Ich und mein Sohn reichen dir unsere Hand.


Gott der himmlische Vater sagt:

„Ich und mein Sohn reichen dir unsere Hand.

Warum wollt ihr sterben, wenn ich euch meine Hand reiche?

Warum geht ihr nicht den schmalen Weg?

Ihr sagt, ihr seid gerecht, aber brecht vor meinen Augen meine Gebote.

Mein Heiliges entheiligt ihr und doch nennt ihr euch gerecht.

Ihr geht in eure Synagoge des Satans, nennt euch meine Kinder, doch durch eure Taten offenbart ihr, dass ihr Kinder Satans seid.

Ich reiche euch meine Hand und die Hand meines Sohnes, und ihr schlagt sie aus.

Die Meinen, die ich zu euch sende, nennt ihr Lügner und Kinder des Teufels, aber ich werde euch aufzeigen, wer sie wirklich sind, denn nicht ihr seid es, die das tun, sondern euer Vater, der durch euch handelt.

Die, die ihr nicht seht und nicht sehen wollt, werdet sehen, dass euer Vater lebt und durch euch handelt.

Ich reiche euch meine Hand und die meines Sohnes.

Kommt zu mir und zu meinem Sohn und lebt ewig mit mir und mit meinem Sohn.

Durch die Meinen komme ich zu dir.

So suche nach der Wahrheit, suche nach dem Ewigen und vergesse das Vergängliche, das eines Tages vergehen wird.

Denn dies ist das ewige Leben, dass du mich und meinen Sohn erkennst.

Dies ist das ewige Leben, wenn du die 10 Gebote hältst.

So gehe den Weg des Lebens, denn mein Sohn ist die Wahrheit, der Weg und das Leben.

Erst auf diesen Wegen empfängst du das Leben.

Andere Wege führen dich zum Tod.

Und wenn du dir die Worte meines Sohnes zu deinem Leben machst, werde ich dich lieben und mit meinem Sohne zu dir kommen und wir werden bei dir wohnen.

Dann lebst du, dann bist du von den Toten zu den Lebendigen übergetreten.

Dann lebst du für mich und meinen Sohn, durch mich und meinen Sohn.

So komme zu mir und meinem Sohn und lebe mit und durch uns.

So spricht Gott der HERR, der HERR JHWH.

Amen“



Botschaft an das Volk Gottes

Ich und mein Sohn reichen dir unsere Hand.


1.Johannes 4:6 Wir sind aus Gott. Wer Gott kennt, hört auf uns; wer nicht aus Gott ist, hört nicht auf uns. Daran erkennen wir den Geist der Wahrheit und den Geist des Irrtums.


Kommentare

Noch keine Einträge vorhanden.



Flag Counter