Der Herr Jesus lehnte Politik ab.



Der Herr Jesus lehnte Politik ab.

Immer wieder ist Christus gebeten worden, juristische und politische Fragen zu entscheiden. Aber er lehnte es ab, sich in weltliche Angelegenheiten einzumischen. Er wußte, daß es in der politischen Welt boshafte Handlungsweisen und große Tyrannei gab. Aber seine einzige Bloßstellung dieser Dinge bestand in seiner Verkündigung von Bibelwahrheit. Den großen Massen, die sich hinter seinen Fußtapfen drängten, verkündigte er die reinen, heiligen Grundsätze des Gesetzes Gottes und sprach von den Segnungen, die man im Gehorsam diesen Grundsätzen gegenüber findet. Mit Autorität von oben machte er die Bedeutung von Gerechtigkeit und Gnade nachdrücklich geltend. Jedoch lehnte er es ab, sich in persönliche Streitigkeiten zu verwickeln. — Testimonies for the Church IX, 218.



Ellen G. White

Gedanken über das Buch Offenbarung

Kapitel 21, Seite 65

 

„Gottes Kinder müssen sich von der Politik und der Verbindung mit Ungläubigen fernhalten und ihr Bestreben nicht mit dem der Welt vermischen. Beweist euer Bündnis mit mir, sagt Christus, indem ihr als mein auserwähltes Erbteil, als ein Volk dasteht, das eifrig ist zu guten Werken. Beteiligt euch nicht an politischen Streitigkeiten; sondert euch ab von der Welt ...“ (DE 350)

Römer 12:2 Und passet euch nicht diesem Weltlauf an, sondern verändert euer Wesen durch die Erneuerung eures Sinnes, um prüfen zu können, was der Wille Gottes sei, der gute und wohlgefällige und vollkommene.

Www.bibel-aktuell.org

 

Ellen G. White – Eine Prophetin Gottes

Bücher von Ellen Gould White als PDF

http://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/buecher-von-ellen-g-white.php




Kommentare

Noch keine Einträge vorhanden.

Flag Counter