Botschaften Gottes und Jesu sind persönliche Botschaften von Gott Vater und Jesus

Die Botschaften des 4. Engels aus der Offenbarung 18:1 an das Volk Gottes.

045. Wem wurde das Evangelium gegeben?

Entschuldige bitte, dass du das Video und Hörbuch nicht vorfindest.
Sie werden überarbeitet und nach Fertigstellung wieder bereitgestellt.
Danke sehr für das Verständnis.
Der geliebte himmlische Vater möge dich und deine Nächsten segnen und erretten.
Im Namen des geliebten Herrn Jesus sei Vater gedankt.
Amen

Botschaft als Hörbuch in MP3

00.00
045. Wem wurde das Evangelium gegeben?
  • 045. Wem wurde das Evangelium gegeben?

Botschaft als Text

Ich, der Allmächtige, der HERR der Himmel und HERR der Erde, der König der Welten, der Brot und Früchte aus der Erde hervorbringt, euer Schöpfer und eurer Vater in den Himmeln, den nur wenige kennen, der aber euch alle liebt, der seinen geliebten Sohn gab, der für euch starb, der für euch Menschen seinen Leib ließ, dessen Leib für euch gebrochen wurde, dessen Blut euch von euren Sünden reinigen kann. Viele Menschen in eurer Welt predigen nicht das, was sie predigen sollten, sie geben vor, etwas zu sein, was sie nicht sind, denn sie predigen anderen Kreaturen als denen, die gerettet werden können. Denn der Mensch kann gerettet werden, nur der Mensch kann durch seinen Mund bekennen, dass mein geliebter Sohn sein Herr ist und er so glaubt, wie es geschrieben steht, durch seine Worte und durch seine Taten. Doch ihr predigt Tiere zu retten, aber ihr könnt die Tiere nicht retten.

In dem Moment, wo ihr für und über Tiere predigt, versäumt ihr den Menschen, die gerettet werden können, die sich bekennen können, die durch Worte und Taten meine Kinder werden können und vergesst ihr diesen zu predigen, damit diese gerettet werden. Somit macht ihr euch schuldig, durch eure predigten über Tiere, an dem Tod des Gottlosen, dem ihr hättet predigen können, damit dieser gerettet werde. Warum denkt ihr nicht darüber nach? Ich habe die Tiere erschaffen, aus Liebe und in Liebe. Aus Liebe zum Detail erschuf ich sie, gab sie euch, machte sie euch untertan, doch ich habe nirgends gesagt, dass ihr ihnen das Evangelium predigen sollt, ich habe nirgends gesagt, dass ihr das Evangelium den Tieren predigen sollt, nirgends sagte ich, dass Tiere gerettet werden.

Mein geliebter Sohn sagt euch, geht in die Welt und predigt den Menschen das Evangelium, predigt ihnen alles, was ich euch gelehrt habe, was ich euch geboten habe, predigt es ihnen. An welcher Stelle, an welcher Stelle hat mein geliebter Sohn einem Tier etwas gepredigt, das es hätte retten können? An welcher Stelle, haben die Jünger meines geliebten Sohnes den Tieren etwas gepredigt, damit sie gerettet werden können? An welcher Stelle der Schrift, haben sich Tiere taufen lassen? An welcher Stelle der Schrift steht geschrieben, das tote Tiere – wenn mein geliebter Sohn kommt und die Toten auferstehen werden – mit auferstehen werden, an welcher Stelle steht dies geschrieben? Seht ihr, an keiner einzigen Stelle.

Euch, denen, denen die Wahrheit bekannt ist und ihr diese Wahrheit, was das Evangelium ist, nicht an eure Nächsten weiter gebt und eure Zeit mit dem predigen über Tiere, das Jammern über Tiere vergeudet, diese versäumen dem Menschen die Wahrheit zu bringen, die sie hätte retten können. Damit macht ihr euch schuldig, weil ihr versäumt habt, ihnen das zu verkünden, was sie retten könnte. Ihr habt es versäumt den Wahren zu verkünden und habt ihr es leider den Falschen getan. Wer über Tiere predigt, wer den Tieren predigt und sagt, er möchte dass Menschen gerettet werden, der ist ein Heuchler und ein Lügner. Denn er gibt in dem Sinne selbst zu, dass es ihm nicht wichtig ist, ob Menschen gerettet werden. Denn wenn es ihm wichtig wäre, würde er nicht den Tieren predigen, weil er durch meinen geliebten Sohn und durch mich erkennen könnte, dass Tiere nicht gerettet werden können und aus diesem Grunde würde er dann den Menschen predigen, die gerettet werden können, die bekennen können.

Ein Tier kann nicht glauben, ein Tier kann nicht bekennen, kann nicht um Sündenvergebung bitten, ein Tier kann nicht sprechen, es sei denn, ich hätte es ihm möglich gemacht, in dem ich durch es sprach, sowie ich durch den Esel zu meinem Propheten sprach. Tiere können nicht reden, ebenso auch Fische nicht. Das Evangelium wurde den Menschen gegeben, den Menschen, oder habt ihr irgendwo gelesen, oder könnt ihr mir eine Schriftstelle vorweisen, an der geschrieben steht, dass mit Adam und Eva ein Tier abgefallen wäre? Könnt ihr mir diese eine Stelle vorweisen? An welcher Stelle steht dies geschrieben, dass ein Tier, oder sonst irgendwelche Kreatur mit Adam und Eva abgefallen wäre, dass sich zu mir, außer dem Menschen, bekehren könnte?

Nein, ihr kennt keine, denn der, der noch mit abfiel, ist Satan der Teufel und ein Drittel der Engel, die ihm folgten, die sich nicht bekehren können, weil ihr Ende beschlossen ist und ihr in der Schrift nach studieren könnt. Jeder, der sagt, er liebe mich, den allmächtigen Gott und meinen geliebten Sohn Jesus, aber der abgefallenen Menschheit nicht das predigt, was sie retten könnte, der ist ein Lügner und ohne Wahrheit, denn in diesem lebt die Wahrheit nicht. Denn in jedem meiner Kinder, in denen die Wahrheit lebt, denen ist dass wichtig, wodurch sie selbst gerettet werden können, das Evangelium, ich und mein geliebter Sohn Jesus. Denn das, was deines Herzens voll ist, geht deines Mundes über und wenn ich, mein Sohn und das Evangelium deines Herzens voll sind, dann predigst du dass, was in deinem Herzen liegt.

Doch wenn du mit deinem Munde über Tiere redest und sie bemitleidest, was ich schön finde, aber sie trotzdem nicht retten kannst, bezeugst du, dass nicht die Liebe Gottes in deinem Herzen lebt, weil du nicht erkannt hast, was du erkennen solltest, nämlich, dass das Evangelium den Menschen retten kann und sonst niemanden. Somit predige das, was den Menschen retten kann und nicht, was dem Menschen gefällt. Predige das, was der Mensch braucht, damit er gerettet wird und nicht das, was der Mensch hören will. Predige die Wahrheit, unerschrocken, gehe voran und überlasse alles mir und meinem geliebten Sohn. Bitte um Schutz, mich den einzigen wahren Gott und nicht meinen Sohn. Betet nicht meinen geliebten Sohn Jesus an, sondern mich, nur den allein wahren Gott. Kommt zu mir, im Namen meines geliebten Sohnes Jesus und bittet mich, um was ihr mich bitten wollt, denn wenn dein Herz zu deinem Vater in den Himmeln so groß ist, so wie ich es euch sagte: Du sollst deinen Gott lieben mit all deinen Gedanken, mit deinem ganzen Herzen, mit deiner ganzen Kraft, mit deinem ganzem Vermögen, liebst du mich mit all deinen Gedanken, so bittest du mich, so wie ein reuiges Kind seinen geliebten Vater bitten möchte.

Denn ein reuiges Kind, das seinen Vater lieb hat, hat keine Angst vor seinem Vater, denn es kommt zu ihm, weil das Kind weiß, dass es seinem Vater vertrauen kann, weil das Kind weiß, dass es etwas brach, aber nicht mit Absicht, sondern aus Unvorsichtigkeit, aus Unwissenheit, aber nicht um Vater zu schädigen. Vater weiß das und weil Vater es weiß und das Kind zu ihm kommt und reuig und liebevoll Vater um Verzeihung, um Vergebung bittet, wird Vater vergeben. Denn wenn ihr schon euren Kindern vergebt, weil ihr sie liebt und die Liebe zu euren Kindern ihre Fehler zudeckt, um wie vieles mehr deckt meine Liebe zu euch und durch die Liebe, die ihr zu mir habt, eure Sünden zu, wenn ich sie euch vergebe. Predigt was rettet und sucht nach der Wahrheit. So spricht der HERR, der HERR der Heerscharen, der HERR Zebaoth, der allmächtige Gott und euer Vater in den Himmeln. Seid gesegnet und Friede sie mit euch.

Empfangen am 02.07.2015

Scroll to Top