Botschaften Gottes und Jesu sind persönliche Botschaften von Gott Vater und Jesus

Die Botschaften des 4. Engels aus der Offenbarung 18:1 an das Volk Gottes.

29. Erfüllt der Herr Jesus in dir?

Entschuldige bitte, dass du das Video und Hörbuch nicht vorfindest.
Sie werden überarbeitet und nach Fertigstellung wieder bereitgestellt.
Danke sehr für das Verständnis.
Der geliebte himmlische Vater möge dich und deine Nächsten segnen und erretten.
Im Namen des geliebten Herrn Jesus sei Vater gedankt.
Amen

Botschaft als Hörbuch in MP3

00.00
29. Erfüllt der Herr Jesus in dir?
  • 29. Erfüllt der Herr Jesus in dir?

Botschaft als Text

Der Herr Jesus, der eine Gerechte, der das Leben für die Seinen gab, die er zu Gerechten macht durch seinen Geist, den er zu ihnen sendet, damit sie durch diesen das Gesetz und die 10 Gebote bestätigen.
Denn alle, die sagen, die 10 Gebote wären nicht mehr gültig, alle, die sagen, die 10 Gebote müssten nicht mehr gehalten werden, denen sei gesagt:
Durch den Tod Christi und sein Blut, durch den Geist Christi, der zu denen gesandt wird, die zu Christus gehören, werden das Gesetz und die 10 Gebote bestätigt, indem der Geist Christi in denen, die durch Christus gerecht werden dürfen, das Gesetz Gottes, somit die 10 Gebote, erfüllt werden.
Denn wer sagt, er braucht die 10 Gebote nicht, der sollte sich fragen, warum der Geist Christi in den Kindern Gottes genau diese 10 Gebote zur Erfüllung bringt.
Denn der Mensch kann nicht durch seine eigene Gerechtigkeit gerechtfertigt werden.
Der abgefallene Mensch kann nicht durch das Halten der 10 Gebote gerettet oder gerechtfertigt werden, denn wenn er dies werden könnte, müsste der Sohn Gottes nicht sterben.
Doch weil der abgefallene Mensch es nicht werden kann, sandte Vater in den Himmeln seinen geliebten Sohn, von einer Frau geboren, seinen Brüdern ähnlich und unter das Gesetz getan, damit die in ihm vollendete Gerechtigkeit in seinen Jüngern vollendet wird.
Denn die Gerechtigkeit durch den Geist Christi wird in den Kindern Gottes zur Vollendung gebracht.
Das, was am Berg Sinai angefangen wurde und auf den zwei steinernen Tafeln gegeben wurde, kann durch den Geist Christi auf die fleischernen Tafeln zur Vollendung gebracht werden.
Somit fragt euch selbst, die, die ihr sagt, die 10 Gebote würden nicht mehr gelten.
Warum bringe ich in meinen Jüngern die 10 Gebote, das Gesetz Gottes zur Vollendung?
Warum erfülle ich in meinen Jüngern das Gesetz Gottes durch meinen Geist?
Warum geschieht dies?
Denn durch dieses Halten wird das Gesetz aufgerichtet, durch dieses wird bestätigt, dass das Gesetz Gottes, die 10 Gebote immer noch gilt.
Denn Himmel und die Erde sind noch nicht vergangen und somit wurde auch kein Strichlein und Jota am Gesetz geändert.
Das Gesetz ist es, das euch richtet, das Gesetz ist es, durch das ihr gerichtet werdet.
Das Gesetz ist es, die 10 Gebote sind es, die euch zu Sündern machen.
Wenn ihr sie anschaut, werdet ihr erkennen, dass ihr Sünder seid, wenn ihr nicht durch mich lebt, wenn ihr nicht durch meinen Geist wandelt.
Denn in wem mein Geist nicht lebt, in dem wird nicht erfüllt, was diese 10 Gebote fordern.
Kein Mensch wird aus Gesetzeswerken gerechtfertigt werden, denn wenn ein Mensch aus Gesetzeswerken gerechtfertigt werden könnte, müsste ich, der Herr Jesus, nicht sterben.
Denn wenn ein Mensch etwas selbst vollbringen kann, so muss ein anderer nicht dafür sterben.
Doch weil der Mensch dies nicht selbst vollbringen kann, muss ein anderer ein Opfer bringen.
Deshalb gab ich mein Blut, meinen Leib, das zum Brote wurde, mein Blut, das ihr trinken sollt.
Und wer dies nicht zu sich nimmt und in dem dies nicht lebt, dieser ist nicht einer der Meinen, in diesem wird nicht das Gesetz, die 10 Gebote, erfüllt.
Und in wem diese 10 Gebote, das Gesetz Gottes, nicht durch meinen Geist erfüllt werden, der sagt, ich brauche das Gesetz Gottes nicht, ich brauche die 10 Gebote nicht zu halten, ich brauche keinen Sabbat.
Dieser ist nicht einer der Meinen, sondern einer des Fremden.
Doch die, die zu mir gehören, die die Meinen sind, in denen mein Geist lebt, diese lieben das Gesetz, diese lieben meinen Vater, diese lieben mich, diese halten die 10 Gebote, nicht um dadurch gerettet zu werden, um dadurch in das Reich Gottes einzutreten, sondern sie tun es durch meinen Geist, weil sie meinen Vater und mich lieben.
Deshalb, wer sagt, ich brauche die Gebote nicht, wer sagt, ich brauche das Gesetz Gottes nicht, der ist ein Lügner und ohne Wahrheit.
Denn dieser lebt nicht durch mich, durch meinen Geist, durch den Geist Christi, sondern dieser lebt durch den Geist des Irrtums und wird bei den Plagen, die vor der Tür stehen – denn die Tage sind nah – durch diese umkommen und erkennen, dass er nicht einer der Meinen ist, einer der Meinen war und zu dem ich sagen werde, weiche von mir du Gesetzloser, der du gesetzlos gehandelt hast, ich kenne dich nicht.
Seid gesegnet, seid gesegnet und Friede sei mit euch.
Amen

Empfangen am 14.04.2015

Scroll to Top