht geschrieben:

Daran erkennen wir, daß wir Gottes Kinder lieben, wenn wir Gott lieben und seine Gebote befolgen. Denn das ist die Liebe zu Gott, daß wir seine Gebote halten, und seine Gebote sind nicht schwer. 1.Johannes 5:2-3

Ändere es, wenn du leben willst, lasse es, wenn du sterben willst.

Es steht geschrieben:

Sind nicht eure Wege unrichtig? Darum will ich einen jeden von euch nach seinen Wegen richten, Haus Israel! spricht Gott, JHWH. Kehret um und laßt ab von allen euren Übertretungen, so wird euch die Missetat nicht zum Fall gereichen! Hesekiel 18:30

Das könnte dich ebenso interessieren:

Scroll to Top

Gottes Gericht tagt!
Die letzten Tage sind angeborchen!
Jesus kommt bald!

… Tut Buße, denn das Himmelreich ist nahe herbeigekommen!
Matthäus 3:2

Der geliebte himmlische Vater und sein geliebter Sohn Jesus lieben jeden Menschen und wollen jeden von ihnen herzlich in ihr Reich einladen und bei der Wiederkunft empfangen.
Möchtest du es auch?