Das Sonntagsgesetz vom 7. März 321



Das Sonntagsgesetzvom 7. März 321

 

“Alle Richter und Bewohner der Städte, auch die Ausübung aller Gewerbe sollen am ehrwürdigen Tage der Sonne ruhen.

Dennoch dürfen die Landleute den Ackerbau frei und ungehindert betrei ben, zumal es sich häufig trifft, daß an keinem andren Tage das Getreide den Furchen oder die Weinstöcke den Gruben so passend anvertraut werden können, damit nicht der Vorteil, den die himmlische Vorsehung zugestanden hat mit der Gelegenheit einer so kurzen Zeitspanne verloren gehe. Gegeben am 7. März, Krispus und Konstantin zum zweiten Male Consuln, 321.”
(Corpus Juris Civilis, II, Codex Justinianus, III, 12, 2, herausgegeben von Dr. Otto, Leipzig 1832)
zitiert aus “Wege und Irrwege der Christenheit von der Urgemeinde bis zur Vorreformation”, Walter
Eberhardt, S.304

»Die Vernunft und der gesunde Menschenverstand machen die Annahme der einen oder anderen Alternative erforderlich:
entweder Protestantismus und die Heilighaltung des Samstages oder Katholizismus und die Heilighaltung des Sonntages.
Ein Kompromiß ist unmöglich.
»The Catholic Mirror«,
23. Dezember 1893

„Bis heute werden die protestantischen Kirchen durch ihre Sonntagsheiligung
beschämt, die sie in Widerspruch bringt zum eigenen reformatorischen Grund.

Die Katholische Kirche hat dies erkannt und gießt beißenden Spott über sie aus:
»Es war die Katholische Kiche … die diese Ruhe zur Erinnerung an die Auferstehung unseres Herrn auf den Sonntag übertragen hat.
Daher ist die Beobachtung des Sonntags durch die Protestanten eine Huldigung, die sie, ihrer selbst ungeachtet, der Autorität der [katholischen] Kirche zollen.“
L. Gaston de Segur, »Plain Talk about the Protestantism of Today«,
Boston 1868



Das Sonntagsgesetz wird das Ende dieser gottlosen Menschheit einläuten!

Es wird in den USA seinen Anfang nehmen und dann weltweit eingeführt werden.

Kurz danach folgen die 7 Plagen Gottes und am Ende der Plagen wird es keine lebenden Menschen mehr auf der Erde geben!


Vorboten des Sonntagsgesetzes

!!!1.Thessalonicher 5:21 prüfet aber alles. Das Gute behaltet,!!!


Jesus Auferstehung war an einem Wochensabbat!


Die gottlosen Kirchen behaupten der Sonntag wäre der Tag des Herrn, weil Jesus an einem Sonntag auferstanden wäre, das ist aber eine Lüge Satans, wie jeder selbst in der Bibel nachprüfen kann.
Die Auferstehung Jesu war, laut Bibel, an einem Wochensabbat und nicht am ersten Tag der Woche, so sagt es Gott selber über seinen Sohn Jesus Christus und Gott allein hat recht.


Jesus Auferstehung war an einem Wochensabbat!

http://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/die-auferstehung-von-jesus-war-an-einem-wochensabbat.html



Kommentare

Noch keine Einträge vorhanden.



Flag Counter