Kartoffeln gegen Bluthochdruck


 

Kartoffeln gegen Bluthochdruck

"Autor: Zentrum der Gesundheit, Letzte Änderung: 03.08.2016

Drucken PDF Teilen (Zentrum der Gesundheit) - Kartoffeln enthalten eine Menge Kohlenhydrate, wenig Vitalstoffe und machen dick. - Genau das denken leider viele Menschen über diese tolle Knolle. Dabei sind Kartoffeln sehr gesund. Verschiedene Studien bestätigen: Kartoffeln enthalten zwar viel Stärke, machen aber nicht unbedingt dick. Ausserdem können Kartoffeln offenbar sogar dabei helfen, Bluthochdruck zu bekämpfen. Es kommt nur auf die Zubereitung an. Grundnahrungsmittel Kartoffel

Die Kartoffel hat eine sehr lange Geschichte. Man schätzt, dass die älteste Kartoffelsorte schon vor tausenden von Jahren in Südamerika existierte. Vor einigen hundert Jahren fand die Kartoffel dann ihren Weg von dort, über Spanien nach Europa und erlangte mit der Zeit weltweite Bekanntheit.

Heutzutage ist die Kartoffel ein wichtiges Grundnahrungsmittel für viele Menschen auf der Erde und trotzdem hat sie innerhalb der letzten Jahre - unberechtigterweise - einen schlechten Ruf als nährstoffarmer Dickmacher bekommen. Leider wird der eigentliche Wert dieser tollen Knolle von vielen Menschen unterschätzt."

 

Mehr, siehe hier:

Quelle: https://www.zentrum-der-gesundheit.de/kartoffeln-gegen-bluthochdruck-ia.html

 


Kommentare

Noch keine Einträge vorhanden.



Flag Counter