Wer Jesus zu Gott macht,

hat katholischen Glauben angenommen!



Wer Jesus zu Gott macht,

hat katholischen Glauben angenommen

und gehört damit zur Hure Babylon,

zur Kirche Satans!



Das Dreikaiseredikt „Cunctos populos“,

am 28. Februar 380 in Thessaloniki von dem römischen Kaiser Theodosius I., Gratian und Valentinian verabschiedet.



Früher nannten sich die Siebenten-Tags-Adventisten, die Gemeinschaft der Siebenten Tags Adventisten, heute nennen sie sich, die Frei-Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten.



Aber es gibt ein Problem dabei, denn die Kirche, wie Frei-Kirche, ist eine Institution.



Das Dreikaiseredikt „Cunctos populos“ wurde am 28. Februar 380 in Thessaloniki von den römischen Kaisern Theodosius I., Gratian und Valentinian II. verabschiedet.



Inhaltlich wird der (römisch-alexandrinische) Glaube an die Dreieinigkeit Gottes zur verbindlichen Staatsreligion, was davon abweicht, zur Häresie mit den entsprechenden Konsequenzen erklärt.



Das Edikt Cunctos populos



„Alle Völker, über die wir ein mildes und maßvolles Regiment führen, sollen sich, so ist unser Wille, zu der Religion bekehren…

…das bedeutet, dass wir gemäß apostolischer Weisung und evangelischer Lehre eine Gottheit des Vaters, Sohnes und Heiligen Geistes in gleicher Majestät und heiliger Dreifaltigkeit glauben.

Nur diejenigen, die diesem Gesetz folgen, sollen, so gebieten wir, katholische Christen heißen dürfen;

die übrigen, die wir für wahrhaft toll und wahnsinnig erklären, haben die Schande ketzerischer Lehre zu tragen. Auch dürfen ihre Versammlungsstätten nicht als Kirchen bezeichnet werden.

Endlich soll sie vorab die göttliche Vergeltung, dann aber auch unsere Strafgerechtigkeit ereilen, die uns durch himmlisches Urteil übertragen worden ist.“



Das heißt.

Alle die der Trinität, diesem Gesetz folgen, dürfen ihre Versammlungsstätten Kirchen nennen, und die diesem Gesetz der Trinität folgen, sollen, so gebieten sie, katholische Christen heißen.

Dadurch befinden sich alle Kirchen, oder Freikirchen, die dem Gesetz der Trinität, der Dreieinigkeit, oder Dreifaltigkeit, in einer Einheitsreligion, weil sie alle vom Wein der Unzucht der Hure Babylon trinken.



http://books.google.de/books?id=B1OGdFNmOZMC&pg=PA338&lpg=PA338&dq=Dreikaiseredikt&source=bl&ots=uPsaZqhrom&sig=vbHWAJcXW_3RZaKOYew2DouECwc&hl=de&sa=X&ei=gF4aU6_3L6fV4wSym4HQBw&ved=0CEMQ6AEwBDgU#v=onepage&q=Dreikaiseredikt&f=false



http://de.wikipedia.org/wiki/Siebenten-Tags-Adventisten



Unter Interkonfessioneller Dialog nachlesen.

Eine Zusammenfassung der informellen theologischen Gespräche zwischen dem Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK) und der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten von 1965-1969 und 1970-1971 enthält die 1973 erschienene Schrift "So much in common", die vom ÖRK herausgegeben wurde. Der ÖRK betrachtet die Adventisten als "weltweite (christliche) Kirche".



Die STA wird, obwohl sie angeblich nur Gastmitglieder der Ökumene sind, weltweit als eine Kirche anerkannt, und wer einer Kirche angehört, ist ein Mitglied der Ökumene, der Hure Babylon.



Welchen Glauben haben Adventisten?



http://www.oekumene-ack.de/ueber-uns/gastmitglieder/



„Adventisten glauben an den dreieinigen Gott und stimmen mit den drei altkirchlichen Bekenntnissen überein. Die Bibel ist die alleinige Grundlage ihres Glaubens.“



Das altkirchliche Bekenntnis ist das ökumenische Glaubensbekenntnis.

Die altkirchlichen Bekenntnisse. Das apostolische Glaubensbekenntnis (Apostolicum).



http://www.biblisch-lutherisch.de/glaubensbekenntnis/altkirchliche-bekenntnisse/



Nizänisch-konstantinopolitanisches Glaubensbekenntnis“ (Nizänum)

Auszug:

„Gott von Gott, Licht vom Licht, wahrer Gott vom wahren Gott“



Athanasianisches Glaubensbekenntnis (Athanasianum)

Auszug:

„Dies aber ist der katholische (= allgemein christliche) Glaube, dass wir den  E i n e n  Gott in der Dreiheit und die Dreiheit in der Einheit verehren“

„Ebenso ist allmächtig der Vater, allmächtig der Sohn, allmächtig der Heilige Geist.“



Wie lautet das Gesetz der Ökumene, um Mitglied oder Gast zu werden?



§ 1.2 Sie bekennen den Herrn Jesus Christus gemäß der Heiligen Schrift als Gott und Heiland und trachten darum, gemeinsam zu erfüllen, wozu sie berufen sind, zur Ehre Gottes, des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.
http://www.oekumene-ack.de/fileadmin/user_upload/Grundlagen_der_Zusammenarbeit/Satzung_ACK.pdf



Somit gehört die STA spätestens seit 1973 der Ökumene an, haben den Glauben der Hure Babylon und dürfen sich, weil sie das Gesetz der Ökumene angenommen haben, eine Kirche nennen, durch das sie dem Gesetz der Trinität, des Antichristen, der Hure Babylon folgen.



Aus diesem Grunde konnte und wurde aus der Gemeinschaft der Siebenten-Tags-Adventisten, eine Frei-Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten.

Durch das befolgen des Gesetzes der Hure Babylon, wurden sie, ohne es zu erkennen zu Katholiken, schlossen den Bund mit der Hure Babylon, trinken ihren Wein der Unzucht, weshalb der Herr Jesus sie ausspucken wird.


Kommentare

Noch keine Einträge vorhanden.



Flag Counter