Botschaften Gottes und Jesu sind persönliche Botschaften von Gott Vater und Jesus

Die Botschaften des 4. Engels aus der Offenbarung 18:1 an das Volk Gottes.

17. Lasse dich nicht von der Wahrheit abbringen

Entschuldige bitte, dass du das Video und Hörbuch nicht vorfindest.
Sie werden überarbeitet und nach Fertigstellung wieder bereitgestellt.
Danke sehr für das Verständnis.
Der geliebte himmlische Vater möge dich und deine Nächsten segnen und erretten.
Im Namen des geliebten Herrn Jesus sei Vater gedankt.
Amen

Botschaft als Hörbuch in MP3

00.00
17. Lasse dich nicht von der Wahrheit abbringen
  • 17. Lasse dich nicht von der Wahrheit abbringen

Botschaft als Text

Lasse dich nicht von der Wahrheit abbringen Jan, gehe den Weg der Gerechten, des gerechten Herrn Jesus.
Höre nicht auf die Welt, höre nicht auf die um dich herum.
Du und Harold, ihr wurdet erwählt zu einem bedeutenden Werk, es ist sehr wichtig.
Es ist zu wichtig, um sich von irgendjemand etwas in den Weg stellen zu lassen, das euch davon abbringen kann, meinen Willen zu tun.
Ich liebe euch sehr, ich liebe euch so sehr.
Ich bin bei euch, auf allen euren Wegen bin ich bei euch, solange ihr nicht von mir geht.
Wenn ihr meinen Willen tut, glaubt wie es steht, meinem geliebten Sohn nachfolgt, mich liebt und meine 10 Gebote aus Liebe haltet, so bin ich bei euch.
Wendet ihr euch von mir ab, so seid ihr von mir getrennt.
Hört nicht auf die Welt, passt auf euch auf, achtet darauf, wer auf euch zukommt, achtet auf ihre Früchte.
Die Tage sind sehr böse, er wird alles Mögliche tun, um euch davon abzubringen, die Wahrheit in die Welt zu tragen.
Ihr wisst, was geschrieben steht, dass eure ärgsten Feinde eure engsten Familienmitglieder sind, sein werden.
Er benutzt Menschen, die ihr einmal gekannt habt, die er verführt, um euch in Gespräche zu verwickeln, um euch Vorwürfe zu machen, damit ihr euch verteidigt, damit ihr euch rechtfertigt, um euch durcheinander zu bringen.
Sobald jemand auf euch zukommt, durch den ihr euch rechtfertigen müsst, für das, was ihr tut, wendet euch von diesen ab.
Wendet euch von diesen ab und seid vorsichtig, denn diese sind nicht von mir.
Jemand der von mir gesandt wird, damit er mit euch zusammenarbeitet, der ist mit euch eines Sinnes, denn mein Geist, den ich sende in die Welt durch meinen Sohn Jesus, der wird mit euch eines Sinnes sein.
Der wird anhand der einen Wahrheit handeln, er wird nicht gegen euch sein, er wird demütig euch nachfolgen, wird euch keine Vorwürfe machen.
Und wenn er noch nicht auf dem richtigen Wege ist, dann wird er euch fragen, was muss ich tun, um gerettet zu werden.
Er wird euch nicht erzählen, was ihr besser machen sollt, denn er wird voller Demut sein und wird sich scheuen, sich nicht trauen, etwas gegen euch zu sagen.
Ihr predigt in Vollmacht und durch diese Vollmacht erschrecken sie, sie bekommen Angst, ihre Herzen werden gerichtet.
Ich wirke an ihren Herzen, aber sie sind so verhärtet, dass sie mich nicht durchlassen, sie sind hart wie Steine, sie wollen nicht, deshalb werden auch nur wenige finden.
So wie mein geliebter Sohn sagte: Glaubt ihr, ich werde Glauben finden, wenn ich wiederkomme?
Nein, nicht viel.
Deshalb gehen auch nur wenige den schmalen Weg und nicht viele, deshalb wird auch nur wenig Glauben gefunden.
Deshalb reagieren sie so, deshalb werden sie voller Hass, weil die Wahrheit ihre Herzen richtet, weil sie die Wahrheit nicht ertragen können.
Sie schäumen vor Wut in ihren Herzen, wenn sie könnten, dann würden sie euch töten.
Wenn sie könnten, dann würden sie euch anpfahlen, sie würden euch ans Holz heften.
Wenn sie könnten, würden sie es tun.
Sie sind voller Hass, voller Wut, voller Zorn sind sie, weil ihre Herzen gerichtet werden, weil endlich jemand kommt und ihnen die Wahrheit sagt, weil endlich jemand kommt und ihnen ihre Sünden aufzeigt, weil endlich jemand kommt und ihnen zeigt, dass sie Falsches verüben, dass sie gegen mich handeln, gegen mich, den allein wahren Gott handeln, gegen mich lästern, meine Gebote verachten und brechen.
Sie sehen es ganz genau und doch suchen sie nach Ausreden, um weiterhin sündigen zu dürfen.
Sie rechtfertigen ihr sündiges, ihr sündiges Leben rechtfertigen sie auch noch.
Sie sehen, dass sie sündigen und doch suchen sie nach Ausreden, um weiterhin gegen mich gesetzlos und gottlos handeln zu dürfen.
Aber sie werden keine Ausreden finden, wenn ich eines Tages komme und das Gericht über die Welt ergehen lasse.
Dann wird das Zähneknirschen und Jammern sehr groß werden, dann werden sie jammern und flehen, aber ich werde sie nicht mehr hören.
Dann kann niemand mehr sagen, ich habe von nichts gewusst.
Sie werden es wissen, deshalb schlagen sie es ja aus.
Sie können nur ausschlagen was sie gehört haben.
Schon allein dadurch verraten sie sich, dass sie es gehört haben und doch stellen sie sich hin und sagen, ich habe von nichts gewusst.
Nein, sie haben es gewusst und sie wissen es.
Weshalb rebellieren sie?
Weil sie es zu hören bekommen.
Dadurch bezeugen sie schon, dass sie Lügner sind, dass Hass, Wut und Zorn in ihren Herzen ist, weil sie rebellieren und sie rebellieren nur gegen das, was ihre Herzen richtet.
Dadurch geben sie schon zu, dass sie die Wahrheit gehört haben.
Meine Liebe ist sehr groß zu den Menschen, meine Barmherzigkeit ist so groß, dass sie sich kein Mensch vorstellen kann.
Aber meine Gerechtigkeit ist genauso groß wie meine Liebe.
Und die Gerechtigkeit wird eines Tages walten, so wie sich das kein Mensch vorstellen kann.
Denkt nur an die Worte, die mein geliebter Sohn sagte.
Dann, wenn der Menschensohn kommt in den Wolken, dann wird es so sein, wie in den Tagen Noahs, so wie in den Tagen Sodoms und Gomorrhas.
Denkt über diese Worte nach, studiert es wie es damals war, wie schnell das Gericht über die Welt kam, wie schnell Sodom und Gomorrha zu Asche wurden, wie viele Menschen in Sodom und Gomorrha überlebt haben, wie viele Menschen in Zeiten Noahs überlebt haben und viele Menschen umkamen.
Denkt darüber nach, studiert es, weil viele unter euch sind, die erzählen, es werden alle Menschen gerettet.
Eure Allversöhnung, eure gottlosen Beichten sind mir alles ein Gräuel.
Und jeder, der dies verübt und diesen nachfolgt, die dies verüben, werden mit ihnen untergehen, alle werden fallen, die dies tun.
Für niemanden wird es Entschuldigung geben, dass er von nichts wusste.
Ihr werdet es alle zu hören bekommen, denn eines bedenkt ihr nicht:
Wenn ein Mensch sich entscheidet, dann entscheidet er sich, weil er etwas zu hören bekommt und ein Mensch kann sich nur entscheiden zwischen zwei Dingen.
Wenn ihm nur eines bekannt ist, dann kann er sich nicht entscheiden, deshalb werden ihm beide Seiten bekannt, um sich zu entscheiden.
Und schon dadurch erkennt ihr, dass ihr euch entschieden habt, weil ihr nämlich sagt, ich will dies nicht, denn ich will das, ich will nicht euren Sabbat, ich will meinen Sonntag.
Ihr habt euch schon entschieden und ihr habt euch entschieden, weil ihr die Gegenseite gehört habt.
Somit wisst ihr über die Wahrheit Bescheid und doch traut ihr euch, tretet vor mich und sagt, wir sind gerecht und wir sind in Wahrheit.
Nein, ihr seid Lügner und ihr seid ohne Wahrheit, ihr seid gesetzlos und ihr seid gottlos.
Und alle die dies sind, werden eines Tages dies erkennen.
Dann, wenn ihr sterben werdet, einer nach dem anderen, überall Tote liegen und niemand um euch herum ist, der die anderen begräbt, ihr dann erkennt, dass es immer weniger werden, die begraben können.
Und dann, wenn die Eiterbeulen an euren Körpern hervortreten, dann, wenn die Meere zu Blut werden, dann, wenn ihr nichts mehr zu trinken habt, wenn ihr nichts mehr zu essen habt, dann, wenn vom Himmel die Eisbrocken fallen werden und ihr mich lästern werdet, dann werdet ihr erkennen, wer ihr wirklich wart und dann werdet ihr erkennen, dass ihr nie Christen wart.
Wollt ihr wirklich diesen Weg gehen?
Denn wenn ihr diesen Weg geht, werdet ihr es bereuen.
Lasst ab von euren Gräueln, lasst ab von euren menschlichen Geboten, lasst ab von euren Sonntagsfeiern, lasst ab von euren Freitagsfeiern, lasst ab von euren Sabbatheiligungen nach dem Mond, lasst ab von eurem Gott Jesus, lasst ab von eurer Dreieinigkeit, lasst ab von eurer Eucharistiefeier, lasst ab von euren menschlichen Geboten, die ihr aufgestellt habt, von euren Bräuchen, von euren Ritualen.
Denn dies alles ist mir ein Gräuel, dies alles wird vergehen, dies alles wird vernichtet und eure Götter mit euch.
Ich, der HERR, der HERR JHWH hat gesprochen.

Empfangen am 14.02.2015

Scroll to Top