Die Evolution der Affen


Das Saupapafin

Der echt naturtwissenschaftliche Vorgänger des Menschen !

 

Die Evoluzzis sagen, der Mensch stamme vom Affen ab,
resp. habe denselben Vorgänger wie die Affen.

Irrtum.
Wie wir gleich sehen werden, ist das naturwissenschaftlicher Blödsinn.

Die Tiere, die dem Menschen am nächsten verwandt sind,
sind Sau, Delfin und Papagei resp Boakrähe.

Der Papagei Die Sau Der Delfin
   

 

Sprach-verarbeitung,
Sprach-Ausdruck
Haut, Kreislauf, Verdauung
Organtransplationen
Gehirnstruktur,
Intelligenz

Also :
Eine "echt wissenschaftliche" Evolutionstheorie des Menschen
müsste somit in etwa so aussehen:

ich bitte hier um gebührende Aufmerksamkeit
zu meinen jetzt folgenden - höchst wissenschaftlichen -
Ausführungen, welche die Evoluzzi-Theorien weit in den Schattenstellen:

Da hat sich also so ein Papagei
in einen Delfin verliebt.

Papagei   Delfin
     
  das Papafin
   

Das daraus resultierende Junge, der Papafin,
verliebte sich dann in eine Sau.

Papafin   Sau
     
  das Saupapafin
   

Das Resultat war dann das Saupapafin,
der Vorläufer des heutigen, modernen Mensch.

Diese Theorie ist einiges schlauer
und naturwissenschaftlich besser abgestützt
als die Ansicht, der Mensch sei ein Nachkomme vom Affen.

Die Tatsache, dass Papagei und Delfin nicht kreuzbar sind, stört dabei keineswegs. Die Evolutionisten stört auch nicht, dass Affe und Mensch gar nicht kreuzbar sind. Wären sie verwandt, müssten sie das sein. Da nicht, sind sie auch nicht verwandt. Ist klar. Und logisch.

Aber, wie gesagt, die Evoluzzis stört das NIE.

Denn so biologische Fakten interessierten die nicht.
So etwas wie echte Fakten ist für ihre Theorien nicht brauchbar.

Ich betone :
Wenn schon Abstammung von Tier, kommt der Affe keinesfalls in Frage.
Der ist biologisch und biochemisch da weg vom Fenster.

In Frage kommt hier - aus naturwissenschaftlichen, boilogischen-biochemischen Kriterien -
einzig und allein das Saupapafin:

 

Nur diese, zugegebenermassen etwas seltene Sau-Papagei-Delfin-Kreuzung, hat die biochemischen und biologischen Qualifikationen, als Vorfahre des Menschen zu gelten. Alles andere ist naturwissenschaftlich grober Unsinn. Das Papagei, Delfin und Sau etwas physikalische Schwierigkeiten haben, um sich zu kreuzen, stört, wie bereits gesagt, hier überhaupt nicht im geringsten. Die Evoluzzis stört so etwas nie: Affen und Menschen können sich nicht kreuzen. Genausowenig wie Meerschweine und Menschen. Aber, wie gesagt, solcherart Kleinigkeiten stört Evoluzzis nie.

Beim Vergleich der Tiere mit dem Menschen ist der Affe weg vom Fenster. Der Affe, mit seinem glatten mini Gehirn, der bloss bellen kann wie ein Hund, fällt da glattweg raus. Die Meersau und die Ratte sind puncto Verwandtschaft zum Menschen in etwa gleich verwandt wie der Affe. Das, aufgrund von Tierversuchen mit Medikamenten. In der Pharmaindustrie müssen die Medikamente für Menschen getestet werden. Dazu werden Tierversuche gemacht. Wichtig ist dabei natürlich, dass die Tiere punkto Krankheiten ähnlich wie der Mensch reagiert. Sonst ist der Tierversuch unbrauchbar. Und hier zeigt sich, dass sich Mäuse, Ratte und Meerschweine und auch Katzen oft besser eignen als Affen.

 

 

 

Hier, der vergleich des Gehirnaufbaus Mensch-Affe:
Man beachte die tiefe Faltung.

 

Schimpanse un OrangUtan:
Oberhalb der Augenhöhe ist beim Schimpansen nix.

 

Der flache, kurze Schädelinhalt des Schimpansen zeigt:
Schimpanse und Mensch habe eine andere Gehirnform.


Die Sprachvbedrarbeitung nimmt extrem gtossen Teil des Gehrins ein.
Hier die bildliche Darstellung, wo was verarbeitet wird.
Man Beachte den grossen Antein von Kehlkopf und Zunge.

 


Ein weiterer Hinweis ist:
Lebertransplantationen werden auch mit Schweinelebern gemacht. Affenleber-Transplantaion sind nicht üblich.


Aber das Wichtigste ist : Was dem Menschen zum Menschen macht, ist nicht seine Biochemie, sondern seine Art zu denken. Der Affe, mit seinem glatten Gehirn, der bloss bellen kann wie ein Hund, fällt da glattweg raus. Die Meersau und die Ratte sind, puncto Verwandtschaft auch hier in etwa verwandt wie der Affe.


Bloss der Delfin kommt hier dem Menschen am nächsten. Folglich gehört der Delfin, wenn schon Evolutionstheorie, unbedingt in die Reihe der Vorfahren des Menschen. Während der Affe, wegen seinem glatten Gehirn, seiner Sprachbehinderung, und seinen anderweitig biologischen Andersartigkeit glattweg rausfällt.


Zusammenfassung.


Jegliche Evolutionstheorie ist falsch und extrem lächerlich.
Eine der lächerlichsten ist die Theorie vom Affen.

 


Gibt es etwas lächerliches als intelligente, gebildete Zeitgenossen, die sich freiwillig selber als Affen bezeichnen ? Die sich selber ihrer Verwandtschaft zum Affen rühmen ?

Sag ihnen das mal mitten ins Gesicht. Sag ihnen, sie seihe Affen. Du riskierst eine Ehrbeleidigungsklage. Die Du übrigens glattweg verlieren wirst. Es ist verboten, jemanden als Affen zu bezeichnen. Aber, grosse, grosse Ausnahme : Wenn es um die hochgelobte, vielgeliebte Evolutionstheorie geht, können sich diese "Wissenschaftler" nicht genug damit hervortun, sich selber als Affen hinzustellen.

Nun ist die Theorie vom Saupapafin einiges naturwissenschaftlicher als die Theorie vom Affen. Das Saupapafin ist wenigstens puncto Sprache, Gehirn, Haut, Kreislauf und Verdauung am Menschen näher verwandt.

Währen die Evoluzzis ehrlich, und hätten sie - wie sie sagen - die Naturwissenschaft im Auge, so müssten sie sich eigentlich auf das Saupapafin stürzen und hoch entzückt sein von dieser biologisch derart fundierten Idee sein.

Aber, obwohl ich das Saupapafin schon an einigen Orten vorstellte:
Die Begeisterung der Evoluzzis am Saupapafin hält sich irgendwie in Grenzen.

Ist doch komisch. Wieso wohl ????

 

Autor: Hans Joss


Kommentare

Noch keine Einträge vorhanden.



Flag Counter