Ist der heilige Geist eine dritte Person?



Jesus war kein Trinitarier

Ist der heilige Geist eine dritte Person?

 

Es ist völlig irreführend, wenn man in die Bibel eine dritte Person, den Heiligen Geist, hineinliest.

Der Geist des Elia (Lukas 1,17) ist keine von Elia zu unterscheidende Person.

Und auch der Geist Gottes ist keine vom Vater zu unterscheidende Person.

Der Heilige Geist ist die wirksame Gegenwart Gottes, Sein Sinn und Sein Charakter.

Es ist Gott (und im Neuen Testament Jesus694), welcher auf die Schöpfung mit Seinem kreativen Einfluss einwirkt.

Es ist bemerkenswert, dass Grüße in den Briefen des Neuen Testamentes niemals mit der Erwähnung des Geistes gesandt sind, sondern nur von Vater und Sohn, und dass der Geist in keinem biblischen Text angebetet oder im Gebet angesprochen wird.

 

Paulus setzt den Geist mit dem auferstandenen Jesus gleich, wenn er sagt: „Wie es vom Herrn, dem Geist, geschieht“ (2. Kor. 3,18).

Der Geist Gottes und der Sinn Gottes werden in 1. Korinther 2,16 wunderbar gleichgesetzt, wenn sich Paulus auf „den Sinn Christi“ bezieht und dabei Jesaja 40,13 zitiert, wo auf Gottes Geist Bezug genommen wird.

Im hebräischen Text steht hier „Geist“. Sinn, Herz, Geist und Wort sind in der Bibel eng miteinander verknüpft.

Wenn man den Geist zu einer dritten Person erklärt, stiftet das eine Menge an Verwirrung.

Die folgenden Zitate sprechen als Aussagen gegen das Hineinlesen von Schlussfolgerungen nachbiblischer Glaubensbekenntnisse in die Bibel für sich selbst:

„Obwohl der Geist oftmals in persönlichen Ausdrücken beschrieben wird, erscheint es ziemlich klar, dass die heiligen Schreiber (der Hebräischen Schriften) sich den Geist niemals als eine zu unterscheidende Person vorstellten oder präsentierten.“695

„Nirgendwo im Alten Testament finden wir irgendeinen klaren Hinweis auf eine dritte Person.“696

„Die Juden betrachteten den Geist niemals als eine Person und es gibt auch keinerlei solide Beweise, dass irgendeiner der alttestamentlichen Schreiber solch eine Ansicht vertrat...

 

Der Heilige Geist wird in den synpotischen Evangelien und in der Apostelgeschichte üblicherweise als eine göttliche Macht oder Kraft präsentiert.“697

„Das Alte Testament begreift Gottes Geist ganz klar nicht als Person... Gottes Geist ist einfach Gottes Kraft.

 

Wenn sie manchmal als von Gott zu unterscheidend präsentiert wird, ist der Grund dafür, dass der Odem Yahwehs außerhalb handelt...

Die Mehrheit der neutestamentlichen Texte offenbart Gottes Geist als etwas und nicht als jemand; dies wird besonders in der Parallelität zwischen dem Geist und der Kraft Gottes gesehen.“698

„Insgesamt spricht das Neue Testament genauso wie das Alte Testament vom Geist als einer göttlichen Energie oder Kraft.“699

„Die dritte Person wurde im Konzil von Alexandria 362 nach Christus behauptet... und letztendlich beim Konzil von Konstantinopel 381 nach Christus.“700

„Die grammatikalische Grundlage für die Persönlichkeit des Heiligen Geistes fehlt im Neuen Testament, obwohl dies fortwährend, wenn nicht sogar üblicherweise, die erste Verteidigungslinie für diese Lehre von vielen evangelikalen Schreibern ist.

Aber wenn die Grammatik nicht legitim dafür verwendet werden kann, eine Persönlichkeit des Geistes zu unterstützen, dann müssen wir vielleicht den Rest der Grundlage unserer theologischen Verpflichtungen neu überprüfen.“701

 

www.bibel-aktuell.org

 

694 Jesus wurde nach 1. Kor. 15,45 als letzter Adam zu einem lebendigmachenden Geist. Apg. 16,6 und 7 spricht vom Heiligen Geist und dem Geist Jesu.

695 Fortman, The Triune God, Seite 9.

696 The Catholic Encyclopedia, Band 15, Seite 49.

697 Fortman, The Triune God, Seite 6 und 15.

698 New Catholic Encyclopedia, Band 14, Seite 574 und 575.

699 William E. Addis and Thomas Arnold, A Catholic Dictionary, 1916, Neuauflage Kessinger 2004, Band 2, Seite 810.

700 Ebd., Band 2, Seite 812.

701 „Greek Grammar and Personality of the Holy Spirit“, Bulletin for Biblical Research, 2003, Seite 108 und 125.

 

Mehr siehe hier:

Jesus war kein Trinitarier

http://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/jesus-war-kein-trinitarier.php

 

 


Kommentare

Noch keine Einträge vorhanden.



Flag Counter