Ökumene Kirchen und die Dreieinigkeit


Gemäß ACK-Satzung ist die Anerkennung des dreieinigen Götzen eine Aufnahmevoraussetzung in die Ökumene.

§ 5, Absatz 3: … Voraussetzung der Aufnahme ist die Anerkennung von § 1, Absatz 2 der Satzung.

§ 1, Absatz 2: Sie bekennen den Herrn Jesus Christus gemäß der Heiligen Schrift ALS GOTT UND HEILAND und trachten darum, gemeinsam zu erfüllen, wozu sie berufen sind, zur Ehre Gottes, des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.

Jesus Christus sagt unmissverständlich: Nur 1 Person ist Gott.

Die Ökumene-Kirchen sagen: 3 Personen sind Gott.

Wer die Wahrheit sagt, ist klar: Nur der Vater im Himmel ist Gott!

 

Ist Ihre Kirche dabei in der Ökumene? Prüfen Sie es hier nach: 

Christliche Kirchen in Deutschland

 

Aethiopisch-Orthodoxe Kirche in Deutschland

Arbeitsgemeinschaft Anglikanisch-Episkopaler Gemeinden

Arbeitsgemeinschaft Mennonitischer Gemeinden

Armenisch-Apostolische Orthodoxe Kirche in Deutschland

Bund Ev.-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland

Die Heilsarmee in Deutschland

Evangelisch-altreformierte Kirche in Niedersachsen

Evangelisch-methodistische Kirche

Evangelische Brüder-Unität

Evangelische Kirche in Deutschland

Katholisches Bistum der Alt-Katholiken in Deutschland

Koptisch-Orthodoxe Kirche in Deutschland

Mülheimer Verband Freikirchlich-Evangelischer Gemeinden

Orthodoxe Kirche in Deutschland

Römisch-katholische Kirche

Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche

Syrische Orthodoxe Kirche von Antiochien in Deutschland

Apostelamt Jesu Christi

Bund Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland

Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden (BFP) in Deutschland

Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten

Arbeitsgemeinschaft Ökumenischer Kreise e.V.

Christinnenrat

Evangelisches Missionswerk in Deutschland

Religiöse Gesellschaft der Freunde

Nach der Schrift, dem Wort Gottes, ist das Christentum ein Werk Satans, denn wer die “Liebe zur Wahrheit” nicht hat, und wer Gottes Gebote nicht hält, wird von Gott persönlich dem Satan übergeben:

1. Johannes 2,

3. Und an dem merken wir, daß wir ihn kennen, so wir seine Gebote halten.

4, Wer da sagt: Ich kenne ihn, und hält seine Gebote nicht, der ist ein Lügner, und in solchem ist keine Wahrheit.

5. Wer aber sein Wort hält, in solchem ist wahrlich die Liebe Gottes vollkommen. Daran erkennen wir, daß wir in ihm sind.

6. Wer da sagt, daß er in ihm bleibet, der soll auch wandeln, gleichwie er gewandelt hat.

2. Thessalonicher 2,

11. Darum wird ihnen Gott kräftige Irrtümer senden,- daß sie glauben der Lüge,

12. auf daß gerichtet werden alle, die der Wahrheit nicht glauben, sondern haben Lust an der Ungerechtigkeit.

Fazit:

Damit gerichtet werden alle, die der Wahrheit nicht glauben, wird ihnen Gott kräftige Irrtümer senden, dass sie glauben der Lüge!

 

Quelle:

http://dreieinigkeitslehre.de/oekumene-kirchen/

 

Anmerkung: Es spielt dabei auch keine Rolle, ob man nur in der Ökumene Mitglied, oder nur Gastmitglied ist, da es um eine Mitgliedschaft am Tische Satans geht. In beiden Fällen hat man Satan als Herrn, als Mitglied und als Gastmitglied.

 

 

!!!1.Thessalonicher 5:21 prüfet aber alles. Das Gute behaltet,!!!


Kommentare

Noch keine Einträge vorhanden.



Flag Counter