In der trübseligen Zeit beschützt werden.



In der trübseligen Zeit beschützt werden.


Ein hoher Standard


Darum sollt ihr mir heilig sein; denn ich, der HERR bin heilig, der euch abgesondert hat von den Völkern, daß ihr mein wäret.“ 3.Mose 20,26.

Ich erkannte auch, daß vielen nicht klar ist, was sie sein müssen, um während der Zeit der Trübsal vor dem Herr zu leben, ohne einen Hohepriester im Heiligtum. Alle, die das Siegel des lebendigen Gottes erhalten und in der trübseligen Zeit beschützt werden, müssen das Bild Jesu voll und ganz widerstrahlen.

Ich sah, daß viele die so dringend erforderliche Vorbereitung vernachlässigten und auf die Zeit der „Erquickung“ und des „Spätregens“ warteten, die sie ertüchtigen sollte, um am Tag des HERRN zu bestehen und unter seinen Augen leben zu können. Ach, wie viele sah ich in der trübseligen Zeit ohne Schutz! Sie hatten es versäumt, sich so vorzubereiten, wie es nötig gewesen wäre. Deshalb konnten sie die Erquickung nicht bekommen, die alle haben müssen, damit sie geeignet sind, vor einem heiligen Gott zu leben. Alle, die ... es versäumen ihre Seelen durch Gehorsam der ganzen Wahrheit gegenüber zu reinigen ..., werden in die Zeit kommen, in der die Plagen fallen. Dann werden sie erkennen, daß sie es nötig gehabt hätten, für den Bau zugehauen und abgeschliffen zu werden. Doch dann wird ... kein Mittler mehr da sein, um ihre Sache dem Vater vorzulegen. Vor dieser Zeit ist die ernste Ankündigung ergangen:

„Wer Böses tut, der tue weiterhin Böses, und wer unrein ist, der sei weiterhin unrein; aber wer gerecht ist, der übe weiterhin Gerechtigkeit, und wer heilig ist, der sei weiterhin heilig.“ Offenbarung 22,11.


Ich sah, daß niemand an der „Erquickung“ teilhaben konnte, es sei denn, er gewinne den Sieg über jede Gewohnheitssünde, über den Stolz, die Selbstsucht, die Liebe zur Welt und über jedes verkehrte Wort und jede verkehrte Tat. Wir sollten uns deshalb immer enger an den Herrn anschließen und ernstlich jede notwendige Vorbereitung anstreben, die uns befähigt, im Streit am Tag des HERRN standzuhalten. Wir sollen alle daran denken, daß Gott heilig ist und daß nur heilige Wesen jemals in seiner Gegenwart weilen können. — Early Writings 71.


Heute sollen wir darauf achten, daß wir uns weder mit Worten noch durch Taten versündigen. Wir müssen Gott heute suchen und fest entschlossen sein, uns ohne seine Gegenwart nicht zufriedenzugeben. Wir sollten wachen und arbeiten und beten, als wären dies die letzten Tage, die uns gewährt würden. Wie intensiv, wie ernst würden wir da leben! Wie eng würden wir uns in all unseren Worten und Taten an Jesus halten! — Testimonies for the Church V, 200.


Auszug aus Maranatha

Seite 34


Warum befinden wir uns in der Endzeit?

http://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/warum-befinden-wir-uns-in-der-endzeit.php


Ellen G. White – Eine Prophetin Gottes

Bücher von Ellen Gould White als PDF

http://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/buecher-von-ellen-g-white.php


Kommentare

Noch keine Einträge vorhanden.



Flag Counter