Botschaften Gottes und Jesu sind persönliche Botschaften von Gott Vater und Jesus

Die Botschaften des 4. Engels aus der Offenbarung 18:1 an das Volk Gottes.

16. Glauben und vertrauen

Entschuldige bitte, dass du das Video und Hörbuch nicht vorfindest.
Sie werden überarbeitet und nach Fertigstellung wieder bereitgestellt.
Danke sehr für das Verständnis.
Der geliebte himmlische Vater möge dich und deine Nächsten segnen und erretten.
Im Namen des geliebten Herrn Jesus sei Vater gedankt.
Amen

Botschaft als Hörbuch in MP3

00.00
16. Glauben und vertrauen
  • 16. Glauben und vertrauen

Botschaft als Text

Glauben und Vertrauen entsteht nicht durch Gefühle für den anderen, sondern dadurch, indem man Gemeinschaft mit ihm hat, wenn man mit ihm die gleichen Wege geht, die man geht, wenn man seinen Wegen folgt, wenn man ihm nachfolgt und tut, was er will.
Dadurch entsteht Gemeinschaft, wenn man ihm folgt, durch dieses Nachfolgen ihn liebt, mit ihm erlebt, was er möchte, dass du erlebst was für dich das Beste ist, du aus Liebe lernst, ihm zu vertrauen und erst dadurch ihn lieben gewinnst, indem du ihn kennenlernst, mit ihm Gemeinschaft pflegst.
Erst dann, erst dann kann er in deinem Herzen und in dir leben.
Es ist so ungefähr wie wenn ihr Männer eure Frauen oder ihr Frauen eure Männer oder ihr Mütter eure Kinder oder ihr Väter eure Kinder in euren Herzen tragt.
Wann tut ihr es?
Wenn ihr sie innig liebt, wenn ihr für sie das tut, was in euren Augen das Beste ist, wenn ihr für sie nur das Beste wollt, wenn ihr für sie da seid, sie zu euch kommen, euch trösten, euch ein Lächeln schenken, wenn sie mit euch eure Wege gehen und ihr mit ihnen ihre.
Dann entsteht eine Gemeinschaft in euren Herzen und ihr tragt diese Lieben, ihr Frauen eure Männer und eure Kinder, ihr Väter eure Frauen und eure Kinder in euren Herzen, durch die Liebe zu ihnen und durch die Liebe die sie euch entgegen bringen.
Und genau diese Liebe, genau diese Gemeinschaft benötigst du mit deinem himmlischen Vater und mit deinem himmlischen Bruder, mit deinem Gott, mit deinem Gott Vater, dem einzigen wahren Gott und mit seinem geliebten Sohn, dem Herrn Jesus Christus.
So entsteht eine Gemeinschaft, indem du sie kennenlernst, zu ihnen gehst, mit ihnen Gemeinschaft pflegst, so wie es geschrieben steht, Gemeinschaft in deinem Herzen trägst aus Liebe zu ihnen, so wie du aus Liebe zu deiner Frau sie nicht betrügst, sie nicht belügst, aus Liebe zu deinen Kindern sie nicht schlägst, sondern in Liebe ermahnst, in Liebe erziehst.
Genauso erwarten Vater und ich, der Herr Jesus von dir, dass du uns aus Liebe liebst, aus Liebe die 10 Gebote meines Vaters hältst, so wie ich sie gehalten habe, aus Liebe in meine Fußstapfen trittst, mir nachahmst die Wege, die ich ging, sie dir zu deinem Leben machst, dadurch meinen Vater und mich ehrst, dadurch den Weg der Gerechten durch mich gehen kannst.
Wenn du diesen Weg gehst und glaubst, wie es geschrieben steht, wirst du empfangen, das was steht, dann wird dir das zuteil, was du benötigst, um zum Heil zu kommen.
Kehre um von deinen Wegen.
Bilde Gemeinschaft mit meinem Vater und mit mir.
Werde einer meiner Jünger, werde einer meiner Brüder, eine meiner Schwestern.
Folge mir nach.
Ich liebe dich.
Der Herr Jesus.
Sei gesegnet und Friede sei mit dir.
Amen

Empfangen am 15.02.2015

Scroll to Top