Satan gibt sich als Christus aus


Wir lesen über den Schlußakt dieser Entwicklungen bei Ellen White:

,,Als krönende Tat in dem großen Drama der Täuschung wird sich Satan als Christus ausgeben . . . In verschiedenen Teilen der Erde wird sich Satan unter den Menschen als ein majestätisches Wesen von verwirrendem Glanz offenbaren, das der von Johannes in der Offenbarung gegebenen Beschreibung des Sohnes Gottes gleicht.

Die Herrlichkeit, die ihn umgibt, läßt sich nicht übertreffen von dem, was sterbliche Augen je gesehen haben.

Es ertönt der Jubelruf:,,Christus ist gekommen! Christus ist gekommen!“

Das Volk wirft sich anbetend vor ihm nieder, während er seine Hände erhebt und es segnet, wie Christus seine Jünger segnete, als er auf Eden lebte. . . Er heilt die Gebrechen des Volkes, behauptet dann in seinem angemaßten Charakter Christi, daß er den Sabbat in den Sonntag verändert habe, und gebietet allen, den Tag zu heiligen, auf dem Segen ruhe.

Er erklärt, daß alle, die beider Feier des siebenten Tages bleiben, seinen Namen lästern, da sie sich weigern, auf seine Engel zu hören, die er mit Licht und Wahrheit zu ihnen sandte. Dies ist die starke, beinahe überwältigende Täuschung.“ (GK,624.625).

Ellen Gould White

,,Wenn die Sonntagsfeier durch Gesetze eingeführt und die Welt über die Verpflichtung gegen den wahren Sabbat aufgeklärt werden wird, dann werden alle, die Gottes Gebot übertreten, um einer Verordnung nachzukommen, die keine höhere Autorität als die Roms hat, dadurch das Papsttum mehr ehren als Gott. . . sie beten das Tier an und sein Bild. Wenn Menschen die Einrichtung verwerfen, von der Gott gesagt hat, sie sei das Zeichen seiner Autorität, und dafür das ehren, was Rom als Zeichen seiner Oberherrschafterwählt hat, so akzeptieren sie dadurch das Merkmal der Huldigung Roms, das Malzeichen des Tieres.“

(GK,449/450).

Ellen Gould White

Kurze Zeit vor der dramatischen Auseinandersetzung zwischen dem Papsttum und denen, die Gottes Gebote halten, findet die Verheißung des Spätregens ihre Erfüllung (Off. 18, 1-4).

,,In nächtlichen Gesichten sah ich große Erweckungsbewegungen unter Gottes Volk. Viele lobten Gott, Kranke wurden geheilt und andere Wunder vollbracht. Es bekundete sich ein Geist des fürbittenden Gebets, wie er sich zu Pfingsten offenbart hatte. Hunderte und Tausende besuchten Familien und erschlossen ihnen das Wort Gottes. Vieler Herzen wurden durch die Kraft des Heiligen Geistes überzeugt.

Überall öffneten sich Türen für die Verkündigung der Wahrheit. Die Welt schien von himmlischen Einfluß erleuchtet.“ (Z III, 297).

Ellen Gould White

 

 

Ellen G. White – Eine Prophetin Gottes

Bücher von Ellen Gould White als PDF

http://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/buecher-von-ellen-g-white.html


Kommentare

Noch keine Einträge vorhanden.



Flag Counter