Gesetzlosigkeit ist Sünde

und der Sünde Sold ist der Tod!



Dein Mund spricht von Liebe,

aber dein Herz ist gesetzlos und lieblos.


Gott der himmlische Vater sagt:

„So wie damals die Pharisäer und die Sadduzäer und die Schriftgelehrten, das Reich der Himmel vor den Menschen verschlossen haben und durch sie alle noch schlimmer wurden, als sie selbst sind, ihnen Lasten aufgelegt haben, die sie selbst nicht tragen konnten und nicht getragen haben, genau dies geschieht in diesen Tagen, in eurer Welt.

Man verschließt die Tür des Himmels vor euch und lässt euch nicht hineingehen.

Eure falschen Lehren sind es, die den Weg in das Königreich der Himmel verschließen, eure Lehren der Dreieinigkeit, eure Sakramente, die ein Gräuel in meinen Augen sind.

Ihr macht euch dies zu einem Götzen und denkt, ihr seid heilig und gerecht, aber diese entheiligen euch und machen euch zu Ungerechten und Gesetzlosen.

Ihr redet über Liebe, aber ihr habt keine Liebe zu Gott, denn es steht geschrieben.

Die Gesetzlosigkeit wird sich in der Welt mehren und nur deshalb, weil die Liebe bei den meisten erkaltet ist.

Wenn die Gesetzlosigkeit es ist, die sie mehrt und durch diese Gesetzlosigkeit die Liebe erkaltet, wie könnt ihr dann behaupten, ihr würdet mich, den allein, wahren Gott lieben, wenn ihr doch selbst durch eure Worte belegt, das ihr keine Liebe zu mir habt?

Ihr selbst belegt es, indem ihr sagt, wir brauchen die 10 Gebote nicht, diese gelten uns nicht mehr, wenn doch mein geliebter Sohn selbst sagte, an diesen zwei Geboten hängt das Gesetz und das Gesetz ist das, was ich am Berg Sinai gab.

Die 10 Gebote, dies ist das Gesetz Gottes, ich selbst habe es am Berg Sinai verkündet, so wichtig ist dies.

Durch das Gesetz werdet ihr gerichtet, anhand dem Gesetz erkennt ihr, ob ihr Sünder seid und ein Sünder, der sündigt, dessen Lohn ist der Tod.

Wenn doch die Sünde den Tod bedeutet, wieso sagt ihr dann, ihr dürft sündigen, wenn ihr behauptet, ihr wollt leben.

Es steht geschrieben, wer sündigt wird sterben.

Mein geliebter Sohn sagte zu der Frau und zu dem Mann, den er geheilt hat, gehe hinfort und sündige nicht mehr.

Die Gesetzlosigkeit ist in eurer Welt, ihr habt keine Liebe zu Gott, zu mir, ihr sündigt vor meinen Augen, dann kommt ihr vor mein Angesicht und nennet euch gerecht und meine Kinder, aber meine Kinder sind nicht gesetzlos, meine Kinder sind nicht lieblos, denn Gesetzlosigkeit ist Lieblosigkeit.

Wenn ihr gesetzlos handelt, meine 10 Gebote nicht halten wollt, meinen Sabbat nicht heiligt, der am siebenten Tag und nicht am ersten Tag, oder am sechsten Tag stattfindet, oder anderen Tagen, die ihr durch eure Monde euch zurecht legt, habt ihr keine Liebe zu mir und zu meinem geliebten Sohn.

Mein geliebter Sohn sagte: “Wer an mich glaubt, der wird die Werke auch tun, die ich tue, und wird größere als diese tun.”

Mein Sohn hielt den Sabbat, mein Sohn hielt die 10 Gebote.

Oh Volk, ihr seid so verblendet, ihr habt keine Liebe zu mir und zu meinem Sohn, denn wenn ihr Liebe zu mir hättet, wäret ihr nicht gesetzlos, würdet ihr nicht nach Ausreden suchen, um den Sabbat nicht halten zu müssen, würdet ihr nicht nach Ausreden suchen, um die 10 Gebote nicht halten zu müssen.

Ihr seid gesetzlos, dadurch lieblos und gottlos und nennt euch gerecht und heilig.

Nein. ihr seid scheinheilig, ihr habt keine Liebe, in euren Herzen sehe ich keine Liebe.

Selbst wenn ihr euch dies noch Tage lang einreden werdet, werdet ihr keine Liebe haben.

Die Liebe in euren Herzen werdet ihr erst dann tragen, wenn mein Sohn in eurem Herzen lebt, denn dann wurde euch durch den Geist, die Liebe in eure Herzen ausgegossen.

Erst durch meinen Sohn werdet ihr in Liebe wandeln, werdet ihr mich lieben, so wie ein Vater sich wünscht geliebt zu werden, werdet ihr meinen Sohn lieben, so wie ein Bruder sich wünscht geliebt zu werden, werdet ihr meine Kinder lieben, so wie Geschwister sich wünschen, geliebt zu werden.

Denn erst durch du Liebe, die man euch durch den Geist Christi und durch den meinen Geist in eure Herzen legt, erst dann seid ihr im Stande zu lieben.

Eure Liebe, von der ihr redet, in eurer Welt, ist nicht die Liebe, die Agape oder Phileo, sondern ihr redet viel über die Erosliebe, ihr tut viel von der Erosliebe, ihr redet viel über romantisches, ihr redet viel über Liebe, aber ihr wisst nicht, was Liebe ist.

Es steht geschrieben, die Liebe zu Gott, ist das halten der 10 Gebote.

Ihr wollt Gnade erhalten, aber an die Bedingung haltet ihr euch nicht.

Es steht geschrieben, willst du Gnade erhalten, so halte die Gebote, die 10 Gebote und liebe deinen Gott.

Ihr redet euch ein, ihr hättet Liebe zu mir und zu meinem Sohn in euren Herzen.

Mein Sohn wurde versucht, als er gefragt wurde, welches ist das größte Gebot.

Obwohl geschrieben steht, wer eines der Gebote bricht, bricht das ganze Gesetz.

Wie kann ein Gebot größer als das andere sein, wenn alle von der Liebe zeugen, wie kann ein Gebot größer als das andere sein, wenn durch die Übertretung eines Gebotes, du das ganze Gesetz brichst?

Aber es ist wahr, das größte Gebot ist, mich von ganzem Herzen zu lieben, zu suchen und dies sind die ersten 4 Gebote.

Und das zweite ist die Liebe zu deinem Nächsten, den du aus Liebe, wenn du durch die Meine und die Liebe meines Sohnes lebst, ihn nicht entehrst, indem du deinen Vater und deine Mutter ehrst, denn wenn du sie ehrst und gelernt hast, sie zu ehren, von Kindheit auf, ehrst du somit auch deinen Nächsten, indem du ihn nicht tötest, indem du ihn nicht belügst, indem du nicht die Ehe brichst, indem du nicht stiehlst, indem du nicht lügst und indem du nicht sein Hab und Gut und sein Weib begehrst.

An diesen zwei großen Geboten, hängt das ganze Gesetz, die 10 Gebote.

Es ist so einfach niedergeschrieben und doch könnt ihr es nicht verstehen, weil ihr auf eure Pharisäer, Sadduzäer und Schriftgelehrten hört, die euch den Weg in das Reich Gottes verschließen.

Ihr sagt selbst von euch, das ihr gesetzlos seid und das ihr kein Gesetz in euren Herzen habt, das ihr lieblos seid.“


Botschaft an das Volk Gottes

Dein Mund spricht von Liebe,

aber dein Herz ist gesetzlos und lieblos.


1.Johannes 4:6 Wir sind aus Gott. Wer Gott kennt, hört auf uns; wer nicht aus Gott ist, hört nicht auf uns. Daran erkennen wir den Geist der Wahrheit und den Geist des Irrtums.


Kommentare

Noch keine Einträge vorhanden.


Flag Counter