10 Gründe,

warum Kokosöl immer zur Hand sein sollte.


Wir können es nicht nur zum Kochen einsetzen - Kokosöl ist vielseitig verwendbar und hilft uns zum Beispiel, Infektionen zu behandeln.

Auch in der Schönheitspflege kann es zum Einsatz kommen

 10 Gründe, warum Kokosöl immer zur Hand sein sollte

Kokosöl ist eines der Lebensmittel, das sich einen festen Platz sowohl in der Küche als auch in Kosmetik und Schönheitspflege erobert hat.

Lange Zeit hat man geglaubt, dass Kokosöl der Gesundheit schaden könne, weil sein Gehalt an gesättigten Fettsäuren sehr hoch ist. Heute weiß man jedoch, dass es sich hierbei um Fettsäuren mittlerer Kettenlänge handelt, die problemlos verstoffwechselt werden können.

Es wirkt antimikrobiell und tötet zahlreiche krankheitserregende Bakterien und Viren ab, sodass Infektionen behandelt und Erkrankungen vorgebeugt wird.

Daher verdient Kokosöl nicht nur in der Gastronomie die entsprechende Würdigung: Es ist vielseitig einsetzbar, wenn es um ästhetische Belange geht.

Wir wissen, dass viele unserer Leser bereits regelmäßig Kokosöl verwenden, während andere sich noch nicht getraut haben, es auszuprobieren. Wir teilen deshalb heute eine Liste mit euch, in der wir 10 Gründe nennen, warum Kokosöl immer in der Vorratskammer zu finden sein sollte.

 

1. Zum Abschminken

Abschminken mit Kokosöl

Da es sich um ein zu 100% natürliches Öl handelt, kann es statt kommerziell erhältlicher Produkte zum Abschminken verwendet werden.

Seine Inhaltsstoffe versorgen die Haut mit Feuchtigkeit, während Rückstände von Kosmetika restlos entfernt werden.

Wie wird das Öl verwendet?

  • Nimm etwas Kokosöl auf ein Wattepad und reibe es über dein Gesicht, bis kein Make-up mehr auf der Haut zurückbleibt.

 

2. Erkrankungen des Ohres

Weil Kokosöl antiseptisch wirkt und in der Lage ist, Keime abzutöteten, kannst du es zur Behandlung leichter Ohrinfektionen verwenden.

Wie wird das Öl verwendet?

  • Gib ein paar Tropfen des flüssigen Kokosöls in den Gehörgang des betroffenen Ohres und wiederhole diese Behandlung, bis die Infektion abklingt.
  • Bei schwereren Infektionen solltest du einen Arzt aufsuchen.

 

3. Gesichtspeeling

Brauner Zucker und Kokosöl als Peeling

Um Verschmutzungen und abgestorbene Zellen von der Haut zu entfernen, so die Poren zu reinigen und das Hautbild zu verbessern, gibt es nichts Besseres als ein natürliches Peeling.

Zutaten

  • 1 EL Kokosöl (15 g)
  • 1 EL brauner Zucker (10 g)
  • 1 TL Hafermehl (5 g)

Wie wird das Öl verwendet?

  • Bereite aus den genannten Zutaten eine zähe Paste zu und massiere mit dieser Paste sanft dein Gesicht.
  • Lass die Maske fünf Minuten einwirken, bevor du sie abspülst.
  • Wiederhole diese Behandlung zweimal pro Woche.

 

4. Pilzinfektionen

Um Fußpilz oder anderen Pilzinfektionen der Haut vorzubeugen, genügt es, regelmäßig Kokosöl auf die Haut aufzutragen.

Wie wird das Öl verwendet?

  • Massiere die betroffenen Stellen jeden Abend vor dem Zubettgehen mit Kokosöl.
  • Diese Behandlung wirkt prophylaktisch, kann aber auch therapieergänzend eingesetzt werden.

 

5. Feuchtigkeitspflege für Gesicht und Körper

Kokosoel

Kokosöl ist in der Lage, die Haut mit wichtigen Nährstoffen und Feuchtigkeit zu versorgen. Tatsächlich ist dies auch eines der häufigsten Einsatzgebiete des Kokosöls in der Schönheitspflege.

Seine Inhaltsstoffe tragen dazu bei, den Angriffen freier Radikale vorzubeugen und helfen daher, eine frühzeitige Bildung von Falten zu verhindern.

Wie wird das Öl verwendet?

  • Verwende eine kleine Menge Kokosöl, um damit die Hautbereiche zu massieren, die du mit Feuchtigkeit versorgen möchtest.
  • Du kannst mit diesem Öl die Standardprodukte zur Feuchtigkeitspflege ersetzen.

 

6. Lippenherpes

Kokosöl kann direkt auf die Lippen aufgetragen werden und hilft, Herpesinfektionen zu lindern. Auch andere durch Bakterien oder Viren verursachte Erkrankungen können mit diesem Öl behandelt werden.

Zutaten

  • 1 TL Kokosöl (5 g)
  • 1 TL ätherisches Oreganoöl (5 ml)

Wie wird das Öl verwendet?

  • Vermische die beiden Öle und gib diese Mischung auf deine Lippen, sobald du die ersten Herpesanzeichen bemerkst.

 

7. Lippenbalsam

Lippenbalsam mit Kokosöl

Reines Kokosöl eignet sich hervorragend, um die Lippen von abgestorbenen Zellen und Schmutz zu befreien und die empfindliche Schleimhaut gleichzeitig mit Feuchtigkeit zu versorgen. So lassen sich trockene Lippen behandeln.

Wie wird das Öl verwendet?

  • Gib eine kleine Menge Kokosöl auf deine Fingerspitzen und verteile es auf den Lippen.
  • An Tagen, an denen deine Lippen beispielsweise durch starke Sonneneinstrahlung besonders gestresst sind, trägst du diesen Lippenbalsam am besten mehrmals täglich auf.

Wenn du Probleme mit Gesichtshaut und Lippen hast und etwas für deren Gesundheit und Schönheit tun möchtest – Wie du dir ein natürliches Peeling für Gesicht und Lippen zubereiten kannst

 

8. Den Appetit reduzieren

Aufgrund dieser Eigenschaft wird Kokosöl auch als ideale Ergänzung von Diäten zur Gewichtsreduktion betrachtet. Die im Öl enthaltenen Fettsäuren werden problemlos abgebaut und vermitteln ein langanhaltendes Gefühl der Sättigung. So wirst du nicht dazu verleitet, zwischen den Mahlzeiten zusätzliche Kalorien zu dir zu nehmen.

Wie wird das Öl verwendet?

  • Der tägliche Konsum eines Teelöffels Kokosöl genügt, um diesen Effekt zu erreichen.
  • Du kannst das Öl verschiedenen Speisen oder Getränken hinzufügen.

 

9. Nagelcreme

Damit die Nägel lange gesund und schön bleiben, müssen sie ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt werden.

Kokosöl wird von den Nägeln problemlos absorbiert und erreicht genau diese Wirkung. Damit ist es eine echte Alternative zu den im Handel erhältlichen Nagelcremes.

Wie wird das Öl verwendet?

  • Reibe deine Nägel mit einer kleinen Menge Öl ein.

 

10. Haarspülung

Haarspülung mit Kokosöl

Auch das Haar kann von den gesundheitsfördernden Eigenschaften dieses Öls profitieren. Mit seiner Hilfe lassen sich Schuppen, Irritationen der Kopfhaut und Haarausfall vorbeugen.

Das Haar verliert besonders bei starker Sonneneinstrahlung oder sonstiger Wärmeeinwirkung bedeutende Mengen schützender Öle, die durch die Behandlung mit Kokosöl ersetzt werden können.

Damit wird dieses Öl zu einer Art Haarspülung, die dein Haar glättet und es strahlend schön aussehen lässt.

Wie wird das Öl verwendet?

  • Massiere Haar und Kopfhaut mit diesem Öl und lass es eine Stunde einwirken, bevor du dir wie gewohnt die Haare wäscht und es ausspülst.
  • Wiederhole diese Behandlung dreimal pro Woche.

Wie du siehst, kann dir dieses kleine Wundermittel in vielen Alltagssituationen helfen. Es ist in Reformhäusern und Apotheken, inzwischen aber auch schon in einigen Supermärkten erhältlich. Probier es ruhig aus!

Quelle:

http://bessergesundleben.de/10-gruende-warum-kokosoel-immer-zur-hand-sein-sollte/

http://bessergesundleben.de/?s=Kokos%C3%B6l

 


Flag Counter