Botschaften Gottes und Jesu sind persönliche Botschaften von Gott Vater und Jesus

Die Botschaften des 4. Engels aus der Offenbarung 18:1 an das Volk Gottes.

049. Wer noch sündigt, wird die Wiederkunft nicht überleben!

Entschuldige bitte, dass du das Video und Hörbuch nicht vorfindest.
Sie werden überarbeitet und nach Fertigstellung wieder bereitgestellt.
Danke sehr für das Verständnis.
Der geliebte himmlische Vater möge dich und deine Nächsten segnen und erretten.
Im Namen des geliebten Herrn Jesus sei Vater gedankt.
Amen

Botschaft als Hörbuch in MP3

00.00
049. Wer noch sündigt, wird die Wiederkunft nicht überleben!
  • 049. Wer noch sündigt, wird die Wiederkunft nicht überleben!

Botschaft als Text

Ich, ein Diener Gottes, wurde zu euch gesandt, um ein Zeugnis abzugeben, dass das, was geschrieben steht, der Wahrheit entspricht und wenn wir es wollen, uns zu unserm Leben wird. Der Herr trug mir auf, euch zu verkünden, dieses Zeugnis abzugeben, dass wer noch sündigt, nicht ein Diener Gottes und Christi ist. Wer noch sündigt, gehört nicht zu Gott Vater, wer noch sündigt, gehört nicht zu Jesus Christus. So wie es geschrieben steht: Wer aus Gott gezeugt ist, der sündigt nicht.

Denn der, der aus Gott von neuem geboren ist, der, der im heiligen Geiste wandelt, der sage nicht, er sündige noch, selbst in seinen Gedanken, denn somit sagt dieser, dass der heilige Geist, der angeblich in ihm wohnt, diesen zur Sünde verführt. Es ist möglich und es ist wahr, deshalb sandte mein Herr mich, um euch dies zu verkünden. Reinigt euch, reinigt euch von innen und von außen, denn die Tage stehen kurz bevor, dass der Herr sich auf den Weg macht, um die seinen und die seines Vaters zu holen.

Jeder der noch sündigt, soll unseren himmlischen Vater im Gebet, im Namen seines Sohnes Jesus bestürmen, Vater um den heiligen Geist bitten, Vater darum bitten, ihn oder sie in Prüfungen zu bringen. Möge dieser darum bitten, Prüfungen und Versuchungen, durch die Kraft Christi, in Geduld, durch Gebet und Liebe zum Vater und dem Herrn Jesus Christus, zu erdulden, denn durch das Leid werden eure Charaktere geformt, durch die Erfahrungen wird euer Charakter gebildet. Nur wer vom neuen geboren ist, nur wer eine neue Kreatur wurde, nur an wem alles neu wurde, dieser wurde zu einer neuen Schöpfung. Nein, sagt nicht, es wäre nicht möglich, man würde dies falsch verstehen.

Nein, sagt nicht, wir werden erst umerzogen, wenn der Herr Jesus kommt, denn es steht sehr klar geschrieben, dass wir dem, den Vater sandte, noch in dieser Welt ähnlich werden, bevor der Herr Jesus kommt, denn der Herr Jesus kommt, um die Seinen zu holen. Mein geliebter Herr sagte ganz klar: Ich gehe dorthin, zu meinem Vater und werde für jeden von euch eine Wohnung bereiten und wenn ich dies getan habe, werde ich wiederkommen und werde euch zu mir nehmen. Zu mir heißt, dorthin wo der Herr herkommt, aus dem Reich seines Vaters.

Wenn der Herr kommt, wird der Herr kein Friedensreich aufrichten, denn dieser Lug und Trug auf den ihr wartet, auf den warteten schon damals diejenigen, als der Herr kam. Selbst sie sagten zu ihm, Herr, richte dein Reich auf und der Herr sagte: Mein Königreich ist nicht von dieser Welt. Warum glaubt ihr, dass das Reich, dass das Königreich des Herrn, von dieser Welt ist, wenn er selbst sagt, dass dem nicht so sei? Warum sagt ihr, dass der Herr euch umerziehen wird, wenn wir so sein müssen, wie der Herr ist, eher er kommt, so wie es geschrieben steht?

Warum glaubt ihr, dass ihr in dieser Welt so bleiben dürft, wenn der Herr kommt und erst dann, wenn der Herr kam, euch umerziehen wird, wenn der Herr uns zu sich nimmt, damit wir dort mit ihm wandeln können, in dem Charakter, den wir gebildet haben, eher er kam? Warum glaubt ihr an all die Lügen, wenn der Herr selbst sagte: Wahrlich, wahrlich ich sage euch, niemand kommt in das Reich Gottes, wenn er nicht von neuen geboren wird. Es steht sehr klar geschrieben, wenn die große Trübsal kommt, wird diese große Trübsal so sein, wie sie nie war und nie wieder sein wird. Wenn sie nie wieder so sein wird, warum glaubt ihr, das danach noch etwas kommt? Denn, wenn sie nie wieder sein wird, wird es danach genauso sein – wenn diese Trübsal zu Ende geht – wie die Erde war, ehe sie erschaffen worden ist.

Ihr seid sehr töricht, wenn ihr an die Lügen der Welt glaubt, ihr seid sehr töricht, wenn ihr denen glaubt, die in den Kirchen und Religionen lehren, obwohl der Herr sagte: Die Schrift ist es die von mir zeugt. Warum sucht ihr nach dem ewigen Leben irgendwo, wo es kein ewiges Leben gibt? Es gibt kein ewiges Leben in der Kirche, es gibt kein ewiges Leben in der Welt, sondern in der Schrift. Eure Religionen weichen von der Schrift ab und sind abgefallen. Ihr werdet durch einen Abfall kein ewiges Leben erlangen, sondern den ewigen Tod.

Man erzählt euch nicht, dass ihr Sünder seid, man erzählt euch nicht, dass ihr lügt und betrügt, Ehe brecht, mordet und Meineidige seid, weil diejenigen, die es euch nicht sagen, selbst solche sind wie ihr. Sie werden euch nicht aufzeigen, was sie selbst nicht sehen können. Sie werden euch nicht erzählen, was sie selbst nicht können. Warum versteht ihr nicht, wenn geschrieben steht, wer in Christus geboren wurde, ist eine neue Kreatur, eine neue Schöpfung? Warum sucht ihr immer wieder nach Ausreden, um euch nicht ändern zu müssen? Warum sucht ihr nach irgendetwas, um eures zu verteidigen, nur damit ihr nicht tun müsst, was geschrieben steht? Wie könnt ihr euch Kinder Gottes nennen, wenn ihr ausschlagt und verleugnet was geschrieben steht? Ihr richtet euch, mit eurem falschen Glauben, zu Grunde.

Ihr verspottet den himmlischen Vater und seinen Sohn Jesus, ihr entheiligt die himmlische Familie, ihr entehrt sie und doch nennt ihr euch gerecht, obwohl ihr ungerecht seid. Denn Gerechtigkeit kennt keine Sünde, Gerechtigkeit liebt das Gesetz und trägt es im Herzen.

Ihr wisst das geschrieben steht, dass Sünde Gesetzesübertretung ist und der Sold der Sünde ist der Tod, genau dieser Lohn, den der Herr Jesus einem jeden bringt, wenn er nicht tut und glaubt, was geschrieben steht. Glaubt wie es geschrieben steht, damit ihr den heiligen Geist empfangt. Glaubt, dass der Vater von Jesus, der einzige, wahre Gott ist, damit ihr ewiges Leben empfangen könnt, denn wer glaubt, dass Jesus ein Gott ist, der hat sein ewiges verwirkt und wird an der zweiten Auferstehung, dem zweiten Tod teilhaben. Sucht nach der Wahrheit, denn wenn ihr sie nicht findet, ihr nicht nach ihr sucht, werdet ihr umkommen und werdet jammern, wenn ihr erkennt, dass ihr nicht die seid, für die ihr euch haltet.

Dieses trug mir der Herr Jesus auf, ich soll euch dies zu euren Ohren bringen, ich soll euch dies verkünden. Wer nicht von neuem geboren wird, wird das Reich Gottes nicht sehen. Wer sagt, er liebe Gott und seinen Sohn, aber hält die 10 Gebote nicht und sündigt, auch in seinen Gedanken, der lebt nicht in Wahrheit, sondern in Lüge, der ist kein Kind Gottes, sondern ein Kind des Teufels, denn der, der aus Gott gezeugt ist, sündigt nicht. In dem, in dem Gott und sein Sohn leben, in dem Gott Vater und Jesus, sein geliebter Sohn, Wohnung machen, dieser ist ein heiliger Tempel, in dem gibt es kein Falsch, keine Lüge, keine Ungerechtigkeit mehr.

Ihr wartet auf einen dritten Tempel, der aber nicht vor euren Augen aufgebaut wird, sondern in euch, wenn ihr es wollt. Es liegt an euch, welchen Weg ihr wählt. Es gibt nur zwei, es gibt keinen Mittelweg, es gibt nur zwei Wege, Gerechtigkeit und Ungerechtigkeit, entweder man ist ein Sünder oder man ist ein Heiliger. Es gibt keinen Mittelweg, sondern nur entweder, oder. Es gibt nur ein Ja, oder ein Nein und in dem der Herr Jesus ist, ist das Ja vollkommen geworden. Es ist wahr und wer daran Anstoß nimmt und nicht glaubt, wird vergehen, doch wer dieses glaubt und anfängt zu prüfen und anfängt zu glauben, wird finden, erhalten und ebenso erleben, damit auch er eingehen kann.

Sagt nicht, wir glauben nicht, sagt nicht, es kann nicht sein, sagt nicht, so steht es nicht, denn somit verleugnet ihr die Wahrheit, somit verleugnet ihr die Worte Gottes und seines Sohnes, die Leben und Geist sind, denn wenn ihr nicht glaubt und der Geist in euch nicht wohnt, der euch dies ermöglichen kann, werden euch die Buchstaben töten. Es liegt an euch, es liegt an euch, welchen Weg ihr geht. Seid gesegnet und Friede sei mit euch.

Empfangen am 07.07.2015

Scroll to Top