Botschaften Gottes und Jesu sind persönliche Botschaften von Gott Vater und Jesus

Die Botschaften des 4. Engels aus der Offenbarung 18:1 an das Volk Gottes.

086. Dieses Evangelium wird vor dem Ende auf der ganzen Erde verkündet.

Entschuldige bitte, dass du das Video und Hörbuch nicht vorfindest.
Sie werden überarbeitet und nach Fertigstellung wieder bereitgestellt.
Danke sehr für das Verständnis.
Der geliebte himmlische Vater möge dich und deine Nächsten segnen und erretten.
Im Namen des geliebten Herrn Jesus sei Vater gedankt.
Amen

Botschaft als Hörbuch in MP3

00.00
086. Dieses Evangelium wird vor dem Ende auf der ganzen Erde verkündet.
  • 086. Dieses Evangelium wird vor dem Ende auf der ganzen Erde verkündet.

Botschaft als Text

Oh, mein Volk, man täuschst euch. Ihr denkt, dass das Evangelium, das in der Welt verkündet wird, das Evangelium ist, das in den letzten Tagen verkündet wird, damit dann das Ende kommen kann. Nein, das ist es nicht, denn wenn dies das Evangelium wäre, das vor den Tagen des Kommens meines Sohnes verkündet wird, so müsste ich nicht in die Welt hinausrufen, geht aus Babylon heraus, denn das Evangelium, das in den Kirchen, in Babylon, in Freikirchen, in Religionen verkündet wird, das ist das, was euch zum Abfall führt. Dies ist es, dass euch von mir und meinem Sohne wegführt und weil ihr durch diese Lügen nicht die Meinen seid, aber ich will, dass ihr zu meinen werdet, deshalb rufe ich mein Volk, dass sich noch in Babylon befindet, damit es herausgeht, zu meinem Volke hinzugefügt und zu meinen Kindern wird.

Nur weil ihr Menschen seht, die in euren Augen Evangelium verkünden und in diesen Versammlungen sich Tausende und Millionen befinden, heißt dies nicht, dass es die Wahrheit ist. Denn wenn diese die Wahrheit verkünden würden, so würden diese verspottet, verschmäht, angeklagt und gerichtet werden, wie mein Sohn zum Tode gerichtet wurde. Denn mein Sohn bezeugte der Welt von ihrem Bösen Tun, doch sie tun es nicht, sie sagen euch nur, was ihr hören wollt und deshalb strömen Millionen zu ihnen hin. Wenn jemand in eurer Welt die Wahrheit verkündet, so wird er verbrannt, wie verbrannt wurde, so wird er gehasst, wie gehasst wurde, so wird er getötet, wie getötet wurde, so wird er verfolgt, wie verfolgt wurde. Sie werden aber nicht verfolgt, man lässt sie gewähren, man lässt sie tun, man lässt es zu, dass ihr verblendet werdet.

Ebenso steht geschrieben, ich der HERR, der alleinige und wahre Gott, werde meinen Geist über alles Fleisch ausgießen. Auf meine Diener, auf meine Mägde, auf meine Kindlein werde ich ihn ausgießen und diese werden durch die Kraft des heiligen Geistes verkünden, so wie ihr es in der Apostelgeschichte lesen könnt und für euch zum Vorbild niederschrieben wurde. Diese brachten das Evangelium in die Welt und durch dieses wurde den Menschen das Evangelium in die Herzen gesät, durch dieses haben die Menschen die Wahrheit gehört, durch dieses konnten die Menschen den heiligen Geist empfangen und getauft werden, mit dem Geist meines Sohnes, Jesus dem Christus.

Kornelius sandte zum Petrus, als ich den Boten zu ihm sandte und ihm mitteilte: Sende zu Petrus, damit dieser zu dir kommt und dir die Worte des Lebens bringt. Erst als Petrus, ein Jünger meines Sohnes, ihm die Worte brachte, erst dadurch fiel der Geist auf ihn und konnte mit diesem getauft werden und zum Zeichen seiner Umkehr, ließ er sich noch mit Wasser taufen. Doch nur der Geist, der heilige, der durch meinen Sohn zu euch gesendet wird, ist die wahre Taufe. Und erst durch die Wahrheit, durch das wahre Evangelium, könnt ihr gerettet werden, erst wenn ihr glaubt, wie es geschrieben steht und nicht wie die Welt es euch verkündet, könnt ihr gerettet werden.

So wie geschrieben steht: Dieses Evangelium vom Königreich, wird auf der ganzen Welt verkündet werden. Dieses Evangelium. Es steht geschrieben, wer über die Lehre Christi hinausgeht, hat mich, den allein wahren Gott und meinen Sohn nicht. Über die Lehre Christi nicht hinausgeht! Aber die Religionen, Kirchen, Freikirchen und Konfessionen, gehen über die Lehre Christi hinaus, deshalb ist der Abfall in eurer Welt da. Deshalb muss herausgerufen werden und deshalb werde ich den Geist auf meine Diener, meine Mägde und meine Kinder ausgießen, die dann in die Welt, durch meine Kraft und Macht gehen werden und die ich mit Gaben beschenke.

Durch fremde Sprachen, die ihr Zungen nennt – die auch Zungen sind, doch Zungen sind fremde Sprachen, damit auch die Fremden euch verstehen – werden sie zu euch sprechen. Wenn jemand vor euch stammelt und sagt, dies wäre Zungenrede, so ist er töricht, denn es steht geschrieben, wer unter euch in Zungen spricht, so soll der Nächste es übersetzen. Wer kann dies übersetzen, wenn derjenige der selbst dies stammelt, nicht übersetzen kann? Zungenrede ist kein Gestammel, welches keiner verstehen kann, sondern Zungenreden ist in fremder Sprache zu sprechen. Wenn ich ein Deutscher bin, kann ich englisch oder spanisch oder lateinisch oder italienisch sprechen und dies fließend, das ist Zungenrede.

Und wenn eines Tages dieses Evangelium, das geschrieben steht, vom Königreich auf der ganzen Erde gepredigt wird, dann werden meine Kinder auch in anderen Sprachen verkünden, damit die Völker es verstehen, damit die Völker sich zu mir und meinem Sohn umwenden können und dies wird zu tausenden am Tage geschehen. So lasst euch nicht verführen, wenn man euch erzählt, das Evangelium, das in der Welt verkündet wird, ist dies was geschrieben steht. Nein, dies ist ein Trug des Bösen.

Menschen, die zu tausenden zu diesem strömen und sich zu tausenden taufen lassen, lassen sich auf Satan taufen, aber nicht auf meinen Sohn, denn nur im Namen Christi könnt ihr getauft werden, nur im Namen Christi könnt ihr getauft werden und dann, auch nur dann, wenn ihr glaubt was geschrieben steht und dann auch nur von dem, der glaubt, wie es geschrieben steht und durch meinen Sohn wandelt. Nur wer sich im Namen meines Sohnes Jesus taufen lässt, wird so getauft, wie es mir gefällt. Doch nicht durch Wasser, sondern durch den heiligen Geist werdet ihr getauft.

Das Wasser ist nur ein Zeichen zur Umsinnung, aber nicht Taufe im Heiligen Geiste. Wenn man dich mit Wasser besprengt, wandelst du nicht in Frieden, Liebe, Freude und hörst nicht auf zu sündigen. Durch das Wasser wird man dir nicht ermöglichen, aufzuhören zu sündigen, wirst du nicht von Sünde befreit und gereinigt. Nur durch den Geist Christi wirst du es. Erst wenn du durch meinen Sohn Jesus getauft wurdest, wenn der Geist meines Sohnes in dir lebt, kannst du das wahre Evangelium verkünden, kannst du die Lehre Christi in die Welt tragen.

Erst dann, wenn du von neuem geboren wurdest und nicht mehr sündigst, den Charakter meines Sohnes in deinem Herzen trägst, ich meinen Sohn in dir sehe, du ein Erbe Gottes und Miterbe Christi wurdest, wird der Geist auf dich ausgegossen, gehst du in Kraft und Vollmacht in die Welt und verkündest, was in der heiligen Schrift geschrieben steht. Dann verkündest du dieses Evangelium, das geschrieben steht, von meinem Königreich in der ganzen Welt.

So lasse dich nicht täuschen, wenn man dir sagt, ich verkünde von Christus. Nur die Blinden werden nicht erkennen, aber die Sehenden, die werden euch verkünden und die, die sehen wollen und sehen, werden erkennen, sehen und verstehen. Erst wenn dieses wahre Evangelium verkündet wird, steht das Ende bevor, erst dann werden Tage eintreffen, wo ich ausrufen werde, es ist vollendet. Nur meine wahren Kinder, die durch meinen Sohn leben, in deren Herzen ich und mein Sohn leben und in Gedanken nicht mehr sündigen, im Geiste reine und friedliche Gedanken haben, werden dann denen, die die Meinen werden wollen, die Wahrheit gebracht.

Wenn dann eines Tages eines meiner Kinder zu dir kommt und du erkennen wirst, dass du nicht ein Kind Gottes bist, so verzweifle nicht, so habe keine Angst, sondern sage in deinem Herzen: Ich habe gesündigt, ich habe falsches getan, aber ich gebe nicht auf nach dem Reich zu suchen, ich nehme diese Wahrheit an, denn ich will den schmalen Weg gehen und will am ewigen Leben teilhaben, ich möchte in das Reich Gottes eingehen und lasse mir den einen Weg, den man gehen kann, nicht versperren.

Lasset euch nicht täuschen, sondern prüfet, prüfet, denn das wahre Evangelium, das, das geschrieben steht, wird noch nicht in der ganzen Welt geheroldet. Es kommt schon zu euch, es kommt zu euch, aber noch nicht in Vollmacht und in Kraft, noch ist der Geist nicht vollständig ausgegossen. Es tröpfelt, aber noch nicht vollständig. Dieses Evangelium, das geschrieben steht, wird schon verkündet, ihr könntet es hören, wenn ihr hinhören würdet. So höret hin, denn das, was ihr nun hört, das werdet ihr eines Tages in Vollmacht und Kraft hören, viele unter euch erschrecken, einige unter euch umsinnen und meinem Sohn und mir gehören.

So suche nach der Wahrheit und höre hin, wenn sie dir gebracht wird, denn das wahre Evangelium wird dich retten und nicht das, was die Welt dir predigt. Nur das, was geschrieben steht wird dich retten und nicht das, was die Welt dir verkündet. Nur durch das, was geschrieben steht, empfängst du den heiligen Geist und durch das, was dir die Welt verkündet, den Geist Satans. Wer hören kann, der höre. So spricht der HERR, der HERR JHWH. Seid gesegnet und Friede sei mit euch. Amen

Empfangen am 21.11.2015

Scroll to Top