Botschaften Gottes und Jesu sind persönliche Botschaften von Gott Vater und Jesus

Die Botschaften des 4. Engels aus der Offenbarung 18:1 an das Volk Gottes.

6. Ihr fragt immer wie ich bin

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Botschaft als Hörbuch in MP3

00.00
6. Ihr fragt immer wie ich bin
  • 6. Ihr fragt immer wie ich bin

Botschaft als Text

Ihr fragt immer, wie ich bin.
Aber warum schaut ihr nicht auf das, was ich euch gebe, das, was in euch lebt, das, was euch zu mir führt, das, wodurch ihr mich liebt?
Das ist es, das was ihr von mir empfangt?
Schaut darauf, was geschrieben steht, was die Frucht des Geistes ist.
Die Frucht des Geistes, der Geist der von mir ausgeht, von mir an meinen geliebten Sohn und von meinem geliebten Sohn an euch.
Somit schaut darauf, was die Frucht dieses Geistes ist und so wisst ihr, wie euer geliebter Vater in den Himmeln ist.
Schaut auf meinen geliebten Sohn, dann wisst ihr, wie ich bin.
Schaut, wie mein geliebter Sohn gewandelt ist, so wisst ihr, wie ich bin.
Lest in der Schrift, so wisst ihr, wie ich bin.
Wollt ihr noch mehr über mich wissen, so kommt zu mir, meine Kinder und fragt mich.
Ich bin euer Vater und ich möchte, dass ihr mich kennenlernt.
Oder kennt ihr einen Vater, der sagt, ich liebe meine Kinder, aber ich möchte mit ihnen nichts zu tun haben?
Oder kennt ihr einen Vater, der sagt, ich liebe meine Kinder, aber sie brauchen mich nicht zu fragen, weil ich ihnen nicht antworten will?
Wenn jemand sagt, ich liebe meine Kinder, aber gibt ihnen keine Antworten, ist nicht für sie da, der ist kein guter Vater, in ihm ist keine Liebe.
Aber ich, ich bin die Liebe, von mir geht die Liebe aus und wenn von mir die Liebe ausgeht, um wie vieles größer ist meine als die eure, die ihr von mir durch meinen geliebten Sohn erhaltet?
Ja, ich bin mehr Liebe, als ihr euch vorstellen könnt.
Auch ich vermisse euch, meine lieben Kinder, auch ich liebe euch so sehr.
Ich liebe euch so, wie mein geliebter Sohn euch liebt, mein Sohn liebt euch so, wie ich euch liebe.
Wir sind eines Sinnes und meine Kinder werden mit mir, mit meinem geliebten Sohn eines Sinnes.
Denn wenn meine Kinder mit mir, mit meinem geliebten Sohn nicht eines Sinnes werden, so können sie nicht in das Reich Gottes eingehen.
Oder glaubt ihr, dass ich meine Kinder mit einem Heiligen Geist beschenke, der mit mir eines Sinnes ist und meine Kinder anders sind, als es die Frucht des Geistes ist?
Nein. Das ist ein Trugschluss.
Wer solches lehrt, in dem ist keine Wahrheit, auf den braucht ihr nicht zu hören, meine lieben Kinder, auf ihn braucht ihr nicht zu hören.
Wer sagt, er liebt mich, aber hält eines der 10 Gebote nicht, in dem ist keine Wahrheit.
Wer lehrt, was mein geliebter Sohn nicht gelehrt hat, in dem ist keine Wahrheit.
Wer über die Lehre meines geliebten Sohnes hinausgeht, in dem ist keine Wahrheit.
Somit hat er mich, euren geliebten Vater nicht und meinen geliebten Sohn Jesus nicht.
Deshalb schaut auf ihre Früchte, schaut auf ihre Früchte, lasst euch nicht täuschen.
Wenn ihr nicht entschlossen seid, wenn ihr nicht wisst, was vor sich geht, kommt zu mir, durch meinen geliebten Sohn, oder fragt meinen geliebten Sohn, aber betet ihn nicht an.
Betet nur mich, euren himmlischen Vater an.
Betet mich an, fragt mich, kommt zu mir, werft eure Sorgen auf mich, redet mit mir über das, was eure Herzen beschwert, dass was eure Herzen belastet, aber redet mit mir, damit ich euch davon befreien kann.
Denn ich weiß, wie es um euch steht, aber ihr müsst damit zu mir kommen, weil ich euch so sehr liebe und euren freien Willen nie brechen werde, weil ich euch so sehr liebe.
Aber wenn ihr zu mir kommt und euren freien Willen geäußert habt, werde ich tun, was ich für richtig halte und werde euch mehr geben, als ihr manchmal bittet.
Ja, so sehr liebe ich euch, ich gebe euch mehr als ihr sehen könnt.
Ihr seht leider nicht die Bedeutung dessen, was ich euch manchmal gebe, weil ihr nicht wisst, weil ihr nicht wisst, was geschehen wäre, wenn ich euch etwas anderes gegeben hätte.
Aber auch das werdet ihr eines Tages verstehen.
Wenn meine Kinder dann bei mir sind, dann werden sie verstehen.
Und deshalb vertrauet mir, vertrauet mir und meinem geliebten Sohn.
Geht den schmalen Weg, so wie es geschrieben steht, geht nicht über die Lehre, die geschrieben steht, hinaus.
Tut es nicht, denn wer darüber hinausgeht und etwas Falsches glaubt, das nicht geschrieben steht, der begeht Sünde, übertritt das Gesetz, begeht Götzendienst und dient einem fremden Gott.
Denn jeder, der etwas glaubt, das nicht geschrieben steht, dient einem fremden Gott und nicht mir.
In Liebe, euer himmlischer Vater.
Liebt mich, liebt mich.
So wie es im zweiten Gebot steht:
Ich erweise jedem Gnade, der mich liebt und meine 10 Gebote hält, meine 10 Gebote.
In Liebe, euer Vater.
Amen

Scroll to Top