Botschaften Gottes und Jesu sind persönliche Botschaften von Gott Vater und Jesus

Die Botschaften des 4. Engels aus der Offenbarung 18:1 an das Volk Gottes.

119. Exorzisten treiben Dämonen mit Dämonen aus

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Botschaft als Hörbuch in MP3

00.00
119. Exorzisten treiben Dämonen mit Dämonen aus
  • 119. Exorzisten treiben Dämonen mit Dämonen aus

Botschaft als Text

Ihr, die ihr euch Exorzisten nennet, ihr treibt Dämonen mit Dämonen aus.
Wenn der Finger Gottes einen Dämon austreibt, so gebietet er ihm und er weicht sofort, doch ihr steht eine lange Zeit vor diesem Opfer und beschwört es durch eure gottlosen, heidnischen Kreuze, mit eurem unheiligen Wasser, durch euren Götzendienst und könnt nicht erkennen, dass der Dämon nicht sofort weicht, sondern ihr stundenlang vor diesem Opfer steht und versucht, diesen Dämon zum Weichen zu bewegen, doch er lacht euch ins Angesicht, speit euch an und weicht nicht und doch erkennet ihr nicht, dass eure Gottlosigkeit und Gesetzlosigkeit nichts ausrichten kann.
Da ihr Dämonen mit Dämonen austreibt, macht ihr diese, die ihr von Dämonen befreien wollt, noch ärger als sie waren.
Ihr, die ihr euch Exorzisten nennet, werdet euren Lohn erhalten, der Lohn des Verderbens wird euch ereilen.
Ihr könntet prüfen, welchen Weg ihr geht.
Ihr könntet erkennen, dass ihr Unheil verübt. 
Ihr könntet erkennen, dass ihr Götzendienst treibt und es durch euren Exorzismus noch ärger macht, doch die Dämonen, die euch bewohnen, die Dämonen, die euch führen, blenden euch selbst vor euren Taten.
Ihr könnt nicht erkennen, so lange ihr von Dämonen bewohnt und umgeben seid, dass ihr Dämonen nicht austreiben könnt.
Kräftige Irrtümer bewohnen euch und sind euch zur Wahrheit geworden, weshalb ihr gottlos, gesetzlos und blind seid.
Deshalb kann ein Blinder einen Blinden nicht führen  und erst recht nicht herausführen aus seinem Elend, und da ihr ins Elend führet, wird das Elend euch ereilen.
So spricht Gott der HERR, der Heilige Israels.
Amen

Empfangen am 09.09.216

Scroll to Top