Der Spaten bestätigt die Bibel




Der Spaten bestätigt die Bibel

Siegfried H. Horn

Als Archäologe unterwegs in den Ländern des vorderen Orients

 

Inhaltsübersicht

VORWORT DES VERFASSERS ...................................................... 9

IN MESOPOTAMIEN ...................................................................... 11

CHORSABAD-RESIDENZ EINES VERGESSENEN KÖNIGS ....... 12

Die Anfänge der biblischen Archäologie (12) – Die ersten Ausgrabungen

von P. E. Botta (14) – Die Namen alter Könige entdeckt

(15) –Das heutige Chorsabad (17)

ENTDECKUNGEN IN NIMRUD BESTÄTIGEN DIE BIBEL ............ 19

Henry Layard grub Nimrud aus (19) – König Jehu von Israel auf

assyrischer Stele (23) – Ahabs elfenbeinernes Haus (24)

AN NINIVE ERFÜLLTE SICH DIE BIBLISCHE WEISSAGUNG ..... 26

Ninive, Mittelpunkt der Welt (26) – Die verschwundene Riesenstadt

wiedergefunden (28) – Biblische Persönlichkeiten in assyrischen

Urkunden (29) – Größe Ninives in Jonas Tagen (31)

WIE GROSS WAR BABYLON? ...................................................... 32

Kultureller Mittelpunkt der Antike (32) – Herodot über Babylon (35)

Was die Ausgrabungen ergaben (36) – Die historische Größe

Babylons (38)

BABYLONS GESCHICHTE BEZEUGT DAS GÖTTLICHE WORT 40

Haufen von Schutt, Sand und Ziegeln (40) – Früher floß der Euphrat

anders (42) – Wie sich Gottes Ankündigungen erfüllten (44) –

Aussagen der Ausgräber (47)

WO STAND DER TURM ZU BABEL? ............................................ 48

Das Land der Tempeltürme (49) – Der Turm von Birs Nimrud (51)

Der „Turm“ stand in Babel (52) – Alexander und der Turm zu

Babel (53)

FEUEROFEN VON BABYLON WIEDERGEFUNDEN? .................. 54

Der Ursprung falscher Berichte (55) – Noch heute Ziegeleiöfen bei

Babylon (57) – Die „Hängenden Gärten“ und Belsazars Festsaal

(58) – Daniels Löwengrube (60)

UR IN CHALDÄA ............................................................................ 61

In Abrahams Vaterstadt (61) – Machtpolitischer und kultureller

Mittelpunkt (62) – Hygiene fortschrittlicher als heute in Mesopotamien

(64) – Woolleys Auffassung von der Sintflut (65)

IN ÄGYPTEN .................................................................................. 67

GRABMALEREIEN ILLUSTRIEREN DIE ERZVÄTERGESCHICHTE .. 68

Der Nil, wohltätig und zerstörerisch (68) – Das Grab des Ghnumhotep

(71) – Ägypten lockte die Erzväter an (73) – Das Grab eines

ägyptischen Kapitäns (78) – Versklavung der Israeliten (80)

LUXOR UND KARNAK, DIE STÄTTE DES ALTEN THEBEN ........ 82

Der große Tempel von Luxor und Karnak (84) – Das Siegesrelief

des Königs Scheschonk (84) – Hatschepsut als Herrscherin Ägyptens

(88)

DIE AMARNATAFELN UND DIE LANDNAHME IN KANAAN ........ 93

Fellachin findet Archive zweier Könige (93) – Amenophis IV. nennt

sich Echnaton (95) – Hilferufe aus Kanaan (96) – Amarna heute (98)

ELEPHANTINE BESTÄTIGT ESRA UND NEHEMIA ................... 100

Aufschlußreiche Felsengräber am Westufer des Nils (101) – Assuans

Bedeutung für Ägyptens Wasserhaushalt (102) – Entdeckungen

auf der Nilinsel Elephantine (106) – jüdischer Tempel in Ägypten

(108)

IM MUSEUM VON KAIRO – NEUE AUFSCHLÜSSE ÜBER DIE BIBEL. 112

Die Stele des Merneptah (113) – Gegenstände aus dem Grab des

Tutanchamun (114) – Die frühesten alphabetischen Inschriften (117)

IN PERSIEN .................................................................................. 119

EKBATANA UND DIE MEDER ..................................................... 120

Weltstadt in 1800 Meter Höhe (120) – Die große Zeit der Meder

(121) – Astyages und Kyros (123) – Inschriften von Darius I. und

Xerxes (124) – Erinnerung an Esther und Mardochai (126)

KYROS DER GROSSE UND SEINE HAUPTSTADT PASARGADAI . 127

Sieg über Babylon (128) – Besuch in „Kyrosstadt“ (130) – Des

Königs Grab (132)

DARIUS UND DER FELSEN VON BEHISTUN ............................ 134

Die Erben des Kyros (135) – Darius verewigt seinen Sieg (137) –

Rawlinson gab nicht auf (138) – Felswand gab Geheimnisse preis (140)

SUSA, DIE STADT DER KÖNIGIN ESTHER................................ 142

In der Winterresidenz der Perser (143) – Bedeutungsvoller Fund:

Hammurabis Gesetzeswerk (144) – Trümmer von Susa enthalten

Bauschutt vieler Jahrhunderte (145) – Die größte Hochzeitsfeier

der Weltgeschichte (148)

PERSEPOLIS – SCHMUCKSTÜCK UNTER DEN

NAHÖSTLICHEN RUINEN .............................................................. 149

Für die Ewigkeit gedacht (149) – Die Wiederentdeckung der verlassenen

Stadt (150) – Paläste mit allem Komfort (154) – Hier

lagerte der Staatsschatz der Perser (156)

IN PALÄSTINA .............................................................................. 159

DAS HEILIGE LAND...................................................................... 160

Der Jordan und sein Tal (161) – Reich an Geschichte, arm an

Zeugen der Geschichte (165)

TRADITIONELLE HEILIGTÜMER IN JERUSALEM...................... 167

Streit um die „heiligen Stätten“ (168) – Wo liegt das wahre Grab

Christi? (170) – Verlauf der Stadtmauer zur Zeit Jesu (174)

HISTORISCHE STÄTTEN IN JERUSALEM.................................. 176

Wasserversorgung in ältester Zeit (176) – Tunnelbau antiker Ingenieure

(178) – Der Tempel stand auf uralter Weihestätte (179)

Reste zweier Bauperioden des Tempels nachgewiesen (180) –

Orte des Wirkens Christi (182)

DIE SCHRIFTROLLEN VOM TOTEN MEER ................................ 183

Handschriften aus den Höhlen von Qumrân (183) – Die jüdische

Sekte der Essener (186) – Streit um Echtheit und Alter der Rollen

(187) –Ihre Bedeutung für das Christentum (188) – Der Wert

der Bibel-Schriftrollen (194)

IN GIBEA, MIZPA, BETHEL UND SILO ....................................... 197

Gibea, Residenz des ersten Königs, Saul (198) – In Mizpa Saul

von Samuel gekrönt (199) – Bethel, Stätte der Gottesbegegnung

(201) – Silo, alte Gottesstadt (202)

DAS ALTE SICHEM UND DER BERG GARIZIM ......................... 203

Erinnerungen an biblische Ereignisse (203) – Namenswandel:

Sichern, Sichar, Neapolis, Nablus (204) – Der 55 Meter tiefe Jakobsbrunnen

(206) - Stammland der Samaritaner (207) – Samaritanertempel

auf dem Garizim (208)

SAMARIA, AHABS HAUPTSTADT ............................................... 212

Samarias wechselvolle Geschichte (212) – Reste aus alttestamentlicher

Zeit (215) – Religiöse Vermischung im Nordreich Israel

(216)

IM OSTJORDANLAND ................................................................. 219

PETRA, DIE HAUPTSTADT DER EDOMITER ............................ 220

Ritt durch den Siq nach Petra (221) – Die Felsenstadt der Edomiter

(224) – Verlassen, vergessen, wiedergefunden (226) – Sela

(Petra) in der biblischen Prophetie (228)

DURCH DAS LAND MOAB ........................................................... 230

Tempel auf hoher Bergspitze (231) – In den Schluchten des Arnon (233)

Wichtiger Inschriftenstein von abergläubischen Arabern zerstört (235)

IM LANDE DER AMORITER UND AMMONITER ......................... 237

Altchristliche Mosaik-Landkarte von Palästina (237) – Ausgrabungen

auf dem Berg Nebo (239) – Über Hesbon nach Amman

(240) – Dolmen, Steinbauten der frühesten Bewohner Jordaniens

(243) – Gerasa, Großstadt aus der Zeit der Apostel (244)

BEI DEN ARABERN IN DEN LÄNDERN DER BIBEL ................... 247

Wüstensöhne nach der Art der Erzväter (247) – Gastfreundschaft

in einem Araberdorf (249) – Reifenpanne im südlichen Moab (252)

IM LIBANON, IN SYRIEN UND IN KLEINASIEN .......................... 255

TYROS UND DIE VORHERSAGEN DES HESEKIEL .................. 256

Die Reste des alten Tyros (258) – Prophetenwort gegen Tyros

(259) – Alexanders Zerstörungswerk (262)

DAMASKUS, PARADIES DER ARABER ...................................... 265

Am Schnittpunkt wichtiger Straßen (266) – Sehr frühe christliche

Kapelle noch heute benutzt (269) – Der Welt größte Moschee

(270) – Im Museum von Damaskus – Urform unseres Alphabets (274)

ENTDECKUNGEN IN RAS SCHAMRA ÜBER DIE KANAANITER . 275

Hochbetrieb auf dem Grabungshügel (276) – Gang durch die antike

Stadt Ugarit (278) – 3000 Jahre alte Urkunden (279) – Biblische

Aussagen über kanaanitische Religion bestätigt (282)

DIE HETHITER ............................................................................. 284

Die Hethiter in der Bibel (284) – Auf den Spuren des alten Kulturvolkes

(286) – Hauptstadt der Hethiter gab Staatsarchiv frei

(289) – Die Geschichte der Hethiter (292)

EIN WORT ZUM NACHDENKEN .................................................. 297

BILDNACHWEIS ........................................................................... 297

ERLÄUTERUNGEN DER FARBBILDER ...................................... 298

NAMEN- UND SACHVERZEICHNIS ............................................ 299

 

 


undefined

Der Spaten bestätigt die Bibel

Download

 


Kommentare

Noch keine Einträge vorhanden.



Flag Counter