Wenn Gott seinen Willen in uns hineinlegt,

werden wir der Sünde keinen Raum geben.


Jeder sollte wissen, wie notwendig das [verändernde] Wirken des Heiligen Geistes ist. Nur wenn er als Stellvertreter Christi akzeptiert und geschätzt wird, [und erkannt wird, dass] dessen Werk die Erneuerung und Heiligung des ganzen Wesens umfasst, können bedeutsame Wahrheiten, die den Menschen anvertraut wurden, ihre Wirkung auf das Denken entfalten. Es reicht nicht, eine [gewisse] Kenntnis der Wahrheit zu besitzen.



Wir sollen in der Liebe wandeln und wirken und unseren Willen mit dem Willen Gottes in Übereinstimmung bringen. Von denen, die das tun, sagt der Herr: „Ich will mein Gesetz geben in ihren Sinn, und in ihr Herz will ich es schreiben.“ Hebräer 8,10. Gott ist die allmächtige Kraft bei diesem Werk der Veränderung. Durch seinen Heiligen Geist schreibt er sein Gesetz in unsere Herzen.



Auf diese Weise wird die Beziehung zwischen Gott und einem Menschen erneuert. „Sie werden mein Volk sein“, sagt Gott, und „ich werde ihr Gott sein.“ V. 10 (GNB); vgl. Jeremia 31,33. „Es gibt keine Charaktereigenschaft, die ich den Menschen nicht gern geben würde, damit sie mein Bild widerspiegeln können.“

Wenn wir es zulassen, dass Gott seinen Willen in uns hineinlegt, werden wir der Sünde keinen Raum geben.

Das reinigende Feuer wird jede Schlacke verzehren.

Advent Review and Sabbat Herald, 10. Juni 1902.



Ellen G. White
Das Wirken des Heiligen Geistes
Seite 246



Ellen G. White – Eine Prophetin Gottes

Bücher von Ellen Gould White als PDF

http://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/buecher-von-ellen-g-white.php


Kommentare

Noch keine Einträge vorhanden.


Flag Counter