Botschaften Gottes und Jesu sind persönliche Botschaften von Gott Vater und Jesus

Die Botschaften des 4. Engels aus der Offenbarung 18:1 an das Volk Gottes.

106. Das Ende dieses Äons ist gekommen

Entschuldige bitte, dass du das Video und Hörbuch nicht vorfindest.
Sie werden überarbeitet und nach Fertigstellung wieder bereitgestellt.
Danke sehr für das Verständnis.
Der geliebte himmlische Vater möge dich und deine Nächsten segnen und erretten.
Im Namen des geliebten Herrn Jesus sei Vater gedankt.
Amen

Botschaft als Hörbuch in MP3

00.00
106. Das Ende dieses Äons ist gekommen
  • 106. Das Ende dieses Äons ist gekommen

Botschaft als Text

Ich habe beschlossen, mit dem Übel der Welt ein Ende zu machen, so wie es geschrieben steht:
„Über vieles habe ich hinweggesehen, doch einen Tag festgesetzt, an dem ich die Welt richte.“
Ich rief heraus und dies ist das Zeichen, dass ich dem Elend der Welt ein Ende mache.
Sehr oft hat Satan euch getäuscht, sehr oft hat er euch durch falsche Propheten eingeredet, dass das Weltende kommen wird, doch durch seine Lügen bewiesen, dass er euch belog und ihr deshalb hereingefallen seid, weil ihr die meinen und die Worte meines Sohnes nicht kennet.

Denn wenn ihr sie kennen würdet, würdet ihr erkennen, wie sie euch belügen und betrügen.
Er belog euch und er betrog euch, damit ihr dann, wenn das Wahre kommt, nicht erkennt.
Doch nun ist das Wahre gekommen und das Wahre wird handeln und das Wahre spricht und ruft zu euch.
Ich, der allein wahre Gott, der HERR JHWH und mein Sohn, den ich in die Welt sandte, meinen geliebten Sohn Jesus, der ins Fleisch gekommene Christus, auf den ihr hören sollt, aber nicht hört, werden in die Welt kommen und euch die Wahrheit verkünden.
Das Ende hat sich genaht, das Ende ist gekommen. Ihr könnt darüber spotten und darüber klagen, doch dann wird sich erfüllen, was geschrieben steht: „So oft wurde uns gesagt, der Sohn kommt bald, der Sohn kommt bald, wo ist er, es ist immer noch so, wie es war.“

Doch es wird sich erfüllen, es wird sich erfüllen.
Das Königreich hat sich euch genaht, so gebt der Buße Raum und sinnet um von euren bösen Werken, damit ihr nicht durch diese fallt.
Geht aus euren gottlosen Kirchen heraus, verlasst eure Freikirchen und eure Religionen und naht euch zu mir, dem wahren Gott und meinem Sohn, denn wenn ich und mein Sohn in die Welt kommen werden, werden wir in eure Synagogen kommen und werden rufen.
Meine und die Stimme meines Sohnes werden lauter erschallen als euer Gesang, als euer Gespött, als eure Kirchenorgeln, sie werden verstummen und ihr werdet zuhören.

Wenn ich zu euch kommen werde mit meinem Sohn, werdet ihr mir zuhören, werdet ihr eure Ohren nicht von der Wahrheit abwenden können, weil ich mit meinem Sohne zu euch spreche.
Doch ihr werdet nicht mich sehen, sondern mich und meinen Sohn hören.
Doch ihr werdet nicht den hören, den ihr seht, sondern die, die ihr nicht sehen könnt.
Wenn ich und mein Sohn eines Tages zu euch kommen werden, werde ich euch eure Herzen für die Wahrheit öffnen.
Doch dann, wenn ihr sie ausschlagt, obwohl ihr erkannt habt, dass dies die Wahrheit ist, seid ihr für immer und ewig verloren.
Doch nicht, weil ich es will, sondern weil ihr es wollt, weil euer Stolz größer ist, ebenso die Lügenworte, die ihr von euch gebt, nämlich, dass ihr mich und meinen Sohn liebet über alles.
Dann werdet ihr euer wahres Inneres, euer wahres Herz offenbaren. Doch ich werde nicht aufhören.

Ich werde nicht aufhören zu schonen, ich werde nicht aufhören zu rufen, ich werde nicht aufhören zu ermahnen, zu tadeln und zurechtzuweisen und euch eure Sünden aufzuzeigen. Ich werde damit nicht aufhören.
Ich werde nicht damit aufhören aufzuzeigen, was euch von mir und meinem Sohne trennt.
Ihr wollt, dass ich damit aufhöre, dass ich aufhöre euch aufzuzeigen, wie verdorben, wie verlogen und elend und übel ihr seid.
Aber ich werde damit nicht aufhören, weil das, womit ich nicht aufhören werde es ist, was euch von mir scheidet und das Übel in der Welt anrichtet.
Ihr seid selbst schuld an eurem Elend, an eurem Übel.
Ich werde mit meinem Sohne zu euch kommen und ich werde nicht schonen.
Doch der, der demütig sagt: „Gott, du hast Recht, ich bin ein Sünder, erbarme dich Meiner, denn ich bin nicht würdig dein Kind zu werden, so vergebe mir meine Schuld und schenk mir ein neues Herz und einen neuen Geist, damit ich dir und deinem Sohne gefalle, ich dir und deinem Sohne nachfolgen kann, damit du in mir, mit deinem Sohne, wohnst. Mache meinen Leib zu deinem Tempel, reinige es von dem Übel, dass du in mir siehst, damit es dir, mit deinem Sohne, bei mir gefällt.“

Sehr oft wurdet ihr belogen und betrogen, als man euch sagte, dass das Ende der Welt gekommen ist, und da es nun gekommen ist, werdet ihr darüber spotten, weil es schon wieder – in euren Augen – gekommen ist.
Doch dann, wenn es kommt, werdet ihr sehen, es war die Wahrheit, es ist gekommen, dann, wenn die Toten immer mehr zunehmen, auf euren Straßen immer mehr Dünger liegt, der die euren Lieben sind, werdet ihr erkennen, uns wurde die Wahrheit gereicht, das was geschrieben steht, ist die Wahrheit, was haben wir nur getan, was haben wir nur getan?
Doch dann wird es zu spät sein, dann, wenn du anfängst nach der Wahrheit zu hungern, wird es zu spät sein.
So suche, ehe es zu spät ist. Noch ist Zeit.
So spricht Gott der HERR, der HERR JHWH, der Heilige Israels, der will, dass auch du zu seinem Israel gehörst.
Amen

Empfangen am 02.07.2016

Scroll to Top