Botschaften Gottes und Jesu sind persönliche Botschaften von Gott Vater und Jesus

Die Botschaften des 4. Engels aus der Offenbarung 18:1 an das Volk Gottes.

39. Der Weg wird geebnet

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Botschaft als Hörbuch in MP3

00.00
39. Der Weg wird geebnet
  • 39. Der Weg wird geebnet

Botschaft als Text

Diener, die ich in die Welt sandte, sie in der Welt leuchten, die die Widerspenstigen, Gottlosen, Gesetzlosen, die Sünder salzen sollen, es sind die, die den Weg ebnen, bevor ich eines Tages komme.
Sie ebnen die Wege, sie machen die Wege gerade, sie räumen die Wege auf, damit, wenn ich komme, ich die zu mir nehmen kann, die den geraden Weg, den einen Weg gehen.
Damit, wenn ich komme, ich die zu mir holen kann, die zu mir und meiner Herde gehören, die mein Vater mir in meine Hand gab und mir niemand aus der Hand entreißen kann, die die Meinen sind, die meinen Vater und mich von Herzen lieben.
Ich sandte Diener zu euch, so wie ich es euch prophezeite.
Propheten, Apostel und Lehrer werde ich zu euch senden, sie werden euch lehren, sie werden euch führen.
Botschaften senden mein Vater und ich in die Welt durch diese Diener.
Aus Liebe geschieht dies, durch das Herz meines Vaters und durch mein Herz.
Und doch schlagt ihr diese Warnungen, diese Botschaften aus und wollt es nicht wahrhaben und denkt, dass die Diener, die zu euch sprechen, die die Wahrheit aussprechen, die euch nicht gefällt, die ihr nicht wahrhaben wollt, die eure Herzen richtet, dass diese nicht die meines Vaters und die meinen sind.
Doch sie sind von meinem Vater und von mir und das werdet ihr in baldigen Tagen herausfinden.
Dann werdet ihr erkennen, gegen wen ihr gekämpft habt.
Denn wenn Gott und ich, sein geliebter Sohn, Diener in die Welt senden, die euch warnen vor den Gerichten, die über die Welt kommen werden, dann solltet ihr euch in einen Sack hüllen, Asche über euer Haupt streuen, eure Herzen zerreißen, eure Herzen umwenden zu meinem Vater und zu mir, zu meinem Vater flehen, zu dem alleinigen und wahren Gott und das in meinem Namen, im Namen des Herrn Jesus Christus, damit ihr gerettet werdet, damit ihr nicht umkommt durch die Plagen, durch die, die auf die Welt kommen, die so schlimm sein werden, so wie ihr es euch nicht vorstellen könnt.
Alle Kriege in der Welt, die geschahen, von denen ihr gehört habt, diese sind nichts gegenüber dem, was auf die Welt zukommt.
Denn die Trübsal und die Drangsal wird so schlimm sein wie sie noch nie war und wie sie nie wieder sein wird.
Sie wird nie wieder sein, denn dann, wenn sie geschah, ist es das Ende, Ende dieses Äons, damit das neue Äon anbrechen kann.
So wie früher schon die Propheten getötet und gesteinigt wurden, genauso tut ihr es heute in diesen Tagen mit denen, die ich mit meinem Vater zu euch sandte.
Ihr könnt die Wahrheit nicht ertragen, so wie es geschrieben steht, in den letzten Tagen.
Ihr befindet euch in den letzten Tagen.
Dies könntet ihr ganz deutlich erkennen, wenn ihr die Meinen wärt.
Doch ihr gehört nicht zu den Meinen, weil ihr die Worte, die durch meinen Diener zu euch kommen, nicht verstehen könnt und nicht annehmen wollt.
Denn wenn ihr die Worte meines Dieners, die ich zu euch in diesem Moment spreche, eure Herzen richten, in euch Rebellion hervorrufen, dies ist das Zeugnis über euch selbst, dass ihr nicht die Meinen seid.
Denn wäret ihr einer der Meinen, würdet ihr diese Worte lieben und würdet sagen, ja Herr, so ist es, du sprichst wahre Worte.
Viele sprechen davon, sie würden meinen Vater und mich lieben, doch durch ihre Werke selbst bezeugen, dass sie mich hassen.
Sie brechen die 10 Gebote, sie verleugnen das vierte Gebot, den Sabbat und sprechen immer wieder, dies sollten nur Juden, Israeliten halten.
Jude ist der, der am Herzen beschnitten ist und wer sich am Fleische beschneiden lässt, der ist aus meiner Beschneidung raus und somit kein Jude mehr.
Die Gebote sollen alle Menschen halten.
Oder glaubet ihr wirklich, dass es eine neue Erde für Juden und eine neue Erde für Nichtjuden geben wird?
Es wird nur eine neue Erde geben, auf der die Gebote gehalten werden, weil die Gebote, das Gesetz Gottes, die 10 Gebote, der Charakter meines Vaters ist und mein Vater bleibt ewiglich, er lebt ewiglich.
Und doch seid ihr so töricht, die ihr sagt, ihr bräuchtet die 10 Gebote nicht.
Ihr werdet erkennen, welche Lügen ihr in diese Welt gebracht habt, welche Lügen ihr gepredigt habt, wem ihr gehört habt und dass ihr Kinder Satans seid, jeder, jeder von euch da draußen in eurer Welt, der meine Diener verachtet, verspottet, ihnen nicht folgt, nicht auf ihre Worte hört, denn wer ihre Worte hört, der hört die Meinen, wer sie hört, der hört mich.
Ich muss nicht zu euch kommen, sondern ich komme zu euch durch meine Diener, somit bin ich bei euch, doch nicht persönlich, sondern durch die Meinen.
Ich sehe durch sie, ich spreche durch sie, ich höre durch sie.
Ihr sprecht, ihr wollt leben, doch seid ihr tot.
Ihr sprecht, ihr seid Kinder Gottes, doch seid ihr Kinder des Satans.
Ihr sprecht, ihr liebt Gott und mich, den Herrn Jesus, doch liebt ihr euren Vater Satan.
Ihr sprecht, ihr lebt in der Wahrheit, doch seid ihr Lügner und ohne Wahrheit.
Jeder der sagt, er brauche die 10 Gebote nicht, jeder der sagt, er brauche den Sabbat nicht, der ist ein Lügner und ohne Wahrheit, der kennt mich und meinen Vater nicht.
Jeder der meine Diener ausschlägt, jeder der meine Diener als Lügner hinstellt, stellt somit meinen Vater und mich als Lügner hin.
Jeder der meine Diener nicht annimmt, nimmt meinen Vater und mich nicht an.
Jeder der meine Diener, durch die ich zu euch spreche Lügner nennt, nennt somit meinen Vater und mich einen Lügner.
Jeder der meine Diener, durch die ich und mein Vater zu euch sprechen, ein Kind Satans nennt, nennt somit meinen Vater und mich so.
Ich sagte zu euch, wer mit mir sammelt, der zerstreut nicht, doch wer zerstreut, der sammelt mit mir nicht.
Da ihr nicht auf die Meinen hört, da ihr nicht denen folgt, die ich zu euch sandte, die, die mein Vater und ich erwählte, da ihr nicht auf die hört, sondern auf die Euren, auf die Lügen der Euren, bezeugt ihr selbst von euch durch dieses Zeugnis, dass ihr den Weg, den breiten geht und verloren gehen werdet, den ewigen Tod als Lohn erhalten werdet und euer Rauch für die Ewigkeit aufsteigen wird.
Wer meine Diener nicht annimmt, nimmt mich und meinen Vater nicht an.
Wer nicht auf meine Diener hört, hört meine Stimme nicht und die meines Vaters und gehört nicht zu uns.
Sie, die mein Vater und ich zu euch sandten, diese ebnen die Wege, damit ich kommen kann.
Diese weisen euch die Wege, damit ihr zu mir und meinem Vater kommen könnt.
Diese decken die Lügen der Welt auf, die euch den schmalen Weg verblenden.
Diese führen euch zu der Wahrheit und führen euch in die Wahrheit, damit die Wahrheit euch die Wahrheit in eure Herzen legen kann.
Schlagt nicht diese Wahrheit aus, wenn ihr doch sagt, ihr wollt leben, sondern prüft, was euch die Wahrheit bringt, damit ihr die Wahrheit empfangen könnt und in Wahrheit leben könnt und mit der Wahrheit für die Ewigkeit und alle Äonen im Reiche Gottes wandeln könnt.
Schlagt nicht aus, was euch retten kann.
Schlagt nicht aus, was euch zum ewigen Leben führen will.
Schlagt nicht aus, was ich sandte, was mein Vater und ich aus Liebe für euch tun.
Prüfet, damit ihr nicht verloren geht.
Seid gesegnet und Friede sie mit euch.

Empfangen am 13.06.2015

Scroll to Top