Ohne Wiedergeburt kein ewiges Leben!

Das ICH muß sterben!




Ohne Wiedergeburt kein ewiges Leben!

 

Das ICH muß sterben! 
 


Wer begriffen hat, daß nur Jesus Christus allein, der Sohn Gottes, zum ewigen Leben führt, nach Hause zu Gott, zum himmlischen Vater, in das Reich der ewigen Liebe, der sollte sein ganzes Leben, sein ganzes ICH auch Jesus übergeben!

 

Johannes 14:6 Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater, denn durch mich!

 

1.Johannes 5:12 Wer den Sohn hat, der hat das Leben; wer den Sohn Gottes nicht hat, der hat das Leben nicht.

 

 

Es reicht nicht aus, zu den wenigen Menschen zu gehören, die die reine göttliche Wahrheit auch verstanden haben, es reicht auch nicht aus, diese zu verkünden; wer erlöst werden möchte, muß sein altes, gottloses, sündiges Leben, auch das Gedankliche, vollkommen aufgeben, ohne wenn und aber.

Wer dazu nicht bereit ist, wer sich einredet, sich einreden läßt, dies sei nicht möglich, der wird nicht vom heiligen Geist Christi geleitet, sondern von seinem Widersacher, dem Teufel.

 

 

Jede kleine Ausrede ist Lüge = Sünde, selbst wenn sie nur gedacht wird und damit Gottlosigkeit!

 

 

1.Johannes 3:7 Kindlein, niemand verführe euch! Wer die Gerechtigkeit übt, der ist gerecht, gleichwie Er gerecht ist. Wer die Sünde tut, der ist vom Teufel; denn der Teufel sündigt von Anfang an.

 

 

1.Johannes 3:5.6 Ihr wisst ja, dass Christus Mensch wurde, um uns von unseren

Sünden zu befreien, und er selbst war ohne jede Sünde. Wer mit Christus

verbunden bleibt, der wird nicht länger sündigen. Wer aber weiter sündigt, der

weiß nichts von Christus und kennt ihn nicht.

 

 

 

Wer nicht bereit ist, sein altes, sündiges ICH vollkommen los zu lassen, dem kann Gott auch kein neues göttliches Herz, keinen neuen, göttlichen Geist schenken.

 

Hesekiel 36:26 Und ich will euch ein neues Herz geben und einen neuen Geist in euch legen; ich will das steinerne Herz aus eurem Fleisch wegnehmen und euch ein fleischernes Herz geben;

 

Die meisten Menschen belügen sich und andere ständig, indem sie behaupten, man könne gar nicht ohne jegliche Sünde leben, auch gedanklich.

Es ist Satan, der ihnen das einredet.

Als angeblichen Beweis bringen sie immer wieder diesen Vers, ohne dessen Bedeutung zu verstehen, ohne es verstehen zu wollen:

 

1.Johannes 1:8 Wenn wir sagen, wir haben keine Sünde, so verführen wir uns selbst, und die Wahrheit ist nicht in uns;

 

Ohne Sünde zu sein, bedeutet in seinem Leben nie gesündigt zu haben, also von Geburt an.

 

Wer behauptet, man könne in und durch Christi nicht täglich ohne jegliche Sünde wandeln, auch gedanklich, der ist ein gottloser Lügner, der macht Gott und seinen Sohn zu Lügnern!

 

Gottes heiliges Wort ist Wahrheit und Gott selber sagt von seinen heiligen Kindern, die wahrhaftig von neuem aus Gott geboren sind und nicht nur mit dem Munde, die täglich in und Christus wandeln:

 

1.Johannes 3:6 Wer in Ihm bleibt, sündigt nicht; wer sündigt, hat Ihn nicht gesehen und nicht erkannt.


1.Johannes 3:9 Keiner, der aus Gott geboren ist, tut Sünde; denn Sein Same bleibt in ihm, und er kann nicht sündigen, weil er aus Gott geboren ist.


1.Johannes 5:18 Wir wissen, daß jeder, der aus Gott geboren ist, nicht sündigt; sondern wer aus Gott geboren ist, hütet sich, und der Arge tastet ihn nicht an.

 

 

 

Warum glaubt ihr diesen Worten nicht?

 

Wenn jemand wirklich von neuem geboren ist, dann ist alles neu und nicht nur 99%.


2.Korinther 5:17 Darum, ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, es ist alles neu geworden!


Warum wohl glaubt ihr hat Jesus gesagt, sündige nicht mehr?


Johannes 5:14 Darnach findet ihn Jesus im Tempel und spricht zu ihm: Siehe zu, du bist gesund geworden; sündige hinfort nicht mehr, damit dir nicht etwas Ärgeres widerfahre.

 

Johannes 8:11 Sie sprach: Herr, niemand! Jesus sprach zu ihr: So verurteile ich dich auch nicht. Gehe hin und sündige hinfort nicht mehr!

 

 

Wenn es nicht möglich wäre, hätte es Jesus gar nicht gesagt!

Warum glaubt ihr den Worten Jesus nicht?

Warum hört ihr nicht auf Jesus?

Warum wandelt ihr nicht so wie Jesus gewandelt ist?

Hat Jesus etwa gesündigt?

 

 

1.Johannes 2:6 Wer da sagt, er bleibe in ihm, der ist verpflichtet, auch selbst so zu wandeln, wie jener gewandelt ist.

Eine wahre göttliche Wiedergeburt, sich täglich vom heiligen Geist Christi führen zu lassen, bedeutet auch, so wie Jesus ein vollkommen sündenfreies Leben zu führen, auch gedanklich.

 

 

 

Ohne wahre, göttliche Wiedergeburt ist kein ewiges Leben möglich!

 

Johannes 3:3 Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir, wenn jemand nicht von neuem geboren wird, so kann er das Reich Gottes nicht sehen!

 

Johannes 3:7 Laß dich's nicht wundern, daß ich dir gesagt habe: Ihr müßt von neuem geboren werden!

 

Wenn ihr bereit seid euer altes Ich vollkommen los zu lassen, erst dann können der himmlische Vater und sein Sohn bei euch einziehen!


Johannes 14:23 Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wenn jemand mich liebt, so wird er mein Wort befolgen, und mein Vater wird ihn lieben, und wir werden zu ihm kommen und Wohnung bei ihm machen.


Vordem nicht!


1.Korinther 3:16 Wisset ihr nicht, daß ihr Gottes Tempel seid und der Geist Gottes in euch wohnt?

 

2.Korinther 6:16 Wie reimt sich der Tempel Gottes mit Götzenbildern zusammen? Ihr aber seid ein Tempel des lebendigen Gottes, wie Gott spricht: «Ich will in ihnen wohnen und unter ihnen wandeln und will ihr Gott sein, und sie sollen mein Volk sein.»

 

 

Wo noch Sünde wohnt, auch gedanklich, da können der himmlische Vater und sein Sohn nicht wohnen!

 

 

1.Petrus 1:16 Denn es steht geschrieben: «Ihr sollt heilig sein! Denn ich bin heilig.»

 

Wie kommt ihr darauf heilig zu sein, ein heiliges Leben zu führen, wenn ihr noch sündigt, auch gedanklich?

Merkt ihr nicht, was für eine gottlose, satanische Lüge das ist?

Merkt ihr nicht mehr, wer euch so etwas verlogenes einredet?

 

 

Warum wohl steht das hier geschrieben?

 

1.Korinther 15:34 Werdet ganz nüchtern und sündiget nicht! Denn etliche haben keine Erkenntnis Gottes; das sage ich euch zur Beschämung.

 

Damit ihr das Gegenteil tut?

 

 

Laßt euch nicht ständig von Satan und seinen gottlosen Dienern das Gegenteil einreden!
Ihr könnt nur das empfangen, was ihr auch glauben könnt.

Nur das kann euch der geliebte, himmlische Vater schenken.

Vater kann euch nicht mit einem sündenfreien Leben beschenken, wenn ihr gar nicht daran glaubt!

Es ist möglich und auch kinderleicht, täglich in und durch Christus, ein sündenfreies Leben zu führen, auch gedanklich.

Ich erlebe es ja täglich selber immer wieder aufs neue und es ist einfach wunderschön, von göttlicher Herrlichkeit vom Fluch der Sünde befreit zu sein, den ewigen Kampf im Kopf zwischen gut und böse nicht mehr zu haben.

 

 

Glaubt auch nicht der satanischen Lüge, durch eine Wassertaufe bekomme man den heiligen Geist Gottes und wäre von neuem geboren!

Was nötig ist, das ist eine göttliche Taufe vom Himmel und die bekommt ihr nur, wenn ihr euch vollkommen, euer ganzes ICH, Jesus übergebt, ohne wenn und aber.

 

Lukas 3:16 antwortete Johannes und sprach zu allen: Ich taufe euch mit Wasser; es kommt aber einer, der stärker ist als ich, dem ich nicht gut genug bin, den Riemen seiner Schuhe zu lösen; der wird euch im heiligen Geist und Feuer taufen.

 

1.Korinther 1:17 denn Christus hat mich nicht gesandt zu taufen, sondern das Evangelium zu verkündigen, nicht in Redeweisheit, damit nicht das Kreuz Christi entkräftet werde.

 

 

Durch diese göttliche Taufe bekommt ihr dann ein neues, göttliches Herz, einen neuen, göttlichen Geist, der himmlische Vater macht einen neuen Menschen aus euch.

Das aber nur, wenn ihr auch dazu bereit seid und euer altes Leben vollkommen ablegen wollt.

Dafür stehen euch himmlische Kräfte bereit, die nur darauf warten euch zu helfen.

Also worauf wartet ihr noch?

Nehmt diese Hilfe an!

Warum hängt ihr noch an vergänglichen Dingen?

 

Matthäus 6:21 Denn wo dein Schatz ist, da wird auch dein Herz sein.

 

 

 

Was hält euch auch fern von Jesus?

Hört auf, euch ständig mit den Dingen zu beschäftigen, die euch vom Vater und seinem Sohn wegbringen, fernhalten.

Was gehört auch dazu?

Sich ständig mit Politik zu beschäftigen, mit den vielen Lügen dieser gottlosen Welt.

Es reicht vollkommen aus wenn man begriffen hat, dass es Satan ist, dem die Herrschaft auf der Erde gegeben ist, für eine gewisse Zeit.

Da kann es doch gar nicht anders aussehen, vollkommen gottlos überall, wie in Sodom und Gomorrha.


Seht auf Jesus!

Hat sich Jesus mit Politik beschäftigt?

Hat Jesus seinen Nachfolgern so etwa geboten, oder hat er gesagt:


Markus 16:15 Und er sprach zu ihnen: Gehet hin in alle Welt und prediget das Evangelium der ganzen Schöpfung!


Es bleibt nicht mehr viel Zeit!

Die Gnadentür Gottes wird sich bald schließen und es gibt keinen Fürsprecher mehr im Himmel!



Matthäus 24:14 Und dieses Evangelium vom Reich wird in der ganzen Welt gepredigt werden, zum Zeugnis allen Völkern, und dann wird das Ende kommen.


Es ist das Ende dieser gottlosen Menschheit, welches mit den 7 Plagen eingeleitet wird, die nicht mehr lange auf sich warten lassen!


Www.bibel-aktuell.org


 


Gesegnet Grüße und Vaters Segen euch und euren Lieben im Namen des geliebten Herrn,

 

Bruders und Lehrers, Jesus dem Christus, dem Sohn Gottes.

 

Amen

 

 

 

Wer nicht will, der kann nicht überwinden.


Wir müssen uns selbst aufs genaueste kritisieren und dürfen nicht einen einzigen ungünstigen Charakterzug unberichtigt lassen.

Niemand sage: ich kann meine Charakterfehler nicht ablegen.

Wer zu dieser Entscheidung kommt, wird sicherlich des ewigen Lebens verlustig gehen.

Die Unmöglichkeit liegt im eigenen Willen.

Die wirkliche Schwierigkeit entsteht durch die Verderbtheit eines ungeheiligten Herzens und die Unwilligkeit, sich der Herrschaft Gottes zu unterwerfen.


Christi Gleichnisse

Kapitel 25: Die Zentner

Auf der Grundlage von Matthäus 25,15-30.

 

 

 

Das ICH, der alte Mensch, muß sterben!


„Viele, die den Namen Christi bekennen und auf sein baldiges Kommen warten, wissen nicht, was es heißt, um Christi willen zu leiden.

Ihre Herzen sind nicht durch die Gnade überwunden worden.

Das eigene Ich ist nicht tot, wie es sich oft auf verschiedene Weise offenbart.

Gleichzeitig erzählen sie, daß sie Prüfungen haben.

Aber die Hauptursache ihrer Prüfungen ist ein trotziges Herz, wodurch das eigene Ich so empfindlich wird, daß es sich oft beleidigt und gekränkt fühlt.

Wenn solche sich klar machten, was es heißt, ein demütiger Nachfolger Christi, ein wahrer Christ zu sein, so würden sie ernstlich zu arbeiten anfangen.

Sie würden zuerst dem Ich absterben, anhaltend im Gebet sein und alle Leidenschaften des Herzens bezähmen.

Geschwister, gebt euer Selbstvertrauen, eure Selbstgefälligkeit auf und folgt dem demütigen Vorbild.

Haltet Jesus allezeit in eurem Gedächtnis, er ist euer Vorbild, folgt seinen Fußstapfen nach.“


Ellen Gould White

Frühe Schriften

Seite 134

 

 

 

 

Das Irdische an ihnen muß vernichtet werden!


Gottes Liebe zu seinen Kindern ist in der trübseligen Zeit ihrer schwersten Prüfungen ebenso stark und gütig wie in den Tagen ihres glänzendsten Wohlergehens; aber es tut ihnen not, in den Feuerofen gebracht zu werden; das Irdische an ihnen muß vernichtet werden, damit sie das Bild Christi vollkommen wieder strahlen können.


Der große Kampf

zwischen Licht und Finsternis

Kapitel 39:

Die trübselige Zeit

 

 

 

Keine Entschuldigung mehr!

Die Zeit der Unwissenheit hat Gott übersehen; jetzt aber, da das lodernde Licht der Wahrheit uns umscheint; bei den Warnungen, dem Tadel, der zunehmenden Erkenntnis, die wir alle wahrnehmen könnten, wenn wir unsere Augen nur öffnen wollten:
Jetzt gibt es für kein Kind Gottes eine Entschuldigung, auch nicht für das schwächste, wenn sie das Licht in der Welt nicht verbreiten.

Die vier Engel halten die vier Winde, damit ein besonderes Werk verrichtet werden kann: Die Heiligen Gottes sollen an ihrer Stirn versiegelt werden. Brüder, wie lange dauert es noch, ehe ihr für das Siegel Gottes bereit seid?

Jeder Schritt, den ihr auf dem sündigen, von Gott verbotenen Weg weitergeht, hin zu eurem eigenen Vergnügen, ist ein Schritt, der euch eurer Vernichtung näherbringt.

Jede Tat des Ungehorsams dem Wort des HERRN gegenüber setzt euch einem nicht wieder gutzumachenden Verlust aus.

Jeder Augenblick des behaglichen Genusses, der Befriedigung des Ich, den ihr erlangt, indem ihr die göttlichen Mahnungen und den Ruf zur Pflicht zu ernstem Wirken für den Meister vernachlässigt, unterstellt ihr euch der Macht und Herrschaft des Fürsten der Finsternis.

Euer Leuchter kann jeden Augenblick von seinem Platz gestoßen werden.

Noch halten vier mächtige Engel die vier Winde der Erde. Noch darf die furchtbare Zerstörung in ihrem ganzen Ausmaß nicht kommen. Die Unglücke zu Wasser und zu Lande; die ständig steigende Zahl der Todesfälle durch Stürme, Unwetter, Eisenbahnunglücke, Feuersbrünste; die schrecklichen Überschwemmungen, die Erdbeben und Stürme werden die Völker zum tödlichen Kampf aufrühren, während die Engel noch die vier Winde halten und dem Wüten der schrecklichen Macht Satans wehren, bis die Diener Gottes an ihren Stirnen versiegelt sind.

Macht euch bereit, macht euch bereit, ich flehe euch an, macht euch bereit, ehe es für immer zu spät ist!

Die Diener der Vergeltung werden alle furchtbaren Gerichte auf ein Gott-verlassenes Volk ausgießen. Der Weg des Gehorsams ist der einzige Weg zum Leben. Möge der Herr euch helfen, rechtzeitig darauf zu achten, daß eure Ohren offen sind, damit ihr hört, was der Geist den Gemeinden sagt.

The Review and Herald, 7. Juni 1887.

Ellen G. White
Gedanken über das Buch Offenbarung
Kapitel 7, Seite 22

 

Gebt alles Gott hin

„Ich wurde auf die Übrigen auf der Erde verwiesen.

Der Engel sagte zu ihnen: “Wollt ihr den sieben Plagen entrinnen?... Wenn ja, dann müsst ihr sterben, damit ihr leben könnt. Macht euch be

reit, macht euch bereit, macht euch bereit!

Ihr müsst eine viel bessere Vorbereitung haben als die, die ihr jetzt habt...

Gebt alles Gott hin.

Legt alles auf seinen Altar: das eigene Ich, den Besitz, einfach alles - ein lebendiges Opfer.

Es wird alles kosten, um in die Herrlichkeit eingehen zu dürfen.”
Ellen Gould White

 

Verleugnet euch selbst; ihr müßt rasch vorangehen


Als ich sah, wie wir sein müssen, um die Herrlichkeit zu ererben, und als ich dann sah, wie viel Jesus gelitten hat, um ein solch reiches Erbe für uns zu erlangen, betete ich, daß wir in Christi Leiden getauft werden möchten und vor den Schwierigkeiten nicht zurückschrecken.

Ich betete, daß wir sie mit Geduld und Freude tragen und daran denken, was Jesus erduldet hat, damit wir durch seine Armut und seine Leiden reich werden.

Der Engel sagte: „Verleugnet euch selbst; ihr müßt rasch vorangehen.“

Manche von uns haben Zeit gehabt, die Wahrheit anzunehmen und Schritt für Schritt vorwärts zu gehen. Jeder Schritt, den wir gemacht haben, hat uns Kraft für den nächsten gegeben.

Aber nun ist die Zeit bald vollendet, und was wir in Jahren gelernt haben, müssen andere nun in einigen Monaten lernen.

Sie haben vieles zu verlernen und vieles neu zu lernen.

Wer nicht das Malzeichen des Tieres und sein Bild annehmen will, wenn der Befehl ausgeht, muß standhaft genug sein, jetzt zu sagen: „Nein, wir wollen vor der Einrichtung des Tieres keine Achtung haben!“

Frühe Schriften von Ellen G White

 

 

 

Das Ich und die Sünde müssen sterben!


„Das Ich und die Sünde müssen sterben; ein neues Leben muß beginnen! Dieser Wechsel kann nur durch das kräftige Wirken des heiligen Geistes geschehen.“

The Desire of Ages 172; Das Leben Jesu 156.

Ellen G. White


„Das Wirken des heiligen Geistes an dem Herzen... kann ebenso wenig erklärt werden, wie das Brausen des Windes. Es mag jemand außerstande seine, genaue Zeit, Ort und einzelne Umstände seiner Bekehrung anzugeben, und dennoch ist er bekehrt.

So unsichtbar wie der Wind weht, wirkt Christus beständig auf das Herz ein.

Nach und nach, dem einzelnen vielleicht ganz unbewußt, werden Eindrücke hervorgerufen, die die Seele zu Christus ziehen.

Diese Eindrücke mögen dadurch empfangen werden, daß man über ihn nachdenkt, in der Heiligen Schrift liest oder das Wort Gottes von seinen Dienern hört.

Dann plötzlich, wenn der göttliche Einfluß immer stärker und unmittelbarer geworden ist, ergibt sich die Seele freudig dem Herrn. Viele nennen dies eine plötzliche Bekehrung, und doch war es nur die Folge des langen, geduldigen Werbens des Geistes Gottes.“

The Desire of Ages 172; Das Leben Jesu 156.

Ellen G. White


„Der Segen stellt sich ein, wenn ein Mensch sich im Glauben dem Herrn ergibt.

Dann schafft die dem menschlichen Auge unsichtbare Kraft ein neues, dem Bilde Gottes ähnliches Wesen.“

The Desire of Ages 173; Das Leben Jesu 156f.

Ellen G. White


„Durch den Geist wohnt Christus in uns, und der Geist Gottes, den unser Herz im Glauben empfängt, ist der Beginn des ewigen Lebens.“

The Desire of Ages 388; Das Leben Jesu 379.

Ellen G. White

 

 

Schon in diesem Leben von der Sünde trennen


Satan vermochte nichts im Herzen des Sohnes Gottes zu finden, das ihm hätte helfen können, den Sieg davonzutragen. Christus hatte seines Vaters Gebote gehalten, und es war keine Sünde in ihm, deren sich Satan zu seinem Vorteil hätte bedienen können. Dies ist der Zustand, der jenen eigen sein muß, die in der trübseligen Zeit bestehen sollen.


Schon in diesem Leben müssen wir uns durch den Glauben an das versöhnende Blut Christi von der Sünde trennen.

Unser mächtiger Heiland lädt uns ein, uns ihm anzuschließen, unsere Schwäche mit seiner Kraft, unsere Unwissenheit mit seiner Weisheit, unsere Unwürdigkeit mit seinem Verdienst zu verbinden.

Gottes Vorsehung ist die Schule, in der wir die Sanftmut und Demut Jesu lernen sollen.

Der HERR stellt uns stets das wahre Lebensziel vor Augen, nicht aber den Weg, den wir wählen möchten, der uns leichter und angenehmer erscheint.

Es bleibt uns anheimgestellt, vereint mit den Kräften zu wirken, die der Himmel einsetzt, um unsere Charaktere nach dem göttlichen Vorbild zu gestalten.

Niemand kann diese Aufgabe vernachlässigen oder aufschieben, ohne seine Seele in furchtbarer Weise zu gefährden.


Der große Kampf

zwischen Licht und Finsternis

Kapitel 39:

Die trübselige Zeit


 


Tägliches Leben ohne Sünde durch Jesus Christus

 

Jede kleine Ausrede ist Lüge = Sünde,selbst wenn sie nur gedacht wird und damit Gottlosigkeit!

 

 

Siehe auch:

 

Sünde - Jegliche Sünde trennt von Gott!

Täglich ohne Sünde leben

 

Ellen G. White – Eine Prophetin Gottes

Bücher von Ellen Gould White als PDF



Beweis der Gotteskindschaft


„Ich lebe aber; doch nun nicht ich, sondern Christus lebt in mir. Denn was ich jetzt lebe im Fleisch, das lebe ich in dem Glauben des Sohnes Gottes, der mich geliebt hat und sich selbst für mich dargegeben.“ Galater 2.20


Die Worte Christi an seine Jünger sind: „Ihr seid es nicht, die da reden, sondern eures Vaters Geist ist es, der durch euch redet.“ Matthäus 10.20.


Arbeitet Christus an euren Herzen, dann werdet ihr den gleichen Geist offenbaren und die gleichen Werke tun: Werke der Gerechtigkeit und des Gehorsams. Wir haben nichts an uns, dessen wir uns rühmen dürfen, keine Ursache zur Selbsterhöhung. Unsere einzige Hoffnung ist die uns von Christus zugemessene Gerechtigkeit; diese schafft sein Geist, in dem er in und durch uns wirkt.


Wenn wir vom Glauben reden, haben wir einen Unterschied zu berücksichtigen. Es gibt eine Art Glauben, die vom rechten Glauben ganz abweicht. Das Dasein und die Allmacht Gottes, die Wahrheit seines Wortes sind Tatsachen, die selbst Satan und seine Scharen nicht ableugnen können. Die Heilige Schrift sagt dazu: „Die Teufel glauben‘s auch, und zittern.“ Jakobus 2,19.


Das ist aber kein Glaube. Wo nicht nur der Glaube an die Heilige Schrift, sondern auch der Gehorsam gegen Gottes Wort zu finden ist, wo sich die Herzen seinem Willen hingeben, wo das Dichten und Trachten des Herzens auf ihn gerichtet ist, da ist wahrer Glaube, der Glaube, der durch die Liebe wirkt und das Wesen reinigt. Durch diesen Glauben wird auch das Herz nach dem Bilde Gottes erneuert. Ein Herz, das in seinem alten Zustande unmöglich dem Gesetz Gottes Folge leisten kann, erfreut sich nunmehr an seinen heiligen Geboten und ruft aus:


„Wie habe ich dein Gesetz so lieb! Täglich rede ich davon.“ Psalm 119,97. Die Gerechtigkeit des Gesetzes erfüllt sich an uns, „die nicht nach dem Fleisch wandeln, sondern nach dem Geist“. Römer 8,1.


Manche haben die vergebende Liebe Christi geschmeckt und sehnen sich aufrichtig danach, Kinder Gottes zu sein. Weil sie aber das Unvollkommene ihrer Wesensart und die Mangelhaftigkeit ihres Lebens erkennen, schleichen sich Zweifel ein, ob ihre Herzen wirklich durch den Heiligen Geist erneuert sind. Solchen möchte ich zurufen: Werdet nicht wankelmütig, verzweifelt nicht! Zwar werden wir oft die Knie beugen und zu den Füßen Jesu unsere Gebrechen und Sünden beweinen müssen, aber wir sollten deshalb nicht mutlos werden.


Selbst wenn uns der Böse zu Boden geworfen hat, gehen wir doch nicht verloren und werden von Gott nicht verstoßen oder vergessen. Nein Christus sitzt zur Rechten Gottes und vertritt uns. So schreibt sein Lieblingsjünger Johannes: „Meine Kindlein, solches schreibe ich euch, auf daß ihr nicht sündiget. Und ob jemand sündigt, so haben wir einen Fürsprecher bei dem Vater, Jesum Christum, der gerecht ist.“ 1.Johannes 2,1.


Vergesset nicht die Worte Christi: „Er selbst, der Vater, hat euch lieb.“ Johannes 16,27. Er will euch wieder in Gnaden annehmen, er möchte in euch den Abglanz seiner eigenen Reinheit und Heiligkeit erblicken. Wenn ihr euch ihm nur unterwerfen wollt, dann wird er auch das gute Werk, das er in euch begonnen, fortführen bis auf den Tag Jesu Christi. Betet inniger, glaubet zuversichtlicher! Wenn wir unserer eigenen Stärke mißtrauen, dann bauen wir um so fester auf die Macht des Erlösers und preisen ihn, der da ist das Heil unseres Angesichts.


In je innigere Berührung wir mit Jesus treten, desto offenbarer wird unsere Mangelhaftigkeit vor unsern Augen; unsere Unvollkommenheit tritt in grellen Gegensatz zu seiner vollkommenen Wesensart. Dies ist dann der Beweis, daß Satans Lug und Trug die Macht verloren haben, daß der belebende Geist Gottes in uns erwacht ist.


Tiefe Liebe zu Jesus kann unmöglich in den Herzen wohnen, die ihre eigene Sündhaftigkeit noch nicht erkannt haben. Ein durch die Gnade Christi erneuertes Herz wird die göttliche Wesenheit des Heilandes bewundern. Haben wir aber noch nicht unsere eigene Schwäche erkannt, so ist dies ein klarer Beweis dafür, daß wir noch kein Auge haben für die Schönheit und den Lichtglanz Christi.


Je geringer wir von uns selbst denken, desto höher werden wir die unendliche Reinheit und Herrlichkeit des Erlösers schätzen. Der Anblick unserer Sündhaftigkeit treibt uns zu ihm, der Vergebung schenken kann; wenn dann unsere Herzen in ihrer Hilflosigkeit nach ihm verlangen, wird seine Macht sich an uns offenbaren. Je mehr uns das Gefühl der Bedürftigkeit zu ihm und dem Worte Gottes treibt, einen desto tieferen Eindruck wird seine Persönlichkeit auf uns machen, um so vollkommener werden wir sein Bild widerspiegeln.


Ellen G. White

Der Weg zu Christus

Kapitel 7 - Beweis der Gotteskindschaft


 

Ellen G. White – Eine Prophetin Gottes

Bücher von Ellen Gould White als PDF

http://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/buecher-von-ellen-g-white.php




Jesus sagt:


Denn erst, wenn ich in deinem Herzen wohne, hörst du auf zu sündigen, weil geschrieben steht, dass ich der Herr Jesus, das Volk Gottes von der Sünde reinige und wenn ich jemanden reinige, dann wird er rein.

Niemand kommt befleckt, oder mit Verschmutzungen in das Reich Gottes. Niemand.

Meine Jünger werden makellos, ohne Fehler, heilig, vollkommen, ohne Sünde sein, durch mich.

Und das könne sie nur, weil ich in ihnen lebe, weil sie mit mir und mit meinem Vater Gemeinschaft pflegen.

Deshalb werden sie nicht mehr sündigen, deshalb werden sie vollkommen und heilig sein, weil sie mit mir und mit meinem Vater Gemeinschaft pflegen.

Wenn ich in euch lebe, dann werdet ihr aufhören zu sündigen, dann werdet ihr eine neue Kreatur, eine neue Schöpfung, eure Gedanken werden rein, in eurem Inneren, in eurem Geiste lebt Frieden und Freude und erst wenn dies in euch abgeschlossen ist, werdet ihr in das Reich Gottes einkehren, sonst nicht.

Diese nennt man, von neuem geboren werden.

Wenn in euch die Frucht des Geistes lebt, durch Frieden und Freude, Barmherzigkeit, reine Gedanken, vollkommene Ruhe in euch.

Dies ist mein Joch, das ihr tragen werdet, wenn ihr durch mich, von neuem geboren seid und nicht mehr sündigt, denn der aus Gott gezeugt ist, sündigt nicht mehr.

Dies heißt, von neuen geboren zu sein, nicht mehr zu sündigen, durch mich den Herrn Jesus und dies könnt ihr nur tun, wenn ihr mit mir Gemeinschaft pflegt, wenn ihr zu Vater kommt, in meinem Namen, um das bittet, was ihr euch so sehnlich vom Herzen wünscht.


Botschaft an das Volk Gottes

Wer ist wiedergeboren?


1.Johannes 4:6 Wir sind aus Gott. Wer Gott kennt, hört auf uns; wer nicht aus Gott ist, hört nicht auf uns. Daran erkennen wir den Geist der Wahrheit und den Geist des Irrtums.


Sterbt, wenn ihr leben wollt!


Ihr schlagt aus was euch retten kann


Warum brecht ihr die 10 Gebote?


Lasse dich nicht von der Wahrheit abbringen


Kommentare

Harold Graf
13.03.2017 11:58

Das Kreuz ist kein christliches Symbol

Das Wort Kreuz, in Bezug auf Jesus Tod, gibt es gar nicht in den Grundschriften.
Es war die Römisch Katholische Kirche, die Hure Babylon, die das Kreuz eingeführt hat, also Satans Kirche.
Das Kreuz ist kein christliches Symbol, sondern ein okkultes, satanisches!
Das Kreuz ist ein satanisches Götzenzeichen, welches Satans Kinder verwenden

http://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/das-kruzifix-ein-okkultes-symbol-der-daemonischen-maechte.php

Gast
12.03.2017 15:46

Ich finde euch mutig.
Gut das ihr das Kreuz wieder in den Mittelpunkt stellt. Das erinnert an die Apostelgeschichte.

Michael
13.04.2016 00:50

Sie schrieben:
"Es reicht nicht aus, zu den wenigen Menschen zu gehören, die die reine göttliche Wahrheit auch verstanden haben, es reicht auch nicht aus, diese zu verkünden; wer erlöst werden möchte, muß sein altes, gottloses, sündiges Leben, auch das Gedankliche, vollkommen aufgeben, ohne wenn und aber. " (Zitat)

---------------------------

Dann wäre Jesus Christus umsonst gestorben: Galater 2,21

Michael
12.04.2016 01:44

"wer erlöst werden möchte, muß sein altes, gottloses, sündiges Leben, auch das Gedankliche, vollkommen aufgeben, ohne wenn und aber."

Das ist nicht die Wahrheit. Die Wahrheit ist, aus Gnade gerettet zu werden.

"Michael

Dann wäre Jesus Christus umsonst gestorben: Galater 2,21"

----------------------------------------------------------------------------

Du bist mit totaler, satanischer Blindheit geschlagen!

Dein ganzes Bestreben ist nur darauf ausgerichtet, ständig nach Ausreden für deinen gottlosen, sündigen Lebenswandel zu suchen, anstatt Buße zu tun und sich zu bekehren.

Jesus ist doch nicht dafür gestorben, damit wir weiter gottlos bleiben,

damit wir weiter in Sünde leben,

denn die Sünde ist es doch, die den Menschen von Gott getrennt hat.

Jesus ist  gestorben, damit wir wieder zu dem Zustand zurück kommen , den der Mensch bei der Schöpfung hatte,

einen heiligen, völlig sündenfreien Charakter und Lebenswandel,

damit wir wieder nach Hause zurück können, zu unserer himmlischen Familie,

für alle Ewigkeit und nicht jämmerlich sterben müssen, wie die meisten Menschen, die das Erlösungsangebot ausschlagen, so wie du es tust.

Aber genau das ist es, was du gar nicht willst, weil dir dein gottloser, sündiger Lebenswandel besser gefällt.

Du hörst lieber auf das, was dir dein geistiger Vater Satan einredet, anstatt auf den himmlischen Vater und seinen Sohn.

Du schlägst das Erlösungsangebot, die rettende Hand, die dir der himmlische Vater, durch seinen Sohn reicht, aus.

 

Wer lebt unter dem Gesetz des Geistes und wer unter dem Gesetz des Todes und der Sünde?

http://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/wer-lebt-unter-dem-gesetz-des-geistes-und-wer-unter-dem-gesetz-des-todes-und-der-suende-01.php

 

Damit wir wieder zu unserem Ursprung, wie er bei der Schöpfung war, zurück kommen und ein heiliges, völlig sündenfreies Leben führen, auch gedanklich und das ist auch nicht schwer, wenn man Jesus als Herrn hat, wenn man sich von Jesus führen läßt.


Jede kleine Ausrede ist Lüge = Sünde, selbst wenn sie nur gedacht wird und damit Gottlosigkeit!


1.Johannes 3:7 Kindlein, niemand verführe euch! Wer die Gerechtigkeit übt, der ist gerecht, gleichwie Er gerecht ist. Wer die Sünde tut, der ist vom Teufel; denn der Teufel sündigt von Anfang an.


Röm 6:16 Wisset ihr nicht: wem ihr euch als Knechte hingebet, ihm zu gehorchen, dessen Knechte seid ihr und müßt ihm gehorchen, es sei der Sünde zum Tode, oder dem Gehorsam zur Gerechtigkeit?


1.Johannes 3:5.6 Ihr wisst ja, dass Christus Mensch wurde, um uns von unseren Sünden zu befreien, und er selbst war ohne jede Sünde. Wer mit Christus verbunden bleibt, der wird nicht länger sündigen. Wer aber weiter sündigt, der weiß nichts von Christus und kennt ihn nicht.


Gal 5:24 Welche aber Christus angehören, die haben das Fleisch gekreuzigt samt den Leidenschaften und Begierden.


Josua 24:19 Josua sprach zum Volk: Ihr könnt dem HERRN nicht dienen; denn er ist ein heiliger Gott, ein eifriger Gott, der eure Übertretungen und Sünden nicht dulden wird.


Www.bibel-aktuell.org


Tägliches Leben ohne jegliche Sünde, auch gedanklich, durch Jesus Christus

Jede kleine Ausrede ist Lüge = Sünde, selbst wenn sie nur gedacht wird und damit Gottlosigkeit!

http://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/suende-jegliche-suende-trennt-von-gott.php


Durch den Herrn Jesus von Sünde befreit

http://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/durch-den-herrn-jesus-von-suende-befreit-01.php


"Michael

Das ist nicht die Wahrheit. Die Wahrheit ist, aus Gnade gerettet zu werden."



 

Du bist mit satanischer Blindheit geschlagen!

Menschen wie du, die so denken, einen solchen Glauben haben wie du, die können nicht erlöst werden, weil sie nicht bereit sind, ihr gottloses, sündiges Leben aufzugeben.


Johannes 9:31 Wir wissen, daß Gott nicht auf Sünder hört; sondern wenn jemand gottesfürchtig ist und seinen Willen tut, den hört er.


1.Petrus 4:18 Und wenn der Gerechte kaum gerettet wird, wo will der Gottlose und Sünder erscheinen?


Römer 6:23 Denn der Tod ist der Sünde Sold; aber die Gnadengabe Gottes ist das ewige Leben in Christus Jesus, unsrem Herrn.

Jesaja 59:1 Siehe, die Hand des HERRN ist nicht zu kurz zum Retten und sein Ohr nicht zu hart zum Hören;

Jesaja 59:2 sondern eure Schulden sind zu Scheidewänden geworden zwischen euch und eurem Gott, und eure Sünden verbergen sein Angesicht vor euch, daß er euch nicht erhört!


Jesaja 59:3 Denn eure Hände sind mit Blut befleckt und eure Finger mit Unrecht; eure Lippen reden Lügen, und eure Zunge dichtet Verdrehungen.


Www.bibel-aktuell.org

 

 

Die Bedingung für die Gnade Gottes

http://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/was-ist-gnade.php

 

Die Bedingung um Gnade zu erhalten

Wer Gnade erhalten möchte, sollte anfangen, die 10 Gebote zu halten!

Jesus wird sonst zu euch sagen:

„Weichet von mir, denn ich kenne euch nicht!“


Botschaft an das Volk Gottes

Was ist Gnade?


1.Johannes 4:6 Wir sind aus Gott. Wer Gott kennt, hört auf uns; wer nicht aus Gott ist, hört nicht auf uns. Daran erkennen wir den Geist der Wahrheit und den Geist des Irrtums.



Flag Counter