Woher kommt die Irrlehre vom “Fegfeuer”?


Antwort:

Hebräer 10, 10:
“DENN MIT EINEM OPFER HAT ER (JESUS) FÜR IMMER DIE
VOLLENDET, DIE GEHEILIGT WERDEN.”

Während Jesus gnädig sein und vergeben will und kein
Opfer mehr nötig ist für die Vergebung der Sünden -
Jesus hat das einmalige Opfer erbracht – (Epheser 5, 2;
Hebräer 10, 10), verlangt der Papst von seinen
Anhängern immer neue, vor allem finanzielle Opfer.
Der Anti-Christus ist das Gegenteil von Jesus Christus! Er
verkauft etwas, was er gar nicht besitzt. Und er droht mit einer
Züchtigungsmethode, die es nur in der Phantasie der Päpste,
ihrer Priester und in ihrer babylonischen Religion gibt.
Die Menschen bezahlen für etwas, was sie letztendlich nicht
erhalten können – und das ist ganz gemeiner Betrug.
Jesus Christus ist der Einzige, der Sünden vergeben kann!
Wir können seine Vergebung als Geschenk empfangen. Und wer
seine Vergebung nicht annehmen will, wird zwar vernichtet, aber
eine ewige Qual im “Fegfeuer” wird es nicht einmal für die
antichristlichen Päpste geben.

Da es keine körperlosen “unsterblichen Seelen” gibt, kann es auch
kein “Fegfeuer” geben.

Die Heilige Schrift beweist, dass weder Jesus Christus, noch seine
Jünger, Apostel oder auch schon früher, die Propheten, von
einem “Fegfeuer” wussten.

Die kostenpflichtigen “Seelenmessen” und “Ablässe” zur angeblichen
Abkürzung der Fegfeuerqualen sind nichts anderes, als ein
Geschäft mit der Angst, das die Papstkirche mit ihren biblisch
uninformierten Schäfchen treibt.

Neueste Geschäftsidee des päpstlichen Antichristen ist der
“Sündenablass-Sonntag”, der laut verschiedener Presseberichte
am zweiten Sonntag nach Ostern stattfinden soll. Allen Katholiken,
die ab 2003 am “Sündenablass-Sonntag” beichten (Beichte ist
unbiblisch!), die Kommunion empfangen (Kommunion ist
unbiblisch!), Gebete sprechen und ein gutes Werk tun, werden vom
Papst bzw. seinem babylonischen Priester sämtliche Sünden
erlassen. Siehe BIBELMAIL vom 06.08.2002 !

Es handelt sich letztlich um einen Rückfall ins Mittelalter! Die
römisch-katholische Kirche hat sich nicht im Geringsten geändert.
Selbst die Inquisition besteht heute noch unter einem anderen Deck-
Namen und wartet nur auf die entsprechenden Gesetze, besonders
das Sonntagsgesetz (Offenbarung 13, 15-18) des “falschen
Propheten” USA (Offenbarung 13, 11-14), der dann alle, die es
übertreten und stattdessen das Sabbatgebot halten, verfolgen und
bestrafen wird. Die USA wird nur den Anfang machen, Europa wird
folgen!

Fazit:

Die Irrlehre vom “Fegfeuer” ist die logische Folge der Irrlehre von
der “Unsterblichkeit der Seele”. Sie ist das beste Geschäft, das
die römisch-katholische Kirche jemals gemacht hat. Die Wieder-
entdeckung in Form des “Sündenablass-Sonntags” ist eine
geniale Wiederbelebung der mittelalterlichen Geschäftsidee, um
die Kassen des Vatikans für den letzten Kampf gegen die
Gemeinde Gottes (Offenbarung 12, 17; 17, 12-14) zu füllen.
Die “Pleite-Länder” der europäischen Union, zu denen demnächst
auch das Heimatland des Papstes dazu kommt, werden ihre
Gesetze gerne den Wünschen des Papstes anpassen. Vor allem,
wenn die USA die Vorreiter-Rolle übernimmt.

Das sagten andere über die päpstliche “Fegfeuer”-Irrlehre :

“Glaube, dass das Fegfeuer nichts anderes ist als eine fromme
Erdichtung unserer Mutter Kirche, bestimmt zur Züchtigung der
Sünder und Ernährung der Priester.” (P. Bonaventura zu seinem
Ordensbruder Magister Hausen in “Hirtentasche”)

“Denn das Fegfeuer schmauchte den Ablass hervor, weil die guten
Layen des Fegfeuers Hitze fürchteten, erdachte man zu Rom den
Ablass als ein Mittel, dadurch man dieselben von solcher Peyn
befreien und sie stattlich ums Geld schneuzen könnte. Daher die
Vermögenden bei Zeiten, und damit sie der Tod nicht übereilen
möge, sich um Ablass-Bullen bey dem Papst bemühet, welche
sie auch auf etliche tausend Jahre um großes Geld kaufen
konnten. Die römische Geistlichkeit, was Leute von Verstand,
wissen auch gar wohl, dass das von der römischen Kirche
erdichtete Fegfeuer nichts anderes sey als ein frommer Betrug,
dadurch der Papst die einfältigen und abergläubischen Layen
im Zwang und Gehorsam erhält und ihnen dadurch zu seiner so
vielen Geistlichen reichlichen Unterhaltung und der päpstlichen
Kammer Bereicherung ihr Vermögen aus den Händen künstelt.
Dies ist des Papsttums reicheste Fund- und Goldgrube gewesen,
aus welcher es mehr Gold und Geldes geschmelzet als alle
Könige und Potentaten der ganzen Welt aus ihren Bergwerken
nicht überkommen. Das Fegfeuer ward so heiss gemacht, dass
der Mensch viel lieber sein Vermögen den Seinigen entzogen
als die Peyn des Fegfeuers lange auszustehen erwählet. Und ist
also durch Stiftung vieler Millionen Seelmessen den Pfaffen fast
alles Vermögen der Layen in ihren geizigen Rachen geflogen.”
(Ulrich von Hutten in “Deutsche Thesen” von Oskar Panizza)

“Das Fegfeuer ist ein lauter erdichtet Ding, Trödelmarkt und
Geldkram, davon in der Heiligen Schrift nicht ein Wort stehet, darauf
doch das ganze Papsttum mit seinen Opfermessen und anderer
Abgötterei gestiftet und gegründet ist; und ist dir Bösewicht nur
ums Geld zu tun, deine Tyrannei zu erhalten, nicht um die Seelen.”
(Martin Luther)

Quelle:

Bibelmail Nr. 35: Woher kommt die Irrlehre vom “Fegfeuer”?

http://bibelmail.de/bibelmail-nr-35-woher-kommt-die-irrlehre-vom-fegfeuer%E2%80%9C/

 

www.bibel-aktuell.org

 

!!!1.Thessalonicher 5:21 prüfet aber alles. Das Gute behaltet,!!!


Kommentare

Noch keine Einträge vorhanden.



Flag Counter