Botschaften Gottes und Jesu sind persönliche Botschaften von Gott Vater und Jesus

Die Botschaften des 4. Engels aus der Offenbarung 18:1 an das Volk Gottes.

32. In euren Herzen ist keine Liebe zu Gott

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Botschaft als Hörbuch in MP3

00.00
32. In euren Herzen ist keine Liebe zu Gott
  • 32. In euren Herzen ist keine Liebe zu Gott

Botschaft als Text

Ihr wisst nicht, was auf euch zukommt, denn wenn ihr wüsstet, was auf euch zukommt, würdet ihr suchen, was euch in diesen Tagen gereicht wird.
Doch weil ihr nicht sucht und weil ihr nicht erkennt, was euch gereicht wird, werden alle, die glauben, was nicht geschrieben steht und nicht suchen, was ihnen gereicht wird, nicht erkennen, was ihnen gebracht wird, umkommen.
Dann, wenn die Plagen über die Welt ausgeschüttet werden, wenn die Menschen sich wünschen werden zu sterben, wenn die Eiterbeulen an ihren Körpern nicht verschwinden werden und eine Plage die andere jagt und eine Plage zu der anderen hinzukommt und sie doch nicht ihre Herzen umwenden werden und doch weiterhin Gott lästern.
Denn wenn die Plagen kommen und die Tage verflogen sind, wird es keine Zeit mehr geben, um Vergebung zu bitten und um Gnade zu erweisen.
Denn in diesen Tagen, in denen euch gereicht wird, könnt ihr Gnade erhalten, doch dann, wenn die Plagen kommen, ist die Gnade zu Ende.
Nur der, der glaubt, was geschrieben steht, lebt durch mich, durch den Herrn Jesus und meinen Geist.
An alle, die glauben, was nicht geschrieben steht, wie die Dreieinigkeit, dass ich, der Herr Jesus, ein Gott wäre, dass der Heilige Geist ein Gott wäre, dass der Sonntag zu heiligen ist, ich den Sabbat abgeschafft hätte, ich die 10 Gebote abgeschafft hätte, ich gesagt hätte, dass nur noch das größte und zweitgrößte Gebot zählen und die 10 Gebote nicht mehr zu halten sind, dass ich der Kirche die Vollmacht gegeben hätte, den Sabbat auf den Sonntag, den ersten Tag zu verlegen, obwohl geschrieben steht, dass ich nicht kam, um abzuschaffen und ebenso auch sagte, dass kein Strichlein und Jota am Gesetz fallen wird, ehe Himmel und Erde vergehen werden, obwohl ihr Augen in eurem Kopf habt und sehen könntet, dass der Himmel und die Erde immer noch da sind:
Warum glaubt ihr der gottlosen Kirche, dass ich ihnen Macht erteilt hätte, dies zu verändern, obwohl ich sagte, dass dies nicht änderbar ist?
Warum seid ihr so töricht und prüft nicht durch die Schrift?
Warum glaubt ihr denen, die euch belügen, über die ihr euch stürzen und sie mit euren Händen selbst umbringen werdet?
Ihr werdet ihnen einschenken, so wie sie euch eingeschenkt haben, ihr ihnen dann aber doppelt.
Ihr glaubt an den falschen Wein, der euch zur Unzucht treibt, durch den ihr Abtrünnige werdet, diesen falschen Wein, durch den der Abfall geschehen ist und so wie es geschrieben steht, werde ich kommen, nachdem der Abfall geschehen ist.
Durch die Hure, durch ihren Wein der Unzucht, durch ihre falschen Lehren, durch die die Sünden immer größer werden, werden auch Gesetze beschlossen, durch die mein Volk, das Volk meines Vaters, genötigt sein wird, dagegen zu verstoßen, aber sie werden es nicht tun, weil ich für sie kämpfe, weil ich für sie und durch sie kämpfe.
Ich werde mich aufmachen in den Tagen und werde mein Volk retten, werde mein Volk retten, werde mein Volk zu meinem Vater und zu mir nach Hause holen.
Jeder, der zu meinem Volk gehören will, der sollte anfangen zu glauben, wie es geschrieben steht, damit er den Heiligen Geist erhält und durch mich wandeln kann.
All die Lügen, all die Gräuel, all die Sünden, all die falschen Lehren, all der falsche Wein, eure Dreieinigkeit, euer Gott Jesus, euer Gott Heiliger Geist, eure Mutter Gottes Maria, eure Heiligung des Sonntags, eure immer wiederkehrenden Worte, Liebe, Liebe, Liebe.
Doch ihr, die ihr dies immer wieder ausruft, habt kein Liebe in euren Herzen, wenn man euch ermahnt und tadelt, weil ihr sündigt und weil ihr das Gesetz Gottes, die 10 Gebote, brecht und sobald man euch auf eure Sünden hinweist, obwohl geschrieben steht, weise deinen Bruder unter vier Augen zurecht, wenn du ihn beim Sündigen siehst und hört er nicht auf dich, so hole noch zwei oder drei andere dazu.
Ebenso steht geschrieben, siehst du deinen Nächsten beim Sündigen, so weise ihn vor allen Augen zurecht, damit sich die anderen auch fürchten.
Und sobald dies geschieht – obwohl auch geschrieben steht, dass man ermahnen, tadeln und zurechtweisen soll, sei es gelegen oder ungelegen – nehmt ihr sofort die Worte auf:
Ihr habt keine Liebe in euch.
Genau dieses, was Satan in die Welt brachte, wodurch ihr meine Diener mundtot machen wollt, lässt sie dennoch nicht mundtot werden.
Denn ihr, die ihr euch nicht sagen lasst, dass ihr das Gesetz brecht, die, die ihr sagt, dass die Gebote nicht mehr ihre Geltung haben, die, die ihr sagt, man lebe nicht mehr nach dem Alten Testament, obwohl ich das Alte Testament predigte, die, die ihr sagt, ich, der Herr Jesus, hätte das Gesetz verschärft, obwohl ich nur die Tiefgründigkeit des Gesetzes aufgezeigt habe, die, die ihr sagt, dass nur das größte und das zweitgrößte Gebot gelten, obwohl dies die Gesetzeserfüllung, nämlich die Liebe ist.
Die Gesetzeserfüllung, die Erfüllung der 10 Gebote, ist die Liebe!
Denn wenn ich jemanden liebe:
Die ersten 4 Gebote sind die Liebe zu Gott.
Nur den einen wahren Gott zu haben, sich keinen anderen neben dem einen zu bilden, seinen Namen zu ehren, zu achten, zu respektieren und an seinen Sabbat, den heiligen Sabbat, der von Freitag Sonnenuntergang bis Samstag Sonnenuntergang andauert, gedenke, ihn heilige, ihn halte, an diesem ruhe und Gemeinschaft mit dem einen Gott und seinem Sohn habe.
Und die Liebe zu meinem Nächsten ist, meinen Vater und meine Mutter zu ehren, nicht zu morden, nicht zu lügen, nicht zu stehlen, nicht zu begehren meines Nächsten Hab und Gut, nicht zu begehren meines Nächsten Weib.
Dies ist die Vollendung des Gesetzes, nämlich die Liebe.
Doch die Liebe ist nicht anstelle der 10 Gebote getreten.
Dies könntet ihr erkennen, wenn ihr durch meinen Geist wandeln würdet, doch ihr, die ihr dieses sprecht, wandelt durch den Geist des Irrtums und deshalb auch werdet deshalb auch durch diesen Geist umkommen.
Alle, alle die nicht glauben, was geschrieben steht, werden bei den Plagen, die kurz vor der Tür stehen, umkommen.
Kehrt eure Herzen um, zu dem einen wahren Gott.
Geht aus der Hure heraus und hört nicht auf ihre Lügen, auf den Wein der Unzucht.
Hört nicht auf sie, sondern hört auf das, was geschrieben steht, denn wenn ihr darauf hört, was geschrieben steht, so hört ihr auf meinen Vater und auf mich.
Denn wenn ihr so, wie ihr immer sprecht, meinen Vater und mich liebt, dann solltet ihr euch fragen, warum ihr nicht glaubt, was geschrieben steht.
Denn wenn ihr mich und meinen Vater lieben würdet, würdet ihr tun, was geschrieben steht, aber ihr tut genau das Gegenteil, nämlich das, was euch die Kirche, die Hure, die Gemeinden, die Frei-Kirchen, die Religionen erzählen, nur nicht das, was geschrieben steht.
Ihr tut alles, nur nicht das, was geschrieben steht.
Ihr stellt euch vor meinen Vater, verherrlicht euch untereinander.
Ihr denkt, wenn ihr einmal in die Synagogen des Satans geht, hättet ihr erfüllt was Gott von euch fordert, aber ihr habt es nicht erfüllt, ihr heuchelt nur etwas vor.
In euren Herzen ist keine Liebe zu Gott, eure Herzen sind finster.
Ihr seid Heuchler, Lügner und ohne Wahrheit.
Kehrt eure Herzen um, sonst werdet ihr umkommen, ihr werdet elend und jämmerlich umkommen.
Denn wenn die Plagen ausgegossen werden, wird es keine Gnade, keine Barmherzigkeit mehr geben.
Dann werdet ihr erkennen, wer ihr seid und wer ihr wart.
Seid gesegnet und Friede sei mit euch.
Amen

Empfangen am 04.05.2015

Scroll to Top