Trinitarische Tyrannei

Die orthodoxe Verschleierungstaktik

Die Seele und der menschliche Geist


Das Wort „nephesh“ wird im ersten Kapitel des ersten Buchs Mose mehrmals verwendet, schon bevor es für den Menschen gebraucht wird und wird dort mit „Getier“ oder so ähnlich übersetzt.

GOTT hat gesagt: „…Wir wollen Menschen machen nach unserm Bild uns ähnlich“ (1. Mo 1, 26).

Beim Wiederholen der Geschichte von der Erschaffung des Menschen lässt GOTT schreiben:

„Da bildete GOTT der HERR den Menschen, Staub von der Erde, und blies den Odem des Lebens in seine Nase, und also ward der Mensch eine lebendige Seele [hebr. nephesh]“ (1. Mo 2, 7).

GOTT hat nicht gesagt, dass Adam eine Seele hat; ER hat gesagt, dass Adam eine „Seele“ wurde!

Das Wort bezeichnet einfach ein lebendiges „Geschöpf“ und hat nichts mit irgendetwas Unsterblichem zu tun.

 

Das gleiche Wort wird viele Male im ersten Buch Mose und im ganzen übrigen Alten Testament für die Kreatur gebraucht.

„Und GOTT sprach: Die Erde bringe hervor lebendige Wesen [nephesh] nach ihrer Art, Vieh, Gewürm und Tiere des Feldes nach ihrer Art!

Und es geschah also“ (1. Mo 1, 24).

Schlagt das Wort in Strong`s Exhaustive Concordance nach.

Es trägt die Nummer 5315 und wird wie folgt übersetzt:

Nephesh, ein atmendes Geschöpf i. S. eines Tieres oder (abstrakt) Vitalität; in sehr großer Breite in einem angepassten oder symbolischen Wortsinn verwendet (körperlich oder geistlich, Tier, Atem, Kreatur, Tod, Wunsch, Fisch, Geist, Gier, Lust, Mensch, mein, Verstand, Sterblichkeit, Person, Vergnügen …;

 

Beachtet die vielen Bezüge zum Leben und dem Lebensprinzip aller lebenden Geschöpfe.

Der menschliche Geist hat kein Bewusstsein außerhalb des Gehirns!

Er ist keine eigenständige, denkende und fühlende „Seele“, sondern ein Geist, der in den tiefsten Schlaf fällt, wenn das fleischliche Gehirn aufhört zu funktionieren.

Paulus hat uns gezeigt, wie die Erfüllung mit GOTTES heiligem Geist eine NEUE GEISTLICHE KREATUR in uns schafft und wie wir dann buchstäblich eine neue Kreatur in Christus werden (2. Kor 5, 17).

Liebe Geschwister, lasst uns eine kleine englische Redensart benutzen, um den Unterschied zwischen Seele und Geist aufzuzeigen.

Was bedeutet der Notruf „SOS“? „Save our souls“ (Rettet unsere Seelen)! Glaubt ihr, dass damit die Rettung der körperlosen Seelen und die Zurücklassung der Körper gemeint ist?

Wohl kaum!

 

Bist du schon einmal bewusstlos gewesen?

Wenn du in einem bewusstlosen Geistes- oder Seelenzustand bist, hat deine Seele dann den Körper verlassen?

Kehrt sie zurück, wenn du das Bewusstsein wieder erlangst und informiert sie dich dann, was geschehen ist, während du (ohne sie) bewusstlos gewesen bist?

Bei Ereignissen, bei denen viele Menschen ihr Leben verloren haben, zum Beispiel bei Flugzeugabstürzen, ist es nicht ungewöhnlich, dass man den Kommentar hören kann, dass so und so viele Seelen umgekommen sind. Nun ein paar Worte zu dem Geist.

Was bedeutet es, wenn jemand sagt, dass er in bester Stimmung (engl. – be in high spirits) oder niedergeschlagen (down in the spirit) ist?

Denkt doch einmal an zwei Pferde; ein Pferd kann voller Feuer (high spirited) sein, während das andere gefügig und zahm ist.

 

Das gleiche gilt für den Menschen.

Der eine kann zurückhaltend und sanft sein, während er andere lebhaft und begeistert ist.

Unser Gehirn bestimmt unsere Verhaltensweisen, Fähigkeiten und unsere Persönlichkeit.

Adam ist ein „lebloser, unbewusster Körper“ gewesen, solange bis ihm GOTT „Leben“ eingeblasen hat; dann ist er ein lebendiges Wesen geworden, eine „atmende“ Seele mit einem Gehirn, das seine Fähigkeit zu denken und zu folgern hervorgebracht hat.

Nur eine kleine Analogie zum darüber nachgrübeln.

„Meine unsterbliche Seele“, „Die Unsterblichkeit der Seele“, „Wenn wir in den Himmel kommen“,„Wir werden uns im Himmel wiedersehen“, oder „Wir werden in den Himmel kommen, wenn wir sterben“.

 

Die Unsterblichkeit der Seele ist nicht in der Bibel zu finden.

Die Heilige Schrift ist GOTTES Handbuch für den Menschen, - die Offenbarung eines Wissens, das der Mensch auf keine andere Weise erhalten kann.

Die Bibel ist offenbartes Wissen.

Millionen Christen haben in den Kirchen gesessen und plastische Beschreibungen vom Himmel gehört.

Sie haben rührselige Geschichten vom Tod frommer alter Menschen gehört; Visionen vom Himmel; von einer Umkehr im letzten Moment auf dem Totenbett und Geschichten von Menschen, die nach oben gestarrt haben, als sie im Sterben lagen und gesagt haben, dass sie Jesus kommen sehen.

Aber trotz all dieser fantastischen Geschichten haben sich diese gleichen Kirchgänger niemals in ihrem Leben zu einem ausführlichen Bibelstudium hingesetzt und im Gottesdienst werden sie nie einen Pastor gehört haben, der sich durch Dutzende von Bibelstellen hindurchgearbeitet hat, die den Himmel als die Belohnung für die Erlösten verheißen.

 

Warum haben sie das nicht gemacht?

Einfach, weil die traditionellen Lehren über die „unsterblichen Seelen“, „das in den Himmel oder die Hölle kommen, wenn wir sterben“ und die „Entrückung“ nicht von der Bibel her bewiesen werden können!

Die Lehre von der Unsterblichkeit der Seele ist eine heidnische Lehre, die von der altertümlichen Mythologie und einem unwissende Aberglauben abstammt.

Sie wird in der Bibel nicht gelehrt.

Es gibt einen Geist im Menschen, aber das ist nicht die „unsterbliche Seele“, die außerhalb des Körpers ein eigenes Bewusstsein hat.

 

Www.bibel-aktuell.org


Kommentare

Noch keine Einträge vorhanden.



Flag Counter