Die dreifache Engelsbotschaft.

Die dreifache Engelsbotschaft.

Der erste Engel.

Verkündet die Stunde des Gerichts.

Und ich sah einen andern Engel durch die Mitte des Himmels fliegen, der hatte ein ewiges Evangelium den Bewohnern der Erde zu verkündigen, allen Nationen und Stämmen und Zungen und Völkern. Der sprach mit lauter Stimme: Fürchtet Gott und gebet ihm die Ehre, denn die Stunde seines Gerichts ist gekommen; und betet den an, der den Himmel und die Erde und das Meer und die Wasserquellen gemacht hat! Offenbarung 14:6-7

„Die von dem mitten am Himmel fliegenden Engel verkündete Botschaft ist das ewige Evangelium – dasselbe Evangelium, das in Eden zum Ausdruck kam, als Gott zur Schlange sagte: 1.Mo 3,15 Ich werde Feindschaft setzen zwischen dir und der Frau, zwischen deinem Samen und ihrem Samen; er wird dir den Kopf zermalmen, und du, du wirst ihm die Ferse zermalmen. Dies ist die erste Verheißung eines Erlösers, der sich auf dem Schlachtfeld mit Satans Macht messen und ihn überwinden sollte. Christus kam in unsere Welt, um Gottes Charakter so darzustellen, wie er auch in seinem heiligen Gesetz dargestellt ist, denn sein Gesetz ist eine Durchschrift seiner Wesenszüge. Christus war beides: das Gesetz und das Evangelium. Der Engel, der das ewige Evangelium verkündet, verkündet Gottes Gesetz, denn die gute Botschaft von der Erlösung führt den Menschen zum Gehorsam gegen das Gesetz und formt dadurch einen Gott ähnlichen Charakter in ihm. (2SM 106)“
Ellen G. White

Der zweite Engel.

Der zweite Engel verkündet den Fall Babylons.

Offenbarung 14:8 Und ein anderer, zweiter Engel folgte ihm, der sprach: Gefallen, gefallen ist Babylon, die Große, die mit dem Glutwein ihrer Unzucht alle Völker getränkt hat!                      

„Babylon wird „die Mutter der Hurerei“ genannt. Unter den Töchtern müssen Kirchen zu verstehen sein, die ihre Lehren und Überlieferungen festhalten und ihrem Beispiel folgen, indem sie die Wahrheit und das Wohlwollen Gottes darangeben, um eine gesetzwidrige Verbindung mit der Welt einzugehen. Die Botschaft aus Offenbarung 14, die den Fall Babylons verkündigt, muß auf religiöse Gemeinschaften Anwendung finden, die einst rein waren, aber verderbt geworden sind. Da diese Warnungsbotschaft vor dem Gericht erfolgt, so muß sie in den letzten Tagen verkündigt werden und kann sich deshalb nicht allein auf die römische Kirche beziehen, denn diese befand sich schon seit vielen Jahrhunderten in einem gefallenen Zustand.
Weiterhin wird im 18. Kapitel der Offenbarung das Volk Gottes aufgefordert, aus Babylon herauszugehen; demzufolge müssen noch viele vom Volk Gottes in Babylon sein. In welchen religiösen Gemeinschaften ist aber jetzt der größere Teil der Nachfolger Christi zu finden? Zweifellos in den verschiedenen Gemeinschaften, die sich zum protestantischen Glauben bekennen. Zur Zeit ihres Aufkommens nahmen diese Gemeinschaften eine ehrliche Stellung zu Gott und seiner Wahrheit ein, und Gottes Segen war mit ihnen. … Viele der protestantischen Kirchen folgen Roms Beispiel der schriftwidrigen Verbindung mit „den Königen auf Erden“ — die Staatskirchen durch ihre Beziehung zu den weltlichen Regierungen, und andere Gemeinschaften, indem sie die Gunst der Welt suchen. Der Ausdruck Babylon (Verwirrung) mag mit Recht auf diese Gemeinschaften angewandt werden, da alle bekennen, ihre Lehren der Heiligen Schrift zu entnehmen, und doch in fast unzählige Sekten und Gruppen zersplittert sind mit weit voneinander abweichenden Glaubensbekenntnissen und Lehren.“
Ellen G. White, Der große Kampf, S. 384-385

Der dritte Engel.

Die dritte Engelsbotschaft verkündet das Malzeichen des Tieres (Sonntagsgottesdienst – welchem das Sonntagsgesetz folgt), den falschen Sabbat.

Und ein dritter Engel folgte ihnen, der sprach mit lauter Stimme: Wenn jemand das Tier und sein Bild anbetet und das Malzeichen auf seine Stirne oder auf seine Hand nimmt, so wird auch er von dem Glutwein Gottes trinken, der unvermischt eingeschenkt ist in dem Kelch seines Zornes, und er wird mit Feuer und Schwefel gepeinigt werden vor den heiligen Engeln und dem Lamm. Und der Rauch ihrer Qual steigt auf von Ewigkeit zu Ewigkeit; und keine Ruhe haben Tag und Nacht, die das Tier und sein Bild anbeten, und wer das Malzeichen seines Namens annimmt! Hier ist die Standhaftigkeit der Heiligen, welche die Gebote Gottes und den Glauben an Jesus bewahren. Offenbarung 14:9-12

„Doch die Christen vergangener Zeiten hielten den Sonntag in der Meinung, dadurch den biblischen Sabbat zu feiern. Es gibt heute noch in jeder Kirche, die römisch-katholische nicht ausgenommen, wahre Christen, die aufrichtig glauben, der Sonntag sei der von Gott verordnete Sabbattag. Gott nimmt ihre aufrichtige Absicht und ihre Redlichkeit vor ihm an. Doch wenn die Sonntagsfeier durch Gesetze eingeführt, und die Welt über die Verpflichtungen gegen den wahren Sabbat aufgeklärt werden wird, dann werden alle, die Gottes Gebot übertreten, um einer Verordnung nachzukommen, die keine höhere Autorität als die Roms hat, dadurch das Papsttum mehr ehren als Gott.
Sie zollen Rom und der Macht, die eine von Rom eingeführte Verordnung erzwingt, ihre Huldigung; sie beten das Tier und sein Bild an. Wenn Menschen die Einrichtung verwerfen, von der Gott gesagt hat, sie sei das Zeichen seiner Autorität, und statt dessen das ehren, was Rom als Zeichen seiner Oberherrschaft erwählt hat, so nehmen sie dadurch das Merkmal der Huldigung Roms, das Malzeichen des Tieres an. Erst wenn die Entscheidung auf diese Weise den Menschen deutlich entgegentritt, wenn sie zwischen den Geboten Gottes und Menschengeboten zu wählen haben, dann werden die Menschen, die in ihrer Übertretung beharren, „das Malzeichen des Tiers“ empfangen. Der große Kampf, S. 449-450.“
Ellen G. White, Gedanken über das Buch Offenbarung, Kapitel 18, S. 94-95

„Die Geschichte wird sich wiederholen. In dieser Zeit wird die Sabbatheiligung der Prüfstein sein … Ein Gegen-Sabbat wird aufgerichtet werden, wie damals das goldene Standbild in der Ebene Dura aufgerichtet wurde. Maßgebliche Führer, die sich Christen nennen, werden die Welt dazu aufrufen, diesen gefälschten, selbstgemachten Sabbat zu halten. Wer sich weigert, wird unterdrückenden Gesetzen unterstellt. Das ist das „Geheimnis der Bosheit“, der Plan satanischer Werkzeuge, der durch den „Menschen der Sünde“ verwirklicht wird. Siehe 2.Thessalonicher 2,7.3 … 
Wir müssen alle Menschen vor der Anbetung des Tieres und seines Bildes warnen (siehe Offenbarung 14,9) — vor der Verehrung des Götzen „Sonntag“. Indem wir das tun, brauchen wir allerdings keinen Feldzug gegen die Ungläubigen zu starten. Wir stellen das Wort des Herrn in seiner wahren Würde und Reinheit einfach denen vor, die es nicht kennen oder bisher gegenüber den biblischen Lehren gleichgültig waren … Wir brauchen ihnen nicht damit zu drohen, dass sie in die Hölle kommen, wenn sie nicht den Sabbat des vierten Gebots halten. Die Wahrheit selbst wird, von der Macht des Heiligen Geistes begleitet, Herzen überzeugen und bekehren. Manuskript 110, 1904.“
Ellen G. White, Christus ist Sieger, S. 181

„Die dritte Engelsbotschaft fordert uns auf, den Sabbat des vierten Gebotes zu verkündigen und diese Wahrheit der Welt nahezubringen. Das Herzstück dieser Botschaft, Jesus Christus, dürfen wir jedoch niemals aus der dritten Engelsbotschaft herauslassen.“
Ellen G. White, Für die Gemeinde geschrieben — Band 1 – 2000, S. 392

„Diese Botschaft [Offenbarung 14,9-12] umfaßt die zwei vorhergehenden Botschaften. Sie wird mit einer lauten Stimme verkündigt werden, das bedeutet mit der Kraft des Heiligen Geistes. The S.D.A. Bible Commentary VII, 980 (1900).“
Ellen G. White, Christus kommt bald, S. 163

„Wie in Offenbarung 18 vorhergesagt, soll die Botschaft des dritten Engels mit großer Macht von denen verkündet werden, die die letzte Warnung gegen das Tier und sein Bild geben werden. Testimonies for the Church VIII, 118 (1904).“
Ellen G. White, Christus kommt bald, S. 163

Der himmlische Vater sandte auch in diesen Tagen den dritten Boten, um dieser Welt auch in diesen Tagen das ewige Evangelium zu verkünden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unter diesem Link erhältst du die obige Botschaft als Video, Hörbuch und Text und wenn du möchtest, auch all die anderen 144 Botschaften.
Botschaft des im Mittelhimmel fliegenden Boten!

„Die von dem mitten am Himmel fliegenden Engel verkündete Botschaft ist das ewige Evangelium … Der Engel, der das ewige Evangelium verkündet, verkündet Gottes Gesetz, denn die gute Botschaft von der Erlösung führt den Menschen zum Gehorsam gegen das Gesetz und formt dadurch einen Gott ähnlichen Charakter in ihm. (2SM 106)“
Ellen G. White

„Der „mitten durch den Himmel“ fliegende Engel, die „große Stimme“, mit der die Botschaft verkündigt wird, und ihre Verbreitung unter allen, „die auf Erden wohnen“—„allen Nationen und Geschlechtern und Sprachen und Völkern“ —, bezeugen die Schnelligkeit und weltweite Ausdehnung des Werkes.“
Ellen G. White, Wir haben einen Fürsprecher, S. 83

„Der dritte Engel, der mitten durch den Himmel fliegt und die Gebote Gottes und das Zeugnis Jesu verkündigt, stellt unser Werk dar. Während der Engel weiterfliegt, verliert die Botschaft nichts von ihrer Kraft; denn Johannes sieht, daß sie an Kraft und Stärke zunimmt, bis die ganze Erde mit ihrer Herrlichkeit erleuchtet ist.“
Ellen G. White, Aus der Schatzkammer der Zeugnisse – Band 2, S. 170

Warum wurde die dritte Engelsbotschaft gegeben?

„Viele hatten Jesus aus dem Blick verloren. Ihre Augen mussten wieder auf Seine göttliche Person, Seine Verdienste und seine unveränderliche Liebe für die menschliche Familie gelenkt werden. Alle Macht ist in Seine Hände gegeben, dass Er den Menschen reiche Gaben zuteilen möge, die Vermittlung der unschätzbaren Gabe Seiner eigenen Rechtschaffenheit an den hilflosen menschlichen Vertreter. Die ist die Botschaft, die Gott anordnete, dass sie der Welt gegeben werden sollte. Es ist die dritte En­gels­bot­schaft, die mit einer lauten Stimme verkündet und von der Ausgießung Seines Geistes in großem Masse begleitet werden sollte. TM 91, 92 (1895).

„Die Botschaft von der Rechtschaffenheit Christi muss von einem Ende der Erde zum anderen ertönen, um den Weg des Herrn zu bereiten. Dies ist die Herr­lich­keit Gottes, die das Werk des dritten Engels beendet. 6T 19 (1900). {LDE 200.3} [ÜdA]“

„Die letzte Botschaft der Barmherzigkeit, die der Welt gegeben werden soll, ist eine Offenbarung Seines Charakters der Liebe. Die Kinder Gottes müssen Seine Herr­lich­keit offenbaren. In ihrem eigenen Leben und Charakter, müssen sie offenbaren, was die Gnade Gottes für sie getan hat. COL 415, 416 (1900). {LDE 200.4} [ÜdA]“

Der Glaube Jesu ist ein Teil der dritten Engelsbotschaft.

Der Glaube Jesu.
„Man spricht über das Thema, hat es aber nicht verstanden. Was macht diesen Glauben Jesu aus, der Teil der dritten Engelsbotschaft ist? Jesus wurde zum Träger unserer Sünden, damit er unser sündenvergebender Erlöser werden konnte. Er wurde behandelt, wie wir verdienten, behandelt zu werden. Er kam in diese Welt und nahm unsere Sünde auf sich, damit wir im Gegenzug seine Gerechtigkeit erhalten. Der Glaube Jesus ist der Glaube daran, dass Jesus die Fähigkeit besitzt, uns vollumfänglich und vollständig und in jeder Hinsicht umfassend zu erlösen.“
Ellen G. White, Selected Messages 3, S. 172

Die Rechtfertigung durch den Glauben ist die dritte Engelsbotschaft.

„Einige fragten brieflich bei mir an, ob die Botschaft von der Rechtfertigung durch den Glauben die dritte Engelsbotschaft sei. Ich antwortete: „Es ist die dritte Engelsbotschaft im eigentlichen Sinne.“ — The Review and Herald, 1. April 1890.„
Ellen G. White, Ausgewählte Botschaften — Band 1, S. 371

Der dritte Engel führt das Volk schrittweise aufwärts, höher und höher.

„Der treue Zeuge spricht: „Ich weiß deine Werke.“ Der dritte Engel führt ein Volk schrittweise aufwärts, höher und höher. Jeder Schritt wird eine neue Prüfung sein.“
Ellen G. White, Aus der Schatzkammer der Zeugnisse — Band 1, S. 70

In der dritten Engelsbotschaft findet sich die schrecklichste Drohung, die je an Sterbliche gerichtet wurde!

„Die schrecklichste Drohung, die je an Sterbliche gerichtet wurde, findet sich in der dritten Engelsbotschaft. Es muß eine furchtbare Sünde sein, die den Zorn Gottes ohne jede Gnade auf die Häupter der Schuldigen herabbeschwört. Die Menschen sollen über diese wichtige Angelegenheit nicht im ungewissen bleiben; die Warnung vor dieser Sünde muß an die Welt ergehen, ehe Gottes Gerichte sie heimsuchen, damit alle wissen können, warum sie erfolgen, und Gelegenheit haben, ihnen zu entrinnen. Das prophetische Wort sagt, daß der erste Engel seine Botschaft an „alle Heiden und Geschlechter und Sprachen und Völker“ richtet. Die Warnung des dritten Engels, die einen Teil dieser dreifachen Botschaft bildet, soll keine geringere Ausdehnung haben. Nach der Weissagung wird sie von einem Engel, der mitten durch den Himmel fliegt, mit lauter Stimme verkündigt und daher die Aufmerksamkeit der ganzen Welt auf sich lenken.
Beim Ausgang des Kampfes wird die gesamte Christenheit in zwei Klassen geteilt sein: in die, welche die Gebote Gottes und den Glauben Jesu hält, und in jene, die das Tier und sein Bild anbetet und sein Malzeichen annimmt. Wenn auch Kirche und Staat ihre Macht vereinigen werden, um „die Kleinen und Großen, die Reichen und Armen, die Freien und Knechte“ zu zwingen, das Malzeichen des Tieres anzunehmen (Offenbarung 13,16), so wird doch Gottes Volk diesem Zwang widerstehen. Der Prophet sah schon auf Patmos „die den Sieg behalten hatten an dem Tier und an seinem Bilde und seinem Malzeichen und seines Namens Zahl“; sie „standen an dem gläsernen Meer und hatten Harfen Gottes“ und sangen „das Lied Moses“ und „das Lied des Lammes“. Offenbarung 15,2.3.“
Ellen G. White, Der große Kampf zwischen Licht und Finsternis, S. 448

Je näher wir dem Ende dieser Weltgeschichte kommen.

Nimmt die dritte Engelsbotschaft an Bedeutung zu.

„Hütet euch vor dem Geheimnis der Bosheit – (Offenbarung 18,1-8; 2.Thessalonicher 2,7-12)
Die dritte Engelsbotschaft nimmt an Bedeutung zu, je näher wir dem Ende dieser Weltgeschichte kommen. … Gott hat mir die Gefahren gezeigt, die jenen drohen, denen das heilige Werk der Verkündigung der dritten Engelsbotschaft anvertraut worden ist. Sie sollen daran denken, daß diese Botschaft für die ganze Welt zutiefst folgenschwer ist. Sie müssen die Heilige Schrift fleißig studieren, damit sie lernen, wie man sich vor dem Geheimnis der Bosheit hüten kann, das in den abschließenden Ereignissen dieser Weltgeschichte eine so große Rolle spielt. Weltliche Mächte werden immer mehr äußeres Gepränge zur Schau stellen. In verschiedenen Sinnbildern stellte Gott dem Johannes den bösen Charakter und den verführerischen Einfluß derer dar, die sich herausgetan haben, um das Volk Gottes zu verfolgen. Das 18. Kapitel der Offenbarung spricht vom mystischen Babylon, das von seiner hohen Stellung gefallen und eine Verfolgungsmacht geworden ist. Diejenigen, die die Gebote Gottes halten und haben den Glauben Jesus, sind das Ziel des Zornes dieser Macht [Offenbarung 18,1-8 zitiert]. Manuskript 135, 1902.“
Ellen G. White, Der Bibelkommentar, S. 592

Desto wichtiger wird ein klares Verständnis für die Wahrheit.

„Je näher wir dem Ende kommen und je mehr sich das Werk ausbreitet, das der Welt die letzte Warnungsbotschaft verkündigt, desto wichtiger wird es für alle, die die gegenwärtige Wahrheit annehmen, ein klares Verständnis vom Wesen und Einfluß der Zeugnisse zu bekommen, die Gott in seiner Vorsehung von Anfang an mit dem Werk der dritten Engelsbotschaft verbunden hat.“
Ellen G. White, Zeugnisse für die Gemeinde — Band 5 – 2002, S. 686

Der Warnruf des dritten Engels löst die letzte Warnung des vierten Engels aus!

„Danach sah ich einen anderen Engel herniederfahren vom Himmel, der hatte große Macht, und die Erde wurde erleuchtet von seinem Glanz.“ Offenbarung 18,1.
Der Engel, der in die Verkündigung der dritten Engelsbotschaft mit einstimmt, soll die ganze Erde mit seiner Herrlichkeit erleuchten. Hier wird ein weltumspannendes Werk von außergewöhnlicher Kraft vorhergesagt. Die Adventbewegung von 1840-44 war eine großartige Bekundung der Macht Gottes. Die erste Engelsbotschaft wurde zu jeder Missionsstation der Welt getragen, und in einigen Ländern wurde das religiöse Interesse so stark, wie es seit der Reformation im 16. Jahrhundert in keinem anderen Land beobachtet wurde; doch soll dies von der mächtigen Bewegung weit übertroffen werden, die durch den letzten Warnruf des dritten Engels ausgelöst werden wird … Das große Werk der Evangeliumsverkündigung soll nicht mit geringeren Krafterweisen Gottes abgeschlossen werden, als wie sie damals ihren Anfang gekennzeichnet hatten.
Die Weissagungen, die in der Ausgießung des Frühregens zu Beginn der Evangeliumsverkündigung erfüllt wurden, sollen sich bei ihrem Abschluß im Spätregen noch einmal erfüllen … Diener Gottes, deren Gesichter strahlen und vor heiliger Hingabe an Gott leuchten, werden von einem Ort zum anderen eilen, um die Botschaft vom Himmel zu verkündigen. Tausende von Stimmen verkündigen auf der ganzen Erde die Warnung. Wunder werden gewirkt, die Kranken werden geheilt. Zeichen und Wunder werden den Gläubigen folgen. Auch Satan wirkt mit lügenhaften Wundern und bringt sogar vor den Menschen Feuer vom Himmel. Offenbarung 13,13.
So werden die Bewohner der Erde dazu bewogen, sich zu entscheiden … Die Veröffentlichungen, die durch Missionsarbeiter verbreitet worden sind, haben ihren Einfluß ausgeübt, doch viele deren Denken beeindruckt wurde, hielt man davon ab, die Wahrheit voll zu erfassen oder ihr zu gehorchen. Jetzt aber dringen die Lichtstrahlen überall durch. Die Wahrheit wird in voller Klarheit gesehen, und die aufrichtigen Kinder Gottes zerreißen die Bindungen, die sie abgehalten hatten. Verwandtschaftliche Bindungen und Kirchenzugehörigkeit haben nun keine Macht mehr, sie zurückzuhalten. Die Wahrheit ist ihnen kostbarer als alles andere. Ungeachtet der Kräfte, die sich gegen die Wahrheit zusammengerottet haben, stellt sich eine große Anzahl auf die Seite des Herrn. — The Great Controversy 611.612.“
Ellen G. White, Auszug aus Maranatha, S. 18

Unter den nachfolgenden Links darfst du mehr über die Botschaft des vierten Engels erfahren:
Die Botschaft des vierten Engels.

Die Gesundheitsreform ist ein Teil der dreifachen Engelsbotschaft und der Botschaft des vierten Engels.

Daniel aber nahm sich vor, sich mit des Königs feiner Speise und mit dem Weine, den er trank, nicht zu verunreinigen; er erbat sich von dem obersten Kämmerer, daß er sich nicht verunreinigen müsse. Und Gott gab Daniel Gnade und Barmherzigkeit vor dem obersten Kämmerer. Und der oberste Kämmerer sprach zu Daniel: Ich fürchte nur meinen Herrn, den König, der euch eure Speise und euer Getränk bestimmt hat. Denn warum sollte er wahrnehmen, daß euer Aussehen weniger gut wäre, als das der andern Jünglinge von eurem Alter? So wäret ihr schuld, wenn ich meinen Kopf beim König verwirkte! Da antwortete Daniel dem Kellermeister, welchen der oberste Kämmerer über Daniel, Hananja, Misael und Asarja gesetzt hatte: Versuche es doch zehn Tage lang mit deinen Knechten, daß man uns Gemüse zu essen und Wasser zu trinken gebe; darnach besehe man vor dir unser Aussehen und das Aussehen der andern Jünglinge, welche von der feinen Speise des Königs essen; nach dem, was du dann sehen wirst, handle weiter mit deinen Knechten!
Da hörte er auf sie in dieser Sache und versuchte es zehn Tage lang mit ihnen. Und nach den zehn Tagen sah man, daß sie besser aussahen und am Leibe fetter waren, als alle Jünglinge, die von der feinen Speise des Königs aßen. Da nahm der Kellermeister ihre feine Speise und den Wein, den sie trinken sollten, hinweg und gab ihnen Gemüse. Und Gott gab diesen vier Jünglingen Kenntnis und Verständnis für allerlei Schriften und Weisheit; vorzüglich aber machte er Daniel verständig in allen Gesichten und Träumen. Daniel 1:8-17

„Gott will uns Schritt für Schritt zu dem zurückführen, was er ursprünglich für uns vorgesehen hat, nämlich dass wir uns von den natürlichen Produkten unserer Erde ernähren. Unter denen, die auf das Kommen des Herrn warten, wird schließlich der Fleischgenuss aufgegeben werden. Dies Ziel sollten wir stets im Auge behalten und uns fest darauf einstellen. Counsels on Health 450 (1890).”
Ellen G. White, Christus kommt bald – Ereignisse der Endzeit, S. 72

„Wenn die dreifache Engelsbotschaft vollständig angenommen wird, wird man der Gesundheitsreform ihren Platz in den Vereinigungsräten, in der Gemeindearbeit, im Heim, am Esstisch und in allen Haushaltsangelegenheiten geben. Dann wird der rechte Arm dem Körper dienen und ihn beschützen. Hat das Gesundheitswerk nun seinen Platz in der Verkündigung der dreifachen Engelsbotschaft eingenommen, so dürfen die Mitarbeiter es aber nicht an die Stelle der Botschaft selbst setzen. 6T, 327; 1900“
Ellen G. White, Bewusst essen – Bewusst leben, S. 63-64

Unter den nachfolgenden Links darfst du mehr über die Gesundheitsreform erfahren:
Gesundheitsreform ist ein Teil der dreifachen Engelsbotschaft!
Gesundheitsreform unter dem Volke Gottes ist wichtig!

Die Folgen bei Ablehnung der Botschaften!

„Da soll in den Gemeinden eine wunderbare Kraft Gottes offenbart werden, aber sie wird die nicht bewegen, die sich nicht vor dem Herrn gedemütigt und durch Reue und Bekenntnis ihrer Sünde die  Tür ihres Herzens geöffnet haben. In der Offenbarung dieser Kraft, die die Erde mit der Klarheit Gottes erleuchtet, werden sie nur etwas sehen, was sie in ihrer Blindheit als gefährlich erachten und in ihnen Furcht erweckt, und sie werden sich erheben, derselben zu widerstehen. Weil der Herr nicht nach ihren Erwartungen und Vorstellungen wirkt, werden sie sich dem Werk widersetzen. ‚Wieso’, sagen sie, ’sollen wir, die wir so viele Jahre im Werke Gottes gewesen sind, den Geist Gottes nicht kennen?’”
RH 23.12.1890

„Wer absichtlich sein Pflichtgefühl unterdrückt, weil es seinen Neigungen entgegen ist, wird schließlich nicht mehr die Wahrheit vom Irrtum unterscheiden können; der Verstand wird verfinstert, das Gewissen verhärtet, das Herz verstockt und die Seele von Gott getrennt.
Wo man die Botschaft der göttlichen Wahrheit gering schätzt und verachtet, dort wird Finsternis die Gemeinde überziehen; der Glaube und die Liebe erkalten und Entfremdung und Spaltungen treten ein. Gemeindeglieder richten ihre Bestrebungen und ihre Kräfte auf weltliche Unternehmungen, und Sünder werden in ihrer Unbußfertigkeit verhärtet.
Die erste Engelsbotschaft in Offenbarung 14, welche die Zeit des Gerichtes Gottes anzeigt und jeden auffordert, ihn anzubeten, war dazu bestimmt, das wahre Volk Gottes von den verderblichen Einflüssen der Welt zu trennen und es zu erwecken, um seinen wahren Zustand der Weltlichkeit und der Abtrünnigkeit zu erkennen. In dieser Botschaft hatte Gott der Kirche eine Warnung gesandt, die, falls sie angenommen worden wäre, den Übelständen abgeholfen hätte, welche die Menschen von ihm trennten.
Hätten sie die Botschaft vom Himmel angenommen, ihre Herzen vor dem HERRN gedemütigt und aufrichtig die Vorbereitung gesucht, um in seiner Gegenwart bestehen zu können, so wäre der Geist und die Macht Gottes unter ihnen offenbart worden. Die Gemeinde würde abermals den glücklichen Zustand der Einheit, des Glaubens und der Liebe erreicht haben, der in den Tagen der Apostel bestand, als alle Gläubigen„ ein Herz und eine Seele“ waren und „das Wort Gottes mit Freudigkeit“ redeten, als der HERR hinzu tat „täglich, die da selig wurden, zu der Gemeinde“. Apostelgeschichte 4,31.32; Apostelgeschichte 2,47.“
Ellen G White, Der große Kampf, S. 380-381

„Sobald die dritte Engelsbotschaft abgeschlossen ist, bittet die Gnade Christi nicht länger für die sündigen Bewohner der Erde. Gottes Volk hat seine Aufgabe vollendet; es hat den „Spätregen“, „die Erquickung von dem Angesichte des Herrn“, empfangen und ist auf die bevorstehende schwere Stunde vorbereitet. Engel eilen im Himmel hin und her. Einer, der von der Erde zurückkehrt, verkündigt, daß sein Werk getan ist; die letzte Prüfung ist über die Welt gegangen, und alle, die gegen die göttlichen Vorschriften treu gewesen sind, haben „das Siegel des lebendigen Gottes“ empfangen. Dann beendet Jesus seinen Mittlerdienst im himmlischen Heiligtum. Er erhebt seine Hände und spricht mit lauter Stimme: „Es ist vollbracht!“ ,und die gesamte Schar der Engel legt ihre Kronen nieder, wenn er feierlich ankündigt: „Wer böse ist, der sei fernerhin böse, und wer unrein ist, der sei fernerhin unrein; aber wer fromm ist, der sei fernerhin fromm, und wer heilig ist, der sei fernerhin heilig.“ Offenbarung 22,11. Jeder Fall ist zum Leben oder zum Tode entschieden worden. Christus hat sein Volk versöhnt und dessen Sünden ausgetilgt. Die Vollzahl seiner Untertanen ist erreicht; „Reich, Gewalt und Macht unter dem ganzen Himmel“ sollen den Erben des Heils gegeben werden, und Jesus wird als König und Herr regieren.“
Ellen G White, Der große Kampf, S. 607

„An allen, die es riskieren, ihren eigene Weg zu gehen und den Engeln nicht folgen, die mit einer Botschaft vom Himmel gesandt sind, um die ganze Erde mit seiner Herrlichkeit zu erfüllen, wird vorrübergegangen werden. Das Werk wird auch ohne sie vorangehen und zum Sieg schreiten – aber an seinem Triumph werden sie keinen Anteil haben.“
Review and Herald, 23.12.1890

„Es werden Dinge kommen, die für sie noch überraschender sein werden als das in Minneapolis – überraschender als alles, was wir bisher gesehen  haben.  Brüder,  es  wird  von  uns  verlangt,  jene Wahrheit  zu predigen… Sollte jedoch nicht jede Faser dieses Geistes aus deinem und  meinem Herzen  entfernt  sein, so werden wir jene Botschaft und die Boten, durch  die  sie gesandt  wird,  genau  so  behandeln,  wie  wir  –  gemäß  der  Aussage  Gottes  –  diese andere Botschaft behandelt haben.” 1893 GCB, S. 185

Die Botschaft des vierten Engels.
Gesundheitsreform ist ein Teil der dreifachen Engelsbotschaft!
Gesundheitsreform unter dem Volke Gottes ist wichtig!

Scroll to Top