Worte Gottes erschlagen nicht,

sondern richten dein Herz.


Jesus sagt:

„Du sagst es selbst, du sagst selbst, wie dein Herz ist, du gibst selbst Zeugnis über dein Herz ab und doch fragst du, wie kannst du so über mich urteilen, obwohl niemand über dich urteilt.

Denn um über jemanden zu urteilen, muss erst eine Anklage stattfinden und erst wenn du im Gericht verurteilt wurdest, zu einer Strafe, erst dann wirst du bestraft. Wurdest du bestraft?

Dir ist die Bedeutung nicht bekannt, was das Wort urteilen und richten bedeutet.

Selbst ich sagte, richtet gerecht, nicht nach dem äußeren Schein, sondern richtet gerecht, nach dem Gesetz.

Denn die Meinen werden über die Engel, über die Engel, über die Boten werden sie richten.

Wen ihr schon über dies richten werdet, warum nicht auch über die Dinge in eurer Welt?

Es steht geschrieben, wenn du deinen Nächsten siehst beim sündigen, sollst du ihn zurechtweisen, vor allen Augen, damit sich auch die anderen fürchten.

Ihr sagt immer, ihr liebt die Worte Gottes, doch ich sagte, mein Bruder und meine Schwester sind die, die meine Worte hören und sie tun.

Und diejenigen, die sie tun und euch aufzeigen wie sündig ihr seid, denen werft ihr vor, was sie nicht tun.

Und durch euer falsches handeln, durch eure falschen Herzen, offenbart ihr, wem ihr gehört, denn wenn ihr die Meinen wäret, würdet ihr die Worte meines Vaters und die meinen lieben.

Sie würden euch nicht erschlagen, denn wenn ihr sagt, dass man mit den Worten Gottes erschlagen kann, was ist mit den Worten, die euch gefallen, wieso erschlagen euch diese nicht, sondern nur die, die eure Herzen richten?

Ja, sie richten eure Herzen.

Nicht die, die euch die Wahrheit aufzeigen, die euch als Lügner und ohne Wahrheit entlarven, sondern das Wort ist das zweischneidige Schwert, das euer Mark und euer Bein durchschneidet und eure Herzen richtet.

Doch dies könnt ihr nicht erkennen, weil ihr nicht die Meinen seid.

So sage nicht, du liebest mich und meinen Vater, wenn du gleichzeitig sagst, dass die Worte meines Vaters und die meinen dich erschlagen.“


Botschaft an das Volk Gottes

Worte Gottes erschlagen nicht,

sondern richten dein Herz.


1.Johannes 4:6 Wir sind aus Gott. Wer Gott kennt, hört auf uns; wer nicht aus Gott ist, hört nicht auf uns. Daran erkennen wir den Geist der Wahrheit und den Geist des Irrtums.


Kommentare

24.09.2017 18:44

Mir gefällt was hier geschrieben wird.
Vor Allem Botschaften und die Bilder dazu.
DANKE, dass ich reinschauen dürfte.
Ich grüße Euch...Marie Luise von Lühe


Flag Counter