Gottes letzte Warnung

seit 2015!



Gottes letzte Warnung

seit 2015!



Dieser Beitrag zeigt die Parallelen von wichtigen Ereignissen auf, wie Gott vor, während und nach 1888 wirkte, welche Botschaft er durch seine Boten zum Volke sandte, was diese beinhaltete und bedeutete, warum diese gesandt wurde, wie das Volk auf sie reagierte, was bei ihrer Annahme geschehen wäre und wie Gott seit 2015 wirkt, welche Botschaften seine Boten in diesen Tagen verkünden, was diese beinhalten und bedeuten, warum sie zum Volke gesandt werden, wie das Volk auf sie reagiert und was das Volk erwartet. Deshalb beinhaltet dieser Beitrag verschiedene Zitate über die Geschehnisse vor, während und nach dem Jahr 1888, die jedoch nicht zur Bestätigung oder Begründung einer Lehre bestimmt sind, sondern um die wichtigen Parallelen des Wirkens Gottes zwischen der damaligen und der heutigen Zeit, welche in der Heiligen Schrift nicht so detailliert beschrieben stehen, zu verdeutlichen.



Wie wirkt Gott in seinem letzten Werk?



Denn JHWH wird sich aufmachen, … daß er sein Werk tue auf eine andere Weise,

und daß er seine Arbeit tue auf eine andere Weise. Jesaja 28:21, Luther 1545



Des Menschen Sohn wird seine Engel aussenden, und sie werden aus seinem Reiche sammeln alle Ärgernisse und die da Unrecht tun. Matthäus 13:41



So wird es am Ende der Weltzeit sein: Die Engel werden ausgehen und die Bösen von den Gerechten scheiden. Matthäus 13:49



„Der HERR hat Boten erweckt und mit seinem Geist ausgerüstet. Er hat ihnen aufgetragen: „Rufe getrost, schone nicht, erhebe deine Stimme wie eine Posaune und verkündige meinem Volk ihre Übertretungen und dem Hause Jakob ihre Sünden.“ Niemand wage es, sich zwischen das Volk und die Himmelsbotschaft zu stellen.”

Review and Herald, 26.6.1892



„Ehe Gott zum letzten Mal die Welt mit seinen Gerichten heimsucht, wird sein Volk erweckt werden zu der ursprünglichen Gottseligkeit, wie sie seit dem apostolischen Zeitalter nicht gesehen wurde. Der Geist und die Kraft Gottes werden über seine Kinder ausgegossen werden. - The Great Controversy 464; Der große Kampf 463f.“

Ellen G. White, Die Krise vor uns, S. 45



„Ich sage euch, daß der HERR in diesem letzten Werk auf eine Art und Weise wirken wird, die sich sehr von der gewöhnlichen Ordnung der Dinge und menschlichem Planen unterscheidet. Es wird solche unter uns geben, die immer danach trachten, Gottes Werk zu beherrschen. Sie werden selbst dann noch diktieren wollen, was unternommen werden soll, wenn das Werk unter der Leitung des Engels vorangeht, der sich in der Botschaft, die der Welt erteilt werden soll, mit dem dritten Engel verbindet. Gott wird Wege und Mittel benutzen, die erkennen lassen, daß er die Zügel selbst in die Hand genommen hat. Die Arbeiter werden über die Einfachheit der von ihm benutzten Mittel, um sein Werk der Gerechtigkeit durchzuführen und zum Abschluß zu bringen, erstaunt sein.“

Ellen G. White, Zeugnisse für Prediger und Evangeliumsarbeiter – 1989, S. 258



„Das Licht, welches die Erde mit seiner Klarheit erleuchten wird, wird ein falsches Licht genannt werden. Wir bitten euch dringend, die ihr dem Licht der Wahrheit widersteht, zur Seite zu treten, dem Volk Gottes aus dem Wege. Das vom Himmel gesandte Licht soll in klaren, starken, stetigen Strahlen leuchten. Gott macht euch, zu denen das Licht gekommen ist, verantwortlich. Die Wahrheit ist in ihre Reichweite gekommen, doch sie verachten ihre Gelegenheiten und Vorrechte.”

Review and Herald, 27.5.1890



„Gott spricht durch seine erwählten Werkzeuge. Kein Mensch, auch keine Gruppe von Menschen, darf den Geist Gottes durch eine Weigerung beleidigen, auf die Botschaft des Wortes Gottes von den Lippen seiner erwählten Boten zu hören. Wenn Menschen sich weigern, die Botschaft anzuhören, begeben sie sich selbst in die Finsternis. Dadurch, daß sie Gottes erwählte Werkzeuge nicht achten, schließen sie sich selbst von unermeßlichen Segnungen aus und berauben Christus der Ehre, die man ihm erweisen soll.“

Ellen G. White, Aus der Schatzkammer der Zeugnisse - Band 2, S. 355



„Da soll in den Gemeinden eine wunderbare Kraft Gottes offenbart werden, aber sie wird die nicht bewegen, die sich nicht vor dem HERRN gedemütigt und durch Reue und Bekenntnis ihrer Sünde die Tür ihres Herzens geöffnet haben. In der Offenbarung dieser Kraft, die die Erde mit der Klarheit Gottes erleuchtet, werden sie nur etwas sehen, was sie in ihrer Blindheit als gefährlich erachten und in ihnen Furcht erweckt, und sie werden sich erheben, derselben zu widerstehen. Weil der HERR nicht nach ihren Erwartungen und Vorstellungen wirkt, werden sie sich dem Werk widersetzen. 'Wieso’, sagen sie, 'sollen wir, die wir so viele Jahre im Werke Gottes gewesen sind, den Geist Gottes nicht kennen?’” Review and Herald, 23.12.1890



„Es soll noch ein besonderes Licht für das Volk geben, während es sich den abschließenden Szenen der Weltgeschichte nähert. Ein anderer Engel soll mit einer Botschaft vom Himmel kommen und die ganze Erde mit seiner Herrlichkeit erleuchten ... Es wäre für uns unmöglich zu sagen wie dieses zusätzliche Licht kommen wird. Es könnte in einer sehr unerwarteten weise erscheinen, in einer Weise, die nicht übereinstimmt mit den Vorstellungen, die viele haben. Es ist überhaupt nicht unwahrscheinlich, oder im Gegensatz zu den Wegen und Wirken Gottes, Licht auf unerwartete Art und Weise zu seinem Volk zu senden. Brief 22, 1889. White Estate Washington, D.C., 17. Mai 1984; 13MR S.334“

Ellen G. White



„Der Tröster wird sich nicht auf eine festgelegte, genaue Weise offenbaren, wie es sich Menschen gedacht haben, sondern nach Gottes Plänen, zu unerwarteten Zeiten und auf unerwarteten Wegen, durch die sein Name geehrt wird. The Ellen G. White, 1888 Materials 1478.“

Ellen G. White, Christus kommt bald, S. 165



„Er wird aus dem einfachen Volk Männer und Frauen rufen, um sein Werk zu tun, so wie er damals Fischer zu seinen Jüngern berufen hat. Bald wird es eine Erweckung geben, die viele überraschen wird. Wer nicht die Notwendigkeit dessen erkennt, was getan werden muß, an dem wird Gott vorübergehen. Die himmlischen Boten werden aber mit denen arbeiten, die man als einfaches Volk bezeichnet, und sie befähigen, die Wahrheit an viele Orte zu tragen. Manuscript Releases I, 312 (1905).”

Ellen G. White, Christus kommt bald, S. 165



„Niemand soll es wagen, sich zwischen das Volk und die Botschaft vom Himmel zu stellen. Die Botschaft von Gott wird zum Volke kommen. Wenn keine menschliche Stimme sie verkündigen würde, dann würden die Steine schreien.“

Review and Herald, 26.6.1892



Was sagt das Exempel von 1888 über das letzte Werk Gottes?



Gott, der geliebte himmlische Vater sandte durch seinen geliebten Sohn Jesus seinem Volk eine sehr wertvolle, also eine sehr wichtige Botschaft.



„In seiner Gnade hat Gott eine sehr wertvolle Botschaft an die Gläubigen durch die Brüder [E.J.] Waggoner und [A.T.] Jones gesandt. Diese Botschaft sollte den Menschen den erhabenen Retter und das Opfer für die Schuld der ganzen Welt vor Augen führen. Sie zeigte die Rechtfertigung durch den Glauben an unseren Fürsprecher; sie lud die Menschen dazu ein, die Gerechtigkeit Christi zu erhalten, die sich auch im Beachten aller Gebote Gottes äußert.“

Ellen G. White, Christus kommt bald, S. 162



Die Botschaft von Jones und Waggoner verkündet die klare Gerechtigkeit Christi, deren Früchte sich im Gehorsam und Halten der 10 Gebote äußern, also durch den Geist Christi nicht mehr in Sünde zu leben. Das bestätigen die Heilige Schrift, die Predigten von A. T. Jones und E. J. Waggoner, die Schriften von Ellen G. White und die Botschaften an das Volk Gottes.



Jones und Waggoner lasen aus der Bibel.

http://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/jones-und-waggoner-lasen-aus-der-bibel.php

Sündlos Leben: Möglich oder nicht?

http://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/suendlos-leben-moeglich-oder-nicht-02.php

Unser Gott ist ein verzehrendes Feuer.

http://jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/unser-gott-ist-ein-verzehrendes-feuer-03.php



Die Prophetin Gottes, Ellen G. White, verkündete die Befreiung von der Sünde.

Gott fordert uns auf, nach der Vollkommenheit zu streben.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/gott-fordert-uns-auf-nach-der-vollkommenheit-zu-streben.php

Wenn Gott seinen Willen in uns hineinlegt, werden wir der Sünde keinen Raum geben.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/wenn-gott-seinen-willen-in-uns-hineinlegt-werden-wir-der-suende-keinen-raum-geben.php

Sündige Gedanken werden abgelegt.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/suendige-gedanken-werden-abgelegt.php

Die Botschaften an das Volk Gottes verkünden die Befreiung von der Sünde.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/suende-jegliche-suende-trennt-von-gott.php



Wer jedoch diese sehr wichtige Botschaft ablehnte, und das taten damals sehr viele, der lehnte den Herrn Jesus ab und somit den, der ihn sandte, also seinen geliebten Vater (Luk 10:16).



„Gott hat den Brüdern [Alonzo] Jones und [Ellet] Waggoner eine Botschaft für das Volk gegeben … Wenn ihr die Botschaft dieser Männer ablehnt, lehnt ihr Jesus ab, der diese Botschaft gesandt hat.“ Ellen G. White 1888 Materials, 1353, 1895



Warum verkünden die heutigen Siebenten-Tags-Adventisten die Befreiung vom Gesetz der Sünde und des Todes (Röm 8:2), also das Leben ohne Sünde durch den Heiligen Geist des Herrn Jesus nicht?





Weil sie die Macht der Liebe Gottes in ihrem Leben nicht selbst erfahren!

Was man nicht selbst erlebt, erfährt und besitzt, kann man auch nicht weitergeben.

Doch sie können die Abwesenheit des Heiligen Geistes in ihrem lauen Leben nicht erkennen.



„Die Welt wird nicht so sehr durch Kanzelpredigten überzeugt als durch das, was die Gemeinde auslebt. Der Prediger verkündigt die Theorie der Heilsbotschaft, die praktische Frömmigkeit der Gemeinde aber beweist ihre Kraft.“

Ellen G. White, Aus der Schatzkammer der Zeugnisse - Band 2, S. 489



„Die letzte Gnadenbotschaft, die der Welt gegeben werden soll, ist eine Offenbarung seiner Liebe. Die Kinder Gottes sollen seine Herrlichkeit bezeugen. In ihrem eigenen Leben und Wesen sollen sie zeigen, was Gott in seiner Zuneigung Gottes für sie getan hat. COL, 415.416 (1900)“

Ellen G. White, Christus kommt bald, S. 162



„Die letzte Botschaft der Barmherzigkeit an die Welt ist eine Offenbarung des liebeerfüllten Wesens Gottes. Gleichzeitig sollen seine Kinder aber auch an sich selbst seine Herrlichkeit offenbaren, und zwar sollen sie in ihrer Lebensführung und ihrem Charakter zeigen, was die Gnade Gottes an ihnen bewirkt hat. - Christ’s Object Lessons 415f; Child Guidance 318.“

Ellen G. White, Die Krise vor uns, S. 112



„Es ist der größte Wunsch Jesu Christi, dass seine Mitarbeiter durch ihr Leben der Welt seinen Geist und seinen Charakter bezeugen. Nichts benötigt die Welt so sehr, wie eine Offenbarung der Liebe Christi, die von Menschen gelebt wird. Der ganze Himmel wartet auf Männer und Frauen, durch die Gott der Welt die Kraft des christlichen Glaubens offenbaren kann.“

Ellen G. White, Gute Nachricht für alle, S. 508



Der Glaube und das Leben des geliebten Herrn Jesus muss zu deiner lebendigen Erfahrung werden (Luk 8:21, 1.Joh 4:17), die du nur durch den Herrn Jesus (Joh 14:6) selbst erfahren und verstehen musst (1.Joh 3:5-6), damit du seine Gerechtigkeit durch seinen Geist verkünden kannst (Apg 2:17-21).





Diese Botschaft wird die Erde mit ihrer Herrlichkeit erleuchten, wenn sie in ihrem wahren Wesen verstanden und im Geist verkündet wird.“ Manuscript Releases 2, 58



Wenn du dich selbst verleugnest (Matt 16:24) und abgenommen hast und der Gerechte in dir lebt (Joh 3:30), dann lebst nicht mehr du, sondern der Gerechte lebt in dir (Gal 2:20), dann hört man nicht mehr dich, sondern den Gerechten in dir (Luk 10:16), dann bist du mit ihm eins (Joh 17:21-23, Gal 3:28), gerecht, gleichwie er gerecht ist (1.Joh 3:7) und lebst wie der in dir lebende, sündlose Gerechte nicht mehr in Sünde (1.Joh 3:6, 3:9), weil sein Blut dich von all deinen Sünden befreit hat (1.Joh 1:7) und sein Geist die vom Gesetz geforderte Gerechtigkeit in dir erfüllt (Röm 8:3-4).



„In unserem gesamten christlichen Glaubensleben haben wir hier und da Schlupflöcher für die Sünde geduldet. Wir sind nie an den Punkt gelangt, an dem wir zu glauben wagten, dass das Leben eines Christen ein sündloses Leben sein sollte. Wir wagten uns weder es zu glauben noch es zu predigen. In diesem Fall können wir das Gesetz Gottes aber nicht völlig verkündigen. Warum nicht? Weil wir die Macht der Rechtfertigung aus dem Glauben nicht verstehen.“

Ellet Waggoner, General Conference Bulletin 1891, 156-159



Da die meisten der damaligen Adventisten die Botschaft verweigerten, konnte auch der Spätregen, welcher den lauten Ruf veranlasst hätte, nicht auf sie fallen und die Erde mit seiner Herrlichkeit erleuchten.



„Diese Botschaft wird die Erde mit ihrer Herrlichkeit erleuchten, wenn sie in ihrem wahren Wesen verstanden und im Geist verkündet wird.“ Manuscript Releases 2, 58



 

An wen erging die Botschaft im Jahre 1888?



An die Laodizäer, die Gemeinde Laodizea!



„Die von Waggoner und Jones gegebene Botschaft ist die Botschaft Gottes an die Gemeinde zu Laodizea." 1892 MS 24



Was sagt euer himmlischer Vater durch seinen geliebten Sohn Jesus über die Gemeinde Laodizea?

Dass sie lau, weder kalt noch warm ist und deshalb ausgespuckt wird.



Ich weiß deine Werke, daß du weder kalt noch warm bist. Ach, daß du kalt oder warm wärest! So aber, weil du lau bist und weder kalt noch warm, werde ich dich ausspeien aus meinem Munde. 

Offenbarung 3:15-16



Die damalige Siebenten-Tags-Adventisten Gemeinde war weder kalt noch warm.

Der himmlische Vater hatte vor, die Gemeinde auszuspeien (Off 3:16), doch ehe er dies tat, sandte er in seiner unendlichen Liebe seine Boten Jones und Waggoner zu seiner Gemeinde und klopfte an ihre Türen (Off 3:20), damit sie ihre Armut, Blindheit und Nacktheit erkennen (Off 3:17) und den himmlischen Vater um himmlischen Reichtum, weiße Kleider und Augensalbe bitten (Off 3:18), damit er sie nicht ausspeien muss.



Und da in der damaligen Gemeinde nur Wenige die Botschaft annahmen und die Meisten sie ablehnten, hat der himmlischer Vater die Gemeinde verlassen.

Selbst 10 Jahre später, im Jahre 1898, schrieb die Prophetin Gottes Ellen G. White immer noch vom Laodizea-Zustand und dass Gott die Gemeinde verließ.


„Die Gemeinde befindet sich im Laodizea-Zustand. Die Anwesenheit Gottes ist nicht in ihrer Mitte."

Ellen G. White, Manuskript 156, 1898



In einer Erklärung zu Jeremia 31:35-37, in der Gott seinem Volk Israel versprach, es niemals zu verwerfen, schreibt Ellen G. White folgendes:

„Diese Worte bezogen die Juden auf sich. Da Gott ihnen so viel Gunst und Barmherzigkeit erwiesen hatte, schmeichelten sie sich, dass er sie trotz ihrer Sünden und Übertretungen als Volk weiter bevorzugen und mit besonderen Segnungen überschütten würde. Das war die Gefahr, in der Gottes Volk in allen Zeitaltern stand; vor allem aber ist es die Gefahr derer, die kurz vor dem Ende der Zeit leben … Wenn sie ihre Augen verschließen, wie es die Juden damals zu ihrem eigenen Verderben taten, und ihre eigenen Wege gehen, dann wird der HERR sie der geistlichen Blindheit und Herzenshärte preisgeben, sodass sie die Dinge nicht erkennen können, die Gottes Geist bewegt.“

Redemption 1, 38-39



Aus diesem Grunde gab der himmlische Vater der Gemeinde auch keine neue Gabe der Prophetie, obwohl diese bis zum Kommen seines geliebten Sohnes Jesus immer in seiner Gemeinde gegenwärtig ist (1.Kor 1:7, 1.Kor 12:28, Eph 4:11-15), weil Er sich wegen ihres Laodizea-Zustandes (wie oben beschrieben) von der Gemeinde zurückzog.



Auch Ellen G. White schrieb, dass der Heilige Geist, durch den die Gaben in der Gemeinde Gottes verteilt werden, in der wahren Gemeinde bis zum Ende der Zeit gegenwärtig bleibt.

„Bis zum Ende der Zeit wird der Heilige Geist in der wahren Gemeinde gegenwärtig bleiben. - WA, 56 (1911)“

Ellen G. White, Christus kommt bald, S. 151



Da die STA nicht erkennen kann, dass die Gabe der Prophetie nur während des Wirkens von Ellen G. White in der damaligen Gemeinde anwesend war und Gott nach Ellens Ableben keinen anderen Propheten berief, wie er z. B. nach Elia den Elisa in dieses Amt berief, können sie auch nicht erkennen, dass sie durch das Fehlen dieser Gabe nicht mehr die wahre Gemeinde sind und der himmlische Vater das Reich Gottes von ihnen nahm, wie er es damals von den Juden nahm, und einem Volke übergab, welche die würdigen Früchte bringt (Matt 21:43).



„Selbst diejenigen, die sich für das Endvolk halten und meinen durch den Sabbat gerettet zu werden, weil sie diesen ehren, obwohl durch den Wein der Hure, den sie mit ihr trinken, den Sabbat entehren und aus diesem Grunde auch das Reich von ihnen genommen und einem anderen Volke übergeben wurde, damit dieses tut, was dem Reiche würdig ist.

Ich werde und habe sie ausgespuckt und doch nennen sie sich gerecht, obwohl sie ungerechtes predigen und dadurch in Sünde fallen, das Blut der Gottlosen an ihren Händen immer mehr klebt und von ihnen gefordert wird. Sie haben den Weg, um der Welt zu gefallen, gewählt, weshalb ich ihr auch prophezeite, dass ich, der Allmächtige, nicht in ihrer Mitte sein werde und auch nicht mehr bin.

Aber so wie es die Pharisäer und Sadduzäer nicht bemerkt haben und weiter ihre Schandtaten trieben und meinten mir zu dienen, so tun es diejenigen, die auf ihren Laodizea-Zustand stolz sind, auch. Sie freuen sich über ihre Sünden, wie eine Sau, die gebadet wurde und sich wieder im Dreck wälzt, sich über ihren Dreck, der an ihr haftet, auch freut.

Sie können durch ihre Blindheit nicht erkennen, dass sie Falsches lehren und meine Wege verlassen haben, weshalb ich sie verließ und die Gemeinde, die vor den Gerichten Gottes bewahrt ist, die Gemeinde Philadelphia ist, sie ist diejenige, die bestehen wird, nicht ausgespuckt, vor der großen Versuchung bewahrt wird, nicht Laodizea, die vernichtet wird und nicht zu den 144000 gehört.“

Botschaft an das Volk Gottes - All die Gräuel, die ihr verübt, bringen die Gerichte über euch.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/64-all-die-graeuel-die-ihr-veruebt-bringen-die-gerichte-ueber-euch.php





Was und warum dies damals in der Gemeinde Gottes geschah, wurde der Dienerin Gottes Ellen G. White durch den Geist Gottes offenbart:

„Das sind die sicheren Folgen, wenn man versäumt, das Licht und die Gnadengaben, die Gott schenkt, anzuerkennen und auszunutzen. Wenn die Gemeinde nicht den Weg verfolgt, den Gottes Vorsehung vor ihr auftut, nicht jeden Lichtstrahl annimmt und jede ihr gezeigte Pflicht erfüllt, wird die Religion unausbleiblich in einen Formendienst ausarten, und der Geist der lebendigen Gottseligkeit wird verschwinden. Diese Wahrheit hat die Geschichte der Kirche wiederholt veranschaulicht. Gott verlangt von seinem Volk Werke des Glaubens und des Gehorsams, den verliehenen Segnungen und Gaben entsprechend. Der Gehorsam verlangt ein Opfer und schließt Leiden ein, deshalb weigern sich auch so viele erklärte Nachfolger Christi, das Licht vom Himmel anzunehmen, und sie erkennen gleich den Juden vor alters nicht die Zeit, darin sie heimgesucht werden. Lukas 19,44. Weil sie stolz und ungläubig waren, ging der HERR an ihnen vorüber und offenbarte seine Wahrheit denen, die wie die Hirten von Bethlehem und die Weisen aus dem Morgenlande alles Licht, das ihnen gegeben worden war, beachtet hatten.“

Ellen G. White, Der große Kampf, S. 320



Als Jesus nach seiner Himmelfahrt durch sein eigenes Blut in das himmlische Heiligtum trat, um seinen Jüngern die Segnungen seiner Fürbitte angedeihen zu lassen, verblieben die Juden in vollständiger Finsternis und setzten ihre nutzlosen Opfer und Gaben fort. Der Dienst der Vorbilder und Schatten war zu Ende gegangen. Jene Tür, durch welche die Menschen früher Zugang zu Gott gefunden hatten, stand nicht länger offen. Die Juden hatten sich geweigert, den Herrn auf dem richtigen Weg zu suchen, auf dem er damals zu finden war: durch den Dienst im himmlischen Heiligtum. Deshalb fanden sie keine Gemeinschaft mit Gott. Für sie war die Tür verschlossen. Sie erkannten in Christus nicht das wahre Opfer und den einzigen Mittler vor Gott und konnten deshalb auch nicht den Segen seiner Fürsprache empfangen.

Ellen G. White, Der große Kampf, S. 429-430



„Das ist jedoch nur ein Exempel (Minneapolis 1888). Es werden Dinge kommen, die für sie noch überraschender sein werden als das in Minneapolis - überraschender als alles, was wir bisher gesehen haben. Brüder, es wird von uns verlangt, jene Wahrheit zu predigen ... Sollte jedoch nicht jede Faser dieses Geistes aus deinem und meinem Herzen entfernt sein, so werden wir jene Botschaft und die Boten, durch die sie gesandt wird, genau so behandeln, wie wir - gemäß der Aussage Gottes - diese andere Botschaft behandelt haben.” 1893 GCB 185



An allen, die es riskieren, ihren eigenen Weg zu gehen und den Engeln nicht folgen, die mit einer Botschaft vom Himmel gesandt sind, um die ganze Erde mit seiner Herrlichkeit zu erfüllen, wird vorübergegangen werden. Das Werk wird auch ohne sie vorangehen und zum Sieg schreiten – aber an seinem Triumph werden sie keinen Anteil haben.“

Ellen G. White, Review and Herald, 23.12.1890



„Ohne Zweifel ist die Zeit für die Erfüllung dieser Worte gekommen, und manche sind jetzt dabei, den Fehler zu wiederholen oder haben es sogar, ohne es zu wissen, schon getan. Aus folgenden schwerwiegenden Worten A.T. Jones ist erkennbar, dass das zweite Kommen der Botschaft noch überraschender und ungewöhnlicher sein würde als 1888. Wer gewillt ist, aus den Beispielen der Vergangenheit zu lernen, wird sie erkennen …“

W. Meyer, MINNEAPOLIS 1888, 2.Auflage 1976

 

Beginn des Spätregens

 

Sehen wir uns die Worte A.T. Jones, des Verkünders der Botschaft des Spätregens an:

„Ihr erinnert euch, als ich neulich aus Joel 2 las, wie einer der Brüder - es war Bruder Corliss - auf den Randtext aufmerksam machte. Ich hatte dann gesagt, dass wir diesen ein andermal vornehmen würden. Wir wollen nun alle diesen Text aufschlagen und den Randtext lesen.

'Freuet euch nun ihr Kinder Zions und seid fröhlich in dem HERRN, eurem Gott, denn er hat euch den Frühregen gegeben nach rechtem Maß.’ Joel 2,23 "King James Version”.

Was sagt die Randnote? „'Einen Lehrer der Gerechtigkeit.' Er hat euch gegeben 'einen Lehrer der Gerechtigkeit'. Wie? 'Gemäß Gerechtigkeit’. Was wird der Regen sein, wenn er ihn herabsendet? Was war der Frühregen? 'Ein Lehrer der Gerechtigkeit’. Und was wird der Spätregen sein? 'Ein Lehrer der Gerechtigkeit’. Wie? 'Gemäß Gerechtigkeit.’ Ist das nicht genau das, was uns das Zeugnis in jenem Artikel sagt, der uns nun schon einige Male vorgelesen wurde? - 'Der laute Ruf des dritten Engels’, der Spätregen, hat bereits begonnen 'in der Botschaft der Gerechtigkeit Christi.’ Ist das nicht das, was uns Joel schon damals sagte? Waren unsere Augen nicht gehalten, dass wir es nicht sahen?

Brauchten wir nicht eine Salbung? Brüder, was in aller Welt brauchen wir mehr als das? Wie froh sollten wir sein, dass Gott den Propheten seinen eigenen Geist gibt, um uns zu zeigen, was wir nicht sahen! Wie unsagbar froh sollten wir darüber sein! Nun, der Spätregen - der laute Ruf - ist nach Schrift und Zeugnis 'die Lehre der Gerechtigkeit’, und zwar 'gemäß Gerechtigkeit’.” 1893 GCB 183

 

A.T. Jones spricht weiter:

„Nun Brüder, wann begann jene Botschaft der Gerechtigkeit Christi unter uns als Volk? (Einer oder zwei unter den Zuhörern: Vor drei oder vier Jahren.) Vor wieviel Jahren, drei oder vier? (Zuhörer: Vier.) Wo war es? (Zuhörer: Minneapolis.) Was verwarfen die Brüder in Minneapolis? (Einige der Zuhörer: Den lauten Ruf.) Was ist jene Botschaft der Gerechtigkeit? Das Zeugnis hat uns gesagt, was es ist: der laute Ruf - der Spätregen. Was also verwarfen die Brüder in der schrecklichen Stellung, in der sie in Minneapolis standen? Sie verwarfen den Spätregen, den lauten Ruf der dritten Engelsbotschaft. Brüder, ist das nicht schade? Die Brü­der wußten natürlich nicht, was sie taten, aber der Geist Gottes war zugegen und sagte es ihnen, oder nicht?

Doch was geschah, als sie den lauten Ruf, 'die Lehre der Gerechtigkeit’ verwarfen und als der Geist Gottes durch seinen Propheten zugegen war und uns sagte, was wir taten? Oh, dann hat man den Propheten einfach auch noch beiseite getan, mit all dem anderen. Das war das Nächstliegende.“ ebd.



„Was würde es uns helfen, wenn der Herr unsere Sünden wegnähme, ohne dass wir es wüssten? Wir würden dann einfach nur Maschinen werden. Das beabsichtigt Gott nicht. Demzufolge will er, dass du und ich wissen, wann unsere Sünden entfernt werden, so dass wir wissen, wann die Gerechtigkeit kommt ... Vergesst nicht, dass wir immer seine verständnisvollen Werkzeuge sein sollen ... Der Herr gebraucht uns nach unserer eigenen Entscheidung als Lebende ... ” ebd. 405



So wie die Botschaft im Jahr 1888, so werden auch die Botschaften seit 2015 mit der Ausgießung des Heiligen Geistes begleitet, d. h. wer diese Botschaften annimmt, der wird mit dem Heiligen Geist begossen.



„Der HERR hat seinem Volk in seiner großen Gnade eine überaus kostbare Botschaft durch die Prediger Waggoner und Jones gesandt. Diese Botschaft sollte vor der Welt noch mehr den erhöhten Heiland als das Opfer für die Sünden der ganzen Welt herausstellen. Sie zeigt die wahre Rechtfertigung durch den Glauben und fordert das Volk auf, die Gerechtigkeit Christi, die im Gehorsam gegen alle Gebote Gottes zum Ausdruck kommt, anzunehmen ... Es ist die dritte Engelsbotschaft, die mit einer lauten Stimme verkündet und von der Ausgießung des Heiligen Geistes in reichem Maße begleitet werden soll ... Seit Jahren hat die Gemeinde auf Menschen geschaut und viel von Menschen erwartet, aber auf Jesus, der unsere Hoffnung zum ewigen Leben ist, hat sie nicht geschaut. Darum gab Gott seinen Boten (Waggoner und Jones) ein Zeugnis, das die Wahrheit darstellt, wie sie in Jesus ist, die dritte Engelsbotschaft in klaren und deutlichen Linien ... Dies ist das Zeugnis, das kreuz und quer durch die ganze Welt gehen muss. Es stellt Gesetz und Evangelium dar, beide als ein vollkommenes Ganzes miteinander verbunden ... Gott gab seinen Boten genau das, was das Volk brauchte.” TM 91.95



Die Botschaft über die wahre Rechtfertigung durch den Glauben soll das Volk zubereiten, der Welt die letzte Warnung zu verkünden.



„Die Botschaft des lauten Rufes sollte das Volk zubereiten, der Welt die letzte Warnung geben zu können. Hätte es sie angenommen, so würde es dieselbe sofort zur endgültigen Beendigung des Werkes in die Welt hinausgetragen haben. Die aus diesen Aussagen hervorgehende erschreckende Erkenntnis ist, dass damals schon der Spätregen hätte kommen können, aber nicht kam. Das ist ein Umstand, dessen ungeheure Tragik und Reichweite man kaum zu erkennen imstande war. ”Was die Folge dieses hartnäckigen Unglaubens sein wird, müssen wir noch lernen”. 1890 Brief W32.“

W. Meyer, MINNEAPOLIS 1888, 2.Auflage 1976



„Ehe er nämlich in aller Welt zu einem letzten Zeugnis ertönen kann, muss er erst dem Volke Gottes, das ihn geben soll, nicht nur als Theorie, sondern als eine lebendige Erfahrung zu eigen gemacht werden. Man kann nur etwas weitergeben, das man selber hat. Erst wenn die Adventisten die Botschaft des lauten Rufes, die sie bringen sollen, selbst kennen und darin leben, kann die große Phase in der Macht des Spätregens beginnen. Erst selbst lernen - dann andere lehren. Nur wer in dieser Schule Christi ein demütiger und williger Schüler war, wird als ein Lehrer vor Hunderten und Tausenden von Menschen stehen können, um die letzte Warnungsbotschaft an eine untergehende Welt zu richten.

Doch das ist damals und bis heute nicht geschehen. Das Licht jenes Engels hat noch nicht die ganze Erde erleuchtet. Das ist die einfache Tatsache, die uns unsere eigene Geschichte schmerzlich ins Gesicht sagt. Hätte das Volk Gottes diese Botschaft angenommen, so wäre das alles längst erfüllt.“

W. Meyer, MINNEAPOLIS 1888, 2.Auflage 1976



Das Schreckliche an dieser General-Konferenz war, dass dem Adventvolk eine Botschaft vorgestellt wurde, von der die Dauer seines Verbleibens auf dieser Erde abhing. An der Einstellung gegenüber jener göttlichen Wahrheit sollte sich entscheiden, ob das Werk Gottes auf Erden damals schon in aller Kürze beendet werden konnte oder ob es sich noch jahrzehntelang dahinschleppen würde. Satan „weiß, dass er wenig Zeit hat”. Deshalb arbeitete er in der Stunde, als Gott sein Volk heimholen wollte, besonders daran, es „auf eine lange Reise zu führen”, auf dass es wegen Widersetzlichkeit noch viele Jahre in dieser Welt bleiben müsste. Diese von E. G. White ausgesprochene Befürchtung hat sich buchstäblich erfüllt. Seit jener Zeit sind viele Jahre mit schrecklichen Kriegen und unermesslichem Elend ins Land gegangen, ohne dass wir unser Ziel erreichten. Siehe folgende engl. Zeugnisse: 5T 217, 728, 456, 75, 76, IT 609“

W. Meyer, MINNEAPOLIS 1888, 2.Auflage 1976



„Minneapolis ist eine Stadt in den USA, in der 1888 die STA-General-Konferenz stattfand.
Schon seit Jahrzehnten verkündigen wir die baldige Wiederkunft Christi. Wenn uns nun das klare Zeugnis vor Augen geführt wird, dass „wir” schon 1888 vor den Toren des himmlischen Kanaans standen, so sollten wir die Hindernisse zu ergründen suchen, derentwegen wir nicht zu "seiner Ruhe” kommen konnten. Welche "Riesen” sind es, die uns daran hindern, den Spätregen zu empfangen? Welche "festen Städte” sind es, die unseren Eingang in das uns verheißene Land hindern? Wer sich ernstlich diese Frage stellt, kann in Wirklichkeit nur zu einer Antwort kommen: Die Sünde! Zwar singen wir "...wenn wir ziehn, von Sünde frei und rein, in das gelobte Kanaan ein”; doch leider glauben wir kaum noch, dass die in der Bibel geweissagte Freiheit von jeglicher Sünde in diesem Leben erreichbar ist. Das ist es, was wir im tiefsten Herzen in Wirklichkeit nicht glauben. Und doch ist es die Grundbedingung, um überhaupt einziehen zu können. Die Macht Gottes außer Acht lassend, welche sehr wohl imstande ist, unsere Herzen in solch einen Zustand zu versetzen, verharren wir im "Unglauben”. Statt des Wortes Gottes, das uns deutlich sagt, dass es möglich ist und wie es möglich ist, haben wir unsere eigene, negative Erfahrung, welche uns "beweist”, dass es nicht möglich sei, jede Sünde zu überwinden, als „Glaubensrichtschnur” angenommen.

Dieser Einstellung, welche nichts als Unglaube ist, standen in Minneapolis ein Josua und ein Kaleb gegenüber. Sie verwiesen auf die Gerechtigkeit Christi, durch die wir alles zu tun vermögen. Es ist lediglich die eigene Gerechtigkeit, mag sie sich auch als „Glaubensgerechtigkeit” ausweisen, welche das zu bezweifeln sucht, denn sie kennt weder die Schrift noch die Kraft Gottes. In Minneapolis standen diese beiden von Gott gesandten Boten - E.J. Waggoner und A.T. Jones - auf und predigten eine Erlösung von Sünde und vom Sündigen, wie sie nur der Allmächtige durch Jesus Christus geben kann. Unser Kades-Barnea war es, diese Botschaft durch denselben Unglauben zu verwerfen, den die Israeliten zeigten. Das Gefährliche ist heute, dass die meisten von uns gar nicht wissen, dass es überhaupt geschehen ist.“

W. Meyer, MINNEAPOLIS 1888, 2.Auflage 1976

Die Wahrheit über Minneapolis 1888

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/die-wahrheit-ueber-minneapolis-1888-01.php

 

 

Dreifache Engelsbotschaft



„Wir stehen mitten in der Prüfungszeit, denn das laute Rufen des dritten Engels hat mit der Offenbarung der Gerechtigkeit Christi, des sündenvergebenden Erlösers, bereits angefangen. Damit beginnt das Licht des Engels sichtbar zu werden, der die ganze Erde mit seiner Klarheit erfüllen soll.“ Review and Herald, 22.11.1892.



„Einige fragten brieflich bei mir an, ob die Botschaft der Rechtfertigung durch den Glauben die dreifache Engelsbotschaft sei. Ich antwortete: Es ist die dreifache Engelsbotschaft im eigentlichen Sinne.” RH 1.4.1890, Chr. uns. Ger. 43



„Dies ist die Botschaft, die Gott anordnete, dass sie der Welt gegeben werden sollte. Es ist die dritte En­gels­bot­schaft, die mit einer lauten Stimme verkündet und von der Ausgießung seines Geistes in großem Maße begleitet werden sollte.“ -TM 91,92 (1895)



„Die Botschaft von der Rechtschaffenheit Christi muss von einem Ende der Erde zum anderen ertönen, um den Weg des HERRN zu bereiten. Dies ist die Herr­lich­keit Gottes, die das Werk des dritten Engels beendet.“ 6T 19 (1900)



Der laute Ruf!



„Wir stehen mitten in der Prüfungszeit, denn das laute Rufen des dritten Engels hat mit der Offenbarung der Gerechtigkeit Christi, des sündenvergebenden Erlösers, bereits angefangen. Damit beginnt das Licht des Engels sichtbar zu werden, der die ganze Erde mit seiner Klarheit erfüllen soll.“ Review and Herald, 22.11.1892



„Nun, der Spätregen - der laute Ruf - ist nach Schrift und Zeugnis 'die Lehre der Gerechtigkeit’, und zwar 'gemäß Gerechtigkeit’.” 1893 GCB 183



Rechtfertigung durch den Glauben = Halten der 10 Gebote (nicht mehr sündigen)



„Jetzt ist die Zeit der Vorbereitung auf den Himmel, in der wir allen Geboten Gottes vollkommenen Gehorsam erweisen müssen.“

Ellen G. White, Selected Messages, Buch 1, S. 111



„Der Spätregen wird kommen, und Gottes Segen wird jeden erfüllen, der von allem Schmutz gereinigt ist. Heute ist es unsere Aufgabe, uns ganz und gar Christus anzuvertrauen, damit er uns bereit macht für die Zeit der Erquickung durch die Gegenwart unseres Herrn, bereit für die Taufe mit dem Heiligen Geist. Für die Gemeinde geschrieben I, 202 (1892).“

Ellen G. White, Christus kommt bald, S. 157



„Ehe jedoch die Gnadenzeit endet, wird es ein Volk geben, das so völlig in Christus ist, dass es trotz seines sündigen Fleisches sündlos leben wird. Sie werden im sterblichen Fleisch sündlos leben, weil derjenige, der demonstriert hat, dass er Macht über alles Fleisch hat, in ihnen lebt, -lebt im sündigen Fleisch ein sündloses Leben und ein gesundes Leben im sterblichen Fleisch.“— (GCB, 1901, S. 146)



„In seiner Gnade hat Gott eine sehr wertvolle Botschaft an die Gläubigen durch die Brüder [E.J.] Waggoner und [A.T.] Jones gesandt. Diese Botschaft sollte den Menschen den erhabenen Retter und das Opfer für die Schuld der ganzen Welt vor Augen führen. Sie zeigte die Rechtfertigung durch den Glauben an unseren Fürsprecher; sie lud die Menschen dazu ein, die Gerechtigkeit Christi zu erhalten, die sich auch im Beachten aller Gebote Gottes äußert.“

Ellen G. White, Christus kommt bald, S. 163



Die Prophetin Gottes Ellen G. White verkündete die Befreiung von der Sünde.

Unter diesen Links nachzulesen:

Gott fordert uns auf, nach der Vollkommenheit zu streben.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/gott-fordert-uns-auf-nach-der-vollkommenheit-zu-streben.php

Wenn Gott seinen Willen in uns hineinlegt, werden wir der Sünde keinen Raum geben.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/wenn-gott-seinen-willen-in-uns-hineinlegt-werden-wir-der-suende-keinen-raum-geben.php

Sündige Gedanken werden abgelegt.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/suendige-gedanken-werden-abgelegt.php



Auch in den Botschaften an das Volk Gottes verkündet euer himmlischer Vater, dass seine Kinder aufhören, in Sünde zu leben, was sich im Gehorsam gegenüber seinen 10 Geboten äußert.



„Somit muss an dir alles neu werden, alles. Somit müssen alle deine Sünden ausgetilgt, musst du von ihnen befreit sein, sonst kommst du nicht ins Reich. So kommst du durch den Sohn zum Vater. Indem er dich von allen deinen Sünden reinigt. Indem er dich vom Gesetz der Sünde und des Todes befreit. Indem er in dir die Gerechtigkeit Gottes erfüllt, dich somit unter die Gerechtigkeit Gottes stellt, die sich im Gehorsam gegenüber allen 10 Geboten Gottes offenbart.“

Botschaft an das Volk Gottes - Welchen Geist offenbaren deine Früchte?

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/133-welchen-geist-offenbaren-deine-fruechte.php

 

„Der Herr Jesus, der eine Gerechte, der das Leben für die Seinen gab, die er zu Gerechten macht durch seinen Geist, den er zu ihnen sendet, damit sie durch diesen das Gesetz und die 10 Gebote bestätigen. Denn alle die sagen, die 10 Gebote wären nicht mehr gültig, alle die sagen die 10 Gebote müssten nicht mehr gehalten werden, denen sei gesagt: Durch den Tod Christi und sein Blut, durch den Geist Christi, der zu denen gesandt wird, die zu Christus gehören, werden das Gesetz und die 10 Gebote bestätigt, indem der Geist Christi in denen, die durch Christus gerecht werden dürfen, das Gesetz Gottes, somit die 10 Gebote, erfüllt werden. Denn wer sagt, er braucht die 10 Gebote nicht, der sollte sich fragen, warum der Geist Christi in den Kindern Gottes genau diese 10 Gebote zur Erfüllung bringt. … Denn die Gerechtigkeit durch den Geist Christi wird in den Kindern Gottes zur Vollendung gebracht.
Das, was am Berg Sinai angefangen wurde und auf den zwei steinernen Tafeln gegeben wurde, kann durch den Geist Christi auf die fleischernen Tafeln zur Vollendung gebracht werden. Somit fragt euch selbst, die, die ihr sagt, die 10 Gebote würden nicht mehr gelten: Warum bringe ich in meinen Jüngern die 10 Gebote, das Gesetz Gottes zur Vollendung? Warum erfülle ich in meinen Jüngern das Gesetz Gottes durch meinen Geist? Warum geschieht dies? Denn durch dieses halten wird das Gesetz aufgerichtet, durch dieses wird bestätigt, dass das Gesetz Gottes, die 10 Gebote, immer noch gelten.“

Botschaft an das Volk Gottes - Erfüllt der Herr Jesus in dir?
https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/29-erfuellt-der-herr-jesus-in-dir.html

 

 

Warum gab Gott dem Volke die Botschaften?



Weil der Mensch seine Nächsten zu seinem Maßstab machte, aber nicht das gesandte Vorbild Gottes, seinen geliebten Sohn Jesus.



„Seit Jahren hat die Gemeinde auf Menschen geschaut und viel von Menschen erwartet, aber auf Jesus, der unsere Hoffnung zum ewigen Leben ist, hat sie nicht geschaut. Darum gab Gott seinen Boten (Waggoner und Jones) ein Zeugnis, das die Wahrheit darstellt, wie sie in Jesus ist, die dritte Engelsbotschaft in klaren und deutlichen Linien ... Dies ist das Zeugnis, das kreuz und quer durch die ganze Welt gehen muss. Es stellt Gesetz und Evangelium dar, beide als ein vollkommenes Ganzes miteinander verbunden ... Gott gab seinen Boten genau das, was das Volk brauchte.” TM 91. 95



„Viele hatten Jesus aus dem Blick verloren. Ihre Augen mussten wieder auf seine göttliche Person, seine Verdienste und seine unveränderliche Liebe für die menschliche Familie gelenkt werden. Alle Macht ist in seine Hände gegeben, dass er den Menschen reiche Gaben zuteilen möge, die Vermittlung der unschätzbaren Gabe seiner eigenen Rechtschaffenheit an den hilflosen menschlichen Vertreter. Dies ist die Botschaft, die Gott anordnete, dass sie der Welt gegeben werden sollte. Es ist die dritte En­gels­bot­schaft, die mit einer lauten Stimme verkündet und von der Ausgießung seines Geistes in großem Maße begleitet werden sollte.“ -TM 91, 92 (1895)



Was ist der Spätregen?



Der Spätregen ist das Sinnbild des Ausgießens des Lehrers der Gerechtigkeit, also des Heiligen Geistes (Joh 14:26), der Lehre der Gerechtigkeit und der Kraft Gottes, welcher dieses Evangelium durch die vom Heiligen Geist erfüllten Menschen in der ganzen Welt verkündet.



„Nun, der Spätregen - der laute Ruf - ist nach Schrift und Zeugnis 'die Lehre der Gerechtigkeit’, und zwar 'gemäß Gerechtigkeit’.” 1893 GCB 183



In 5.Mose 32:1-3 und Jesaja 55:10-11 verbindet der himmlische Vater den Regen mit seinem Wort, das seinen Mund verlässt und dass der Mensch nur durch dieses Brot leben kann (Matt 4:4).



Horcht auf, ihr Himmel, denn ich will reden, und du, Erde, höre die Rede meines Mundes! Meine Lehre triefe wie der Regen, meine Rede fließe wie der Tau, wie die Regenschauer auf das Gras, und wie die Tropfen auf das Grün. Denn ich will den Namen des HERRN verkünden: Gebt unserem Gott die Ehre! 5.Mose 32:1-3



Denn wie der Regen fällt und vom Himmel der Schnee und nicht dahin zurückkehrt, sondern die Erde tränkt, sie befruchtet und sie sprießen lässt, dass sie dem Sämann Samen gibt und Brot dem Essenden, so wird mein Wort sein, das aus meinem Mund hervorgeht. Es wird nicht leer zu mir zurückkehren, sondern es wird bewirken, was mir gefällt, und ausführen, wozu ich es gesandt habe. Jesaja 55:10-11



Diese Ausgießung des Geistes wird mit dem Fallen des Spätregens verglichen.



„Aber für die Zeit kurz vor Abschluß der Ernte der Welt wird eine besondere Verleihung geistlicher Gnade verheißen, wodurch die Gemeinde auf das Kommen des Menschensohnes vorbereitet werden soll. Diese Ausgießung des Geistes wird mit dem Fallen des Spätregens verglichen. - The Acts of the Apostles 55; Das Wirken der Apostel 56. “

Ellen G. White, Das Wirken der Apostel - 1976, S. 44





Welche Aufgabe haben der Frühregen und der Spätregen?



„Welches ist die Aufgabe des Frühregens (der in Palästina spät im Oktober oder im November fällt)?

„Im Osten fällt der Frühregen zur Saatzeit. Er ist notwendig, um die Saat zum Keimen zu bringen. Unter dem Einfluß des fruchtbaren Regens bricht der zarte Sproß hervor.“ - Testimonies to Ministers and Gospel Workers 506; Zeugnisse für Prediger 436.“



Welches ist die Aufgabe des Spätregens (im März oder frühen April)?

„Der Spätregen, der nahe zum Abschluß der Wachstumsperiode fällt, reift die Frucht heran und bereitet sie auf die Sichel vor.“ - Testimonies to Ministers and Gospel Workers 506; Zeugnisse für Prediger 436.““

Ellen G. White, Die Krise vor uns, S. 94-95





Der Spätregen bereitet die Gemeinde auf die Wiederkunft Christi vor



Der Spätregen läutet das Ende des Äons ein.

Der Spätregen bereitet für das himmlische Reich vor.

Der Spätregen kündigt die Wiederkunft des Herrn Jesus an.



„Der Spätregen, der die Ernte der Erde reift, stellt die geistliche Gnade dar, die die Gemeinde auf das Kommen des Menschensohnes vorbereitet. Ist der Frühregen jedoch nicht gefallen, so kann es kein Leben geben; das grüne Blatt wird nicht erscheinen. Haben die ersten Regenschauer nicht ihr Werk verrichtet, so kann auch der Spätregen keine Saat zur Vollendung bringen.“ - Testimonies to Ministers and Gospel Workers 506; Zeugnisse für Prediger 436f



„Bevor das Werk vollendet wird und Gottes Volk vollständig versiegelt worden ist, wird der Geist Gottes über uns ausgegossen werden. Himmlische Engel werden mitten unter uns sein. Jetzt ist die Zeit der Vorbereitung auf den Himmel in der wir allen Geboten Gottes vollkommenen Gehorsam erweisen müssen.“ Selected Messages, Buch 1, S. 111



„Sie werden den Spätregen empfangen, und dies wird sie für die Verwandlung bereit machen.“ - Testimonies for the Church I, 187; Aus der Schatzkammer der Zeugnisse I, 59



„Zu der Zeit wird der ‚Spätregen‘ oder die Erquickung von dem Angesichte des Herrn kommen, um der lauten Stimme des dritten Engels Kraft zu geben und die Heiligen zuzurichten, damit sie zur Zeit der sieben Plagen bestehen können.“ - Early Writings 86; Erfahrungen und Gesichte 77



„… wir müssen … den besonderen Stempel des Geistes Gottes empfangen, wodurch wir für immer als Eigentum Gottes geschützt sind.“ - The Review and Herald, 23. April 1889

 

 

Seit 2015 sendet Gott wieder die Lehre der Gerechtigkeit wie 1888!



Gerechtigkeit heißt, durch den Geist Christi nicht mehr in Sünde zu leben.

(Apg 13:39, Röm 3:22, 3:28, 5:17, 5:19, 6:2, 6:6-7, 6:12, 6:16, 6:18, 6:22, 8:2-4, 8:10, 10:3-4, 1.Kor 1:30, 2.Kor 5:21, 6:14-16, Gal 2:16-17, 5:24, 1.Petr 2:24, 1.Joh 1:5-7, 1:9, 2:29, 3:5-7, 3:9, 3:24, 5:18)



Die Lehre der Gerechtigkeit bereitet auf das himmlische Reich vor, in der keine Sünde herrscht.



Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir, wenn jemand nicht von neuem geboren wird, so kann er das Reich Gottes nicht sehen! Johannes 3:3



Wisset ihr denn nicht, daß Ungerechte das Reich Gottes nicht ererben werden? Irret euch nicht: Weder Unzüchtige noch Götzendiener, weder Ehebrecher noch Weichlinge, noch Knabenschänder, 
weder Diebe noch Habsüchtige, noch Trunkenbolde, noch Lästerer, noch Räuber werden das Reich Gottes ererben. 1.Korinther 6:9-10



Und es wird durchaus nichts Unreines in sie eingehen, noch wer Greuel und Lüge übt, sondern nur die, welche im Lebensbuch des Lammes geschrieben stehen. Offenbarung 21:27



Botschaft an das Volk Gottes - Wer noch sündigt, offenbart seine wahren Früchte.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/140-wer-noch-suendigt-offenbart-seine-wahren-fruechte.php

Botschaft an das Volk Gottes - Wer sündigt, der kennt die Wahrheit nicht, den hat sie nicht befreit.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/136-wer-suendigt-der-kennt-die-wahrheit-nicht-den-hat-sie-nicht-befreit.php

Botschaft an das Volk Gottes - Wer noch sündigt, wird die Wiederkunft nicht überleben.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/49-wer-noch-suendigt-wird-die-wiederkunft-nicht-ueberleben.html

Botschaft an das Volk Gottes - Die, die ihr durch mich nicht mehr sündigt.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/36-die-die-ihr-durch-mich-nicht-mehr-suendigt.html

Botschaft an das Volk Gottes - Wenn du noch sündigst, bist du noch nicht einer der Meinen.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/50-wenn-du-noch-suendigst-bist-du-noch-nicht-einer-der-meinen.php

Botschaft an das Volk Gottes - Wer im Geiste lebt, der sündigt nicht.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/35-wer-im-geiste-lebt-der-suendigt-nicht.html

Botschaft an das Volk Gottes - Welchen Geist offenbaren deine Früchte?

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/133-welchen-geist-offenbaren-deine-fruechte.php

Botschaft an das Volk Gottes - Lebst du oder Jesus, der Christus?

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/128-lebst-du-oder-jesus-der-christus.php

Botschaft an das Volk Gottes - In welchem Lichte wandelst du?

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/125-in-welchem-lichte-wandelst-du.php

Botschaft an das Volk Gottes - Wer ist wiedergeboren?

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/fb2dd3bf-1554-4cd6-8254-11f606f6ca4f.php

Botschaft an das Volk Gottes - Prüfe deinen Glauben, ob Jesus in dir lebt!

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/pruefe-deinen-glauben-ob-jesus-in-dir-lebt-06.php

 

 

Und warum sendet der himmlische Vater wieder Botschaften?



Weil der Mensch seine Nächsten zu seinem Maßstab macht und nicht das gesandte Vorbild Gottes, seinen geliebten Sohn Jesus.



„Seit Jahren hat die Gemeinde auf Menschen geschaut und viel von Menschen erwartet, aber auf Jesus, der unsere Hoffnung zum ewigen Leben ist, hat sie nicht geschaut. Darum gab Gott seinen Boten (Waggoner und Jones) ein Zeugnis, das die Wahrheit darstellt, wie sie in Jesus ist, die dritte Engelsbotschaft in klaren und deutlichen Linien ... Dies ist das Zeugnis, das kreuz und quer durch die ganze Welt gehen muss. Es stellt Gesetz und Evangelium dar, beide als ein vollkommenes Ganzes miteinander verbunden ... Gott gab seinen Boten genau das, was das Volk brauchte.” TM 91. 95



„Viele hatten Jesus aus dem Blick verloren. Ihre Augen mussten wieder auf seine göttliche Person, seine Verdienste und seine unveränderliche Liebe für die menschliche Familie gelenkt werden. Alle Macht ist in seine Hände gegeben, dass er den Menschen reiche Gaben zuteilen möge, die Vermittlung der unschätzbaren Gabe seiner eigenen Rechtschaffenheit an den hilflosen menschlichen Vertreter. Dies ist die Botschaft, die Gott anordnete, dass sie der Welt gegeben werden sollte. Es ist die dritte En­gels­bot­schaft, die mit einer lauten Stimme verkündet und von der Ausgießung seines Geistes in großem Maße begleitet werden sollte.“ - TM 91, 92 (1895)



„Doch bevor die Gnadenzeit endet, wird es ein Volk von Menschen geben, die so völlig in Jesus sind, dass sie trotz ihres sündigen Fleisches ein sündloses Leben führen werden. Sie werden in sterblichem Fleisch ein sündloses Leben führen, weil er, der bewiesen hat, dass er die Macht über alles Fleisch hat, in ihnen dieses sündlose Leben im sündigen Fleisch führt.“

Ellet Waggoner, General Conference Bulletin 1901, 146



Auch durch die Prophetin Gottes Ellen G. White verkündete Gott die Befreiung von und leben ohne Sünde.



Gott fordert uns auf, nach der Vollkommenheit zu streben.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/gott-fordert-uns-auf-nach-der-vollkommenheit-zu-streben.php

Wenn Gott seinen Willen in uns hineinlegt, werden wir der Sünde keinen Raum geben.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/wenn-gott-seinen-willen-in-uns-hineinlegt-werden-wir-der-suende-keinen-raum-geben.php

Sündige Gedanken werden abgelegt.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/suendige-gedanken-werden-abgelegt.php



Der himmlische Vater sandte den Lehrer und die Lehre der Gerechtigkeit, weil die Welt vor dem Gericht Gottes steht, das Ende des Äons gekommen ist und euer himmlischer Vater über eure Unwissenheit nicht mehr hinwegsieht (Apg 17:30-31).



„Und so wie ich über all eure Unwissenheit hinwegsah, aber einen Tag beschloss, um die Welt zu richten, so ist nun die Zeit gekommen, die Welt zu richten, der Welt ein Ende zu machen. Sie wird nicht untergehen, sondern dieser Äon wird zu Ende gehen.“

Botschaft an das Volk Gottes – Die Hand Gottes JHWH wird mächtig handeln.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/135-die-hand-gottes-jhwh-wird-maechtig-handeln.php



„Ich habe beschlossen mit dem Übel der Welt ein Ende zu machen, so wie es geschrieben steht. … Ich rief heraus und dies ist das Zeichen, dass ich dem Elend der Welt ein Ende mache. … Das Ende hat sich genaht, das Ende ist gekommen.“

Botschaft an das Volk Gottes – Das Ende dieses Äons ist gekommen.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/106-das-ende-dieses-aeons-ist-gekommen.php

 

 

Seit 2015 tut euer himmlischer Vater Größeres als 1888



Gott, der geliebte himmlische Vater sandte durch seinen geliebten Sohn Jesus seinem Volk im Jahr 1888 eine sehr wertvolle, also eine sehr wichtige Botschaft.



„In seiner Gnade hat Gott eine sehr wertvolle Botschaft an die Gläubigen durch die Brüder [E.J.] Waggoner und [A.T.] Jones gesandt. Diese Botschaft sollte den Menschen den erhabenen Retter und das Opfer für die Schuld der ganzen Welt vor Augen führen. Sie zeigte die Rechtfertigung durch den Glauben an unseren Fürsprecher; sie lud die Menschen dazu ein, die Gerechtigkeit Christi zu erhalten, die sich auch im Beachten aller Gebote Gottes äußert.“

Ellen G. White, Christus kommt bald, S. 162



Seit 2015 sandten Gott und sein Sohn Jesus 144 sehr wertvolle Botschaften!



Minneapolis 1888 wiederholt sich seit 2015.

Minneapolis 1888 wird sich wiederholen.

http://jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/minneapolis-1888-wird-sich-wiederholen-01.php





 

Die Botschaften an das Volk Gottes sind

der Beginn der letzten Warnung an die Welt,

der Beginn und die Ankündigung der Offenbarung Gottes und seines Sohnes,

der Beginn des Spätregens und des lauten Rufes,

der Beginn der Botschaft des 4. Engels aus Offenbarung 18:1

und des Endes dieses Äons,

die Botschaften der Rechtfertigung durch den Glauben,

der Beginn der weltweiten Verkündigung vor dem Ende (Matt 24:14).



In diesen Tagen haben sich Gott, der geliebte himmlische Vater und sein geliebter Sohn Jesus, der Christus, der Welt durch ihre Botschaften an das Volk offenbart und sie werden dies wie angekündigt bald in viel größerem Ausmaß tun.



„Der Weg des Lebens wird die Finsternis aufsuchen, in der Finsternis rufen, nicht schonen, sondern seinen Ruf um noch vieles mehr erhöhen.“

Botschaft an das Volk Gottes - Der starke Bote ebnet den Weg.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/101-der-starke-bote-ebnet-den-weg.php



„Doch ich werde kommen zu dir, mein Volk, ich werde kommen und dich aufsuchen, ich werde kommen und dich hirten, ich werde kommen und dich aus der Grube herausholen, ich werde kommen und dir aufzeigen, wer du bist und wer du sein kannst, ich werde kommen und dir die Wahrheit verkünden. Du wirst sie hören und du wirst sie sehen und wenn du willst, durch sie leben und in deinem Herzen tragen. … Ich und mein Sohn haben uns der Welt offenbart.

Wir haben euch verkündet, was auf das Volk zukommt, was das Volk erwartet, wie wir uns offenbart haben, durch wen, durch wen wir in die Welt kommen und wie wir kommen werden. Ehe ich handle verkünde ich, und dies habe ich getan. So wie ich in diesen Tagen im Kleinen verkündet habe, so werde ich bald kommen und im Großen verkünden.“

Botschaft an das Volk Gottes - Ich und mein Sohn werden zu euch kommen.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/132-ich-und-mein-sohn-werden-zu-euch-kommen.php



Gott und sein Sohn ziehen in den letzten, großen Kampf.

http://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/114-gott-und-sein-sohn-ziehen-in-den-letzten-grossen-kampf.php



Der Herr Jesus verkündet in seiner Botschaft die Vollmacht seiner Diener, das Ausgießen des Heiligen Geistes, die zweite Phase im Größeren, den Spätregen und den lauten Ruf.

„Ich habe euch dazu gesetzt, mit Vollmacht ausgestattet, um die Wahrheit zu verkünden, die, die geschrieben steht, aber ihnen nicht gefällt. … Und dies ist der Heilige Geist, der durch euch wirkt in diesen Tagen, der umso verstärkter, wie ihr euch nicht vorstellen könnt, in den Tagen in euch wirken wird, wenn der Heilige Geist ausgegossen wird. Ihr dürft Wahrheit verkünden, die nicht vielen bekannt ist. Wenige sind es, wenige, doch mehr werden, wenn ihr dann hinaus in die Welt gehen werdet.“

Botschaft an das Volk Gottes - Vollmacht durch Ausgießung des Heiligen Geistes.
https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/30-vollmacht-durch-ausgiessung-des-heiligen-geistes.html

 

Euer himmlischer Vater prophezeite euch das Zukünftige.

„Das ist jedoch nur ein Exempel (Minneapolis 1888). Es werden Dinge kommen, die für sie noch überraschender sein werden als das in Minneapolis - überraschender als alles, was wir bisher gesehen haben. Brüder, es wird von uns verlangt, jene Wahrheit zu predigen ... Sollte jedoch nicht jede Faser dieses Geistes aus deinem und meinem Herzen entfernt sein, so werden wir jene Botschaft und die Boten, durch die sie gesandt wird, genau so behandeln, wie wir - gemäß der Aussage Gottes - diese andere Botschaft behandelt haben.” 1893 GCB 185



An allen, die es riskieren, ihren eigenen Weg zu gehen und den Engeln nicht folgen, die mit einer Botschaft vom Himmel gesandt sind, um die ganze Erde mit seiner Herrlichkeit zu erfüllen, wird vorübergegangen werden. Das Werk wird auch ohne sie vorangehen und zum Sieg schreiten - aber an seinem Triumph werden sie keinen Anteil haben.“

Ellen G. White, Review and Herald, 23.12.1890



„Es ist heute ebenso wichtig, daß sich die Kinder Gottes vor Augen halten, wie und wann sie geprüft wurden, wo ihr Glaube versagte und wo sie durch Un­glauben und Selbstvertrauen sein Werk schädigten ... Wenn Gottes Volk so die Vergangenheit überblickt, sollte es erkennen, daß der HERR seine Handlungen immer wiederholt. Wir sollten uns die früher gegebenen Warnungen zu Herzen nehmen und uns davor hüten, die damaligen Fehler zu wiederholen." 7T 210



„Da soll in den Gemeinden eine wunderbare Kraft Gottes offenbart werden, aber sie wird die nicht bewe­gen, die sich nicht vor dem HERRN gedemütigt und durch Reue und Bekenntnis ihrer Sünde die Tür ihres Herzens geöffnet haben. In der Offenbarung dieser Kraft, die die Erde mit der Klarheit Gottes erleuchtet, werden sie nur etwas sehen, was sie in ihrer Blindheit als gefährlich erachten und in ihnen Furcht erweckt, und sie werden sich erheben, derselben zu widerste­hen. Weil der HERR nicht nach ihren Erwartungen und Vorstellungen wirkt, werden sie sich dem Werk wider­setzen. 'Wieso', sagen sie, 'sollen wir, die wir so viele Jahre im Werke Gottes gewesen sind, den Geist Gottes nicht kennen?'" RH 23.12.1890



„Die dritte Engelsbotschaft wird nicht erkannt werden; das Licht, das die ganze Erde mit seiner Klar­heit erleuchten wird, wird von denen ein falsches Licht genannt werden, die nicht mit seiner zunehmenden Klarheit Schritt halten. Das Werk, das getan werden könnte, wird bei den Verwerfern der Wahrheit wegen ihres Unglaubens ungetan bleiben." RH 27.5.1890



„Einige mögen sich geplagt fühlen wegen des Gedan­kens, daß man sich auf Minneapolis bezieht. Ich weiß, daß einige über jede Erwähnung dieser Konferenz und der Situation dort bedrückt sind und sich geplagt füh­len. Es sollte aber bedacht werden, daß der Grund für solche Gefühle ein unnachgiebiger Geist der Person selbst ist. Sobald wir uns völlig aufgeben und unsere Herzen vor Gott demütigen, ist die ganze Schwierigkeit fort. Allein der Gedanke, daß sich jemand geplagt fühlt, zeigt sofort den Samen des Aufruhrs im Herzen." Olsen, 1893 GCB 188



„Durch das mächtige Spaltbeil der Wahrheit, näm­lich die Botschaften des ersten und zweiten und dritten Engels, hat Er sie (seine Gemeinde) von den Kirchen und der Welt getrennt, um sie in seine heilige Nähe zu bringen." 5T 455



„Elia nahm Elisa vom Pflug und warf ihm den Mantel der Weihe um. Die Berufung zu diesem großen, feierlichen Werk war an studierte Männer in hohen Stellungen ausgegangen; hätten sich diese in ihren eigenen Augen als wenig erachtet und sich ganz auf den HERRN verlassen, dann hätte er sie damit geehrt, seine Standarte des Triumphes und Sieges tragen zu dürfen ... Gott wird in unserer Zeit ein Werk tun, das nur wenige erwarten. Er wird solche unter uns erwecken und aufrichten, die viel mehr durch die Salbung des Hei­ligen Geistes gelehrt wurden, als durch die äußere Aus­bildung wissenschaftlicher Anstalten." 5T 82



„Aus folgenden schwerwiegenden Worten A.T. Jones ist erkennbar, dass das zweite Kommen der Botschaft noch überraschender und ungewöhnlicher sein würde als 1888. Wer gewillt ist, aus den Beispielen der Vergangenheit zu lernen, wird sie erkennen“

W. Meyer, MINNEAPOLIS 1888, 2.Auflage 1976



Die seit 2015 gesandten Botschaften an das Volk Gottes

sind die erste Phase des Spätregens und des lauten Rufes!



Seit 2015 ist der Bote mit großer Vollmacht aus dem Himmel herabgestiegen, wodurch die erste Phase begann, im Kleinen die Gemeinde mit seiner Herrlichkeit zu erleuchten (Off 18:1) und vorzubereiten, damit dann die zweite Phase in Vollmacht beginnen und die ganze Welt erleuchtet werden kann.



Der Herr Jesus hat dies selbst während seines Wirkens auf Erden angekündigt.



Der Sohn des Menschen wird Seine Boten beauftragen, und sie werden aus Seinem Königreich alle Fallstricke jäten und die, welche Gesetzlosigkeit verüben, Matthäus 13:41



So wird es auch beim Abschluß des Äons sein: Die Boten werden ausgehen und die Bösen aus der Mitte der Gerechten absondern Matthäus 13:49



Der himmlische Vater hat dies auch durch seine treue Prophetin Ellen G. White angekündigt:

„Der letzte große Kampf steht uns bevor; aber Hilfe soll all denen werden, die Gott lieben und seine Gebote halten, und die Erde, die ganze Erde, soll mit der Herrlichkeit Gottes erleuchtet werden. „Ein anderer Engel“ soll vom Himmel herniederkommen. Dieser Engel stellt die Verkündigung des lauten Rufes dar, der von jenen kommen soll, die sich darauf vorbereiten, mächtig und mit starker Stimme zu rufen: „Sie ist gefallen, sie ist gefallen, Babylon, die große, und eine Behausung der Teufel geworden und ein Behältnis aller unreinen Geister und ein Behältnis aller unreinen und verhaßten Vögel.“ Offenbarung 18,2 - The Review and Herald, 19. April 1906“

Ellen G. White, Gedanken über das Buch Offenbarung, S. 242

 

„Wir haben gelehrt und rechnen damit, dass ein Engel vom Himmel herabkommt und die Erde mit seiner Herrlichkeit erleuchtet. Siehe Offenbarung 18,1. Dann werden wir eine Ernte von Menschen ähnlich wie zu Pfingsten erleben. Dieser mächtige Engel bringt aber keine sanfte und angenehme Botschaft, sondern er spricht Worte, die darauf abzielen, die Herzen der Menschen bis in die Tiefe aufzuwühlen. Siehe V. 2.3 ... Werden wir als menschliche Helfer mit den Werkzeugen Gottes zusammenarbeiten, indem wir die Botschaft dieses starken Engels verkünden, der die ganze „Erde mit seinem Glanz erleuchten“ soll? V. 1.“

Ellen G. White, Christus ist Sieger, S. 300



Der himmlische Vater und sein Sohn Jesus verkündeten dies ebenso in ihren persönlichen und gegenwärtigen Botschaften an das Volk Gottes.



„Der starke Bote Gottes stieg vom Himmel, um der Erde das Licht zu bringen. So bereitet euch vor, bereitet euch vor, denn Gott und sein Sohn sind auf dem Wege zu euch, um euch die Wahrheit zu bringen. … Der starke Bote ist vom Himmel herabgestiegen, um dem Volke die Rettung zu bringen. … Und dieser wurde gesandt, damit dieses Evangelium in der Welt zu hören ist und bald verstärkt zu hören sein wird. … Wenn das Licht in die Welt kommt und anfängt zu strahlen, werden die Strahlen des Lichts, die Finsternis, das Dunkle durchleuchten, dann werdet ihr erkennen, wie viele Löcher die Finsternis hat, wie viele Lügen durch das Licht verbrennen. … Das Wort, das in die Welt gesandt wurde und eines Tages in Vollmacht und Kraft gesandt wird, wird sein Werk verrichten, so wie Gott der HERR es will. Es wird nicht zurückkommen, ohne dass es ausrichte, was es ausrichten soll. Es wird sein Werk tun. Es begann schon in diesen Tagen, doch nicht viele, sondern nur ganz wenige, haben erkannt, wer sich euch offenbarte. …“

Botschaft an das Volk Gottes - Das Schwert wird ausrichten, wozu es gesandt wird.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/99-das-schwert-wird-ausrichten-wozu-es-gesandt-wird.php



„Einen sandte ich, einen hört ihr und einen werde ich senden und wieder werdet ihr ihn hören und wieder werdet ihr ihn sehen, doch dann nicht wie in diesen Tagen, sondern dann in Vollmacht. … Senden werde ich ihn, er wird die Welt erleuchten, durch dieses eine Evangelium, das seinen Mund verlässt. … Ihr werdet die Wahrheit zu hören bekommen, weil ich und mein Sohn durch diesen zu euch sprechen. Ich und mein Sohn werden durch diesen handeln und euch sagen, was euch richten, erschrecken, zum Weinen bringen, euch brechen wird, weil man euch liebt und will, dass ihr lasst, was euch von mir und meinem Sohne scheidet. … Ich und mein Sohn werden zu euch kommen und werden die Unseren sammeln, euch die Wahrheit, dieses eine Evangelium, verkünden, das, was im Finsteren gesprochen wird und geschah, im Lichte verkünden, das, was im Verborgenen ist und die Welt nicht kennt, wird man posaunen und dadurch die Lügen und das Böse als das entlarven, was es ist. … Wenn der Bote vom Himmel herniederkommt und die Welt erleuchten wird, wird die Welt erschrecken und erbeben. Denn er wird das Schwert bringen, es wird entzweien, den Vater vom Sohn, die Mutter von der Tochter, die Eltern von ihren Kindern, Freunde werden zu Feinden, Verwandte werden voller Hass, Eltern werden ihre Kinder hassen und Kinder ihre Eltern, weil das Schwert, das in die Welt gesandt, sie entzweien, wird. … Dieses und vieles mehr wird euch dann durch den Einen verkündet, durch den ich und mein Sohn handeln, in dem wir leben, durch den wir sprechen, heilen, verkünden und die Erde erbeben lassen werden. …“

Botschaft an das Volk Gottes - Gott und sein Sohn ziehen in den letzten, großen Kampf.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/gott-und-sein-sohn-ziehen-in-den-letzten-grossen-kampf-02.php



„Doch ich werde mit meinem Sohn in die Welt kommen, und wir werden euch die Wahrheit verkünden. Die Erde wird erbeben, ich werde mit meinem Sohne laut rufen.“

Botschaft an das Volk Gottes - Ich und mein Sohn werden zu euch kommen.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/132-ich-und-mein-sohn-werden-zu-euch-kommen.php



„Der Weg des Lebens wird die Finsternis aufsuchen, in der Finsternis rufen, nicht schonen, sondern seinen Ruf um noch vieles mehr erhöhen. Er wird mächtig, er wird sehr stark, vom Winde nicht verweht, von Winden nicht besiegt, von der Finsternis gefürchtet und nicht zu Tode gebracht. Die Worte, die dieser Weg euch bringt, werden mächtig und sehr stark in der Welt erhallen. Wer dies nicht erkennt, hat den Frühregen verpasst, und wer diesen verpasste, kann den Spätregen nicht erhalten. Wenn die starken Boten gesandt werden, werden sie das Ewige euch reichen, damit ihr in das Ewige eingehen könnt. Doch wer diese nicht annimmt und ihnen nicht folgt, das Ihre zu seinem Leben macht, der wird von den Winden und Lügen der Welt zerrüttet und zum ewigen Tode gebracht. Denn wenn die starken Boten in die Welt kommen, und der laute Ruf an die Welt ergehen wird, werden an diesen die Gerechten von den Ungerechten getrennt.“

Botschaft an das Volk Gottes - Der starke Bote ebnet den Weg.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/101-der-starke-bote-ebnet-den-weg.php



„Habe keine Angst und fürchte dich nicht mein Schaf, denn ich, der Herr Jesus spreche zu dir.
So wie Vater mir die Vollmacht schenkte zu tun, was ich tue, so werde ich meinen Schafen, meinen Jüngern, die Vollmacht schenken, damit sie tun, was sie eines Tages tun werden. Dann, wenn der Heilige Geist ausgegossen wird, wird euch Vollmacht geschenkt, ihr werdet in Kraft in die Welt hinausgehen, ihr werdet Dinge tun, so wie ich sie vorhersagte. Wahrlich, wahrlich, wer an mich glaubt, der wird tun, was ich tue und noch viel Größeres. Diese Tage stehen kurz bevor. … Ich habe euch dazu gesetzt, mit Vollmacht ausgestattet, um die Wahrheit zu verkünden, die, die geschrieben steht, aber ihnen nicht gefällt. … Und dies ist der Heilige Geist, der durch euch wirkt in diesen Tagen, der umso verstärkter, wie ihr euch nicht vorstellen könnt, in den Tagen in euch wirken wird, wenn der Heilige Geist ausgegossen wird. Ihr dürft Wahrheit verkünden, die nicht vielen bekannt ist. Wenige sind es, wenige, doch mehr werden, wenn ihr dann hinaus in die Welt gehen werdet.“

Botschaft an das Volk Gottes - Vollmacht durch Ausgießung des Heiligen Geistes.
https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/30-vollmacht-durch-ausgiessung-des-heiligen-geistes.html

 

Die Botschaften an das Volk Gottes sind die erste Phase des Wirkens und des Rufes Gottes und seines Sohnes Jesus, welche die zweite Phase und ihr Wirken im Großen und die weltweite Verkündigung dieses Evangeliums ankündigen.



„Der laute Ruf des dritten Engels hat schon in der Offenbarung der Gerechtigkeit Christi, des sündenvergebenden Erlösers, begonnen. Das ist der Anfang jenes Lichtes, mit dem der Engel die ganze Erde erfüllen wird.” Review and Herald, 22.11.1892



„Jawohl, die erste Phase des lauten Rufes hatte begonnen, und die zweite, weltweite Phase musste jetzt kommen. Aber sie kam nicht und ist bis auf den heutigen Tag nicht gekommen. Das ist eine unumstößliche Tatsache. Der laute Ruf soll jedoch "wie ein Feuer durchs Stoppelfeld gehen”. E.G. White“

W. Meyer, MINNEAPOLIS 1888, 2. Auflage 1976



Dass die Botschaften an das Volk Gottes erst der Anfang und die erste Phase des Spätregens und des lauten Rufes sind, haben der himmlische Vater und sein geliebter Sohn Jesus in ihren Botschaften ebenso verkündet.

Die Botschaften an das Volk Gottes sind Anfang und Vorbereitung des Lichtes, der Anfang vom Ende und die Ankündigungen für Größeres.



„Der Weg des Lebens wird die Finsternis aufsuchen, in der Finsternis rufen, nicht schonen, sondern seinen Ruf um noch vieles mehr erhöhen.“

Botschaft an das Volk Gottes - Der starke Bote ebnet den Weg.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/101-der-starke-bote-ebnet-den-weg.php



„Doch ich werde kommen zu dir, mein Volk, ich werde kommen und dich aufsuchen, ich werde kommen und dich hirten, ich werde kommen und dich aus der Grube herausholen, ich werde kommen und dir aufzeigen, wer du bist und wer du sein kannst, ich werde kommen und dir die Wahrheit verkünden. Du wirst sie hören und du wirst sie sehen und wenn du willst, durch sie leben und in deinem Herzen tragen. … Ich und mein Sohn haben uns der Welt offenbart.

Wir haben euch verkündet, was auf das Volk zukommt, was das Volk erwartet, wie wir uns offenbart haben, durch wen, durch wen wir in die Welt kommen und wie wir kommen werden. Ehe ich handle verkünde ich, und dies habe ich getan. So wie ich in diesen Tagen im Kleinen verkündet habe, so werde ich bald kommen und im Großen verkünden.“

Botschaft an das Volk Gottes - Ich und mein Sohn werden zu euch kommen.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/132-ich-und-mein-sohn-werden-zu-euch-kommen.php



„Eines Tages werden die, die die Meinen sind, die meinem Vater gehören, erfahren, was sie erwartet, was auf sie zukommt, wie sie geliebt und getröstet werden, wie wichtig sie dem Himmel, wie kostbar sie in den Augen Gottes und seines Sohnes, in den Augen des Himmels, sind.

Sie werden erfahren den Glauben Jesu, sie werden erfahren die Wahrheit über die Lügen der Welt, sie werden erfahren, was es heißt, heilig und vollkommen zu sein, sie werden erfahren, was es heißt, mit Gott und seinem Sohn Gemeinschaft zu haben. …

Ihr werdet verstehen, was es heißt, das Reich Gottes zu erkennen, denn es wird zu euch kommen, es wird unter euch weilen, es wird unter euch leben. Mein Vater und ich werden unter euch wandeln, leben, euch lieben und bei euch sein, doch nicht so, wie ihr es euch denkt. Doch dies alles werdet ihr bald verstehen.“

Botschaft an das Volk Gottes - Bald werdet ihr erkennen und erfahren, wie ihr sollt.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/113-bald-werdet-ihr-erkennen-und-erfahren-wie-ihr-sollt.php

 

„Und dieser wurde gesandt, damit dieses Evangelium in der Welt zu hören ist und bald verstärkt zu hören sein wird.“

Botschaft an das Volk Gottes - Das Schwert wird ausrichten, wozu es gesandt wird.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/99-das-schwert-wird-ausrichten-wozu-es-gesandt-wird.php

 

 

Der mächtige Bote (4. Engel) ist vom Himmel herabgekommen und

hat sich mit dem dritten Engel zur Beendigung des Werkes vereint



Die Prophetin Gottes Ellen G. White konnte keine Zeitangabe machen, wann der starke Engel vom Himmel herabkommen und sich mit dem dritten Engel zur Beendigung des Werkes auf dieser Erde vereinen wird.

Dies erfüllt Gott seit 2015!



„Es gibt keine Zeitangabe, die ich euch machen könnte, wenn es um die Ausgießung des Heiligen Geistes geht oder darum, wann der starke Engel vom Himmel herabkommen und sich mit dem dritten Engel zur Beendigung des Werkes auf dieser Erde vereinen wird. Ich muss euch sagen, dass unsere einzige Sicherheit darin liegt, bereit zu sein für die himmlische Erquickung, indem wir unsere Lampen geschmückt und brennend halten.“ Selected Messages I, 192; Ausgewählte Botschaften I, 193“

Ellen G. White, Die Krise vor uns, S. 128



„Wir haben gelehrt und rechnen damit, dass ein Engel vom Himmel herabkommt und die Erde mit seiner Herrlichkeit erleuchtet. Siehe Offenbarung 18,1. Dann werden wir eine Ernte von Menschen ähnlich wie zu Pfingsten erleben. Dieser mächtige Engel bringt aber keine sanfte und angenehme Botschaft, sondern er spricht Worte, die darauf abzielen, die Herzen der Menschen bis in die Tiefe aufzuwühlen. Siehe V. 2.3 ... Werden wir als menschliche Helfer mit den Werkzeugen Gottes zusammenarbeiten, indem wir die Botschaft dieses starken Engels verkünden, der die ganze „Erde mit seinem Glanz erleuchten“ soll? V. 1.“

Ellen G. White, Christus ist Sieger, S. 315



„Wie werden unsere Glaubensbrüder wissen, wann dieses Licht zum Volke Gottes kommt?

Bis jetzt haben wir das Licht gewiß nicht gesehen, das dieser Beschreibung entspricht. Gott hat Licht für sein Volk und alle, die es annehmen, werden sehen, wie sündhaft es ist, in Lauheit zu verharren; sie werden den Rat des treuen Zeugen beachten, wenn er sagt: „Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. Wenn jemand meine Stimme hört und die Tür auftut, werde ich zu ihm hineingehen und das Mahl mit ihm halten und er mit mir.“ Offenbarung 3,20. Die Gemeinde wird in einer selbstzufriedenen, gefälligen, stolzen, unabhängigen Haltung dargestellt, ihres Mangels und Elends nicht bewußt. Durch ihre Haltung drückt sie aus: „Ich bin reich und habe alles in Überfluß und brauche nichts!“ Offenbarung 3,17. — The Review and Herald, 1. April 1890.“

Ellen G. White, Gedanken über das Buch Offenbarung, S. 232



„Die drei Engelsbotschaften müssen vereint werden und ihr dreifaches Licht der Welt gegeben werden. In der Offenbarung sagt Johannes: „Und danach sah ich einen anderen Engel niederfahren vom Himmel, der hatte eine große Macht, und die Erde ward erleuchtet von seiner Herrlichkeit.“ [Offenbarung 18,2-5 zitiert] Dies stellt die Verkündigung der letzten dreifachen Warnungsbotschaft an die Welt dar. - Manuskript 52, 1900“

Ellen G. White, Der Bibelkommentar, S. 608



Dies bestätigen auch die Botschaften an das Volk Gottes:



„Der mächtige Bote stieg vom Himmel herab und vereinigte sich mit der Botschaft des dritten Boten. Diese Botschaft erhallt in der Welt, sie ruft und schreckt nicht zurück. Der starke Bote ist vom Himmel herniedergefahren und hat große Macht und erleuchtet die Welt und sie leuchtet durch seine Herrlichkeit. Der Geist des HERRN ruht auf den Menschen, die dies verkünden, der durch diese wirkt, und sie verkünden, was der starke Bote, der vom Himmel herniedergefahren ist, mit großer Macht verkündet. Er ist vom Himmel herabgekommen, um sich mit dem dritten Boten zu vereinen und um das Werk für diese Welt abzuschließen.“

Botschaft an das Volk Gottes - Wer gehört zu den 144.000?

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/103-wer-gehoert-zu-den-144-000.php



„Die Tage sind so wichtig, die Botschaften, die an euch ergehen sind wichtig. Die Wahrheit ist wichtig, die Wahrheit, die ihr erkennen dürft, die ist ewiges Leben.“

Botschaft an das Volk Gottes - An die herausgerufene Gemeinde Gottes und Christi.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/12-an-die-herausgerufene-gemeinde-gottes-und-christi.html


 

„Die Liebe schont nicht, wenn sie will, dass gerettet wird, nur ihr, die ihr mit euren Herzen irrt, sagt, man möge euch schonen. Doch warum sollte man euch schonen, wenn ihr ruft, dass ihr leben und gerettet werden wollt, und die Liebe nicht aufhört zu rufen, nur um euch zu schonen, weil sie das an euch entlarvt, was euch von Gott scheidet? Ich werde nicht aufhören, um euch zu schonen, ich werde nicht still sein, nur weil ihr sagt, sei still.
Die in mir wohnende Kraft tut ihre Werke, sie tut das, was der will, der mich sandte, der Wille derer, die mich sandten, wird geschehen und geschieht; dieses Werk, das stark und mächtig ist, könnt ihr nicht zu Fall bringen, deshalb wird sie auch nicht aufhören, euch zu ermahnen, zu tadeln, zurechtzuweisen und die Sünden aufzuzeigen die euch von Gott scheiden, die an dem Gericht, das über euch kommt, schuld sind, nur um euch zu schonen. … Die Worte, die ich euch verkünde, sind Geist und Leben. Ihr könnt durch sie leben, wenn ihr sie annehmt.
Wer mich nicht annimmt, nimmt die nicht an, die mich sandten, Gott Vater und sein Sohn. Wer mich hört, hört nicht mich, sondern die, die mich sandten. Wer mir folgt, folgt nicht mir, sondern denen, die mich sandten. Ich wurde gesandt, um euch den Weg aufzuzeigen, der in das Reich führt. Ich wurde gesandt, um euch zu denen zu führen, die euch lieben. Nicht ich bin es, der die Werke tut, sondern die, die in mir leben, mein Vater und sein Sohn Jesus. Es sind nicht meine Worte, die ich zu euch spreche, sondern derer, die mich sandten und in mir leben.“

Botschaft an das Volk Gottes - Führung wurde dem Volke gesandt
https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/111-fuehrung-wurde-dem-volke-gesandt.php


 



Die 144 Botschaften des 4. Engels an das Volk Gottes sind

der Beginn der Erntebotschaft und des Sammelns des Volkes.



Die Botschaft des Engels, der nach dem dritten Engel kommt, soll jetzt in alle Teile der Welt getragen werden. Es soll die Erntebotschaft sein, und die ganze Erde wird von der Herrlichkeit Gottes erleuchtet sein. Brief 86, 1900“

Ellen G. White, Christus kommt bald, S. 168



Pünktlich zur Ernte kündigten der himmlische Vater und sein geliebter Sohn Jesus ihr Kommen zum Sammeln ihrer Ernte an.



„Ich werde mit meinem Sohn zu dir kommen und werde dich, mein Haus, sammeln.“

Botschaft an das Volk Gottes - Wenn Gott handelt, wirst du erfahren wer du bist.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/108-wenn-gott-handelt-wirst-du-erfahren-wer-du-bist.php



„Ich und mein Sohn werden zu euch kommen und werden die Unseren sammeln, euch die Wahrheit, dieses eine Evangelium verkünden, das, was im Finsteren gesprochen wird und geschah, im Lichte verkünden, das, was im Verborgenen ist und die Welt nicht kennt, wird man posaunen und dadurch die Lügen und das Böse als das entlarven, was es ist.“

Botschaft an das Volk Gottes - Gott und sein Sohn ziehen in den letzten, großen Kampf.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/gott-und-sein-sohn-ziehen-in-den-letzten-grossen-kampf-02.php



„Aber weil ich euch so sehr liebe, weil das Himmelreich euch so sehr liebt, werden ich und mein Sohn zu euch kommen und ich werde die Meinen sammeln.“

Botschaft an das Volk Gottes - Ich und mein Sohn werden zu euch kommen.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/132-ich-und-mein-sohn-werden-zu-euch-kommen.php



Die Heilige Schrift prophezeite:

Und ein anderer Engel kam aus dem Tempel hervor, der rief mit lauter Stimme dem zu, der auf der Wolke saß: Sende deine Sichel und ernte; denn die Stunde des Erntens ist gekommen, denn die Ernte der Erde ist dürr geworden! 
Und der auf der Wolke saß, warf seine Sichel auf die Erde, und die Erde wurde geerntet. 
Und ein anderer Engel kam hervor aus dem Tempel, der im Himmel ist, und auch er hatte eine scharfe Sichel. 
Und ein anderer Engel kam vom Altar her, der hatte Macht über das Feuer und rief mit lauter Stimme dem zu, der die scharfe Sichel hatte, und sprach: Sende deine scharfe Sichel aus und schneide die Trauben des Weinstocks der Erde ab, denn seine Beeren sind reif geworden! 
Und der Engel warf seine Sichel auf die Erde und schnitt den Weinstock der Erde und warf die Trauben in die große Kelter des Zornes Gottes. Offenbarung 14:15-16



Die Botschaft an das Volk Gottes verkündet:

„Eine Sichel wurde gesandt in diese Welt, damit die Beeren des Weinstockes aus dem Reiche Gottes geerntet werden und eine Sichel, damit sie die Beeren der Welt vom Weinstock der Welt erntet und diese in der Weinkelter gesammelt und getreten werden. Boten wurden in die Welt gesandt, damit die Gerechten von den Ungerechten getrennt werden. Dies wurde prophezeit und dies erfüllt sich in diesen Tagen.“

Botschaft an das Volk Gottes - Gottlose Bäume werden abgehauen.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/63-gottlose-baeume-werden-abgehauen.php



Die Heilige Schrift prophezeite:

Des Menschen Sohn wird seine Engel aussenden, und sie werden aus seinem Reiche sammeln alle Ärgernisse und die da Unrecht tun. Matthäus 13:41



So wird es am Ende der Weltzeit sein: Die Engel werden ausgehen und die Bösen von den Gerechten scheiden. Matthäus 13:49



Die Botschaften an das Volk Gottes verkünden:

„Und diese Erntearbeiter sende ich, diese Erntearbeiter sind schon da, jetzt im Verborgenen, doch dann für alle sichtbar. Sie sind ohne Dornen, ohne Falsch, in ihrem Munde ist kein Gift, sie sind Blumen, die beim Anschauen Freude und Liebe im Herzen hervorbringen. Sie sind die wahren, edlen Früchte, die die Welt zum Spreu erklären wird.

Und wenn die Welt sie zu Falschen erklärt, davorsteht sie abzuhauen und im Feuer zu vernichten, werde ich kommen, sie ernten, an meine Brust legen und nach Hause zu meinem Vater tragen, damit sie bei uns, in unserem Reich, weiterwachsen und wachsen, um nie zu verwelken.“

Botschaft an das Volk Gottes - Edle und dornige Blumen des Feldes.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/117-edle-und-dornige-blumen-des-feldes.php



„Könnt ihr nicht sehen, dass die Bäume treiben und dass der Sommer bevorsteht? Und nach dem Sommer kommt die Ernte und die Ernte ist die Trennung der Schafe von den Böcken, die Trennung der Gerechten von den Ungerechten, die Trennung der Heiligen von den Unheiligen, die Trennung der Kinder Gottes von den Kindern Satans.“

Botschaft an das Volk Gottes - Wer ist mein Vater?

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/27-wer-ist-mein-vater.html



„Zu den Bedrückten werde ich gehen, um sie zu trösten und ihre Tränen zu trocknen. Meine Perlen werde ich sammeln, sie in mein edles Kästchen legen, meinen Weizen werde ich ernten und in meine Scheune legen, die Spreu werde ich vom Winde verwehen, an einem Orte sammeln, Feuer anzünden, damit es für die Ewigkeiten vergeht.“

Botschaft an das Volk Gottes - Wenn Gott handelt, wirst du erfahren wer du bist.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/108-wenn-gott-handelt-wirst-du-erfahren-wer-du-bist.php



„An dem Feigenbaum, wenn die Blätter schon langsam hervorkommen, wenn die Blätter saftig werden, wenn die Bäume anfangen ihre Früchte zu tragen, so wisst ihr, dass der Sommer naht, und der Sommer bringt die Ernte mit und die Ernte ist das Ende der Welt. Diese Ernte steht kurz bevor.“

Botschaft an das Volk Gottes - Wer ist wiedergeboren?

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/58-wer-ist-wiedergeboren.php



„Wenn der Heilige Geist am Menschen arbeitet, fragt er uns nicht, wie er vorgehen soll. Er wirkt oft auf unerwartete Weise. Christus kam nicht gemäß der Erwartung der Juden. Er kam nicht auf eine Weise, durch welche ihre Nation verherrlicht wurde ... Die Juden weigerten sich, Christus aufzunehmen, weil er nicht gemäß ihren eigenen Erwartungen kam ... Das ist die Gefahr, der die Gemeinde jetzt ausgesetzt ist - nämlich, dass die Erfindungen sterblicher Menschen dem Heiligen Geist genau vorschreiben, wie er zu kommen hat. Einige haben das, obwohl sie es nicht zugeben wollen, schon getan. Weil aber der Geist kommt, nicht um Menschen zu loben oder um ihre irrigen Theorien zu stützen, sondern um die Welt zu tadeln wegen Sünde, Gerechtigkeit und Gericht, wenden sich viele von ihm ab. Sie sind nicht gewillt, den Tausch einzugehen und für ihre eigene Gerechtigkeit, welche Ungerechtigkeit ist, die Gerechtigkeit Christi anzunehmen, welche reine, unverfälschte Wahrheit ist.

Der Heilige Geist schmeichelt niemandem, noch wirkt er gemäß menschlichen Erfindungen. Sterbliche, sündliche Menschen können dem Heiligen Geist nichts vorschreiben. Wenn er kommt und irgendeinen von Gott dazu erwählten Menschen benutzt, um zu tadeln, dann müssen die Menschen auf seine Stimme hören und gehorchen.“ TM 64, 65

Ellen. G. White

 

 

 

Doch was sagt die Heilige Schrift?

Werden viele oder wenige gerettet?

(Matt 7:14, Luk 13:24, 18:8, Röm 9:27, Offe 14:15)

NUR WENIGE!



Der Ablauf der ersten Phase des Spätregens und des lauten Rufes:

Die Botschaft Gottes ergeht zuerst wie 1888 (Waggoner und Jones) an die Gemeinde Gottes.



Der Ablauf der zweiten Phase des Spätregens und des lauten Rufes:

Wenn die Gemeinde die von Gott gesandte Botschaft annimmt, glaubt und lebt, erfolgt durch das Ausgießen des Heiligen Geistes auf die Gemeinde die zweite Phase des Spätregens und des lauten Rufes an die ganze Welt.



Im Jahr 1888 konnte die zweite Phase des Spätregens und des lauten Rufes an die ganze Welt nicht erfolgen, weil der größte Teil der damaligen Adventisten die Botschaft von Waggoner und Jones ablehnten und unter den aktuellen Adventisten (haben mit den damaligen Pionieren nichts mehr zu tun) immer noch andauert.



„Jawohl, die erste Phase des lauten Rufes hatte begonnen, und die zweite, weltweite Phase musste jetzt kommen. Aber sie kam nicht und ist bis auf den heutigen Tag nicht gekommen. Das ist eine unumstößliche Tatsache. Der laute Ruf soll jedoch "wie ein Feuer durchs Stoppelfeld gehen”. E.G. White“

W. Meyer, MINNEAPOLIS 1888, 2. Auflage 1976



„Der HERR hat seinem Volk in seiner großen Gnade eine überaus kostbare Botschaft durch die Prediger Waggoner und Jones gesandt. Diese Botschaft sollte vor der Welt noch mehr den erhöhten Heiland als das Opfer für die Sünden der ganzen Welt herausstellen.Sie zeigt die wahre Rechtfertigung durch den Glauben und fordert das Volk auf, die Gerechtigkeit Christi, die im Gehorsam gegen alle Gebote Gottes zum Ausdruck kommt, anzunehmen ... Es ist die dritte Engelsbotschaft, die mit einer lauten Stimme verkündet und von der Ausgießung des Heiligen Geistes in reichem Maße begleitet werden soll ... Seit Jahren hat die Gemeinde auf Menschen geschaut und viel von Menschen erwartet, aber auf Jesus, der unsere Hoffnung zum ewigen Leben ist, hat sie nicht geschaut. Darum gab Gott seinen Boten (Waggoner und Jones) ein Zeugnis, das die Wahrheit darstellt, wie sie in Jesus ist, die dritte Engelsbotschaft in klaren und deutlichen Linien ... Dies ist das Zeugnis, das kreuz und quer durch die ganze Welt gehen muss. Es stellt Gesetz und Evangelium dar, beide als ein vollkommenes Ganzes miteinander verbunden ... Gott gab seinen Boten genau das, was das Volk brauchte.” TM 91.95

Ellen. G. White



„Der HERR hat sein Volk gerufen. Auf äußerst wunderbare Weise hat er seine göttliche Gegenwart offenbart. Aber Botschaft und Botschafter sind nicht empfangen, sondern verachtet worden ... Durch Verwerfen der Botschaft, die in Minneapolis gegeben wurde, haben Männer Sünde begangen. Sie haben eine noch größere Sünde begangen, indem sie über Jahre hin denselben Hass gegen Gottes Boten beibehielten, indem sie die Wahrheit verwarfen, die der Heilige Geist ihnen ans Herz legte. Indem sie die gegebene Botschaft geringachteten, achteten sie Gottes Wort gering." MS 30, 1890

Ellen. G. White



Die 144 Botschaften des 4. Engels an das Volk Gottes

sind der Beginn der letzten Warnung an die Welt!



„Die drei Engelsbotschaften müssen vereint werden und ihr dreifaches Licht der Welt gegeben werden. In der Offenbarung sagt Johannes: „Und danach sah ich einen anderen Engel niederfahren vom Himmel, der hatte eine große Macht, und die Erde ward erleuchtet von seiner Herrlichkeit.“ [Offenbarung 18,2-5 zitiert] Dies stellt die Verkündigung der letzten dreifachen Warnungsbotschaft an die Welt dar. - Manuskript 52, 1900“

Ellen G. White, Der Bibelkommentar, S. 608



„Die die letzte Warnung begleitende Kraft hat die Gottlosen in Wut versetzt; ihr Zorn ist geschürt gegen alle, die die Botschaft angenommen haben, und Satan wird den Geist des Hasses und der Verfolgung zu noch größerer Stärke anfachen.“

Ellen G. White, Der große Kampf, S. 608



„Die Worte der Warnung, die euch nicht gefallen, die werden immer deutlicher an euch ergehen.“

Botschaft an das Volk Gottes - Wer ist mein Vater?

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/27-wer-ist-mein-vater.html



„Der allmächtige Gott lässt all das, was in diesen Tagen in eurer Welt über euch kommt zu, weil ihr an eurem Götzendienst festhaltet und selbst durch Warnungen nicht erkennt, dass es euer ausschweifendes Leben ist, das all dies Übel über euch bringt, weil ihr lebt, wie ihr leben wollt, aber nicht, wie ihr sollt.“

Botschaft an das Volk Gottes - Woher kommt all das Übel, warum leidest du?

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/143-woher-kommt-all-das-uebel-warum-leidest-du.php



„Allen Dienern die ich sende, habe ich die Wahrheit in ihre Herzen gelegt und sie wurden und werden von mir gelehrt, alle. Aber ihr schlagt die Warnungen, die durch ihren Mund zu euch kommen aus und nennt sie Lügner, sowie Kinder Satans.“

Botschaft an das Volk Gottes - An die Laodizäer unter euch.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/8-an-die-laodizaeer-unter-euch.html



„Sanfte Reden wollt ihr hören, doch die Worte der Zurechtweisung, die Worte der Warnung, die Worte der Ermahnung, die sind euren Herzen fremd. … Schon zu den damaligen Zeiten, als die Propheten, durch die ich sprach, die ich zum Volk sandte, um sie zu warnen, zurechtzuweisen, zu ermahnen, auch diese sagten, hört auf, uns diese Worte zu verkünden, sagt uns was wir hören wollen, sagt uns was wir kennen, was uns gefällt, aber hört auf, uns die Wahrheit zu sagen, denn dann müssten wir uns verändern und das wollen wir nicht, das wollen wir nicht. Genau diese Worte, erhallen in eurer Welt in diesen Tagen.“

Botschaft an das Volk Gottes - Der Geist der herausgerufenen Gemeinde spricht.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/der-geist-der-herausgerufenen-gemeinde-spricht-01.php



„Und doch schlagt ihr diese Warnungen, diese Botschaften aus und wollt es nicht wahrhaben, dass die Diener, die zu euch sprechen, die die Wahrheit aussprechen, die euch nicht gefällt, die ihr nicht wahrhaben wollt, die eure Herzen richtet, ihr denkt, dass diese nicht die meines Vaters und die meinen sind. Doch sie sind von meinem Vater und von mir und das werdet ihr in baldigen Tagen herausfinden. Dann werdet ihr erkennen, gegen wen ihr gekämpft habt. Denn wenn Gott und ich, sein geliebter Sohn, Diener in die Welt senden, die euch warnen vor den Gerichten, die über die Welt kommen werden, dann solltet ihr euch in einen Sack hüllen, Asche über euer Haupt streuen, eure Herzen zerreißen, eure Herzen umwenden zu meinem Vater und zu mir, zu meinem Vater flehen, zu dem alleinigen und wahren Gott und das in meinem Namen, im Namen des Herrn Jesus Christus, damit ihr gerettet werdet, damit ihr nicht umkommt durch die Plagen, durch die, die auf die Welt kommen, die so schlimm sein werden, so wie ihr es euch nicht vorstellen könnt.“

Botschaft an das Volk Gottes - Der Weg wird geebnet.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/39-der-weg-wird-geebnet.html



„Hört auf sie, schlagt ihre Warnungen nicht aus, nehmt sie euch zu Herzen, nehmt sie euch zu Herzen. … Habt ihr geglaubt, dass ich in diesen Tagen Diener zu euch sende, in die abgefallene und gottlose Welt, die euch schmeicheln werden? Worin sollen sie euch schmeicheln? In eurer Gottlosigkeit? In eurem Abfall? Darin sollen sie euch schmeicheln? Wenn ich doch die Diener in diese gottlose Welt sende, dann können doch die Diener ihnen nicht sagen, dass sie so weitergehen sollen wie sie gehen, wenn sie doch in Sünde leben. Dann muss man sie doch tadeln, ermahnen und warnen, dass sie auf dem falschen Wege sind.“

Botschaft an das Volk Gottes - An die herausgerufene Gemeinde Gottes und Christi.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/12-an-die-herausgerufene-gemeinde-gottes-und-christi.html



„Nein, du wirst gewarnt, du wirst getadelt, du wirst zurechtgewiesen, dir werden Dinge aufgezeigt, die dir den Weg in mein Reich versperren, damit du umkehren, umsinnen kannst, und doch sagst du, ihr habt keine Liebe. … Aber weil ich euch liebe, warne ich, weil ich euch liebe, wiederhole ich dies immer wieder und wenn du nicht hörst, wird mein Ruf immer lauter, weil ich dich liebe.“

Botschaft an das Volk Gottes - Dein Mund spricht von Liebe, aber dein Herz ist gesetzlos und lieblos.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/86-dein-mund-spricht-von-liebe-aber-dein-herz-ist-gesetzlos-und-lieblos.php



„Wie oft soll ich noch zu euch rufen? Wie oft soll ich euch noch warnen? … Warnungen werden zu euch gesandt, die ihr verspottet, lächerlich macht, als Lüge abtut, aber eines Tages erkennen werdet, von wem sie kamen und wie ernst und voller Wahrheit sie sind. … Wie oft muss ich euch noch warnen, bis euch die Augen aufgehen und ihr erkennt, was um euch herum geschieht?“

Botschaft an das Volk Gottes - Was muss Satan euch noch antun, um zum Ewigen zu rufen?

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/66-was-muss-satan-euch-noch-antun-um-zum-ewigen-zu-rufen.php



„Viele von euch, die die Warnungen, die Tadel, die Ermahnungen meiner Diener ausschlagen, jeder der meine Diener ablehnt, die die meines Vaters und die Meinen sind, diese entscheiden sich für den breiten Weg.

Sowie all die Propheten, die Vater in die Welt sandte, sie das Volk gewarnt haben, vor dem, was auf sie zukommt, sie das Volk vor den Gerichten warnten, sie aber nicht auf die Propheten hörten, sie nicht auf die hörten, durch die mein Vater gesprochen hat, diese, die umkamen, weil sie nicht auf die Propheten hörten, doch die, die auf sie hörten, gerettet wurden.“

Botschaft an das Volk Gottes - Wer ist ein Christ?

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/40-wer-ist-ein-christ.html



„Die Warnungen werden immer deutlicher. Sie werden immer deutlicher an euch ergehen.“

Botschaft an das Volk Gottes - An die Sadduzäer und die Pharisäer in dieser Welt.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/9-an-die-sadduzaeer-und-die-pharisaeer-in-dieser-welt.html



„Ich warne euch, so sehr liebe ich euch. Aber ihr spottet meinen Sohn und die Warnungen schlagt ihr aus und macht sie lächerlich, so wie euer Vater der Teufel.“

Botschaft an das Volk Gottes - Die jetzigen Tage werden noch viel schlimmer!

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/61-die-jetzigen-tage-werden-noch-viel-schlimmer.php





Lieben oder hassen die Menschen die Botschaften Gottes?



Die Botschaften seit 2015 werden wie die Botschaft von 1888 gehasst und nicht angenommen, weil die Menschen durch den gleichen Geist des Irrtums verführt werden.



„Das ist jedoch nur ein Exempel (Minneapolis 1888). Es werden Dinge kommen, die für sie noch überraschender sein werden als das in Minneapolis - überraschender als alles, was wir bisher gesehen haben. Brüder, es wird von uns verlangt, jene Wahrheit zu predigen ... Sollte jedoch nicht jede Faser dieses Geistes aus deinem und meinem Herzen entfernt sein, so werden wir jene Botschaft und die Boten, durch die sie gesandt wird, genau so behandeln, wie wir - gemäß der Aussage Gottes - diese andere Botschaft behandelt haben.” 1893 GCB 185



An allen, die es riskieren, ihren eigenen Weg zu gehen und den Engeln nicht folgen, die mit einer Botschaft vom Himmel gesandt sind, um die ganze Erde mit seiner Herrlichkeit zu erfüllen, wird vorübergegangen werden. Das Werk wird auch ohne sie vorangehen und zum Sieg schreiten – aber an seinem Triumph werden sie keinen Anteil haben.“

Ellen G. White, Review and Herald, 23.12.1890



Ohne Zweifel ist die Zeit für die Erfüllung dieser Worte gekommen, und manche sind jetzt dabei, den Fehler zu wiederholen oder haben es sogar, ohne es zu wissen, schon getan. Aus folgenden schwerwiegenden Worten A.T. Jones ist erkennbar, dass das zweite Kommen der Botschaft noch überraschender und ungewöhnlicher sein würde als 1888. Wer gewillt ist, aus den Beispielen der Vergangenheit zu lernen, wird sie erkennen …“

W. Meyer, MINNEAPOLIS 1888, 2.Auflage 1976



„Der HERR hat sein Volk gerufen. Auf äußerst wunderbare Weise hat er seine göttliche Gegenwart offenbart. Aber Botschaft und Botschafter sind nicht empfangen, sondern verachtet worden ... Durch Verwerfen der Botschaft, die in Minneapolis gegeben wurde, haben Männer Sünde begangen. Sie haben eine noch größere Sünde begangen, indem sie über Jahre hin denselben Hass gegen Gottes Boten beibehielten, indem sie die Wahrheit verwarfen, die der Heilige Geist ihnen ans Herz legte. Indem sie die gegebene Botschaft geringachteten, achteten sie Gottes Wort gering." MS 30, 1890



„Wer Wächter der Lehre sein will und den Weg versperrt, dass kein größeres Licht zum Volke kommt, steht unter der Missbilligung Gottes ... Niemand soll es wagen, sich zwischen das Volk und die Botschaft vom Himmel zu stellen. Die Botschaft von Gott wird zum Volke kommen. Wenn keine menschliche Stimme sie verkündigen würde, dann würden die Steine schreien.“ R&H 26.6.1892



„Viele, die die Botschaft hören (bei weitem die größte Anzahl), werden die ernste Warnung nicht ernst nehmen. Nicht wenige werden Gottes Gebote mißachten, die ein Zeichen der Treue sind. Die Gläubigen werden als Enthusiasten angesehen. Geistliche werden davor warnen, diesen Leuten Gehör zu schenken. Auch Noah erging es damals so, als Gottes Geist ihn drängte, die Botschaft zu verkünden, ungeachtet dessen, ob man ihn hören wollte oder nicht.“

Ellen G. White, Testimonies to Ministers and Gospel Workers 233, 1895



„Manche werden auf die Warnungen hören, doch die große Mehrheit wird sie nicht beachten. In Heavenly Places 343, 1897“

Ellen G. White, Christus kommt bald, S. 170



„So viel Wut sehe ich in euren Herzen, wenn ich sehe, dass durch die Diener, die ich zu euch sende, ich zu euch spreche und die Wahrheit, ich durch ihren Mund zu euch sende, eure Herzen richtet. Ich sehe die Wut in euren Herzen, ich sehe den Hass in euren Herzen, ich sehe den Zorn und doch sprecht ihr immer wieder, ich liebe, ich liebe, ich habe Nächstenliebe. Nein. Ihr habt keine Liebe in euren Herzen. Denn wenn ihr Liebe hättet in euren Herzen, so würdet ihr die Worte, die ich durch meine Diener zu euch spreche, lieben. Aber ihr liebt sie nicht, sondern hasst sie. Somit bezeugt ihr selbst durch eure Werke, durch eure Worte, dass ihr nicht die Meinen seid. Ihr seid nicht von mir, ihr gehört nicht zu meiner Herde, doch ihr könntet es, aber ihr wollt es nicht. Denn, würdet ihr zu meiner Herde gehören, würdet ihr die Worte annehmen, die meine Diener zu euch sprechen. Aber ihr nehmt sie nicht an. Und so ihr den Meinen nicht folgt, so könnt ihr auch nicht mir folgen. Und wer nicht mir folgt, der folgt nicht meinem Vater.“

Botschaft an das Volk Gottes - Die Welt ist voller Heuchelei und Lüge.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/25-die-welt-ist-voller-heuchelei-und-luege.html



„Wenn der HERR eine besondere Botschaft an sein Volk sendet, setzen alle Mächte des Bösen sich ans Werk es zu verhindern, dass das Wort der Wahrheit an diejenigen kommt, die es empfangen sollen.“

Ellen G. White, Manuscript Releases Vol.4, S.104



Wenn deine Sünden dich von Gott trennen,

müssen deine Sünde zur Versöhnung verschwinden!



Dass der Herr Jesus kam, um die Seinen von ihren Sünden zu befreien, kannst du unter diesen Links nachlesen.



Jeder aus Gott von neuem geborene Mensch kann nicht sündigen!

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/jeder-aus-gott-von-neuem-geborene-mensch-kann-nicht-suendigen-01.php



Durch den Herrn Jesus von Sünde befreit.

http://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/durch-den-herrn-jesus-von-suende-befreit-01.php



Wer lebt unter dem Gesetz des Geistes und wer unter dem Gesetz des Todes und der Sünde?

http://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/wer-lebt-unter-dem-gesetz-des-geistes-und-wer-unter-dem-gesetz-des-todes-und-der-suende-01.php





Was verwirfst du, wenn du die Botschaften Gottes ablehnst?

Den Spätregen, die Lehre der Gerechtigkeit, den Geist Gottes!



Die Heilige Schrift prophezeite:

Des Menschen Sohn wird seine Engel aussenden, und sie werden aus seinem Reiche sammeln alle Ärgernisse und die da Unrecht tun. Matthäus 13:41



So wird es am Ende der Weltzeit sein: Die Engel werden ausgehen und die Bösen von den Gerechten scheiden. Matthäus 13:49



„Was verwarfen die Brüder in Minneapolis? (Einige der Zuhörer: Den lauten Ruf.)

Was ist jene Botschaft der Gerechtigkeit?

Das Zeugnis hat uns gesagt, was es ist: der laute Ruf - der Spätregen.

Was also verwarfen die Brüder in der schrecklichen Stellung, in der sie in Minneapolis standen?

Sie verwarfen den Spätregen, den lauten Ruf der dritten Engelsbotschaft. …

Doch was geschah, als sie den lauten Ruf, 'die Lehre der Gerechtigkeit’ verwarfen und als der Geist Gottes durch seinen Propheten zugegen war und uns sagte, was wir taten?

Oh, dann hat man den Propheten einfach auch noch beiseite getan, mit all dem anderen.

Das war das Nächstliegende.“

ebd. 405, A.T. Jones



„Die vor uns liegenden großen Ereignisse werden solche, die Gott nicht berufen hat, aussondern und Er wird eine reine, wahre und geheiligte Predigerschaft, vorbereitet auf den Spätregen, haben.“

Ellen G. White, Brief 55, 1886



Die Botschaften an das Volk Gottes verkünden:



„Meine Diener, die ich in die Welt sandte, die jeder, der sie ablehnt, somit mich und meinen Sohn Jesus ablehnt, und somit im Umkehrschluss, wer sie annimmt, mich und meinen Sohn annimmt.“

Botschaft an das Volk Gottes - Warum sucht ihr nicht?

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/46-warum-sucht-ihr-nicht.html



„Jeder, der aufrichtigen Herzens fleht und die Bedingungen erfüllt, die geschrieben stehen, damit die Verheißungen empfangen werden können und glaubt wie es geschrieben steht, wird erhalten, wenn er meinen Vater in meinem Namen bittet und meinen Jüngern folgt.

Denn wer sie ablehnt, lehnt mich ab und wer mich ablehnt, lehnt meinen Vater ab.“

Botschaft an das Volk Gottes - Wer ist mein Vater?

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/27-wer-ist-mein-vater.html



„Wer meine Diener hört, der hört mich, wer meine Diener ablehnt, der lehnt mich ab und wer mich nicht hört und mich ablehnt, lehnt meinen Vater und meinen, den einen wahren Gott ab.“

Botschaft an das Volk Gottes - Die Welt ist voller Heuchelei und Lüge.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/25-die-welt-ist-voller-heuchelei-und-luege.html



„Viele von euch, die die Warnungen, die Tadel, die Ermahnungen meiner Diener ausschlagen, jeder der meine Diener ablehnt, die die meines Vaters und die Meinen sind, diese entscheiden sich für den breiten Weg.“

Botschaft an das Volk Gottes - Wer ist ein Christ?

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/40-wer-ist-ein-christ.html



„Denn wenn du meine Botschaft ablehnst, lehnst du nicht nur mich, sondern den ab, der mich sandte. Ebenso lehnst du auch mich und den, der mich sandte ab, wenn du die ablehnst, die ich sandte. Denn wenn du sie ablehnst, lehnst du mich und meinen Vater ab.“

Botschaft an das Volk Gottes - Wer ist wiedergeboren?

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/58-wer-ist-wiedergeboren.php



„Wer die Diener ablehnt, lehnt meinen Sohn und mich ab, denn ich und mein Sohn senden die Diener in die Welt, damit ihr zu hören bekommt und wenn ihr wollt, gerettet werden könnt.“

Botschaft an das Volk Gottes - Papsttum ist das Übel dieser Welt.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/34-papsttum-ist-das-uebel-dieser-welt.html



„Jeder der meine Diener ablehnt, dient Satan. Jeder der meine Diener ablehnt, lehnt meinen Vater und mich ab. Denn wer meine Diener ablehnt, lehnt mich ab und wer mich ablehnt, lehnt meinen Vater ab. Doch wer meine Diener annimmt, nimmt mich an und wer mich annimmt, nimmt meinen Vater an. Jeder der glaubt, was nicht geschrieben steht, richtet sich selbst, der hat schon seinen eigenen Richter. Denn wer mich und meine Botschaft, die Wahrheit ablehnt, lehnt somit den wahren Weg ab und schlägt den falschen ein, den Weg, der direkt ins Verderben führt.“

Botschaft an das Volk Gottes - Satan wird sich für Christus ausgeben.

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/33-satan-wird-sich-fuer-christus-ausgeben.html



Gnade, Barmherzigkeit, Friede von Gott, dem Vater, und von dem Herrn Jesus Christus, dem Sohn des Vaters, in der Wahrheit und in der Liebe, sei mit euch! 2.Joh 1:3

und saget allezeit Gott, dem Vater, Dank für alles, in dem Namen unsres Herrn Jesus Christus, Eph 5:20

Amen!



Kommentare

Noch keine Einträge vorhanden.



Flag Counter