Das Gesetz Gottes



Das Gesetz Gottes

 

nach einem Script von Kris Lenart

 

Einleitung

Ein Gericht macht ein Gesetz notwendig. Ohne Gesetz gäbe es keinGericht, da es keine Norm gäbe. Durch das Gesetz wird gesagt,was Sünde ist. Jak. 2,10 Die Übertretung des Gesetzes ist Sünde und Unrecht (1. Joh. 3,4 ) Matth. 7,21 Gehorsam ist die Voraussetzung für den Eingang ins Reich Gottes.

 

I. Die Unveränderlichkeit Gottes

Ps. 89,35 (AT 596) Go ort ist unveränderlich, weil Gott über Zeit und Raum steht. Daher sind seine Anweisungen, Gesetze, auch unveränderlich. 2. Mose 20,1-7 Es sind die einzigen Worte, die Gott selbst geschrieben hat (2. Mose 31,18; 32,15.16; 34,28), das kennzeichnet ihre besondere Stellung.

 

II. Jesu Stellung zum Gesetz

Zur Zeit Jesu verdunkelte eine unübersehbare Vielfalt von Geboten den eigentlichen Sinn des Gotteswillens:

Gesetz Gottes - Mischna - Gemara (die beiden letzeren der Talmud).

Daher: Matth. 19,18 „welche Gebote?“

Matth. 22,36 „das größte Gebot“.

Den Gegensatz zwischen jüdischer Tradition und dem göttlichen Gesetz bekämpfte Jesus: Mk 7,1-3

Jesu Kampf gegen den Unterschied zwischen Reden und Tun: Matth. 23,1-5.

Er durchbrach die Einengung des Gesetzes durch die Juden und zeigte eine andere Art z.B. der Sabbatfeier:

Mk 2,23ff Ähren ausraufen (Hunger),

Mk 3,1-6 am Sabbat Gutes tun,

Luk. 14,1-6 Habgier der Pharisäer.

Matt 6,1-18: Er brachte eine ehrlichere Art von Wohltaten, Fasten und Beten.

Matt 5,17.18. Seine Auffassung vom Gesetz: Es darf nichts verändert werden.

 

III. Das Wesen des Gesetzes

Röm. 7,12 (NT 185) Es ist heilig, recht und gut.

Ps. 119,142 (AT 614) Es ist Wahrheit und vollkommen.

Röm. 7,7 (NT 185) Es ist keine Sünde.

Jak. 2,10 (NT 284) Es muß ganz gehalten werden.

 

IV. Der Sinn des Gesetzes

Röm. 3,20 (NT 182) Es dient der Erkenntnis der Sünde.

Jak. 1,23.24 (NT 283) Es ist wie ein Spiegel: Es zeigt die Notwenigkeit der Reinigung.

 

V. Gesetz und Glauben

Röm. 3,28; Gal. 2,16 Das Halten des Gesetzes macht aber nicht gerecht, sondern zeigt nur die Verpfl ichtung an. Wir bleiben immer noch Sünder.

Röm. 3,31. Das Gesetz wird aber durch den Glauben nicht aufgehoben, sondern seine Funktion wird deutlich.

Gal. 6,15; 5,6; 1. Kor. 7,19 Eine neue Kreatur, ein tätiger Glaube, macht sich im Gehorsam bemerkbar

1. Joh. 5,3 Der Grund zum Gehorsam aber muß die Liebe sein.

Jak. 2,17 Ein lebendiger Glaube zeigt sich in Werken des Glaubens - d.h. im Gehorsam.

 

Schluss

Offb. 14,12 ein Kennzeichen der Gemeinde der Endzeit sind: Standhaftigkeit, Gehorsam und Glaube an Jesus Christus.

 

www.shabbat-shalom.de

 

www.bibel-aktuell.org


Kommentare

Noch keine Einträge vorhanden.



Flag Counter