Botschaften Gottes und Jesu sind persönliche Botschaften von Gott Vater und Jesus

Die Botschaften des 4. Engels aus der Offenbarung 18:1 an das Volk Gottes.

64. All die Gräuel, die ihr verübt, bringen die Gerichte über euch!

Entschuldige bitte, dass du das Video und Hörbuch nicht vorfindest.
Sie werden überarbeitet und nach Fertigstellung wieder bereitgestellt.
Danke sehr für das Verständnis.
Der geliebte himmlische Vater möge dich und deine Nächsten segnen und erretten.
Im Namen des geliebten Herrn Jesus sei Vater gedankt.
Amen

Botschaft als Hörbuch in MP3

00.00
64. All die Gräuel, die ihr verübt, bringen die Gerichte über euch!
  • 64. All die Gräuel, die ihr verübt, bringen die Gerichte über euch!

Botschaft als Text

Brodelnde Stimmung bei den Ausländern, wird sie veranlassen, gegen die Einheimischen zu gehen. Es wird zu Unruhen, Kämpfen und Massakern kommen. Ihr selbst habt dies, durch eure Gottlosigkeit, herbeigeführt. Ihr habt nicht nach der Gerechtigkeit gesucht, obwohl ihr sie, durch eure Blindheit, gefordert habt. Ihr habt anstatt des Sabbats euren gottlosen Sonntag, den euch die Hure anbefahl, ohne zu prüfen befolgt und geheiligt, obwohl sie euch selbst sagt, dass sie diesen, durch ihre eigene Legitimation, einführte. Ohne zu prüfen, folgt ihr der Hure blind und deshalb auch zu Blinden geworden. Ihr seid nicht zu mir, dem Allmächtigen gekommen und mich um Hilfe und Erkenntnis zu ersuchen, ob es so ist, oder nicht.

Ihr nehmt blind etwas an, ohne zu hinterfragen, ob es sich so verhält, oder nicht. Ebenso habt ihr euch ihre Rituale zu euren gemacht, durch die ihr mich entehrt, weil ihr durch diese einem fremden Gott, nämlich Satan, dient. Und weil ihr dies ebenso tut, wurden die, welche mich, den Allmächtigen, durch dieses entehren, nun auch entehrt. Wer einem fremden Gott folgt, wird durch diesen geführt und bei den Gerichten des einen, wahren und alleinigen Gottes, umkommen, weil er unter dem Schutz seines fremden, bei dem kommenden, das über die Welt kommt, nicht bestehen kann. Ihr habt das Heilige entheiligt, entweiht, entehrt und haltet euch auch noch für heilig. Doch scheinheilig seid ihr, die ihr solches verübt, Rituale haltet, Bräuche pflegt, die Kirche am Sonntag aufsucht und ihre Gebote haltet, wie ehrt.

Wer nicht nach der Wahrheit fragt, um den schmalen Weg zu erkennen und zu leben, der wird durch den breiten gerichtet und dem Feuer des Todes überlassen, weil der Herrscher dieser Welt, der Satan selbst ist, diese, durch seine Macht, niederstrecken wird. All die Unglücke zu Land, Wasser und Luft, geschehen durch seine Hand, alles Böses, das in eurer Welt geschieht, trägt seine Unterschrift. Alle Religionen sind seine Kinder. Alle Kirchen und Freikirchen, wie Moscheen und andere Häuser der Hure, sind von ihm errichtet und gesegnet, zum Untergang geweiht. Immer mehr falsche Propheten und Prediger sendet er in die Welt, denen die Blinden folgen, weil sie die Kraft Gottes und das Wort nicht kennen und verleugnen. Durch diese geschieht die Trennung der Gerechten von den Ungerechten.

Selbst diejenigen, die sich für das Endvolk halten und meinen, durch den Sabbat gerettet zu werden, weil sie diesen ehren, obwohl sie durch den Wein der Hure, den sie mit ihr trinken, den Sabbat entehren und aus diesem Grunde auch das Reich von ihnen genommen und einem anderen Volke übergeben wurde, damit dieses tut, was dem Reiche würdig ist. Ich habe sie ausgespuckt und werde sie ausspucken und doch nennen sie sich gerecht, obwohl sie Ungerechtes predigen und dadurch in Sünde fallen, das Blut der Gottlosen klebt an ihren Händen immer mehr und wird von ihnen gefordert. Sie haben den Weg, um der Welt zu gefallen, gewählt, weshalb ich ihr auch prophezeite, dass ich, der Allmächtige, nicht in ihrer Mitte sein werde und auch nicht mehr bin. Aber so, wie es die Pharisäer und Sadduzäer nicht bemerkt haben und weiter ihre Schandtaten trieben und meinten, mir zu dienen, so tun es diejenigen, die auf ihren Laodizea-Zustand stolz sind, auch. Sie freuen sich über ihre Sünden, wie eine Sau, die gebadet wurde und sich wieder im Dreck wälzt, sich über ihren Dreck, der an ihr haftet, auch freut.

Sie können durch ihre Blindheit nicht erkennen, dass sie Falsches lehren und meine Wege verlassen haben, weshalb ich sie verließ und die Gemeinde, die vor den Gerichten Gottes bewahrt wird, die Gemeinde Philadelphia ist. Sie ist diejenige, die bestehen wird, nicht ausgespuckt, vor der großen Versuchung bewahrt wird. Nicht Laodizea, die vernichtet wird und nicht zu den 144000 gehört. Ihr könnt es nicht ertragen, das man zu euch sendet, damit ihr an Heilung empfangen könnt, obwohl ihr nach ihr ruft und gerettet werden wollt, aber weil ihr euch für Sehende haltet, obwohl ihr blind seid, werdet ihr euren Lohn für eure Werke erhalten.

Weil ihr euch für sehend haltet, könnt ihr nicht erkennen, wie arm und blind, sowie lau und kalt ihr seid. Und doch gibt es welche unter euch, die ihr verachtet, verspottet und beleidigt, die heiß sind und meinem Sohn folgen, wo er ist und was er tut. Diese sind die 144000, die bald die Welt erkennen wird, dann, wenn ich den heiligen Geist völlig, durch meinen Sohn, ausgieße, werdet ihr erkennen, dass diejenigen, die sich für sehend hielten, blind sind und die man für blind hielt, Sehende sind und ihr mir, dem Allmächtigen, all dies angetan habt. Dann werden viele jammern, nachdem sie erkannt haben, dass sie belogen wurden und falschen Hirten gefolgt sind, man ihnen falsche Nahrung gab und sie mit vergiftetem Brot speiste.

Durch eure falschen Lehren, Glauben, eurem falschen Gott und falschem heiligen Tag, habt ihr euch von mir getrennt und seid mir untreu geworden. Ihr habt mir die Ehe gebrochen und habt euch einem anderen angeschlossen, der euch auch ins Verderben führt und in den ewigen Tod stürzen wird. Es liegt an euch, ob ihr weiterhin lau und warm bleibt, den Lehren der Hure folgt, ihr die Hand weiterhin reicht und küsst, ihren Wein mit ihr weiter trinkt, denn wenn ihr es tut, werdet ihr auch mit ihr den Tod teilen. Alle Religionen und ihre Götter werde ich vernichten.

Aller Religionen ihre Götter, werde ich von der Welt fegen und alle, die den Göttern der Religionen folgen, werden an dem Tode ihrer Götter teilhaben. Alle Religionen sind mir ein Gräuel. Alle Kirchen sind mir ein Gräuel. Alle Konfessionen sind mir ein Gräuel. Alle Gebote der Welt sind mir ein Gräuel. All eure Götter sind mir ein Gräuel. All dieser Gräuel, der mir zu diesem wurde, wird vergehen und alle, die diesem, der mir zum Gräuel wurde, folgen, auch. Ich, der Allmächtige Gott und HERR, der Himmel und der Erde, habe gesprochen. Seid gesegnet und Friede sie mit euch.

Empfangen am 12.09.2015

Scroll to Top