Beitrag zuletzt aktualisiert am 19.06.2021
Bibelstudium-schenkt-Weisheit-Verstand-und-Erkenntnis.

Bibelstudium schenkt Weisheit, Verstand und Erkenntnis.

Inhaltsverzeichnis:

1. Die Bibel (heilige Schrift) sollte die Grundlage allen Studiums sein!
2. Bei Annahme der Bibel, nimmt die Kraft und geistiges Vermögen zu.
3. Die Bibel (heilige Schrift) ist die einzige zuverlässige Anleitung!
4. Höhere Bildung durch Bibelstudium.
5. Die Bibel besänftigt und reinigt das Herz, belebt und stärkt den Verstand.
6. Die Bibel zeigt uns den Sinn des Lebens.
7. Gott spricht durch die Bibel in Gleichnissen.
8. Die Bibel ist konkurrenzlos!
9. Bibelstudium mit schlichtem Glauben eines kleinen Kindes.
10. Nichts studieren, was den Zugang zum Wort Gottes erschwert!
11. Die Bibel ermöglicht zwischen Recht und Unrecht zu entscheiden.
12. Bibelstudium macht Klug, entwickelt besser Gedanken und reine Gefühle.
13. Bibelstudium baut auf, erweitert und stärkt das Denken und den Verstand.
14. Die Bibel verändert den Charakter, belebt die körperlichen, geistigen und geistlichen Kräfte und lenkt das Leben in die richtigen Bahnen.
15. Das Bibelstudium offenbart die Regeln für ein geheiligtes Leben.
16. Das Bibelstudium schenkt klares Verständnis und ein gesundes Urteilsvermögen.
17. Es ist gefährlich die heilige Schrift nur flüchtig zu lesen!
18. Konzentration beim Bibelstudium.
19. Durch ernsthaftes Bibelstudium kann man alles erreichen, was Christus versprach.
20. Das Bibelstudium verwurzelt die Wahrheit tief in der Seele, damit sie den Geschmack und die Neigungen bestimmt.
21. Die Bibel bewahrt vor Aberglauben und falschen Theorien.
22. Das Schriftstudium ist die Grundlage allen Wissens.
23. Allein die Bibel regt an, stärkt und führt durchs Leben.
24. Bibelstudium erweitert den geistigen Horizont und macht klug.
25. Die Bibel, die heilige Schrift, ist eine klare Äußerungen des Allerhöchsten.

Die Bibel (heilige Schrift) sollte die Grundlage allen Studiums sein!

Die Grundlage allen Studiums — Das Wort Gottes sollte die Grundlage allen Studiums sein, denn das geoffenbarte Wort berührt und stärkt Herz und Verstand, wenn man es eingehend studiert. Wir müssen unseren Verstand einsetzen, wenn wir die Offenbarung des Willens Gottes begreifen wollen. Wer Gottes Geboten gehorchen möchte, darf seinen Verstand nicht vernachlässigen, denn Gott hat uns unsere intellektuellen Fähigkeiten nicht gegeben, damit wir sie mit nutzlosen, leichtsinnigen Gedanken vergeuden. Manuskript 16, 1896.

Bei Annahme der Bibel, nimmt die Kraft und geistiges Vermögen zu.

Starke Grundsätze — Wenn man die Wahrheit der Bibel annimmt, nimmt man zu an seelischer Kraft und geistigem Vermögen. Wenn das Wort Gottes den Stellenwert hätte, den es haben sollte, könnten junge und alte Menschen eine innere Standhaftigkeit und eine grundsätzliche Haltung entwickeln, durch die sie die Kraft hätten, der Versuchung zu widerstehen. The Ministry of Healing 459 (1905).

Die Bibel (heilige Schrift) ist die einzige zuverlässige Anleitung!

Die einzige zuverlässige Anleitung — Der vertraute Umgang mit der Schrift schärft das Unterscheidungsvermögen und schützt die Seele vor den Angriffen Satans. Die Bibel ist das Schwert des Geistes, das den Feind niemals verfehlen wird. Sie ist die einzige zuverlässige Anleitung in allen Glaubens- und Lebensfragen.

Die Ursache dafür, dass Satan über den Verstand und die Herzen der Menschen so viel Macht hat, liegt darin, dass sie das Wort Gottes nicht als Ratgeber benutzen und ihre Lebensweise nicht daran messen. Die Bibel zeigt uns, welchen Kurs wir einschlagen müssen, wenn wir Erben der Herrlichkeit Gottes werden möchten. The Review and Herald, 4. Januar 1881; Our High Calling 31.

Höhere Bildung durch Bibelstudium.

Was höhere Bildung wirklich ausmacht — Es gibt keine wichtigere Bildung als die, die Christus seinen Jüngern vermittelte und die wir durch das Wort Gottes erwerben können. Höhere Bildung zu erwerben bedeutet, sich genau nach seinem Wort zu richten, den Spuren Jesu zu folgen und so zu leben, wie er lebte. Es bedeutet, die Selbstsucht aufzugeben und sein ganzes Leben dem Dienst Gottes unterzuordnen. Eine höhere Bildung ist mehr als reines Bücherwissen.

Sie ist die ganz persönliche Bekanntschaft mit Christus und die Befreiung von allen Gedanken, Gewohnheiten und Handlungsweisen, die wir in der Schule des Fürsten der Finsternis erworben und die uns zur Untreue gegen Gott verleitet haben. Sie bedeutet die Überwindung von Sturheit, Stolz, Egoismus, weltlichem Bestreben und Unglauben. Sie ist die Botschaft von der Befreiung von der Sünde. Counsels to Parents, Teachers, and Students 11.12 (1913).

Die Bibel besänftigt und reinigt das Herz und belebt und stärkt den Verstand.

Inspiration des Geistes — Im Wort Gottes findet man tiefe Gedanken und Themen, die zu weit reichenden Überlegungen anregen. Wir können die Stimmen der Patriarchen und Propheten hören und das, was der ewige Gott den Menschen mitteilt. Im Wort Gottes erkennen wir die Majestät des Himmels, die sich demütigte und sich an unserer Stelle und zu unserer Rettung mit den Mächten der Finsternis auseinander setzte und für uns zum Sieger wurde.

Wenn wir ehrfürchtig über solche Themen nachdenken, kann das seine besänftigende, reinigende und erhebende Wirkung auf unser Herz nicht verfehlen, und gleichzeitig wird auch unser Verstand belebt und gestärkt. Counsels to Parents, Teachers, and Students 52.53 (1913).

Die Bibel zeigt uns den Sinn des Lebens.

Sie zeigt uns den Sinn des Lebens — Was uns jedoch vor allen Dingen dazu führen sollte, die Bibel als wertvoll anzusehen, ist die Tatsache, dass in ihr den Menschen der Wille Gottes offenbart wird. In ihr lernen wir den Sinn unserer Erschaffung kennen und die Möglichkeiten, das vorgegebene Ziel zu erreichen. Wir erfahren, wie wir dieses Leben verbessern und das zukünftige Leben sicher erlangen können.

Kein anderes Buch kann diese Fragen beantworten und das Verlangen der Seele stillen. Wenn ein Mensch dieses Wissen aus dem Wort Gottes erwirbt und beachtet, kann er aus der tiefsten Erniedrigung ein Kind Gottes werden und mit sündlosen Engeln in Kontakt treten. Counsels to Parents, Teachers, and Students 53.54 (1913).

Gott spricht durch die Bibel in Gleichnissen.

Die Gedanken durch Gleichnisse ansprechen und wecken — Gott hat vorgesehen, dass unsere Gedanken durch Gleichnisse angesprochen und geweckt werden. Sie zeigen, dass die Natur alle Versuche widerlegt, Wissenschaft und biblisches Christentum von einander zu trennen. Er möchte, dass die Vorgänge in der Natur unsere Sinne beeindrucken und wir sie als himmlische Wahrheit verstehen. The Youth‘s Instructor, 6. Mai 1897.

Die Bibel ist konkurrenzlos!

Die Bibel ist konkurrenzlos — Als Erziehungsfaktor ist die Bibel konkurrenzlos. Nichts kann so anregend auf den Geist der Studenten einwirken, wie die gewaltigen Wahrheiten der Offenbarung. Nach und nach werden sie mit dem Verstand erfassen, was sie da lesen.

Wenn sie sich nur mit allgemeinen Dingen befassen und man diese wichtigen Dinge ausspart, wird ihr Verstand nicht sonderlich gefordert und verkümmert, denn der Geist muss sich mit anspruchsvollen Dingen befassen, wenn er wachsen soll, und das ist gegeben, wenn wir sie mit den wichtigen Wahrheiten konfrontieren und dafür sorgen, dass sie diese verstehen. Testimonies for the Church V, 24 (1882).

Bibelstudium mit schlichtem Glauben eines kleinen Kindes.

Einfach im Glauben annehmen — Gott will, dass der Mensch seine Verstandeskräfte übt; das Suchen in der Schrift wird den Geist so stärken und heben wie kein anderes Studium. Es ist die beste geistige und geistliche Übung für das menschliche Denken. Doch müssen wir uns davor hüten, den Verstand zum Abgott zu machen, weil ja auch er der Unzulänglichkeit und Schwachheit des Menschen unterworfen ist.

Soll die Schrift nicht für unser Verständnis verhüllt sein, sodass wir nicht einmal die einfachsten Wahrheiten fassen können, dann müssen wir den schlichten Glauben eines kleinen Kindes haben, das zum Lernen willig ist, und müssen um den Beistand des Heiligen Geistes flehen.

Es sollte uns mit Demut erfüllen, wenn wir die Macht und die Weisheit Gottes, aber auch unsere Unfähigkeit erkennen, seine Größe zu fassen; wir sollten sein Wort mit derselben heiligen Ehrfurcht öffnen, als träten wir in seine persönliche Nähe. Wenn wir an die Bibel herantreten, muss unser Denken eine uns überlegene Autorität anerkennen, und Herz und Sinn müssen sich vor dem großen ICH BIN beugen. Aus der Schatzkammer der Zeugnisse II, 278.279 (1889).

Nichts studieren, was den Zugang zum Wort Gottes erschwert!

Nichts studieren, was den Zugang zum Wort Gottes erschwert — Jesus Christus ist unser geistlicher Prüfstein. Er offenbart uns den Vater. Wir sollten unser Gehirn nicht mit Dingen füttern, die unsere Sinne benebeln und uns den Zugang zum Wort Gottes erschweren. Die Kultivierung des Herzensbodens darf man nicht als unwichtige Nebensache betrachten.

Unser Geist muss zubereitet werden, damit er die Werke und Worte Jesu aufnehmen kann, denn er kam vom Himmel, um in uns das Bedürfnis nach dem Brot des Lebens zu wecken und es allen zu geben, die nach geistlicher Nahrung hungert. Manuskript 15, 1898.

Die Bibel ermöglicht zwischen Recht und Unrecht zu entscheiden.

Durch die Schrift trifft der Mensch eine moralische Entscheidung — Wenn wir das Wort Gottes studieren, stehen Engel an unserer Seite, die ein helles Licht auf seine heiligen Seiten werfen. Das Wort macht den Menschen bewusst, dass sie über die Macht verfügen, sich zwischen Recht und Unrecht zu entscheiden. Es spricht zu ihnen durch Warnung, Ermahnung, flehentliche Bitte und Ermutigung.

Der Geist muss im Umgang mit dem Wort Gottes in Übung bleiben, sonst wird er schwach … Wir müssen uns selbst prüfen und die Grundlage unseres Glaubens entdecken, indem wir Schriftabschnitt mit Schriftabschnitt vergleichen. Nimm die Bibel in die Hand und bitte auf Knien, dass Gott dir das richtige Verständnis schenkt! The Review and Herald, 4. März 1884. [107]

Bibelstudium macht Klug, entwickelt besser Gedanken und reine Gefühle.

Der Verstand entwickelt sich aufs Feinste — Die Menschen könnten sehr klug werden, wenn sie die Bibel so studieren würden, wie es richtig ist. Die Themen, mit denen sich das Wort Gottes befasst, die Einfachheit, mit der sie die Dinge erklärt, und ihre wertvollen Inhalte entwickeln Eigenschaften im Menschen, die durch nichts anderes entwickelt werden können. Die Bibel eröffnet der Vorstellungskraft nahezu grenzenlose Möglichkeiten.

Wer sie studiert, wird durch die Beschäftigung mit ihren wertvollen Themen und ihren interessanten Beispielen mehr lernen sowie bessere Gedanken und reinere Gefühle entwickeln, als wenn er irgendein Werk menschlicher Herkunft liest. Man braucht sich gar nicht dazu äußern, wie wertlos manches davon ist. Jugendliche werden ihre besten Entwicklungsziele nicht erreichen, wenn sie diese wichtigste Quelle der Weisheit vernachlässigen.

Der Grund dafür, warum es so wenig aufrichtige, beständige und zuverlässige Menschen gibt, ist darin zu suchen, dass man Gott nicht mehr fürchtet, ihn auch nicht mehr liebt und das Leben nicht mehr von religiösen Grundsätzen bestimmen lässt. Christian Temperance and Bible Hygiene 126 (1890); Fundamentals of Christian Education 165.

Bibelstudium baut auf, erweitert und stärkt das Denken und den Verstand.

Suche nach ihren verborgenen Schätzen — Das Wort Gottes, gerade so wie es da steht, sollte unser Führer sein. Nichts erweitert und stärkt Denken und Verstand so sehr wie das Bibelstudium. Kein anderes Studium kann die Seele so aufbauen und unsere guten Eigenschaften so sehr fördern wie das Studium der biblischen Weissagungen.

Das Denken zahlloser Verkündiger des Evangeliums ist beschränkt, weil sie sich zu viel mit alltäglichen Dingen beschäftigen, anstatt nach den versteckten Schätzen des Wortes Gottes zu suchen. Wenn sich der Verstand mit dem Wort Gottes beschäftigt, wird das Verständnis für die wunderbaren Wahrheiten, die in ihm enthalten sind, immer größer. Ob unsere Verstandeskräfte gemindert oder erweitert werden, hängt davon ab, womit wir uns beschäftigen.

Wenn wir ihn nicht dazu gebrauchen, die Wahrheit zu verstehen, indem wir Schriftabschnitt mit Schriftabschnitt vergleichen, wird unser Verstand anderweitig festgelegt und verliert an Kraft. Wir sollten es uns zur Aufgabe machen, nach Inhalten zu suchen, die bei oberflächlichem Lesen nicht zu ergründen sind. The Review and Herald, 28. September 1897.

Die Bibel verändert den Charakter, belebt die körperlichen, geistigen und geistlichen Kräfte und lenkt das Leben in die richtigen Bahnen.

Die Bibel beeinflusst das Leben unmittelbar — Die gesamte Bibel ist eine Offenbarung der Herrlichkeit Gottes in Christus. Wenn man sie annimmt und an sie glaubt, ist sie ein wunderbares Instrument zur Veränderung des Charakters. Sie macht lebendig und hat gleichzeitig die Macht, sinnvolle Grenzen zu setzen. Sie belebt die körperlichen, geistigen und geistlichen Kräfte und lenkt das Leben in die richtigen Bahnen.

Der Grund, weshalb junge Menschen und auch Erwachsene so leicht in Versuchung geführt werden können, besteht darin, dass sie nicht genügend im Wort Gottes studieren. Der Mangel an Charakterfestigkeit und Willenskraft in ihrem Leben ist eine Folge der Vernachlässigung des Wortes Gottes. Sie interessieren sich zu wenig für das, was ihre Gedanken von unreinen und unrechten Dingen ablenken und auf reine, heilige Dinge hinlenken würde. The Ministry of Healing 458 (1905).

Das Bibelstudium offenbart die Regeln für ein geheiligtes Leben.

Sie offenbart die Regeln eines geheiligten Lebens — Der Herr offenbart uns in seiner unendlichen Gnade in der Heiligen Schrift seine Regeln für ein geheiligtes Leben, seine Gebote und Gesetze. Durch sie sagt er uns, dass wir Sünde meiden sollen, erklärt uns den Erlösungsplan und weist uns den Weg zum Himmel. Wer seiner Aufforderung „Suchet in der Schrift“ nachkommt, braucht in diesen Dingen nicht unwissend zu bleiben.

Der Fortschritt der Seele im Erwerb von guten Eigenschaften und Erkenntnis geschieht durch ein Programm der Beständigkeit — es soll ständig hinzugefügt werden, und der Mensch soll zunehmen an den Dingen, für die Christus sein unendlich großes Opfer gebracht hat, damit alle daran teilhaben können. Wir sind endlich, aber er gibt uns einen Vorgeschmack des Unendlichen. Der Geist muss gefordert werden, indem er sich mit Gott und seinem wunderbaren Plan für unsere Erlösung auseinander setzt.

So wird sich die Seele von alltäglichen Dingen lösen und sich an Dinge binden, die Ewigkeitswert haben. Der Gedanke, dass wir uns in Gottes Welt befinden, in der Gegenwart des Schöpfers des Universums, der auch uns erschuf nach seinem Bilde, wird unseren Verstand auf wertvollere Dinge lenken, über die es sich viel mehr nachzudenken lohnt, als über irgendeine erfundene Geschichte.

Der Gedanke, dass Gottes Auge über uns wacht, dass er uns liebt und wir ihm so wichtig sind, dass er seinen geliebten Sohn gab, damit wir nicht elendig zugrunde gehen müssen, ist wunderbar, und wer sein Herz öffnet und diese Gedanken in sich aufnimmt und für sich annimmt, wird nie mehr mit irgendwelchen trivialen oder sensationellen Themen zufrieden sein. The Review and Herald, 9. November 1886.

Das Bibelstudium schenkt klares Verständnis und ein gesundes Urteilsvermögen.

Ein neues Herz bedeutet eine neue Denkweise — Die Worte: „Ich werde euch ein neues Herz geben“, bedeuten: „Ich werde euch eine neue Denkweise geben.“ Diese Veränderung des Herzens setzt immer ein klares Verständnis christlicher Wahrheit und der sich daraus ergebenden christlichen Pflichten voraus. Wie klar wir die Wahrheit begreifen, das steht immer im Verhältnis zu unserem Verständnis des Wortes Gottes.

Wer sich eingehend und unter Gebet mit der Schrift befasst, wird ein klares Verständnis und ein gesundes Urteilsvermögen entwickeln, gerade so, als hätte er durch die Hinwendung zu Gott einen höheren Grad an Intelligenz entwickelt. The Review and Herald, 10. November 1904.

Es ist gefährlich die heilige Schrift nur flüchtig zu lesen!

Nicht nur flüchtig darin lesen — Es ist gefährlich, die heiligen Seiten der Bibel nur flüchtig zu lesen … Konzentriere deine Gedanken auf das, was dir aufgegeben wurde, und studiere mit ernsthaftem Interesse, damit du die ewige Wahrheit wirklich begreifst. Wer das tut, wird staunen, wie viel der Verstand erreichen kann. The Youth’s Instructor, 29. Juni 1893; Our High Calling 35.

Konzentration beim Bibelstudium.

Konzentration kann man üben — Man muss sich konzentrieren und darf dem Geist nicht erlauben abzudriften. Er muss lernen, sich auf das Lesen der Schrift und gute, aufbauende Themen zu konzentrieren. Man kann Texte, ja sogar ganze Kapitel auswendig lernen, um sie dann zu wiederholen, wenn Satan mit seinen Versuchungen an uns herantritt. Das 58. Kapitel des Jesaja-Buches eignet sich zum Beispiel gut für diesen Zweck.

Wappnet eure Seelen durch die Anweisungen und Hilfen, die durch die Inspiration des Geistes Gottes gegeben sind. Wenn Satan den Geist dazu verführen möchte, sich mit weltlichen und sinnlichen Dingen zu befassen, kann man ihm am besten ein „Es steht geschrieben!“ entgegenhalten …

Wenn er in Frage stellt, dass wir wirklich das Volk sind, das Gott leitet und führt und durch Prüfungen darauf vorbereitet, dass es ihm an dem großen Tag seiner Wiederkunft begegnen kann, können wir ihm anhand der Schrift entgegnen, dass dies das Volk der Übrigen ist, das die Gebote hält und den Glauben an Jesus. The Review and Herald, 8. April 1884.

Durch ernsthaftes Bibelstudium kann man alles erreichen, was Christus versprach.

Bibelstudium führt zu geistiger Ausgeglichenheit — Wer vom Heiligen Geist geleitet wird, lehrt das Wort Gottes auf kluge Weise. Und wenn es als Studiengrundlage benutzt wird, mit dem ernsthaften Streben nach der Leitung des Heiligen Geistes und der Bereitschaft zur vollkommenen Hingabe des Herzens an den heiligenden Einfluss der Wahrheit, kann man alles erreichen, was Christus versprochen hat.

Das Ergebnis eines solchen Bibelstudiums ist geistige Ausgeglichenheit, denn die körperlichen, geistigen und seelischen Kräfte können sich gleichmäßig gut entwickeln. Es gibt keine Lähmung in geistlicher Hinsicht. Das Verständnis wird angeregt und die Sensibilität vergrößert, das Gewissen geschärft, das Mitgefühl verfeinert, eine bessere moralische Haltung entwickelt, und man bekommt neue Kraft, der Versuchung zu widerstehen. Special Testimonies on Education 27 (12. Juni 1896); Fundamentals of Christian Education 433.434.

Das Bibelstudium verwurzelt die Wahrheit tief in der Seele, damit sie den Geschmack und die Neigungen bestimmt.

Ein Gegenmittel gegen vergiftende Einflüsse — Wenn der Geist mit biblischer Wahrheit angefüllt ist, verwurzeln sich ihre Grundsätze tief in der Seele, und der Geschmack und die Neigungen werden von dieser Wahrheit bestimmt.

Es besteht nicht mehr der Wunsch nach aufregender, demoralisierender Literatur, welche die Fähigkeiten schädigt, die uns Gott eigentlich zum sinnvollen Gebrauch gegeben hat. Bibelkenntnisse werden sich als gutes Gegenmittel gegen die vergiftenden Einflüsse erweisen, die durch unkontrolliertes Lesen schlechter Literatur entstehen. The Review and Herald, 9. November 1886; Our High Calling 202.

Die Bibel bewahrt vor Aberglauben und falschen Theorien.

Die Bibel bewahrt vor Aberglauben — Wenn die Lehren des Wortes Gottes den beherrschenden Einfluss auf unser Leben ausüben und Herz und Verstand ihrer Macht unterstellt würden, hätten die Übel, die in dieser Zeit unsere Familien und unsere Gemeinden bedrängen, keine Basis gefunden … Die Lehren des Wortes Gottes sollten Herz und Verstand beherrschen, damit durch unser Familienleben die Macht der Gnade Gottes sichtbar wird …

Wenn wir die Bibel nicht hätten, könnten wir durch die vielen falschen Theorien ganz durcheinander geraten. Der Verstand würde von Aberglauben und Lüge beherrscht. Da wir uns jedoch im Besitz eines authentischen Berichts über die Entstehung der Welt befinden, brauchen wir uns nicht mit menschlichen Vermutungen und unzuverlässigen Theorien herumzuschlagen. The Review and Herald, 10. November 1904.

Das Schriftstudium ist die Grundlage allen Wissens.

Sie stärkt die intellektuellen Fähigkeiten — Wenn wir die Bibel studieren, um uns zu informieren, werden unsere intellektuellen Fähigkeiten zunehmen. Beim Schriftstudium nimmt das Wissen zu und der Geist wird ausgeglichener, als wenn er sich Information aus Büchern holt, die nicht die geringste Beziehung zur Bibel haben. Keine Erkenntnis hat so weit reichende Folgen und ist so sicher und beständig wie das Wissen, das man sich aus der Bibel aneignet. Sie ist die Grundlage allen Wissens.

Die Bibel ist wie ein Brunnen. Je länger man in ihn hineinschaut, desto tiefer erscheint er. Die wunderbaren Wahrheiten der heiligen Geschichte verfügen über erstaunliche Kraft und Schönheit und wirken sich aus bis in die Ewigkeit. Keine andere Wissenschaft ist jener Wissenschaft ebenbürtig, die uns das Wesen Gottes offenbart.

Mose wurde in aller Weisheit Ägyptens unterrichtet, und doch sagte er: „Sieh, ich hab euch gelehrt Gebote und Rechte, wie mir der Herr, mein Gott, geboten hat, dass ihr danach tun sollt im Lande, in das ihr kommen werdet, um es einzunehmen.

So haltet sie nun und tut sie! Denn dadurch werdet ihr als weise und verständig gelten bei allen Völkern, dass, wenn sie alle diese Gebote hören, sie sagen müssen: Ei, was für weise und verständige Leute sind das, ein herrliches Volk!“ 5.Mose 4,5.6; The Review and Herald, 25. Februar 1896; Fundamentals of Christian Education 393.

Allein die Bibel regt an, stärkt und führt durchs Leben.

Gibt allen Fähigkeiten Lebenskraft — Warum sollte man dieses Buch nicht hochhalten und wertschätzen wie einen guten Freund? Es ist unsere Karte auf dem stürmischen Weg durchs Leben. Es weist den Weg zu den himmlischen Höfen und sagt uns, wie wir uns zu verhalten haben, um dort wohnen zu dürfen. Es gibt kein anderes Buch, das, wenn wir es sorgfältig lesen, unseren Geist so anregt und stärkt wie die Bibel. In ihr wird der Verstand auf wertvolle Themen stoßen, die sich sehr positiv auf den Charakter auswirken.

Nichts anderes wird unsere guten Eigenschaften so beleben wie der Kontakt mit der göttlichen Offenbarung. Die Bemühungen, diese tiefen Gedanken zu verstehen, erweitern den Verstand. Wir dürfen tief in dieser Goldmine der Wahrheit schürfen und große Schätze heben, die unsere Seele bereichern. Durch sie erfahren wir, wie wir richtig leben und wie wir als gerettete Menschen sterben können. The Review and Herald, 4. Januar 1881; Our High Calling 31.

Bibelstudium erweitert den geistigen Horizont und macht klug.

Bibelstudium erweitert den geistigen Horizont — Die Bibel leitet uns auf den sicheren Weg, der zum ewigen Leben führt. Gott inspirierte Menschen, damit sie die Wahrheit für uns niederschrieben. Sie wirkt anziehend auf uns, und wenn wir danach leben, wird sie uns mit einer intellektuellen Kraft ausstatten, die uns zu sehr klugen Menschen macht. Bibelstudium erweitert den geistigen Horizont.

Weit mehr als jedes andere Studium ist das Studium der Bibel dazu angetan, das Verständnis zu vergrößern und alle Fähigkeiten mit neuer Kraft auszustatten. Das Denken kommt mit wichtigen Grundsätzen der Wahrheit in Berührung. Die Bibel ist ein Bindeglied zwischen dem Himmel und dem menschlichen Geist und vermittelt Weisheit, Erkenntnis und tiefes Verständnis. The Youth‘s Instructor, 13. Oktober 1898; Sons and Daughters of God 70.

Die Bibel, die heilige Schrift, ist eine klare Äußerungen des Allerhöchsten.

Die Bibel, eine Offenbarung Gottes — Zu allen Zeiten wurde dieses Buch als Offenbarung Gottes anerkannt. Für die Menschen sind die Weissagungen Ausdruck der Macht Gottes. Die Wahrheiten des Wortes Gottes sind keine Sentimentalitäten, sondern klare Äußerungen des Allerhöchsten. Wer der Wahrheit in seinem Leben Raum lässt, wird in jeder Beziehung eine neue Kreatur. Er bekommt keinen neuen Verstand, aber die Finsternis, die durch die Sünde und den Unglauben entstand, wird beseitigt. The Review and Herald, 10. November 1904.“

Ellen G. White, Intellekt, Charakter und Persönlichkeit — Band 1 (2001), S. 84-93

Das könnte dich ebenso interessieren:

Scroll to Top