Botschaft des im

Mittelhimmel fliegenden Boten!


Im Traumgesicht sah ich einen Menschen, wie er einen Traum empfing.

Auf einmal befand ich mich in seinem Traum. Ich sah einen Boten, der zu ihm kam, wie er zu ihm und durch ihn sprach.

„Gott und sein Sohn offenbarten sich im Kleinen dieser Welt.“

Ich sah und hörte, wie dieser Bote zu diesem Menschen sprach und gleichzeitig durch diesen Menschen verkündete.

„Gott und sein Sohn offenbarten sich im Kleinen, um das Größere anzukündigen. Sie sandten ihren Gesandten. Sie sprechen, handeln und lehren ihr Volk durch ihren Gesandten. Gott und sein Sohn sind auf dem Wege in diese Welt. Gott und sein Sohn haben sich der Welt im Kleinen offenbart, um sich dieser Welt im Großen offenbaren zu können. Nehmt dieses Licht an! Wer dieses Licht annimmt, nimmt Gott und seinen Sohn an. Wer dieses Licht ausschlägt, schlägt Gott und seinen Sohn aus.“

Diesem Menschen wurde vom Boten verkündet und er selbst verkündete und verkündete. Auf einmal hörte ich einen im Mittelhimmel fliegenden Boten. Ich hörte ihn sehr deutlich und es hörte nicht auf. Auf einmal wurde ich wach, öffnete meine Augen und hörte den Boten weiter. Der Bote rief und rief und rief. Und das sind seine Worte:

„Ich bin der Bote, der im Mittelhimmel fliegt. So hört mir zu ihr Völker, so hört mir zu ihr Scharen, so hört mir zu ihr Nationen, so hört mir zu ihr Wasser dieser Welt, denn ich habe euch eine wichtige Botschaft zu verkünden. Gott und sein Sohn sind auf dem Wege zu euch.

Ich höre nicht auf, im Mittelhimmel zu fliegen. Ich höre nicht auf, zu euch zu rufen. So tut Buße und kehrt um von euren verkehrten Wegen, denn Gott und sein Sohn sind auf dem Wege zu euch, ihr Völker, Scharen und Nationen dieser Erde. Ich rufe zu euch und warne euch.

Ich, der Bote, der im Mittelhimmel fliegt, verkündige euch dieses Evangelium, rufe zu euch und verkündige euch die frohe Botschaft, dass Gott und sein Sohn auf dem Wege zu euch sind.

Ich bin der Bote, der durch den Mittelhimmel fliegt, der euch, den Völkern, Scharen, Nationen und den Wassern dieser Erde zu verkünden hat. Ich fliege durch den Mittelhimmel und verkünde euch dieses Evangelium. Ich bringe das Evangelium über die auf Erden Sitzenden und verkünde über jede Nation, jeden Stamm, jede Zunge und jedes Volk. Fürchtet Gott und gebt Ihm die Ehre, denn die Stunde Seines Gerichts ist gekommen. Betet an vor dem, der den Himmel, die Erde, das Meer und die Wasserquellen gemacht hat! Ich höre nicht auf zu rufen, denn das Gericht ist gekommen, denn Gott und sein Sohn haben sich euch in diesen Tagen offenbart.

Ich, der Bote, der durch den Mittelhimmel fliegt, rufe euch, den hier auf dieser Erde Wohnenden zu. Ich werde nicht aufhören zu rufen und ich werde nicht still sein. Ich rufe zu euch, den Völkern, Scharen, Nationen dieser Welt. Die Stunde des Gerichtes Gottes ist gekommen! Betet an vor dem, der den Himmel, die Erde, das Meer und die Wasserquellen gemacht hat, denn Gott und sein Sohn haben sich euch in diesen Tagen im Kleinen offenbart und haben sich euch im Großen angekündigt.

So rufe ich, der Bote, der im Mittelhimmel fliegt, zu euch. Betet den an, der gemacht hat den Himmel, die Erde, das Meer und die Wasserquellen. Gebt Ihm die Verherrlichung und hört nicht auf, nach dem Licht zu suchen, denn Gott und sein Sohn sandten das Licht, das in dieser Welt leuchtet. So fliehet zu diesem Licht und nehmet es an, denn wer dieses Licht annimmt, nimmt Gott und seinen Sohn an, weil Gott und sein Sohn sich durch dieses offenbaren.

Ich, der Bote, der durch den Mittelhimmel fliegt. Ihr, die ihr mich hört, denn ich rufe zu euch in dieser Welt und verkünde die frohe Botschaft über das in eure Welt Kommende und Geschehene.

Gott und sein Sohn haben sich euch im Kleinen offenbart und sind auf dem Wege zu euch, um ihr Prophezeites im Großen zu erfüllen. Sie haben sich dieser Welt angekündigt. Sie werden rufen. Sie werden verkünden und ihr Volk sammeln. Sie werden durch diese Welt ziehen und dieses eine Evangelium verkünden, damit sich das Prophezeite erfüllt und das Ende kommen kann.

Sie sind auf dem Wege zu euch, ihr Völker, Scharen und Nationen dieser Welt.

So werdet wach, so werdet wach. So öffnet eure Ohren und eure Augen. Öffnet eure Herzen und betet den an, der den Himmel, die Erde, das Meer und die Wasserquellen erschuf, den Sabbat einsetzte und diesen zum Zeichen zwischen sich und seinem Volke setzte, damit es erkennt, dass Gott der HERR ihr Gott ist und dass Er es ist, der sie heiligt.

Ich, der Bote, der durch den Mittelhimmel fliegt, der gesandt wurde, um euch diese frohe Botschaft zu verkündigen.

Ich rufe, ich rufe und ich rufe, denn Gott und sein Sohn sandten ihren Gesandten. Sie sandten ihn und wer diesen annimmt, der nimmt die an, die ihn sandten, nämlich Gott und seinen Sohn.

Sie sandten ihren Gesandten im Kleinen und sind auf dem Wege zu euch, damit sie euch im Großen begegnen und verkünden, damit die Völker, Scharen und Nationen gesammelt werden können und der Weg für das Kommen Christi geebnet werden und das Gericht über die Welt ergehen kann.

Ich der Bote, der durch den Mittelhimmel fliegt, verkünde euch die frohe Botschaft. Ich rufe zu euch, ihr Völker, Scharen und Nationen dieser Welt.

Kehrt um und tut Buße, den das Gericht Gottes ist herbeigekommen. Kehrt um ihr Völker, Scharen, Nationen und ihr Wasser dieser Erde. Kehrt um und tut Buße, denn das Gericht Gottes ist herbeigekommen und betet den an, der den Himmel, die Erde, das Meer und die Wasserquellen gemacht hat und den Sabbat einsetzte.

Betet den an, der dieses Siegel in die Welt sandte, damit ihr durch dieses versiegelt werdet.

Gott und sein Sohn sandten im Kleinen ihren Zeugen zu euch, um sich euch im Kleinen zu offenbaren und sich für das Große anzukündigen.

Ich, der Bote, der durch den Mittelhimmel fliegt. Ich verkünde euch die frohe Botschaft. Gott und sein Sohn sind auf dem Wege zu euch, sie haben sich euch im Kleinen offenbart und haben sich euch für das Große angekündigt.

Sie haben euch ihren Gesandten gesandt. Das Licht strahlt in dieser Welt, so nehmet dieses Licht an. Suchet dieses Licht und höret nicht auf zu suchen. Nehmet dieses Licht an und macht es zu eurem Leben, denn wer dieses Licht annimmt, der wird versiegelt. Wer dieses Licht annimmt, der erkennt Gott und seinen Sohn.

Ich, der Bote, der durch den Mittelhimmel fliegt und zu den Völkern, Scharen und Nationen dieser Erde ruft und nicht aufhören wird zu rufen, bis ihr mich alle gehört und diese Botschaft verkündet bekommen habet.

Ihr Völker, Scharen und Nationen dieser Erde. Ich rufe zu euch. Ich rufe zu euch. Ich rufe zu euch.

So höret mir zu. Höret mir zu. Höret mir zu.

Öffnet eure Ohren. Öffnet eure Augen. Öffnet eure Herzen. Gehet zu Gott, geht zu seinem Thron, denn das Gericht Gottes ist herbeigekommen. Betet den an, der den Himmel, die Erde, das Meer und die Wasserquellen erschuf. Betet den an, der den Sabbat zum Zeichen zwischen sich und seinem Volke einsetzte. Betet den an, der am siebenten Tag von all seinen Werken ruhte.

Ich, der Bote, der durch den Mittelhimmel fliegt und zu den Völkern, Scharen und Nationen dieser Erde ruft.

Tut Buße, kehret um von euren falschen Wegen und nehmet das von Gott in die Welt gesandte Licht an. Wer dieses Licht annimmt, der nimmt Gott und seinen Sohn an. Wer dieses Licht sieht, der sieht Gott und seinen Sohn. Wer dieses Licht hört, der hört Gott und seinen Sohn, denn Gott und sein Sohn haben sich euch in diesen Tagen im Kleinen offenbart, um sich euch für das Große anzukündigen.

Ich, der Bote, der durch den Mittelhimmel fliegt, rufe zu euch. Ich fliege durch den Mittelhimmel und rufe zu euch. Ich rufe zu euch. Gott und sein Sohn sind auf dem Wege zu euch, um sich euch im Großen zu offenbaren. Kehrt um und tut Buße. Schlagt das Licht nicht aus, sondern höret dem Licht zu, denn Gott und sein Sohn sprechen zu euch. Gott und sein Sohn lehren euch. Gott und sein Sohn haben sich der Welt im Kleinen offenbart, damit ihr sie im Großen erkennt.

Ich, der Bote, der durch den Mittelhimmel fliegt, der zu den Völkern, Scharen, Nationen und Wassern dieser Erde ruft.

Tut Buße, kehrt von euren bösen Wegen um und betet den an, der den Himmel, die Erde und den Sabbat erschuf.

Ich, der Bote, der im Mittelhimmel fliegt, der ein äonisches Evangelium euch den Menschen auf dieser Erde Wohnenden zu verkünden hat, über jede Nation, jeden Stamm, jede Zunge und jedes Volk. Fürchtet Gott und gebt Ihm die Ehre, denn die Stunde Seines Gerichts ist gekommen. Betet an vor dem, der den Himmel, die Erde, das Meer und die Wasserquellen gemacht hat. Betet nur den alleinigen und wahren Gott an und nennet den Namen seines Sohnes.

Ich, der Bote, der im Mittelhimmel fliegt, der euch diese frohe Botschaft verkündigt. Ich höre nicht auf, durch den Mittelhimmel zu fliegen und euch zu verkündigen, euch zu warnen und euch bekannt zu machen, dass Gott und sein Sohn auf dem Wege zu euch sind.

Ich, der Bote, der durch den Mittelhimmel fliegt, der zu euch, den Völkern, Scharen, Nationen und Wassern dieser Erde ruft.

Gott und sein Sohn haben sich euch offenbart. Im Kleinen haben sie sich angekündigt, um im Großen zu euch zu kommen.

So höret hin, ihr Völker, Scharen und Nationen. So höret hin. So höret hin. So höret hin und tut Buße, denn das Gericht Gottes ist herbeigekommen.

So tut Buße. So tut Buße. So tut Buße, denn das Himmelreich ist herbeigekommen.“

 

Botschaft an das Volk Gottes

Botschaft des im

Mittelhimmel fliegenden Boten!


1.Johannes 4:6 Wir sind aus Gott. Wer Gott kennt, hört auf uns; wer nicht aus Gott ist, hört nicht auf uns. Daran erkennen wir den Geist der Wahrheit und den Geist des Irrtums.

 


Flag Counter