Wie man den Sabbat so richtig heilig hält:

Goldene Schlüssel zu echtem Sabbaterleben



Wie man den Sabbat so richtig heilig hält:

Goldene Schlüssel zu echtem Sabbaterleben



Wie gestaltet man den Sabbat so, dass engste Gemeinschaft mit Gott möglich ist? Von Ellen White



DER RÜSTTAG

Ein besonderer Tag

Die Vorbereitungen auf den Sabbat erfolgen zwar über die ganze Woche, doch der Freitag ist der besondere Rüsttag. – Testimonies 6, 354; vgl. Schatzkammer 3, 16



Tag der Vorbereitung und Versöhnung

Am Freitag beende man alle Vorbereitungen für den Sabbat; die Kleidung liege bereit, das Kochen sei besorgt, die Schuhe geputzt und jeder gebadet! Das lässt sich einrichten. Macht man es sich zur Gewohnheit, kann es leicht durchgeführt werden. Am Sabbat bessere man weder Kleidung aus, noch koche man Essen, nehme an Vergnügungen teil, noch gehe man irgendeiner weltlichen Beschäftigung nach. Schon vor Sonnenuntergang lasst uns alle weltlichen Arbeiten beiseite legen und alle weltlichen Zeitungen und Bücher außer Sichtweite räumen!

Eltern, erklärt euren Kindern eure Handlungsweise und deren Zweck und lasst sie an euren Vorbereitungen teilnehmen, um den Sabbat dem Gebot entsprechend zu feiern … Noch etwas ist am Rüsttag besonders zu beachten: Man beseitige an diesem Tag alles Trennende zwischen Geschwistern, sei es in der Familie oder in der Gemeinde. Reinigt eure Seelen von Bitterkeit, Zorn und allem Bösen! In demütigem Geist »bekennt einander die Übertretungen und betet füreinander, damit ihr geheilt werdet!« (Jakobus 5,16) – Ibid., 355-356; vgl. ebd., 17



macht Sabbatfrieden erst möglich

Bei vielen Familien werden am Sabbat Schuhe und Stiefel geputzt und gewichst, rasch etwas angenäht, weil am Freitag die kleinen Dinge nicht vorbereitet wurden. Sie gedenken nicht des Sabbattags, dass sie ihn heiligen. Sehen wir schon am Freitag die Kleidung der Kinder durch! Wenn sie sie unter Aufsicht der Mutter noch während der Woche selbst bereitlegen, können sie sich am Sabbat in aller Ruhe anziehen, ohne Chaos, Hetze und hastiges Reden. – Child Guidance, 528; vgl. Wie führe ich mein Kind?, 332



Gedankenrast

Schon bevor der Sabbat beginnt, dürfen sich Geist und Körper von jeder weltlichen Beschäftigung abwenden. Gott hat seinen Sabbat ans Ende der sechs Arbeitstage gesetzt, damit die Menschen innehalten und darüber nachdenken, ob sie in der Vorbereitung auf Gottes Reich weiter vorangekommen sind, in das kein Übertreter Einlass findet. Prüfen wir an jedem Sabbat unseren inwendigen Menschen, ob die vergangene Woche geistlichen Gewinn oder Verlust brachte! – Testimonies 6, 356; Schatzkammer 3, 17



Der Sabbatanfang

Viele verschieben achtlos so manche Kleinigkeit bis zum Sabbatanfang, die sie am Rüsttag hätten erledigen können. Das darf nicht sein! Lasst die bis dahin versäumte Arbeit einfach liegen, bis der Sabbat vorüber ist! Dies wird den Gedankenlosen als Gedächtnisstütze dienen und sie animieren, ihre Arbeit während der sechs Arbeitstage sorgfältiger zu verrichten. – Patriarchs and Prophets, 296; vgl. Patriarchen und Propheten, 270

Versammelt vor Sonnenuntergang die Familienglieder, um Gottes Wort zu lesen, zu singen und zu beten. Auch hier brauchen wir eine Reform; denn viele sind – das müssen wir leider vor Gott und einander bekennen – darin nachlässig geworden. – Testimonies 6, 356-357; vgl. Schatzkammer 3, 18.19



SABBAT

Gottes Tag

»Tut an meinem heiligen Tag, dem Sabbat, nicht, was ihr wollt, sondern erlebt ihn als Wonne und ehrt den heiligen Tag des HERRN. Ehrt ihn, verfolgt nicht eure eigenen Interessen, geht nicht euren Geschäften nach und spart euch leeres Geschwätz. Dann wird der HERR eure Freude sein. Ich lasse euch über die Höhen der Erde gehen und euch das Erbe Jakobs, eures Vorfahren, genießen. Ich, der HERR, habe gesprochen!« (Jesaja 58,13-14 Neues Leben)



Familientag

Der Sabbat und die Familie wurden beide in Eden gegründet, und in Gottes Gedanken sind sie unzertrennlich miteinander verbunden. – Child Guidance, 535; vgl. Wie führe ich mein Kind?, 337



Naturtag

Die Eltern können mit ihren Kindern hinaus ins Grüne gehen, um Gott in der Natur zu betrachten … Lehrt eure Kinder auf keinen Fall, dass sie am Sabbat nicht glücklich sein dürfen oder dass es falsch sei, draußen spazieren zu gehen. O nein! Jesus selbst führte seine Jünger am Sabbat ans Seeufer und lehrte sie dort. Er predigte am Sabbat nicht immer in geschlossenen Räumen. – Ibid., 533-534; vgl. ebd., 335-336



Die Sabbatstille

Lärm und Chaos sind an keinem Tag der Woche angenehm; am Sabbat jedoch sollten sich alle leise verhalten. Laute Anweisungen möchte man eigentlich zu keiner Zeit hören; am Sabbat jedoch sind sie erst recht völlig fehl am Platz. Dies ist Gottes heiliger Tag, der Tag, den er zum Gedenken an sein Schöpfungswerk reserviert hat, ein Tag, den er geheiligt und gesegnet hat. – Selected Messages 3, 257-258



Die frühen Stunden

Eltern, weckt in eurer Familie ein tiefes Verständnis dafür, dass die heiligen Sabbatstunden zu Gottes Verherrlichung dienen! Stehen wir daher bereits vor Sonnenaufgang auf, sodass wir viel Zeit zur Vorbereitung auf die Sabbatschule haben, kein Gehetze entsteht und wir nicht die Nerven verlieren! Wenn alles am Vortag gut vorbereitet wurde, wird viel Zeit zur Verfügung stehen, sodass wir die in der Woche studierte Lektion nochmals durchsehen können. Sowohl Eltern als auch Kinder gehen dann mit der Gewissheit in die Sabbatschule, dass sie die Lektion gut gelernt haben. – Counsels to Sabbath School Work, 54

Vergeudet die kostbaren Sabbatstunden nicht im Bett! Am Sabbatmorgen ist die Familie früh auf den Beinen. Denn steht sie spät auf, dann entstehen bei der Vorbereitung des Frühstücks und der Sabbatschule Hast und Unordnung. Eile, Drängeln und Ungeduld folgen, und unheilige Empfindungen bemächtigen sich der einzelnen Familienmitglieder. Der so entheiligte Sabbat wird eine Last. Seine Ankunft wird mehr gefürchtet als geliebt. – Testimonies 6, 357; vgl. Schatzkammer 3, 18 […]



Das Sabbatessen

Obwohl das Kochen am Sabbat vermieden werden sollte, ist es trotzdem nicht nötig, kalt zu essen. Sollte das Wetter kalt sein, kann das am Vortag zubereitete Essen gewärmt werden. Das Essen soll, obwohl einfach, dennoch einladend und schmackhaft sein. Man sorge für etwas Besonderes, das die Familie nicht jeden Tag zu essen bekommt. – Testimonies 6, 357; vgl. Schatzkammer 3, 18

Wir ermutigen alle, am Sabbat nicht abzuwaschen, wenn es irgendwie zu vermeiden ist. Gott wird durch jede unnötige Arbeit entehrt, die an seinem heiligen Tage verrichtet wird. Es ist nicht inkonsequent, sondern richtig, das Geschirr bis zum Sabbatschluss ungewaschen stehen zu lassen, wenn es sich so einrichten lässt. – Selected Messages 3, 258

Tischen wir für den Sabbat weder eine größere Menge noch eine größere Auswahl von Speisen auf als an den anderen Tagen! Stattdessen sei das Essen einfacher, man esse weniger, damit der Geist klar und für geistliche Dinge aufnahmefähig ist! Denn ein müder Magen bedeutet ein müdes Gehirn. Die wertvollsten Worte werden gehört, aber nicht ausgewertet, wenn der Geist durch falsches Essen benebelt ist. Durch Überessen am Sabbat bringen sich viele in einem größeren Maß, als sie denken, um den Segen dieser heiligen Stunden. – Counsels on Diet and Foods, 46; vgl. Bewusst Essen, 32

Genauso viel Nahrung am Sabbat zu sich zu nehmen wie an den Wochentagen ist absolut falsch. Der Sabbattag ist zur Anbetung Gottes ausgesondert, deshalb achtet man an diesem Tag am besten besonders darauf, wie man sich ernährt ... Viel zu oft wird am Sabbat so viel gegessen, dass das Gehirn müde und denkunfähig wird, unfähig, geistliche Dinge auszuwerten. Die Essgewohnheiten sind der Grund dafür, dass es so viele langweilige religiöse Übungen am Sabbat gibt. Man wähle das Sabbatessen also mit Rücksicht auf die Aufgaben an diesem Tag aus, an dem wir unserem HERRN den reinsten, heiligsten Dienst opfern sollen! – Counsels on Health, 577 – siehe auch Testimonies 2, 374, 414; vgl. Bewusst Essen, 39.65-66



Die Familienandacht am Sabbatmorgen

Am Morgen versammelt sich die Familie leise um den Tisch … Dann entweder vor oder nach der Mahlzeit sollte die Familienandacht stattfinden. – Manuscript Releases 13, 293

Lasst auch die Kinder an der Familienandacht teilnehmen! Alle können ihre Bibel mitbringen und jeder ein bis zwei Verse lesen. Nachdem ein bekanntes Loblied gesungen wurde, bete man! … Das Vaterunser … zeigt, wie wir beten sollen: einfach, ernst und umfassend … In der Familienandacht sind lange Gebete für fernliegende Dinge nicht am Platze. Sie ermüden, während die Andachtszeit doch Erquickung und Segen sein sollte. – Testimonies 6, 356- 357; vgl. Schatzkammer 3, 18.19



Die Sabbatgarderobe

Viele brauchen Unterweisung, wie sie am Sabbat zweckentsprechend zum Gottesdienst erscheinen können. Sie sollten nicht in ihrer Arbeits- oder Alltagskleidung in die Gegenwart Gottes treten, sondern eine besondere Sabbatgarderobe besitzen, die sie zum Gottesdienst anziehen. Obschon wir uns nicht von weltlichen Moden bestimmen lassen, darf uns doch unsere äußere Erscheinung nicht gleichgültig sein. Kleiden wir uns sauber und ordentlich, aber ohne Schmuck! Kinder Gottes sind innerlich und äußerlich rein. – Ibid., 355; vgl. ebd., 16.17



Der Sabbatgottesdienst

Niemand komme an den Ort der Anbetung, um dort ein Nickerchen zu machen. Wenn ihr in eurem weltlichen Geschäft aktiv seid, schlaft ihr nicht ein, weil ihr euch dafür interessiert. Sollten wir aber den Gottesdienst, der sich mit ewigen Interessen beschäftigt, niedriger einstufen als unser weltliches Geschäft? – Testimonies 6, 361; Schatzkammer 3, 22

Niemand lasse zu, dass das Streben nach weltlichem Gewinn und weltlichen Interessen ihn so in Beschlag nimmt, dass er am Sabbat keine Kraft oder Energie mehr hat für den Gottesdienst! – Child Guidance, 530; Wie führe ich mein Kind?, 333



Der Sabbatnachmittag

Sabbatschule und Gottesdienst nehmen nur einen Teil des Sabbats in Anspruch. Die der Familie verbleibende Zeit kann so gestaltet werden, dass sie die heiligsten und kostbarsten Stunden des Sabbats beinhaltet.

Den größten Teil dieser Zeit sollten die Eltern ihren Kindern widmen … Ist das Wetter schön, können die Eltern [mit ihren Kindern] durch Feld und Wald spazieren. Umgeben von der wunderbaren Natur dürfen sie ihnen erzählen, warum der Sabbat eingesetzt wurde. Beschreibt ihnen das gewaltige Schöpfungswerk Gottes! … Zeigt, dass es die Sünde war, die Gottes perfektes Werk verdarb; dass Dornen und Disteln, Leid, Schmerz und Tod alles Folgen des Ungehorsams gegen Gott sind! Weist sie darauf hin, dass die Erde auch heute noch Gottes Güte offenbart, obwohl sie durch den Fluch der Sünde entstellt ist! …

Erzählt ihnen vom Erlösungsweg; wie Gott die Welt so sehr liebte, »dass er seinen eingeborenen Sohn gab, auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.« (Johannes 3,16)

Wiederholt die schöne Geschichte von Bethlehem! Stellt den Kindern Jesus vor Augen, wie er als Kind seinen Eltern gehorsam war und als Jugendlicher treu und fleißig mithalf, seine Familie zu versorgen! So könnt ihr sie lehren, dass der Herr ihre Sorgen, Nöte und Fragen, Versuchungen, Hoffnungen und Freuden kennt; dass er mit ihnen fühlen und ihnen helfen kann.

Lest mit ihnen von Zeit zu Zeit die packenden geschichtlichen Berichte in der Bibel. Fragt sie, was sie in der Sabbatschule gelernt haben; und studiert die nächste Sabbatschullektion mit ihnen. – Testimonies 6, 358-359; vgl. Schatzkammer 3, 19.20

Eltern können und sollten ihren Kindern Aufmerksamkeit schenken, ihnen die interessantesten Teile biblischer Geschichte vorlesen, sie lehren, den Sabbat zu achten und im Sinne von Gottes Gebot zu halten. – Child Guidance, 532; vgl. Wie führe ich mein Kind?, 335



Sabbatgeschäfte

»Es wohnten auch Tyrer dort; die brachten Fische und allerlei Ware und verkauften sie am Sabbat den Leuten in Juda und in Jerusalem. Da schalt ich die Vornehmen von Juda und sprach zu ihnen: Was ist das für eine böse Sache, die ihr da tut, und entheiligt den Sabbattag?« (Nehemia 13:16-17)

Wer am Sabbat geschäftliche Dinge bespricht oder Pläne macht, wird von Gott betrachtet, als würde er diese Geschäfte gerade durchführen. Wir halten den Sabbat nur dann richtig, wenn nicht einmal unser Geist sich mit Dingen der Welt beschäftigt. Das Gebot betrifft alle, die sich in unserem Haus befinden. Die Hausbewohner dürfen ihre weltlichen Beschäftigungen während dieser heiligen Stunden zur Seite legen. Tut euch an diesem heiligen Tag zusammen, um Gott durch bereitwilligen Dienst zu ehren. – Patriarchs and Prophets, 307-308; vgl. Patriarchen und Propheten, 282

»Wenn du am Sabbat deinen Fuß zurückhältst, dass du nicht an meinem heiligen Tag das tust, was dir gefällt; wenn du den Sabbat deine Lust nennst und den heiligen Tag des HERRN ehrenwert; wenn du ihn ehrst, sodass du nicht deine Gänge erledigst und nicht dein Geschäft treibst, noch nichtige Worte redest; dann wirst du an dem HERRN deine Lust haben; und ich will dich über die Höhen des Landes führen und dich speisen mit dem Erbe deines Vaters Jakob! Ja, der Mund des HERRN hat es verheißen.« (Jesaja 58,13.14)



Sabbatgedanken

Gott erwartet, dass wir uns am Sabbat nicht nur der körperlichen Arbeit enthalten, sondern auch den Geist daran gewöhnen, sich mit geistlichen Anliegen zu beschäftigen. Tatsächlich wird das vierte Gebot bereits übertreten, wenn wir über weltliche Dinge sprechen oder oberflächliche und wertlose Gespräche führen. Sprechen wir über alles, was uns in den Sinn kommt, dann reden wir unsere eigenen Worte. Jede Abweichung vom Richtigen aber versklavt und verurteilt uns. – Testimonies 2, 703; vgl. Schatzkammer 1, 264

Vergnügung suchen, Ball spielen, Schwimmen, sind keine Notwendigkeit, sondern eine sündhafte Nichtbeachtung des vom HERRN geheiligten Tages. – Selected Messages 3, 258

Krankenpflege und andere Sabbatarbeit hat Gott geboten, damit für die Kranken und Leidenden gesorgt ist; die Arbeit, die ihrem Komfort dient, ist ein Liebesdienst und kein Sabbatbrechen. Man vermeide jedoch alle unnötige Arbeit. – Patriarchs and Prophets, 296; vgl. Patriarchen und Propheten, 270

Am 25. Dezember 1865 sah ich im Geist, dass die Befolgung des Sabbats nur sehr nachlässig geschieht. Es fehlt an Bereitwilligkeit, die weltlichen Aufgaben innerhalb der sechs Arbeitstage zu erledigen, die Gott dem Menschen gab. Die Sorgfalt, nicht eine Stunde der heiligen, geweihten Zeit zu verletzen, die Gott für sich reserviert hat, lässt sehr zu wünschen übrig. Keines Menschen Angelegenheiten sind so wichtig, dass sie uns veranlassen müssen, Gottes viertes Gebot zu übertreten. Es gibt Fälle, in denen Jesus die Erlaubnis gab, sogar am Sabbat zu arbeiten, wenn Mensch und Tier zu retten waren. Wenn wir den Buchstaben des vierten Gebots jedoch übertreten um finanzieller oder eigener Vorteile willen, so brechen wir das Sabbatgebot und sind der Übertretung aller Gebote schuldig; denn wer gegen ein einziges sündigt, der ist an allen schuldig (Jakobus 2,10). – Testimonies 5, 531-532; vgl. Schatzkammer 1, 157

Wer aus welchem Grund auch immer am Sabbat arbeiten muss, steht immer in Gefahr; er spürt den Verlust. Eine Zeitlang verrichtet er nur notwendige Arbeiten am Sabbat, doch plötzlich gewöhnt er sich daran auch unnötige Dinge zu verrichten. Der Sinn für die Heiligkeit geht verloren und Gottes Gesetz verliert seine Wirkung. Besondere Bestrebungen für eine Reform der Sabbatheiligung sollten unternommen werden. – Counsels on Health, 422

Ärzte brauchen einen Geist der Selbstverleugnung und Selbstaufopferung. Es mag sogar notwendig sein, die heiligen Stunden des Sabbats zu opfern, um menschliche Not zu lindern. Die Einkünfte von solchen Diensten bringt aber in Gottes Schatzkammer, damit sie so den Bedürftigen zukommen, welche die Mittel für ihre medizinische Versorgung nicht aufbringen können. – Medical Ministry, 216



Zeit für die Kinder

Eltern können den Sabbat zu dem machen, was er sein sollte: dem freudvollsten Tag der Woche. Sie können ihre Kinder anleiten, ihn »Lust« zu nennen, den Tag der Tage, den heiligen Tag des HERRN, »geehrt«. – Testimonies 6, 359; vgl. Schatzkammer 3, 20

Ich habe festgestellt, dass viele sich nicht darum kümmern oder nicht wissen, wo ihre Kinder sind, oder was sie tun. Ihr Eltern, kümmert euch vor allem am Sabbat um eure Kinder. Lasst sie Gottes heiligen Tag nicht übertreten, indem sie im Haus oder draußen spielen. Ihr könntet ebenso gut den Sabbat selbst übertreten, wenn ihr euren Kindern das gestattet. Wer seinen Kindern erlaubt, am Sabbat herumzustreunen und zu spielen, ist in Gottes Augen ein Sabbatbrecher. – Child Guidance, 533; vgl. Wie führe ich mein Kind?, 335

Macht den Sabbat zum schönsten, glücklichsten Tag der ganzen Woche! Ihr Eltern, überlasst eure Kinder nicht dem Spiel und Vergnügen mit anderen draußen. – Review and Herald, 14. April 1885

Vielen Jugendlichen wurde es erlaubt, das vierte Gebot zu übertreten, indem sie ihr eigenes Vergnügen an diesem Tage gesucht haben … Viele gehen, wohin es ihnen gefällt, machen, was ihnen passt; und ihre Eltern haben eine solche Angst, ihren Kindern nicht zu gefallen, dass sie den Erziehungsstil Elis nachahmen und ihnen keine Grenzen setzen. Diese Jugendlichen verlieren schließlich jeden Respekt vor dem Sabbat. Sie haben keinen Geschmack an religiösen Versammlungen oder heiligen, ewigen Dingen. – Ibid., 527; ebd. 331

Väter und Mütter macht es zur Regel, dass eure Kinder am Sabbat den öffentlichen Gottesdienst besuchen und unterstützt diese Regel durch euer eigenes Beispiel. – Ibid., 531; vgl. ebd., 333.334

Wer Gott liebt … kann viel tun, um den Sabbat in der Familie zu etwas Besonderem zu machen – zum interessantesten Tag der Woche. Eltern, macht den Sabbat zu einer Lust, damit eure Kinder sich auf ihn freuen und von ganzem Herzen willkommen heißen! – Review and Herald, 30. Mai 1871



Der Sabbatschluss

Wenn die Sonne untergeht, dann beendet mit Gebet und Gesang die heiligen Stunden und erbittet Gottes Gegenwart für die kommende Arbeitswoche! – Testimonies 6, 359; vgl. Schatzkammer 3, 20

Der Sabbat wurde nicht gehalten. Einige haben die Arbeit der sechs Tage in den siebten hineingetragen. Eine Stunde und sogar mehr hat man oft am Sabbatanfang oder -schluss weggenommen. – Testimonies 1, 150



Aufruf zur Sabbatreform

Gott fordert uns auf, die Flagge seines mit Füßen getretenen Sabbats aufzurichten. Wie wichtig also, dass wir das Sabbathalten in der richtigen Weise vorleben ... Vorsicht vor den lauen Gewohnheiten der Sonntaghalter. Sabbathalter dürfen sie nicht nachahmen. Die Trennungslinie soll deutlich hervortreten zwischen jenen, die das Zeichen von Gottes Reich tragen und jenen, die das Zeichen des Reiches der Rebellion tragen. – Testimonies 6, 352-353; vgl. Schatzkammer 3, 14; Siehe auch Nehemia 13:15-20, Prophets and Kings, 669-678; Propheten und Könige, 471-477

Gott ruft auf zu einer Reform des Sabbathaltens. – Testimonies 6, 353; vgl. Schatzkammer 3, 17



Achtung!

»Und ein dritter Engel folgte ihnen und sprach mit großer Stimme: Wenn jemand das Tier anbetet und sein Bild und nimmt das Zeichen seines Namens an seine Stirn oder an seine Hand, der wird von dem Wein des Zornes Gottes trinken, der unvermischt eingeschenkt ist in den Kelch seines Zorns, und er wird gequält werden mit Feuer und Schwefel vor den heiligen Engeln und vor dem Lamm. Und der Rauch von ihrer Qual wird aufsteigen von Ewigkeit zu Ewigkeit; und sie haben keine Ruhe Tag und Nacht, die das Tier anbeten und sein Bild, und wer das Zeichen seines Namens annimmt. Hier ist Geduld der Heiligen! Hier sind, die da halten die Gebote Gottes und den Glauben Jesus!« (Offenbarung 14,9-12)

Der Blick des Johannes wurde auf ein Volk gelenkt, das sich von jenen unterschied, die das Tier und sein Bild anbeteten, indem sie den ersten Wochentag feierten. Das Halten dieses Tages ist das Malzeichen des Tieres. – Bibelkommentar zu Offenbarung 14,9-12 […]

Gott hat den siebten Tag zu seinem Sabbat gemacht … Auf diese Weise wird die Trennlinie zwischen Treuen und Untreuen gezogen. Nur der empfängt Gottes Siegel auf der Stirn, der den Sabbat des vierten Gebotes hält. Daran wird man ihn von den Untreuen unterscheiden können. Letztere haben statt des Siebenten-Tags-Sabbats eine menschliche Einrichtung angenommen. Das Halten von Gottes Ruhetag ist das Trennungszeichen zwischen dem, der Gott dient, und dem, der ihm nicht dient – Ebd.

Lasst uns darum beten, dass wir den Sabbat noch heiliger halten und ihn eines Tages mit Jesus zusammen im Himmel feiern dürfen.



Aus: Our Firm Foundation, Januar 1993; zusammengestellt von Cody Francis

Zuerst im Deutschen erschienen in: Unser festes Fundament, 2-1999

http://www.hoffnung-weltweit.de/UfF1999/2-1999/Goldene%20Schluessel%20zu%20echtem%20Sabbaterleben.pdf




Ellen G. White – Eine Prophetin Gottes

Bücher von Ellen Gould White als PDF

http://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/buecher-von-ellen-g-white.php


undefined

Wie man den Sabbat so richtig heilig hält:

Goldene Schlüssel zu echtem Sabbaterleben

Wie gestaltet man den Sabbat so, dass engste Gemeinschaft mit Gott möglich ist?

Von Ellen White

Download


Kommentare

Noch keine Einträge vorhanden.



Flag Counter