Werde frei und entgifte deinen Leib!



Werde frei und entgifte deinen Leib!



… Wenn ihr in meinem Worte bleibet, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger,

und ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen!

Johannes 8:31-32



Doch ihr wisst ja, dass Christus Mensch wurde, um uns von unseren Sünden zu befreien, und er selbst war ohne jede Sünde. Wer mit Christus verbunden bleibt, der wird nicht länger sündigen. Wer aber weiter sündigt, der weiß nichts von Christus und kennt ihn nicht.

1.Johannes 3:5-6



Warum ist eine Gesundheitsreform unter dem Volke Gottes wichtig?

Weil das Volk in diesen Tagen zum Ursprung zurückgeführt wird.

Zum ursprünglichen Glauben, zur ursprünglichen Frömmigkeit (Off 14:1-5).

Zur ursprünglichen Nahrung, geistig (Joh 6:35, 6:48, 6:51, 6:58) wie leiblich (1.Mose 1:29).

Zur ursprünglichen Kleidung, ebenso geistig (Off 7:13-17) wie leiblich (3.Mose 19:19, 5.Moser 22:11).

Das Volk wird durch die Kraft Christi gesund glauben, sich gesund ernähren, kleiden und leben, weil die Kinder Gottes schon in dieser Welt so sind, wie ihr Herr und Fürst Jesus, der Christus ist (1.Joh 4:17).

Sie essen die von Gott erschaffenen Früchte (1.Mose 1:29) und das lebendige Brot (Joh 6:35, 6:48, 6:51, 6:58), werden durch seinen Sohn Jesus mit der Gerechtigkeit Gottes gekleidet (Römer 3:22, Römer 5:17-19, 1.Korinther 1:30, Off 7:13-17) und trinken lebendiges Wasser (Joh 7:38-39).



„Gott will uns Schritt für Schritt zu dem zurückführen, was er ursprünglich für uns vorgesehen hat, nämlich dass wir uns von den natürlichen Produkten unserer Erde ernähren. Unter denen, die auf das Kommen des Herrn warten, wird schließlich der Fleischgenuss aufgegeben werden. Dies Ziel sollten wir stets im Auge behalten und uns fest darauf einstellen. Counsels on Health 450 (1890).”

Ellen G. White, Christus kommt bald - Ereignisse der Endzeit, Seite 72



„Wenn die dreifache Engelsbotschaft vollständig angenommen wird, wird man der Gesundheitsreform ihren Platz in den Vereinigungsräten, in der Gemeindearbeit, im Heim, am Esstisch und in allen Haushaltsangelegenheiten geben. Dann wird der rechte Arm dem Körper dienen und ihn beschützen. Hat das Gesundheitswerk nun seinen Platz in der Verkündigung der dreifachen Engelsbotschaft eingenommen, so dürfen die Mitarbeiter es aber nicht an die Stelle der Botschaft selbst setzen. 6T, 327; 1900“

Ellen G. White, Bewusst essen - Bewusst leben, Seite 63-64



„Wir stellen fest, dass die Krankheiten unter den Tieren immer mehr zunehmen und die Menschen selbst moralisch am Ende sind. Wir wissen, dass die Zeit kommen wird, in der die Verwendung von Milch und Eiern nicht zu empfehlen ist. Aber es ist noch nicht soweit. Der HERR wird ganz sicher Vorsorge treffen, wenn es soweit ist. Die Frage, die gestellt wird und alle bewegt, heißt: »Wird Gott in der Wüste einen Tisch bereiten?« Ich bin überzeugt, die Antwort darf bejaht werden. Gott wird sein Volk mit Nahrung versorgen. In allen Teilen der Welt wird man Nahrung anbieten, als Ersatz für Milch und Eier. Der HERR wird uns zeigen, wann es soweit ist, diese Dinge aufzugeben. Er möchte, dass alle erkennen, dass sie einen gütigen himmlischen Vater haben, der sie in allem unterweisen will. Der HERR wird seinem Volk in allen Teilen der Welt auf dem Gebiet der Ernährung Geschick und Fähigkeiten geben und ihnen zeigen, wie man die Güter der Erde richtig verwendet, dass sie zur Erhaltung des Lebens dienen. Letter 151; 1901“

Ellen G. White, Bewusst essen - Bewusst leben, Seite 315-316



„Satan merkt, dass er weniger Macht hat über Menschen, die sich gesund ernähren, und er versucht ständig, sie auf dem Gebiet der Esslust zu verführen. Ungesunde Nahrung beeinflusst unsere Denkweise und betäubt das Gewissen, so dass es für gefährliche Einflüsse empfänglich wird. Werden unsere Gemeindeglieder irgendwann begreifen, dass es Sünde ist, wenn man bewusst ungesund lebt? Werden sie bereit sein, zu Gunsten der Verbreitung der Wahrheit auf die schädlichen Dinge zu verzichten? - Und. Manuskript 132.“

Ellen G. White, Intellekt, Charakter und Persönlichkeit — Band 1, S. 348



Warum wird der Mensch durch die Nahrung vergiftet und leidet?

Der Mensch wandte sich von Gott ab, übertritt die 10 Gebote Gottes, tut also Sünde, lebt wie es ihm gefällt, wodurch der Mensch sich der Herrschaft Satans unterstellt.

All die, die sich der Herrschaft Satans unterstellen, nutzt er zur Ausführung seines rachsüchtigen Planes aus, den er verfolgt, seitdem er gegen Gott und seinen Sohn Jesus rebellierte und deshalb aus dem Reich geworfen wurde. Er benutzt die Wenigen, die in der Welt herrschen, die das Volk unterjochen und versklaven, um sich am gerechten Gott und seinem geliebten Sohn Jesus zu rächen.



Unter diesem Beitrag kannst du es nachlesen.

Der Ursprung des Bösen

http://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/der-ursprung-des-boesen.php



Selbst die Wenigen, die meinen reich zu sein, obwohl sie arm sind und denken, sie würden siegen und Gutes tun, gehören zu seinem Vernichtungsplan.



Satans Plan lautet:

Auf jede mögliche Art den Menschen zu verführen und zu vernichten

und ihn durch die Sünden in den ewigen Tod zu treiben!

„Wir müssen all unsere Weisheit und unseren Scharfsinn anwenden, um diejenigen, die den wahren Sabbat ehren, zu täuschen und zu verstricken. Durch Weltlichkeit, Lust und Stolz können wir viele von Christus trennen. Sie meinen, sie seien sicher, weil sie der Wahrheit glauben, aber Nachgiebigkeit gegenüber dem Appetit oder den niederen Leidenschaften, die das Urteilsvermögen verwirren und das Unterscheidungsvermögen zerstören, wird ihren Fall bewirken. Geht, macht die Besitzer von Land und Geld trunken mit den Sorgen dieses Lebens. Stellt ihnen die Welt in ihrem anziehendsten Licht dar, damit sie sich hier Schätze sammeln und ihre Neigungen an irdische Dinge heften. Wir müssen unser Äußerstes tun, um diejenigen, die an der Sache Gottes arbeiten, davon abzuhalten, Mittel zu erhalten, die gegen uns verwendet werden. Haltet das Geld in unseren Reihen. Je mehr Mittel sie erhalten, umso mehr werden sie unserem Königreich schaden, indem sie uns unsere Untertanen abjagen. Schaut, daß sie sich mehr um Geld als um die Aufrichtung des Königreiches Christi und die Verbreitung der Wahrheiten, die wir hassen, kümmern. Dann brauchen wir ihren Einfluß nicht zu fürchten; denn wir wissen, daß jede selbstsüchtige, habgierige Person unter unsere Macht fallen und schließlich von Gottes Reich getrennt wird." (Testimonies to Ministers, p. 473-474)

Ellen G. White



„Gott hat die Mächte der Finsternis nicht davon abgehalten, ihr tödliches Werk auszuführen, nämlich die Luft, eine der Quellen des Lebens und der Nahrung, mit lebensgefährlichen Stoffen zu verderben. Nicht nur die Vegetation ist davon betroffen, sondern der Mensch leidet an der Seuche ... Das sind gleichsam nur Tropfen der Zornesschalen Gottes, die auf die Erde gesprengt werden, und sind nur schwache Vorstellungen dessen, was in naher Zukunft geschehen wird. 3SM, 391 (1891)“

Ellen G. White, Christus kommt bald, Seite 29



Warum hielt Gott Satan nicht davon ab,

sein tödliches Werk auszuführen?

Deshalb war es notwendig, daß er das Wesen seiner Ansprüche entfaltete und die Wirkung seiner vorgeschlagenen Veränderungen am göttlichen Gesetz praktisch zeigte. Sein eigenes Werk mußte ihn verdammen. Er hatte von Anfang an behauptet, er sei kein Empörer; daher mußte das ganze Weltall den Betrüger entlarvt sehen.

Selbst als es beschlossen war, daß Satan nicht länger im Himmel bleiben könnte, vernichtete ihn die unendliche Weisheit nicht. Da nur der Dienst der Liebe Gott angenehm sein kann, so muß sich die Treue seiner Geschöpfe auf die Überzeugung von seiner Gerechtigkeit und Güte gründen. Die Bewohner des Himmels und anderer Welten hätten, da sie unvorbereitet waren, das Wesen oder die Folgen der Sünde zu begreifen, die Gerechtigkeit und die Barmherzigkeit Gottes bei der Vernichtung Satans nicht erkennen können. Wäre er unmittelbar aus dem Dasein ausgetilgt worden, so hätten sie Gott mehr aus Furcht denn aus Liebe gedient. Weder wäre der Einfluß des Betrügers völlig verwischt noch der Geist der Empörung gänzlich ausgetilgt worden. Das Böse mußte reifen. Zum Besten des gesamten Weltalls für ewige Zeiten mußte Satan seine Grundsätze ausführlicher entfalten, damit alle erschaffenen Wesen seine Anklagen gegen die göttliche Regierung in ihrem wahren Lichte sehen und die Gerechtigkeit und die Barmherzigkeit Gottes sowie die Unveränderlichkeit seines Gesetzes für immer ohne allen Zweifel feststellen konnten.

Satans Empörung sollte dem Weltall für alle künftigen Zeiten eine Lehre sein, ein beständiges Zeugnis für die Natur und die schrecklichen Folgen der Sünde. Die Auswirkung der Grundsätze Satans und ihre Folgen auf Menschen und Engel sollten die Frucht der Mißachtung der göttlichen Allmacht zeigen. Sie mußten bezeugen, daß mit dem Bestehen der Regierung Gottes und seines Gesetzes die Wohlfahrt aller von ihm erschaffenen Wesen verbunden ist. So sollte die Geschichte dieses schrecklichen Empörungsversuches für alle heiligen Wesen eine beständige Schutzwehr sein, um sie vor der Täuschung zu bewahren, das Wesen der Übertretung, das Begehen der Sünde und das Erleiden der Strafe zu verkennen. Bis zum Ende des Streites im Himmel fuhr der große Aufrührer fort, sich zu rechtfertigen. Als angekündigt wurde, daß er mit allen seinen Anhängern aus den Stätten der Wonne ausgestoßen werden müsse, erklärte der Rädelsführer kühn, er verachte des Schöpfers Gesetz.“

Ellen G. White, Der große Kampf, Seite 496-497



„In Unfällen und Not zu Wasser und zu Lande, in großen Feuersbrünsten, in wütenden Wirbelstürmen und schrecklichen Hagelwettern, in Orkanen, Überschwemmungen, Springfluten und Erdbeben, an allen Orten und in tausenderlei Gestalt übt Satan seine Macht aus. Er fegt die reifende Ernte hinweg, und Hungersnot und Elend folgen. Er erfüllt die Luft mit einer tödlichen Seuche, und Tausende kommen durch Pestilenz um. Die Heimsuchungen werden immer häufiger und unheilvoller werden. Das Verderben wird über Menschen wie über Tiere kommen.

„Das Land steht jämmerlich und verderbt ... die Höchsten des Volks ... nehmen ab. Das Land ist entheiligt von seinen Einwohnern; denn sie übertreten das Gesetz und ändern die Gebote und lassen fahren den ewigen Bund.“ Jesaja 24,4.5.“

Ellen G. White, Der große Kampf, Seite 584



„Satan nimmt die Welt durch den Genuß von Alkohol, Tabak, Tee und Kaffee gefangen. Die von Gott geschenkte Fähigkeit, realistisch zu denken und nüchtern zu urteilen, wird durch den Gebrauch von Betäubungsmitteln verdorben. Das Gehirn kann nicht mehr richtig bewerten und unterscheiden. Der Feind hält die Zügel in der Hand. Der Mensch gibt seine Vernunft für etwas her, das ihn verdummt, und er hat kein Empfinden mehr für das, was richtig ist. Evangelism 529.“

Ellen G. White, Ein Tempel des Heiligen Geistes – 1996, Seite 15



„Satan triumphiert, wenn er sieht, daß die Menschheit sich immer tiefer in Leid und Elend verstrickt. Er weiß, daß Menschen mit schädlichen Gewohnheiten und kranken Körpern Gott nicht so ernst, ausdauernd und ungeteilt dienen können, wie Gesunde. Spiritual Gifts IVa, 146.“

Ellen G. White, Ein Tempel des Heiligen Geistes – 1996, Seite 12



„Wer beim Weintrinken verweilt, der spielt mit Satan um den Einsatz seines Lebens. Er ist es, der diese schlechten Menschen zu seinen Mitarbeitern gemacht hat, damit sie alle, die sich das Trinken angewöhnen, in den Alkoholismus treiben. Seine Pläne stehen fest: Wenn das Gehirn durch den Alkohol nicht mehr klar ist, treibt er den Trinker zur Verzweiflung und bringt ihn dazu, irgendeine Greueltat zu begehen.“

Ellen G. White, Ein Tempel des Heiligen Geistes – 1996, Seite 38



All diese Giftstoffe haben den Zweck, den Menschen zu betäuben, zu vergiften, zu verdummen, die Tätigkeit seiner Organe zu hemmen und zu belasten, die Verdauungsorgane zu reizen, das Denkvermögen zu beeinträchtigen, den Menschen leiden zu lassen, in Angst zu versetzen, das Gehirn zu belasten, zu schädigen und zu zerstören, die körperlichen, geistigen und sittlichen Kräfte zu zerstören, die Lebenszeit zu verkürzen, den gesamten Körper krank zu machen, um das Wirken des Geistes Gottes und seines Sohnes Jesus nicht wahrnehmen und erkennen zu können.



All dies dient dem einen Zweck, damit der Menschen nicht mehr richtig bewerten und unterscheiden kann, damit der Geist nicht gesunden und der Körper dem Geist Gottes nicht dienen kann, damit der Mensch keine Gedanken für die Suche und Findung des wahren Gottes erübrigt, damit der Geist Gottes am Menschen nicht arbeiten und wirken kann, damit der Mensch nicht von neuem geboren wird und durch seine Neugeburt nicht mehr der Sünde dient, wodurch die Menschen die Wahrheit verkündet bekämen und die Lügen Satans, wie die Wissenschaft, die Evolutionstheorie, den Spiritismus, die Logen, Kirchen, Freikirchen, Religionen usw. erkennen könnten und seine Täuschungen entlarvt würden.



Der Mensch steht ständig in Gefahr, durch all die Giftstoffe, wie z.B. Acetaldehyd, Aluminium, Aspartam, Barium, Bisphenol A (BPA), Blei, Cadmium, Fluorid, Gluten, Glutamat, chemisches Glycerin, Glyphosat, Hefeextrakt, Mineralöl, Nitritpökelsalz, Pflanzenschutzmittel, Quecksilber, chemisches Jod usw. seinen Körper zu vergiften und zu übersäuern, wodurch schwer schädigende Krankheiten entstehen.

All die Giftstoffe nimmt der Mensch durch einatmen, trinken, Impfstoffe, Medikamente, Chemtrails, Kosmetika, Reinigungsmittel, Genussmittel und Lebensmittel zu sich.

Doch der Mensch braucht nicht zu verzweifeln, dass er all diesen Giften ausgeliefert wäre und sich vor all diesen Giften nicht schützen könnte.

Der Mensch hat durch seinen freien Willen die Wahl und Möglichkeit, von all den vergifteten Getränken, Impfungen, Kosmetika, Reinigungsmitteln, Genussmitteln und all den anderen Giften - so gut es geht - Abstand zu nehmen und durch die Kraft Gottes, die Gott durch seinen geliebten Sohn Jesus jedem schenkt, der glaubt, wie die Schrift es sagt (Johannes 7:38-39), Enthaltsamkeit (Galater 5:22) zu leben und eine gesunde, rein pflanzliche Ernährung zu sich zu nehmen, die vor Vergiftung schützt und für eine tägliche Entgiftung und Ausleitung sorgt.

Kein Mensch in dieser Welt kann all den Giftstoffen entkommen, doch jeder Mensch, der den schmalen Weg geht und durch den Sohn Gottes Jesus, den Christus, lebt, wird durch die Hand Gottes vor den geistigen wie leiblichen Vergiftungen bewahrt und zum Gesunden geführt.

Die Kirchen, Freikirchen, Religionen und Konfessionen wurden mit Absicht vergiftet, damit die Menschen durch diesen breiten Weg geblendet werden und den Lohn des ewigen Todes erhalten.



Impfungen vergiften den Körper

„Der Hauptgrund, wenn nicht die einzige Ursache für die monströse Zunahme von Krebs ist die Impfung.“

Dr. Robert Bell, ehemaliger Vizepräsident der internationalen Krebsforschung am British Cancer Hospital

Die Impflüge!

http://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/die-impfluege.php



Durch Chemtrails werden sehr viele Gifte versprüht, um den Menschen schwer zu schädigen.

Chemtrails sind keine Verschwörungstheorie, sondern bitterernster Fakt.

Chemtrails - Zusammensetzung & Nebenwirkungen

http://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/chemtrails-zusammensetzung-nebenwirkungen-01.php



Welche Symptome deuten auf einen vergifteten Körper hin?

Symptome einer geistigen Vergiftung


Offenbar sind aber die Werke des Fleisches, welche sind:

Ehebruch, Unzucht, Unreinigkeit, Ausschweifung, Götzendienst, Zauberei, Feindschaft, Hader, Eifersucht, Zorn, Ehrgeiz, Zwietracht, Spaltungen, Neid, Mord, Trunkenheit, Gelage und dergleichen, wovon ich euch voraussage, wie ich schon zuvor gesagt habe, daß die, welche solches tun, das Reich Gottes nicht ererben werden. Galater 5:19-21



„Wenn die Achselhöhlen stinken, ist das ein sicheres Zeichen, dass die Ausscheidung von Giften über die Nieren blockiert ist. Die Gifte stauen sich von den Nieren über die Lymphbahnen zurück in die Achselhöhlen und entleeren sich dort.

„Du stinkst!” ist ein raffinierter Slogan und Werbespruch der chemischen Industrie, um Deodorantien zu verkaufen, und der sogar stimmt. Wer will schon unangenehme Gerüche von sich geben?“

Quelle: https://www.waltermauch.com/products/l/



„Chronische Müdigkeit, Mundgeruch, Verstopfung, Geruchsempfindlichkeit, Muskelschmerzen, Hautirritationen“

Quelle: https://www.zentrum-der-gesundheit.de/giftbelastung-im-koerper-ia.html



„Verstopfung, Gewichtszunahme, ständige Müdigkeit, Hautprobleme, ständige Hitzegefühle und starkes Schwitzen, Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen und Migräne, Mundgeruch, Muskelschmerzen und Muskelkrämpfe, Schlafstörungen“

Quelle: https://www.eatmovefeel.de/10-symptome-die-zeigen-dass-giftstoffe-den-koerper-belasten/



„Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Schwäche (dies können Lebersymptome sein!), Frieren, schlechte Konzentrationsfähigkeit, sehr geringe körperliche und geistige Ausdauer, unsaubere Haut, stark belegte Zunge, unangenehmer Mundgeruch, starke Gewichtsabnahme, unangenehmer Körpergeruch, niedriger Blutdruck, geringe körperliche und geistige Leistungsfähigkeit, laufende Nase, Verschleimung, gelbliche Haut und/oder gelbe Augen, kalte Hände und/oder Füße, Haarausfall, Ausbleiben der Menstruation oder verstärkte Menstruation, Anfälligkeit für Infektionen, Kopfschmerzen, depressive Verstimmung, Reizbarkeit, hoher Schlafbedarf (Müdigkeit ist der Schmerz der Leber!)“

Quelle: https://www.gesund-heilfasten.de/Entgiftungssymptome.html



Wovon sollte der Mensch frei werden und seinen Leib entgiften?

Jesus antwortete ihnen:

Wahrlich, wahrlich, ich sage euch:

Wer Sünde tut, ist der Sünde Knecht.

Der Knecht aber bleibt nicht ewig im Hause; der Sohn bleibt ewig.

Wird euch nun der Sohn frei machen, so seid ihr wirklich frei.

Johannes 8:34-36



Geistig von der Sünde, also von der Übertretung der 10 Gebote Gottes, von all seinen Götzen,

Süchten, dem Wein der Unzucht, also falschen Lehren, Irrtümern, seinem unreinen Geist,

seinen falschen Wegen, seinem harten und steinernen Herzen.

Leiblich von all der für ihn ungesunden, durch krankmachende Zusatzstoffe

betäubenden Nahrung, Getränken, seinen Trieben, Begierden und all den Genussmitteln.



Gifte, egal ob in der geistigen oder leiblichen Nahrung,

führen den Menschen in Sünde, weil er seinen Leib verdirbt.

Verführer, also Zusatzstoffe wie Geschmacksverstärker,

verführen den Menschen dazu, noch mehr zu essen,

also noch mehr Sünde zu begehen und machen ihn vor Gott strafbar.



„Da die Naturgesetze Gebote Gottes sind, ist es offenkundig unsere Pflicht, diese Gesetze sorgfältig zu studieren. Wir sollten ihre Forderungen in Bezug auf unseren Körper kennenlernen und uns nach ihnen richten. Unwissenheit in diesen Dingen ist Sünde. 6T, 369.370, 1900“

Ellen G. White, Bewusst essen - Bewusst leben, Seite 10



Es ist eine große Sünde, die uns von Gott gegebene Gesundheit zu missbrauchen. Das schwächt uns für das tägliche Leben und macht uns zu Verlierern, selbst wenn wir uns dadurch sehr viel Wissen aneignen. C.T.B.H. 150; 1890“

Ellen G. White, Bewusst essen - Bewusst leben, Seite 12



„Schlemmerei ist die vorherrschende Sünde dieses Zeitalters. Ungezügelte Esslust macht die Menschen zu Sklaven, benebelt ihren Verstand und stumpft ihre sittlichen Empfindungen so sehr ab, dass die heiligen, erhabenen Wahrheiten des Wortes Gottes nicht geschätzt werden. Die niederen Neigungen beherrschen die Menschen. 1T, 486.487; 1867“

Ellen G. White, Bewusst essen - Bewusst leben, Seite 23



„Zu viel essen, trinken, schlafen oder was wir Verkehrtes anschauen, ist Sünde. Wahres Glück besteht im harmonischen, gesunden Zusammenspiel aller Körper- und Geisteskräfte. Und je edler und erhabener diese sind, desto reiner und ungetrübter wird das Glück sein. 4T, 417; 1880“

Ellen G. White, Bewusst essen - Bewusst leben, Seite 34



„Doppelte Arbeit zu leisten bedeutet für die meisten, dass sie ihren Intellekt überlasten und die körperliche Bewegung vernachlässigen. Es ist nicht vernünftig vorauszusetzen, dass der Geist eine Überforderung ohne weiteres verkraften kann. Es ist genauso eine Sünde, zu viel geistige Nahrung aufzunehmen, wie es Sünde ist, die Verdauungsorgane zu überlasten. Counsels to Parents, Teachers, and Students 296 (1913).”

Ellen G. White, Intellekt, Charakter und Persönlichkeit — Band 2, Seite 36-37



Was heißt entgiften und ausleiten?

Geistig!

Deinen Körper von all den Giften und Krankheiten wie der Sünde, dem Wein der Unzucht, also falsche Lehren, Irrtümern, unreinen Geistern und falschen Wegen zu befreien, weil diese dich hindern zu denken, zu suchen, die Wahrheit zu erkennen und zu finden, durch die Wahrheit von neuem geboren und von Sünde befreit zu werden, durch den Sohn Gottes in das Reich Gottes einzugehen und für die Ewigkeit zu leben.

Leiblich!

Deinen Körper von all den Giften wie Aluminium, Aspartam, Barium, Cadmium, Fluorid, Quecksilber, chemisches Jod, Blei usw., die durch Einatmen, Trinken, Impfstoffe, Medikamente, Kosmetika, Reinigungsmittel, Genussmittel und ungesunde Lebensmittel in unseren Körper gelangen, zu befreien, weil diese dich hindern zu denken, zu suchen, die Wahrheit zu erkennen, zu finden, durch die Wahrheit von neuem geboren und von Sünde befreit zu werden, durch den Sohn Gottes in das Reich Gottes einzugehen und für die Ewigkeit zu leben.



Warum sollte der Mensch sich gesund ernähren und entgiften?

Weil die geistige, wie die leibliche Nahrung voller Gifte sind, der Kranke von diesen befreit werden muss, damit der Geist Gottes an ihm wirken und in ihm leben kann.

Weil all die Giftstoffe, die durch Einatmen, Trinken, Impfstoffe, Medikamente, Kosmetika, Reinigungsmittel, Genussmittel und ungesunde Lebensmittel in den Körper gelangen, ihren beabsichtigten Zweck erfüllen und schwere Schäden anrichten.

Weil der Mensch in Sünde fiel und sich dadurch von Gott, seinem Schöpfer, dem Vater des Herrn Jesus trennte und erkrankte und deshalb Heiligung, Befreiung, also Entgiftung von seiner Krankheit Namens Sünde benötigt.

Weil erst die gesunde Nahrung, also das himmlische, lebendige Brot (Johannes 6:35, 6:48, 6:51, 6:58) dich von den Giften, also Lügen, Irrlehren, Süchten, Begierden, Trieben und Sünden befreien kann.

Damit der Mensch all das um ihn Geschehende und die Zeichen der Zeit erkennt, anfängt, nach der Wahrheit zu suchen und die Wahrheit (Johannes 8:36, 14:6) ihn von all den Giften frei machen kann.

Aus diesem Grund und aus Liebe, ließ der Schöpfer seinen geliebten Sohn gehen, und der Herr Jesus kam zu all den Kranken und sagte:



… Nicht die Gesunden bedürfen des Arztes, sondern die Kranken; Lukas 5:31



Weil der Kranke wegen seiner Krankheit, also Sünde, sich nicht selbst entgiften und heilen kann und deshalb den Tod erleiden wird, kam der gesandte himmlische Arzt, damit der Kranke von seiner Krankheit, also Sünde, geheilt wird und lebt.



Darum, gleichwie durch einen Menschen die Sünde in die Welt gekommen ist und durch die Sünde der Tod, und so der Tod zu allen Menschen hindurchgedrungen ist, weil sie alle gesündigt haben. Römer 5:12



Denn wenn infolge des Sündenfalles des einen der Tod zur Herrschaft kam durch den einen, wieviel mehr werden die, welche den Überfluß der Gnade und der Gabe der Gerechtigkeit empfangen, im Leben herrschen durch den Einen, Jesus Christus!

Also: wie der Sündenfall des einen zur Verurteilung aller Menschen führte, so führt auch das gerechte Tun des Einen alle Menschen zur lebenbringenden Rechtfertigung.

Denn gleichwie durch den Ungehorsam des einen Menschen die vielen zu Sündern gemacht worden sind, so werden auch durch den Gehorsam des Einen die vielen zu Gerechten gemacht. Römer 5:17-19



Was ist der Lohn eines Kranken, also das Ende seiner Krankheit, genannt Sünde?

„Denn der Tod ist der Sünde Sold; …“ Römer 6:23



Und weil der Mensch sich nicht selbst heilen und entgiften, also von Sünde befreien kann, kam der gesandte himmlische Arzt in die Welt, damit er die Erkrankten gesund machen kann, sie also von ihrer Krankheit, genannt Sünde, befreit.



Jesus antwortete ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch:

Wer Sünde tut, ist der Sünde Knecht.

Der Knecht aber bleibt nicht ewig im Hause; der Sohn bleibt ewig.

Wird euch nun der Sohn frei machen, so seid ihr wirklich frei. Johannes 8:34-36



Denn wenn du mit Jesus Christus verbunden bist, bist du nicht mehr unter dem Gesetz der Sünde und des Todes; das Gesetz des Geistes, der lebendig macht, hat dich davon befreit. Römer 8:2 NGÜ-Übersetzung



Darum, ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, es ist alles neu geworden! 2.Korinther 5:17



wenn wir aber im Lichte wandeln, wie er im Lichte ist, so haben wir Gemeinschaft miteinander, und das Blut Jesu Christi, seines Sohnes, reinigt uns von aller Sünde. 1.Johannes 1:7



Doch ihr wisst ja, dass Christus Mensch wurde, um uns von unseren Sünden zu befreien, und er selbst war ohne jede Sünde. Wer mit Christus verbunden bleibt, der wird nicht länger sündigen. Wer aber weiter sündigt, der weiß nichts von Christus und kennt ihn nicht. 1.Johannes 3:5-6

Keiner, der aus Gott geboren ist, tut Sünde; denn Sein Same bleibt in ihm, und er kann nicht sündigen, weil er aus Gott geboren ist. 1.Johannes 3:9

Wir wissen, daß jeder, der aus Gott geboren ist, nicht sündigt; sondern wer aus Gott geboren ist, hütet sich, und der Arge tastet ihn nicht an. 1.Johannes 5:18



So wie das geistige himmlische Brot und Wasser wichtig sind, so ist auch die leibliche gesunde Nahrung für den Menschen wichtig.

So wie die Menschen in den Kirchen und Religionen durch das falsche und vergiftete Brot vergiftet werden und den ewigen Tod erleiden, so werden die Menschen auch durch die vergiftete leibliche Nahrung vergiftet, krankt gemacht und getötet.

So wie der Mensch durch seine Krankheit, genannt Sünde, sterben wird, so stirbt der Mensch auch durch ungesunde leibliche Nahrung.

Doch die Menschen leben mit ihrer Krankheit, genannt Sünde, weiter und reden sich ein, sie wären gesund, obwohl sie ihre Krankheit als Krankheit entlarvt haben und des Arztes bedürfen.

Sie belügen sich und reden sich ein, sie wären gesund, obwohl sie durch ihre Krankheit, die Sünde heißt, belegen, dass sie Kranke sind.



So wie der Mensch durch seine geistige Erkrankung, also Sünde leidet,

leidet der Mensch auch durch seine leibliche Erkrankung.

So wie der Mensch durch seine geistige Erkrankung, also Sünde stirbt,

stirbt der Mensch auch durch seine leibliche Erkrankung.

So wie der Mensch von seiner geistigen Erkrankung, also Sünde befreit werden kann,

kann der Mensch auch von seiner leiblichen Erkrankung befreit werden.



Aus diesem Grunde hat der geliebte himmlische Vater die Früchte mit hohem Wassergehalt, reich an Vitaminen und wichtigen Stoffen erschaffen, damit dem Leib zukommt, was er benötigt und gesund bleibt.

Durch die Vorsehung Gottes erschuf der geliebte himmlische Vater die Früchte auf solch eine wundervolle und fürsorgliche Art, um den Leib auch gleichzeitig zu entgiften.

Zu einer gesunden Ernährung gehören Früchte, Gemüse, Samen, Nüsse und stilles Wasser.



In der Schöpfung Gottes wurde alles perfekt eingerichtet!

Und Gott sah an alles, was er gemacht hatte, und siehe, es war sehr gut.

1.Mose 1:31



Keine Krankheit kann in einem basischen Milieu existieren, nicht einmal Krebs.“

(Dr. Otto Warburg, Nobelpreis für Krebsforschung, 1931)

Quelle: http://jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/gesundheit.php



Aus diesem Grund ist es auch sehr wichtig, hin und wieder zu fasten.

Wissenschaft: Kurzfasten kann die Funktionsfähigkeit des Immunsystems verbessern.

Ellen White: »In vielen Krankheitsfällen ist das allerbeste Heilmittel, den Patienten ein oder zwei Mahlzeiten ausfallen zu lassen … Oft hat eine kurze Zeit völliger Enthaltung von Nahrung, gefolgt von einfachem, mäßigem Essen dazu geführt, dass der Körper sich selbst heilen konnte.« (MH 235; vgl . SA 189)

Ellen G. White

Quelle: http://jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/fasten-forschung-belegt-mehrtaegiges-fasten-kann-immunsystem-vollstaendig-erneuern.php



Symptome einer geistigen Entgiftung und Heilung

Die Frucht des Geistes aber ist Liebe, Freude, Friede, Geduld,

Freundlichkeit, Gütigkeit, Treue, Sanftmut, Enthaltsamkeit.

Galater 5:22




Kommentare

Noch keine Einträge vorhanden.



Flag Counter