Der starke Bote ebnet den Weg


Jesus sagt:

„Doch wer die Meinen nicht annimmt, der nimmt mich nicht an, und wer mich nicht annimmt, nimmt den nicht an, der mich sandte.

Doch wer auf die Meinen nicht hört, der hört nicht auf mich, und wer auf mich nicht hört, hört auf den nicht, der mich sandte.

Denn haben sie mein Wort befolgt, so werden sie auch das ihre befolgen, doch folgen sie ihnen nicht, folgen sie mir nicht.

Sammeln sie mit ihnen, so sammeln sie mit mir, doch wer nicht mit mir ist, der ist gegen mich und zerstreut.

So jammert nicht und klaget nicht, sondern prüfet, wenn die Tage eintreffen.

Wer mir, dem edlen Hirten, folgen will, der folgt den Meinen, weil ich durch die Meinen handle, lebe und zu euch spreche.

Nehmt ihr sie an, nehmt ihr mich und meinen Vater an.

Folgt ihr ihnen, so folget ihr mir und meinem Vater.

Wer den meinen Aposteln folgte, der folgte mir und meinem Vater.

Wer die meinen Apostel hörte, der hörte mich und meinen Vater.

Denn so wie Saulus die Meinen verfolgte, verfolgte er nicht sie, sondern mich, so wie er sie annahm, nahm er mich an.

So wie ihr den geringen, die meine Brüder sind, ihnen etwas antut, so tut ihr es nicht ihnen, sondern mir an.

So höret auf sie, denn dann hört ihr mich.“



Botschaft an das Volk Gottes

Der starke Bote ebnet den Weg


1.Johannes 4:6 Wir sind aus Gott. Wer Gott kennt, hört auf uns; wer nicht aus Gott ist, hört nicht auf uns. Daran erkennen wir den Geist der Wahrheit und den Geist des Irrtums.


Kommentare

Noch keine Einträge vorhanden.



Flag Counter