Christus wäre zur Erlösung seines Volkes gekommen!



Christus wäre zur Erlösung seines Volkes gekommen


Immer wieder wird behauptet, Ellen G. White wäre eine falsche Prophetin, weil sie das Kommen Jesu schon zu ihren Lebzeiten prophezeit hat.

Warum hat sie das getan?

Weil sie den Auftrag von Gott dazu bekommen hat.

Es war auch keine falsche Prophezeiung.

Die damaligen Adventisten hatten einen klaren Auftrag bekommen und hätten sie diesen erfüllt, wäre folgendes damals in Erfüllung gegangen:



Matthäus 24:14 Und dieses Evangelium vom Reich wird in der ganzen Welt gepredigt werden, zum Zeugnis allen Völkern, und dann wird das Ende kommen.


Www.bibel-aktuell.org


Wenn die Adventisten also das Evangelium damals so verkündet hätten, wie es der Wille Gottes war, so wäre Jesus auch schon damals wiedergekommen.

Da sie es nicht taten, wurde es verschoben.



„Hätten die Adventisten nach der großen Enttäuschung von 1844 an ihrem Glauben festgehalten und gemeinsam die Absichten Gottes ausgeführt, die Botschaft des dritten Engels anzunehmen und sie in der Kraft des Heiligen Geistes der Welt zu verkünden, so hätten sie die Erlösung durch Gott erfahren. Der HERRhätte durch ihre Bemühungen mächtig gewirkt, das Werk wäre abgeschlossen worden, und Christus wäre längst gekommen, um sein Volk zu deren Lohn zu empfangen...

Es war nicht der Wille Gottes, daß das Kommen Jesu derart verzögert wird... Aufgrund seines Murrens und seiner Auflehnung wurde das alte Volk Israel vierzig Jahre vom Land Kanaan ausgeschlossen. Dieselbe Sünde hat den Eingang des modernen Volkes Israel ins himmlische Kanaan verzögert. In keinem der beiden Fälle waren die Verheißungen Gottes schuld daran. Es ist der Unglaube, der Weltsinn, die Nicht-Hingabe und der Aufruhr unter den Menschen, die sich zu Gott bekennen, was uns so viele Jahre in dieser Welt der Sünde und Sorge hielt.“ — Evangelism 695; Evangelisation 625f.

Ellen G. White


„Wenn alle, die in der Bewegung des Jahres 1844 vereint arbeiteten, die dritte Engelsbotschaft angenommen und sie in der Kraft des Heiligen Geistes verkündigt hätten, so würde der HERR mächtig durch ihre Bemühungen gewirkt haben. Eine Flut von Licht hätte sich über die Welt ergossen, die Bewohner der Erde wären schon vor Jahren gewarnt, das Schlußwerk vollendet worden, und Christus wäre zur Erlösung seines Volkes gekommen.“ — The Great Controversy 458; Der große Kampf 457.

Ellen G. White


„Hätte die Gemeinde Christi das ihr aufgetragene Werk nach seinem Willen ausgeführt, dann würde die Welt längst gewarnt worden sein und der Herr wäre mit großer Kraft und Herrlichkeit schon zur Erde gekommen.“ — The Desire of Ages 633f; Das Leben Jesu 631.

Ellen G. White


„Wäre Gottes Plan, der ganzen Welt die Gnadenbotschaft zu verkündigen, von seinem Volke durchgeführt worden, so wäre Christus bereits wiedergekommen, und die Heiligen wären schon in der Stadt Gottes willkommen geheißen worden.“ — Testimonies for the Church VI, 450; Aus der Schatzkammer der Zeugnisse III, 61.

Ellen G. White


„Die Lektion aus diesem Bericht gilt uns. Der HERR hat den Weg vor seinem Volk geebnet. Sie waren dem verheißenen Land ganz nahe. Noch eine kleine Weile und sie würden Kanaan betreten haben. Sie selbst verzögerten den Eintritt. Würden sie ihr Vertrauen auf Gott gesetzt haben, hätten sie geradewegs hineingehen können. Gott wäre vor ihnen hergegangen... Brüder und Schwestern, von dem Licht, das mir gegeben wurde, weiß ich, daß, wenn das Volk Gottes eine lebendige Verbindung zu Ihm bewahrt hätte, wenn es Seinem Wort gehorcht hätte, würden sie heute im himmlischen Kanaan sein.“ — General Conference Bulletin, 30. März 1903; siehe auch Evangelism 694; Evangelism 624.

Ellen G. White


„Wir mögen aufgrund von Auflehnung und fehlender Hingabe noch viele Jahre auf dieser Welt zu bleiben haben, so wie es beim Volk Israel war; aber um Christi willen sollte sein Volk nicht Sünde über Sünde häufen, indem es Gott die Schuld für die Konsequenzen des eigenen Fehlverhaltens zuschiebt.“ — Evangelism 696; Evangelisation 626.

Ellen G. White



„Die Engel Gottes stellen in ihren Botschaften die Zeit als sehr kurz dar. So ist es mir stets dargestellt worden. Es ist wahr, daß die Zeit länger gedauert hat, als wir in den frühen Tagen dieser Botschaft erwartet hatten. Unser Erlöser erschien nicht so rasch, wie wir gehofft hatten. Ist das Wort des HERRNjedoch hinfällig geworden? Niemals! Wir sollten uns dessen eingedenk sein, daß die Verheißungen und Drohungen Gottes gleichermaßen an Bedingungen geknüpft sind.“

Manuskript 4, 1883, zitiert von F.M. Wilcox in The Testimonie of Jesus 99; ganzes Manuskript zitiert 98-105; siehe auch The S.D.A. Bible Commentary VII, 729.

Ellen G. White

 

Ellen G. White – Eine Prophetin Gottes

Bücher von Ellen Gould White als PDF

http://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/buecher-von-ellen-g-white.php


Kommentare

Noch keine Einträge vorhanden.

Flag Counter